• besortgterurlauber
    Dabei seit: 1207699200000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1207745626000

    Hallo liebe Rhodos-Urlaubs-Aspiranten,

    Einmal ein Beitrag, der aus dem Rahmen fällt:

    Ich möchte um ihre Mithilfe bitten, um ein paar Missstände auf der Insel abzustellen.

    Es gibt quasi keine Mülltrennung. Ich weiss von Hotels, die die Touris betrügen, indem sie sie Müll trennen lassen, nur um alles wieder in denselben Müllwagen zu werfen.

    Es gibt sehr viele wilde Müllkippen, da das Umweltbewusstsein der Einheimischen sehr schlecht ist, und die Behörden nix dagegen tun.

    Schlimmer noch am südöstlichen Stadtrand befindet sich eine wilde Müllkippe, direkt am Meer. Ein paar hundert Meter nördlich des LIDL-Markts

    an der Strasse nach Kalithea.

    Dort werden Plastikmüll, Kabel und Altreifen angesammelt, und unkontrolliert unter freiem Himmel in Brand gesteckt, um an Altmetall zu kommen.

    Die Behörden schauen seit Jahren weg. Keiner ist zuständig. Die Poilizei schickt einen zur Feuerwehr, diese fühlt sich nicht zuständig.

    Der Rauch der dort entsteht ist sehr giftig, und bläst je nach Windrichtung auch in Richtung von Hotels und Wohngebieten.

    Der Boden ist nach jahrelanger wilder Plastikverbrennung hochgradig verseucht. Die Giftstoffe landen auch im Meer, das gleich nebenan ist.

    Bitte erheben Sie Ihre Stimme gegen dieses Problem.

    Als Touristen sind Sie sehr wichtig für die örtliche Wirtschaft.

    Bringen Sie ihre Ablehnung gegen diesen Zustand zu Gehör, indem Sie

    eine Beschwerde an die griechische Tourismusbehörde mailen.

    Hier ist der Link:

    http://www.eot.gr/pages.php?pageID=921&langID=5

    Vielen vielen Dank!

    Ich möchte keinem den Urlaub vermiesen, aber ihre Mitwirkung führt vielleicht zu einem gesünderen Aufenthalt dort für alle

  • bph
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 1489
    geschrieben 1207929684000

    Hallo Namenloser,

    bin im Mai/Juni in der Nähe und falls mir was auffält, werde ich deinen Link gerne nutzen. Ob's was bringt ist eine andere Sache. Ich denke aber das Müllproblem ist nicht nur auf Rhodos zu finden, sondern trifft auf ganz Griechenland sowie auch die Türkei, Ägypten (kenne ich) und viele andere "Ärmere" Länder weltweit zu.

    Die diversen farbigen Mülleimer gaukeln dem umweltbewussten Touristen nur vor, was er gerne hätte, wie in seinem Urlaubsland mit dem Abfall verfahren werden soll. Fakt ist, es gibt keine Möglichkeit von Recycling oder sonstiger Mülltrennung, also wird alles wieder zusammen-geschmissen. In Südostasien wäre es garnicht zu bezahlen, besonders in ländlichen Gegenden nicht. Ist halt so.

    Ich finde es auch nicht schön, kann aber in der Ferne damit leben - hier in Berlin ists auch nicht gerade top sauber. :disappointed:

    LG - Candy

    Dezember 2017, Ägypten, Steigenberger Golf Hotel, El Gouna
  • besortgterurlauber
    Dabei seit: 1207699200000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1210597896000

    Hallo,

    Ich wollte nur nochmal einen update schreiben, um euch mitzuteilen, was ich bei meinen Bemühungen so erlebt habe.

    Die Behörden der Stadt haben uns mittlerweile mitgeteilt, dass es kein Gesetz gäbe, welches das Verbrennen von Kabeln verbietet.

    Dies wohlgemerkt in Griechenland, EU-Mitglied seit 1981.

    Ich reise beruflich sehr viel, und unkontrollierte Plastikverbrennung , um Metalle freizulegen, kenne ich sonst eigentlich nur aus der dritten Welt.

    Rhodos wurde von einer Reisewebsite vor ein paar Wochen zur beliebtesten Destination in Europa, bzw. zur 5. beliebtesten Destination weltweit gewählt.

    Da haben die lokalen Grössen gross getönt, und waren ganz stolz.

    Für die eigene Bevölkerung nimmt man aber Vergiftung durch Dioxine in Kauf, und gibt sich ahnungslos, beziehungsweise machtlos das abzustellen.

    Schönen Urlaub allerseits!!

    Hier ein paar bekannte Effekte auf die Gesundheit derer, die den Rauch von dieser illegalen Recyclinganlage einatmen:

    -Angriff auf das Immunsystem

    -Störung des Enzymsystems

    -Störung des Fettstoffwechsels

    -Belastung der Leber

    -Effekte ähnlich der Wirkung weiblicher Hormone

    -Komplikationen bei Schwangerschaften

    -Krebs

    usw.

    Aber man kann ja als Tourist mal kurz die Luft anhalten, wenn man eine Tour in die Stadt macht, und an der Stelle vorbeifährt.

  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1210630513000

    Hallo "besorgter Urlauber"

    Geh halt nach Malle, dort ist bestimmt alles besser !! :frowning: :frowning: :frowning:

    Was glaubst du eigentlich, was mit unseren "Gelben Säcken" geschieht ??

    Wir trennen damit den Müll, und dann wird alles wieder "zusammengemüllt" !!

    Ich war übrigends seit 1977 insgesamt 19mal in Griechenland und ich (und meine Familie) erfreuen uns immer noch bester Gesundheit !! :D :D

    (Übrigends hat jede Zigarette mehr Giftstoffe in sich, als so manche Müllhalde)

    Liebe Grüße

    Bernd

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • besortgterurlauber
    Dabei seit: 1207699200000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1210682687000

    Hallo Bernd,

    ich muss sagen , dass ich wahrscheinlich einen falschen nickname gewählt habe, um in das Forum einzusteigen. Deshalb kann ich deine Reaktion zum Teil verstehen.

    Ich lebe seit 7 Jahren auf der Insel, und ziehe zwei Kinder unter diesen Bedingungen gross.

    Dein Argument mit den Zigaretten, kann ich nicht nachvollziehen, da ich nicht rauche.

    Auch kommt es mir nicht in den Sinn nach Malle zu gehen.

    Es ist toll, dass du und deine Familie keine Gesundheitsschäden davongetragen haben. Hoffentlich bleibt es so. Ich muss leider meine Zeit aufwenden, um unkontrollierte Kabel- und Reifenverbrennung abzustellen, deren Rauch über mein Haus zieht. Wenn das mal aufhört, dann kann vielleicht auch meine Familie auf die Chance hoffen langfristig so gesund zu bleiben wie deine.

    Ich bin beruflich regelmässig in Deutschland. Wo wohnst du denn?

    Wie wäre es mit einem kleinem Solidaritätsfeuer in deiner Nachbarschaft?

    Was glaubst du wie lange es dauert, bis du die Polizei rufst, und wie ich wohl für das Anzünden von Kabeln und Reifen verknackt werde?

    Du weisst gar nicht, wie es ist , wenn Profiteure zu Lasten deiner Gesundheit arbeiten, und die Gesetze nicht angewendet werden.

    Nix für ungut!

    Live your myth in Greece!

    Ihr Touristen, seid eine der Säulen der örtlichen Wirtschaft. Wenn ihr eure

    Meinung sagt, hört man euch noch eher zu, als den Einheimischen.

  • Sagge
    Dabei seit: 1175558400000
    Beiträge: 130
    geschrieben 1210695659000

    Manche Kommentare muß man einfach nicht verstehen.

    Wer nichts dagegen machen will kann es ja bleiben lassen, dies ist ja Jedem selbst überlassen, dann aber bitte auch die Kommentare bleiben lassen.

    Bei jedem noch so kleinen Problemchen einfach wegsehen und nichts tun, damit wird man sicher nichts ändern.

  • besortgterurlauber
    Dabei seit: 1207699200000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1210697481000

    Und noch ein Update,

    es ist nur fair , auch zu berichten, wenn die Behörden versprechen etwas zu tun.

    Am 5.Juni ist Internationaler Tag der Umwelt. Das ist wohl auch von unseren Lokal- und Regionalpolitikern registriert worden.

    Der Präfekt des Dodekanes, hat mit den Bürgermeistern vom Nordteil der Insel in der Lokalpresse angekündigt, gegen illegales Müllabladen vorgehen zu wollen.

    LKW-Unternehmer haben vermehrt Müll am Strassenrand, in Wäldern und an anderen Stellen abgeladen, wo dieser nix verloren hat.

    Wer erwischt wird, soll bestraft werden, bis hin zum Verlust der Transportlizenz.

    Da fast jeder Tourist nach der Ankunft beim Transfer ins Hotel mit dem Anblick dieses Mülls konfrontiert ist, hat man jetzt ein Problem. Es wurde eine Aktion angekündigt, diesen Müll einzusammeln. In erster Linie Sperrmüll.

    Weiterhin ist davon die Rede, dass man sich so die Lebensgrundlage abgräbt,

    da wir in Griechenland ja unter anderem davon leben, dass Touris das schön finden sollen was sie sehen.

    Desweiteren wird erwähnt, dass unsere Besucher (ALSO IHR!) in Umweltfragen sensibilisiert sind, und das ein grosses Thema ist.

    Ich habe ja schon früher gesagt, dass ihr mit eurem Beitrag zur lokalen Wirtschaft, gehört und geachtet werdet.

    In einem Satz wird auch die illegale Plastikverbrennung als Problem genannt.

    Dies ist ein Funken Hoffnung, aber man muss dran bleiben!

    Eure berechtigte Kritik, und das Einfordern eurerseits des obengenannten Versprechens hilft!

    Hoffentlich kann man das auch nach dem Tag der Umwelt noch durchhalten!

    Danke für eure Unterstützung!

  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1211595084000

    [[color=red][size=12]quote=Sagge]Manche Kommentare muß man einfach nicht verstehen.

    [color=red][size=12]

    Wer nichts dagegen machen will kann es ja bleiben lassen, dies ist ja Jedem selbst überlassen, dann aber bitte auch die Kommentare bleiben lassen.

    Bei jedem noch so kleinen Problemchen einfach wegsehen und nichts tun, damit wird man sicher nichts ändern.

    [/quote]

    Hallo Sagge

    Wenn du meinen Kommentar nicht verstehst, ok, das ist dein Problem !!

    Aber nur "reklamieren" wenn man das Problem selbst nicht ändern kann

    (oder will) das ist nicht professionell.

    Ich sehe nicht weg bei Problemen, ganz im Gegenteil, ich bin auch für eine saubere Umwelt !!

    Aber ich kann nicht auf der ganzen Welt alle Probleme lösen, sonst muß

    ich meinen Urlaub einstellen !

    Darf kein Auto mehr fahren, letztendlich darf ich nicht mal mehr ein Steak essen, weil die "Kühe" beim "pupsen" zu viel Methan in die Umwelt

    "blasen" !

    Wo soll das nun endlich eigentlich hinführen ?????????[/size][/color][/size][/color]

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12836
    geschrieben 1211630260000

    Die Behörden der Stadt haben uns mittlerweile mitgeteilt, dass es kein Gesetz gäbe, welches das Verbrennen von Kabeln verbietet.

    Wenn es kein Gesetz gibt, wie wollen die Gerichte die Umweltsünder bestrafen?

    Keine Strafe ohne Gesetz.

    Gilt sicher auch dort wo die Demokratie erfunden wurde.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Sagge
    Dabei seit: 1175558400000
    Beiträge: 130
    geschrieben 1211664877000

    :frowning: :frowning: :frowning: :frowning:

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!