• pilotmike
    Dabei seit: 1264204800000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1273010590000

    Tolle Antwort.....

    Wenn das hier das Niveau ist war mein zweiter Beitrag auch schon der letzte....

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1273013958000

    keine Sorge! Das ist nicht immer so. Die Vertreter der Reisebranche sind im Moment nur etwas dünnhäutig. Aber sie wissen wohl schon selbst, das die eine oder andere Aktion anders hätte laufen müssen.

  • omali
    Dabei seit: 1243814400000
    Beiträge: 1513
    geschrieben 1273047618000

    @gutenmorgen

    Finde, das ist eine ziemlich unangebrachte Antwort.

    Warum fällt mir da das Sprichwort "Getroffene Hunde bellen" ein?

    @pilotmike

    Nein, es ist ganz bestimmt nicht typisch für dieses Forum, so "abgekanzelt"  zu werden.

    Überwiegend erhält man sehr nette und hilfreiche Antworten..

  • gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1273050697000

    ...,  ich bin kein getroffener Hund und auch nicht dünnhäutig. Aber diese ewige Kritik und das angebliche Wissen, wie man es hätte besser machen können, ist nun auch genug. Vielleicht warten wir auf die nächste Wolke?

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1273052677000

    Die Branche hat eine zweite Chance verdient :p :laughing:

  • Ellemusch
    Dabei seit: 1271894400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1277049694000

    @Ellemusch sagte:

    Auch wir waren mit FTI in der Türkei und sollten am 16.4. unsere Rückreise antreten. Es wurden alle Kosten von FTI übernommen. Gestern wurden wir dann nach Basel geflogen. Auch das Bahnticket von Basel nach Hamburg wurde von FTI übernommen.

    FTI = immer wieder!!!!!!

    Das war wohl nichts FTI !!! Jetzt, nach 2 1/2 Monaten flatterte eine Rechnung von FTI ins Haus. Nachzahlung von 292 Euro. Obwohl im Hotel ausdrücklich gesagt wurde, dass FTI alles übernimmt. Jetzt: ca. 150 für die zusätzlichen Übernachtungen, ca. 150 für den Rücktransport. Der Reisevertrag wurde seitens der FTI nicht gekündigt. Hat jeman ähnliche Erfahrungen?

  • karola.deisinger
    Dabei seit: 1273104000000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1277140951000

    Auch wir waren von dem Flugstopp betroffen. Vier Tage länger im Hotel. Dann die gute Nachricht: wir konnten direkt mit dem Flieger zu unserem Heimatflughafen fliegen. Jetzt, 2 1/2 Monate später, flattert uns eine Rechnung ins Haus. Die Hälfte der Kosten soll übernommen werden. Wie kann man sich dagegen wehren?

  • altlöwin63
    Dabei seit: 1227139200000
    Beiträge: 1482
    geschrieben 1277141198000

    Gar nicht, da dies rechtlich in Ordnung geht.

     

     

    gruß

    Waltraud

    "BAYERN ist die Vorstufe zum Paradies" ! (Zitat Horst Seehofer-2015)
  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1277141743000

    Hallo Karola,

    wie Altlöwin schreibt, sind die entstandenen ZUSATZ-Kosten bei einer Pauschalreise

    zu jeweils 50% vom Veranstalter und dem Kunden zu tragen.

    Was aber nicht klar wird: Sind die Kosten im Detail aufgeschlüsselt. Bedeutet, hat der Veranstalter eine nachvollziehbare Mehrkosten-Aufstellung beigefügt ? Sind Belege beigefügt?  Oder handelt es sich nur um einen Betrag X, der gefordert, aber nicht nachvollziehbar ist. Ist der von Euch bereits an den Veranstalter bezahlte Rückflug entsprechend gutgeschrieben worden, soweit Flug-Mehrkosten verlangt werden?

    Die Nachforderung ist auch nur möglich, wenn der Reisevertrag seitens des Veranstalters gekündigt wurde. Darüberhinaus ist die Frage, ob für die Mehrkosten des Hotels ggf. die Fluggesellschaft im Rahmen der EU-Verordnung für annullierte Flüge haftbar ist.  Dieser Punkt ist aber noch nicht endgültig geklärt und bedarf vermutlich erst eines Gerichtsverfahrens im Rahmen dieser Flugasche-Geschichte. 

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • ScorpionKing110
    Dabei seit: 1182038400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1277149004000

    Hallo zusammen,

    wir haben am Samstag auch eine saftige Rechnung erhalten. 310 Euro Nachzahlung.

    Belege waren auf der Kostenaufrechnung keine miteingefügt.. theoretisch kann uns FTI alles Mögliche in Rechnung setzen :(

    Vetrag wurde uns nicht gekündigt.

    Im Internet haben wir einen Bericht gefunden vom Bundesministerium der Justiz.

    http://www.bmj.de/enid/0,0/pressestelle/pressemitteilungen_58.html?druck=1&pmc_id=6793

    einfach mal durchlesen...

    Gruss

    ScoropionKing

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!