• Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1170014018000

    sorry aber über so viel naivität kann ich nur den kopf schütteln. ich wünsch dir trotzdem einen schönen urlaub.

    am besten ist, wenn du dich mit der situation arrangierst, dann kannst du den urlaub wenigstens genießen.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • 001MHC
    Dabei seit: 1168473600000
    Beiträge: 46
    geschrieben 1170014114000

    Naivität worüber??

  • Bulgarienfan
    Dabei seit: 1091923200000
    Beiträge: 2713
    geschrieben 1170017032000

    @Klinikchaot

    1. Du hast die Reise geschenkt bekommen. Deine Mutter war informiert, dass alkoholische Getränke nicht inbegriffen sind. Damit ist die Sache für dich rechtlich erledigt. Du hast keinen Anspruch auf kostenlose alkoholische Getränke. Beschweren kannst du dich höchstens bei deiner Mutter, dass sie dir die Getränke nicht auch noch schenkt. Falls dir das nicht selbst zu peinlich ist.

    2. Für eine Zeit war die Werbung im Internet unzutreffend. Daraus kannst du aber keine Ansprüche ableíten, denn aufgrund dieser Werbung hast du gar nichts gemacht, du hast schließlich überhaupt nicht gebucht. Wer aufgrund dieser unzutreffenden Werbung gebucht hat, kann dann, wenn er davon erfährt (z.B. durch die Reiseunterlagen) kostenlos zurücktreten.

    Gruß

    Manfred

    Einmal Bulgarien - immer Bulgarien! Once in Bulgaria - forever in Bulgaria! Веднъж в България – завинаги в България! Однажды в Болгарии – навсегда в Болгарии!
  • Sina1
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5230
    gesperrt
    geschrieben 1170017304000

    @ klinikchaot: bedank Dich bei Deiner Mutter, daß sie Dir den Hinweis des Reisebüros nicht weitergeleitet hat! Aber erstmal nimmst Du sie hoffentlich in den Arm und bedankst Dich für die geschenkte Reise. Wie sagt man doch so schön? "Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul" ;)

    Rechtlich betrachtet wird Deine Mutter höchstwahrscheinlich den Reisevertrag abgeschlossen und mit ihrer Unterschrift bestätigt haben. Niemand hat hier einen Fehler gemacht - weder der Veranstalter, der alles im Rahmen seiner Möglichkeiten stehende getan hat, um über den Katalogfehler zu informieren, noch das Reisebüro, welches die Information pflichtgemäß an den Vertragspartner (Deine Mutter) weitergegeben hat.

    Für fehlende oder mangelhafte interfamiliäre Kommunikation kann nicht einmal der ach so "böse" Reiseveranstalter verantwortlich gemacht werden. Und ob Du nun Dein Bier/Deinen Wein schon beim Essen oder erst später an der Bar bezahlen musst, ist doch eigentlich "gehupft wie gesprungen", oder?

    In diesem Sinne wünsche ich Dir einen schönen Urlaub :?

    @ Bulgarienfan: Jetzt haben wir zeitgleich fast dasselbe gepostet :D Aber doppelt hält besser ;)

  • Bulgarienfan
    Dabei seit: 1091923200000
    Beiträge: 2713
    geschrieben 1170018702000

    @Sina1

    Mal sehen... ;)

    Einmal Bulgarien - immer Bulgarien! Once in Bulgaria - forever in Bulgaria! Веднъж в България – завинаги в България! Однажды в Болгарии – навсегда в Болгарии!
  • Sina1
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5230
    gesperrt
    geschrieben 1170018883000

    Notfalls packe ich meine Keule aus :D

  • 001MHC
    Dabei seit: 1168473600000
    Beiträge: 46
    geschrieben 1170026148000

    Natürlich bin ich meinen Eltern unheimlich dankbar für diese Reise!!!!!!

    Da sie aber selbst auch mitfahren und hinreichend unzufrieden mit dieser Trickserei sind (empfinden es nicht anders), sie sich aber nicht trauten, sich mit dem Veranstalter anzulegen, weil sie mit der Chefin des Reisebüros bekannt sind, hat meine mutter mich gebeten, beim Veranstalter etwas zu erreichen.

    Sicher, nach 4 Monaten ist es dafür reichlich spät, aber lieber spät, als nie.........

    Und was soll das, mit dem "der Veranstalter hat alles richtig geamcht"???

    Arbeitet ihr alle für ITS oder was??

    Jemand wirbt über Monate mit falschen Angaben und ihr findet das nicht besonders schlimm??????

    Ich schon. Fehler können immer passieren, aber die Tour ist mies....

    Wenn sich keiner mehr aufregen würde, würde man ständig mit falschen Angaben gelockt werden.

    Deshalb ist es doch wohl völlig legitim, Rabatz zu machen!! *meinemeinung*

  • 001MHC
    Dabei seit: 1168473600000
    Beiträge: 46
    geschrieben 1170026483000

    @Bularienfan

    Du hast wahrscheinlich Recht.... *leider*

    Wenigstens habe ich dem veranstalter meinen Groll mitgeteilt!!!

    Und vielleicht war es ja wegen meiner Beschwerde beim Verbraucherschutz, dass ITS-Reisen nun endlich die falschen Angaben aus ihrer Werbung genommen haben... *werweiß*

  • Sina1
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5230
    gesperrt
    geschrieben 1170027347000

    Das ist mal wieder typisch - kaum ist der Reisende mal nicht im Recht, wird man gleich als ITS - Angestellter hingestellt? Weißt Du was? Ich arbeite sogar für die Konkurrenz und müßte, wenn ich mich nicht immer um Objektivität bemühen würde, theoretisch auf ITS schimpfen :D :D :D Da habe ich aber im vorliegenden Fall überhaupt keinen Grund zu! ITS hat bei der Buchung auf einen Katalogfehler hingewiesen, Deine Mutter hat trotzdem gebucht und somit den geringfügig geänderten Reisevertrag akzeptiert und abgesegnet - so what? Wenn Tischwein und -bier soooooo wichtig gewesen wären, dann hätte der Vertrag nicht zustandekommen müssen.

    Nimm es einfach hin, daß Du in Deinem Fall nichts machen kannst, weil die Reise zu den geänderten Konditionen gebucht und akzeptiert wurde :bulb:

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3476
    gesperrt
    geschrieben 1170055438000

    Hi zusammen,

    ich kann wieder mal nur fassungslos den Kopf schütteln über soviel Naivität. Mehr braucht man nicht zu schreiben, denn Bulgarienfan und Sinai1 haben´s ja auf den Punkt gebracht.

    gruss chepri

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!