• Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1238192640000

    Rhodos, Kreta, Korfu, ....und und und

    Das ist Urlaub ohne Grenzen !!!

    Das hat man halt in islamischen Ländern nicht !!! :shock1: :disappointed: :sad:

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • demi
    Dabei seit: 1130889600000
    Beiträge: 1340
    geschrieben 1238195163000

    auch wenn man über Gerd Höhler und seiner Berichterstattung geteilter Meinung sein kann ;) , hier ein Artikel über Griechen und Türken --> <>, sehr interessant auch die Kommentare etlicher Leser dazu

    Grüße

    demi

    Gegenseitiges Schulterklopfen erhöht die Gefahr von bleibenden Haltungsschäden.
  • Eleftheria77
    Dabei seit: 1185753600000
    Beiträge: 778
    geschrieben 1238239589000

    Hallo

    ich kann mich Peter nur anschliessen. Wenn es um die typischen, oberflächlich betrachteten "Urlaubsdinge" geht wie Sonne, Landschaft und Essen, dann ähnelt sich vielleicht einiges.

    Die 400 Jahre anhaltende Türkenherrschaft, hat Spuren hinterlassen und ist immer noch im Alltag gegenwärtig. Wenn man sich z.B. die Zerstörung der Kirchen anschaut, oder weiss, dass aus manchen gr. Kirchen Ziegenställe gemacht wurden.

    Die Islamisierung einiger Teile GR mit harter Hand durchgeführt wurde, dann versteht man vielleicht ein bisschen, warum man nicht zuuuu sehr die beiden Länder vergleichen sollte.

    Kennt ihr vielleicht die Garde die vor dem Athener Parlament "Wache schiebt"? Die tragen weisse Röcke mit 400 Falten- für jedes Jahr Türkenherrschaft eine. Das ist bis heute halt immer noch gegenwärtig.

    Selbst offene, aufgeklärte junge Griechen stehen dem Nachbarstaat etwas kritisch gegenüber. Das ist ein schwieriges Thema und lässt sich nicht schnell beheben.

    Immer wieder auftredende Provokationen führen auch nicht zu einem anderen, besseren Gefühl.

    Soweit ich weiss, beschützen die GR. die Grenzen zur Türkei extrem. Ich persönlich gehe da eigentlich nicht von grosser Gefahr aus ( von türk. Seite). Sie würden sich selbst einen grossen Gefallen tun, wenn sie mal den Norden etwas mehr bewachen würden!

    Also, bitte niemals in einem gr. Cafe einen türkischen Mocca bestellen, oder vom letzten total tollen Türkeiurlaub erzählen- das macht man nicht!!!

    @Demi

    der Artikel ist ganz interessant. Beim lesen der Kommentare verspüre ich aber doch ein intensives Pochen meiner Halsschlagader.

    Ich könnte noch sooo viel zu diesem Thema schreiben, da ich vieles aus "erster Hand" weiss, aber bevor es hier zu politisch wird sage ich Tschüss!

    Ich wünsche trotzdem allen GR. und T.-Urlaubern schöne Ferien :kuesse:

    Ria

  • 0152chris
    Dabei seit: 1210032000000
    Beiträge: 163
    geschrieben 1245354705000

    Auch ich muss sagen, dass meine Vorgänger da vollkommen recht haben. Solches penedrantes Völkchen, was wirklich nur hinter unserem Geld her ist und alles verkaufen wollen was es gibt, finde ich scheuslich. Ich war selbst vor 3 Jahren das erstemal auf Rhodes und muss sagen, dass man gerademal nur etwas mehr um die Mittagszeit bei den Restaurants angesprochen wurde. Aber das war ok. Rhodes ist eine schöne Insel und die Leute sind auch alle sehr lieb und nett. Möchte nicht sagen, dass die Leute in der Türkei nicht nett sind aber bummeln kann man dort nicht gehen. War für eine Woche zu Ostern dieses Jahr in der Türkei und werde dort nicht nochmal so schnell hinfliegen. Wenn du mehr über Rhodes erfahren möchtest hier eine Internetseite: http://www.rhodos-welten.de/

    Viel spass noch.

    Christiane

    Christiane
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7071
    Verwarnt
    geschrieben 1245402907000

    @Pingu22, **Martina*, Eleftheria77

    seit meinem Urlaub auf Rhodos war ich hier nicht mehr lesen, darum vielen Dank für Eure Zustimmung und Euer Lob *rotwerd*

    Liebe Martina,

    nein ich habe nichts gegen AI-Touristen, ich fahre ja selber gelegentlich so in den Urlaub. Wenn mir doch hier und da ein kleiner "Seitenhieb" rausrutscht, dann sind damit nur ganz bestimmte Urlauber gemeint, die Du sicher auch kennst und unmöglich findest. 

    nur zwei, drei Beispiele erlebt vor wenigen Tagen:

    - an der Hotelbar brüllte abends kurz vor 23 Uhr ein sichtlich angesoffener AI-Gast sehr respektlos und unhöflich nach dem Kellner: "Komm schnell und bring noch was, gleich gibt´s ja hier nichts mehr" Was er damit meinte, war für sein AI-Armband, gegen Bezahlung hätte er ja noch weitersaufen können

    - am Hotelpool ein Haufen leere Becher einiger AI-Gäste auf dem Boden, einiges daneben geschüttet und die Kippen in den halbvollen Gläsern reingeschmissen, eklig. Die Kellnerin kommt und möchte ein bisschen diesen Dreck da aufräumen. Großkotzig wurde von den Liegen aus mit den Füßen (!) gezeigt, wo nach was auf dem Boden ist und sich über das Personal lustig gemacht, am liebsten hätte ich diese Leute in den Pool geschmissen

    Es sind immer nur einige wenige, die sich daneben benehmen, aber gerade diese Leute bleiben einem negativ in Erinnerung, die Teller übervoll füllen und stehen lassen, schwankend durch die Anlage und das Hotel wanken, mitten in der Nacht die Türen zuknallen, respektlos und arrogant gegenüber dem Gastland auftreten, usw. usf.

    Liebe Martina, sag jetzt nicht, sowas in dieser Form hast Du noch nicht erlebt. Um solches Klientel im Urlaub nicht zu treffen, bevorzuge ich Hotels mit HP oder Frühstück und ohne AI.

    Und um auf das eigentliche Thema zurück zu kommen, vergleicht man nur die Reisepreise zwischen Griechenland und der Türkei, dann sind sie in etwa gleich, mit dem Unterschied, dass in der Türkei fast alle Hotels das AI im Preis mit dabei haben. Wer nur rechnet und dem alles andere ziemlich egal ist (14 Tage Hotel+Pool und nichts anderes), für den ist die Türkei vielleicht die bessere Wahl, den wie gesagt, das Wetter und die Landschaft sind ähnlich.

    Wie Günter/HC in einem anderen Forum hier schrieb, sind die Hotels in Griechenland durch diese "Billig/will ich-Mentalität" gezwungen nachzuziehen und AI dort anzubieten, wo es vorher nur HP gab. Unter dieser Entwicklung leidet das ganze Land, das ja zum großen Teil vom Tourismus lebt, Tavernen bleiben leer, Einkaufen geht keiner und für die Schönheit und Sehenswürdigkeiten auf z.B. Rhodos interessiert sich niemand mehr, wozu auch, es gibt ja alles im Hotel. Ich persönlich bedaure es sehr, wie ich schon öfter hier schrieb, ich bin gerne unterwegs, auch abseits der Touristenpfade, besuche versteckte Klöster und unberührte Ecken, freue mich über jeden Kontakt zu den freundlichen, ehrlichen und zurückhaltenden Einheimischen auf Rhodos, kaufe z.B. Obst, Öl oder Honig am Wegesrand oder Markt, usw. 

    nur soviel zur Erklärung, Rhodos hat viel mehr zu bieten als nur schöne Hotels, in diesem Sinne allen einen schönen Urlaub dort, egal ob nun mit oder ohne Armband,

    LG Peter  

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • nussy
    Dabei seit: 1157068800000
    Beiträge: 105
    geschrieben 1246910720000

    Ich habe einige male Urlaub auf Rhodos gemacht und war begeistert von der Insel. In dem Hotel, wo wir waren haben wir anfangs HP gehabt, was dann in AI gewechselt hat. Der Unterschied in Qualität war zu merken, aber auch in den Preisen. 

    Inzwischen sind wir übergewechselt in die Türkei, einfach weil dort Preis/Leistung noch stimmt. Wir haben einen inzwischen 14jährigen Sohn und haben vergeblich ein Hotel gesucht auf Rhodos oder Kreta, was eine Ermäßigung für dieses Alter anbietet. Eben dieses Hotel wo wir waren im Vergleich zu dem Hotel in der Türkei, welches wir dieses Jahr buchten sind es über 1000€ Preisunterschied. Wer rechnet heute nicht mehr? Auch in den Medien kam, dass GR sich für dieses Jahr sehr verkalkuliert hat. 

    Nun zu den Unterschieden die hier schon aufgeführt wurden. Z.B. in Antalya ist es streng verboten von den Geschäftsinhabern Touristen anzureden bzw. in die Geschäfte zu ziehen. Es wird mit strengen Strafen geahndet, wie z.b. Schließung während der restlichen Touristenzeit.

    Auf Basaren oder kleineren Märkten, klar da wird man pausenlos angesprochen, aber ich muss sagen nett und es wurde immer ein nein akzeptiert. Auch wurden wir zum Raki oder Apfeltee eingeladen, wenn nichts gekauft wurde. Da würde ich sagen, sind die Unterschiede nicht so gross.

    Im grossen und ganzen, gefällt mir beides, da wir solche typischen Strandurlauber sind. Kleinere Unternehmungen natürlich auch und mind. einen Tagesausflug, ansonsten Strand. Da fällt mir noch ein grosser Unterschied ein, diese krassen Liegen/Schirm Preise in GR am Strand, in der Türkei im AI drin, da hat jedes Hotel seinen eigenen Abschnitt am Strand mit Hotelgaststätte. Da mag vielleicht jetzt der eine oder andere sagen, das ist nicht ausschlaggebend für einen erholsamen Urlaub, aber wer rechnen muss ist es wichtig. Zumal man dann kein Geld am Stand braucht oder die Trinkflaschen mitnehmen muss.

    Das waren meine selbst erkannten Unterschiede, obwohl ich irgendwann wieder gern nach Rhodos möchte....

  • skai
    Dabei seit: 1244592000000
    Beiträge: 164
    geschrieben 1246971325000

    Die Preise kann man natürlich nicht vergleichen zwischen einem EU-Mitglied und der Türkei. Das ist doch ganz klar, dass es in der Türkei günstiger ist. Außerdem werben die Griechen nicht für den All-Inclusive Tourismus. Die anderen Geschäfte wie Tavernen, Bars usw. leben auch vom Tourismus, deshalb haben die lieber weniger Touristen, aber dafür welche die auch mal das Hotel verlassen und Geld lassen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!