• dfmartin39
    Dabei seit: 1404604800000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1404639506000

    Veranstalter touropa unerreichbar

    06.07.2014 08:keycap_ten:14

    Hallo, guten Morgen, ich begrüße als Neuer alle Forenteilnehmer.

    Habe im Januar eine Reise (eine Woche Sardinien 5. bis 12.07.2014) über reisen check24 gebucht. Der verantwortliche Veranstalter ist touropa. Abflughafen Erfurt.

    Habe eine behinderte Frau, der Flughafen liegt nur 40 Km von uns entfernt. Buchung lief glatt, geld wurde vom Veranstalter abgebucht.

    Am 04.07. kommt vom Reisebüro reisen check24 die Nachricht, daß die Reise nun vom 06.07. bis 13.07. und ab Nürnber geht. Der Veranstalter regelt den Transfer zum Flughafen. Der Veranstalter selbst hat sich bei uns nicht gemeldet ist von nun an, auch während der regulären Sprechzeiten nicht mehr erreichbar. Nicht für uns als Kunden und nicht für das Reisebüro reisen check24. Da der zugesagte Transfer ungeregelt ist, nicht klar ist ob der veränderte Transfer und die veränderten Hotelübernachtungen auf Sardinien geregelt sind, haben wir gestern, also am 05.07. , auf Anraten von reisen check24, die Reise beim Veranstalter storniert und das Geld zurückverlangt. Das war mir mit meiner behinderten Frau zu heiß. Touropa meldet sich nicht. Sind die insolvent? Habe soetwas noch nicht erlebt. reisen check24 ist auch außer sich.

    grüsse von martin

  • reisemaus0505
    Dabei seit: 1404950400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1405022509000

    Hallo zusammen!

    Ich gebe jetzt auch mal meinen Senf zu diesem Thema dazu.... Aus "Insider Kreisen" weiss ich, dass touropa zahlungsunfähig ist und sämtliche Reisende in den Hotels nicht in ihre gebuchten Zimmer kommen und zur Kasse gebeten werden, da seitens touropa keine Rechnungen gezahlt werden. Das mit den Sicherungsscheinen ist auch so eine Sache...ich bin mir nicht sicher, ob die tatsächlich gültig sind. Die noch verbliebenen Mitarbeiter als auch die Geschäftsführung stellen sich tot und niemand ist erreichbar. Die Homepage ist mittlerweile wegen "Wartungsarbeiten" seit einer Woche nicht mehr erreichbar und die Facebookseite wurde ebenfalls gelöscht. Ich würde allen, die bei touropa gebucht haben, raten einen Anwalt einzuschalten.

    Hier noch ein ganz aktueller Link zu diesem Thema:

    http://www.austrianaviation.net/news-international/news-detail/datum/2014/07/10/touropa-offenbar-in-turbulenzen.html

     

    Viele Grüße und gutes Gelingen euch! :/

  • de la Diva
    Dabei seit: 1395878400000
    Beiträge: 297
    geschrieben 1405027153000

    Wenn man einen Sicherungsschein hat, sollte man sich an das dort aufgeführte Versicherungsunternehemn wenden!

    Sollte sich dabei herausstellen, dass es tatsächlich so ist, wie du hier VERMUTEST, kann man Anzeige erstatten - einen Anwalt, um "schlechtem" Geld noch "gutes" hinterher zu werfen, braucht man erst mal nicht.

    Wenn touropa zahlungsunfähig ist, wer sollte da etwas an die Kunden zurückzahlen und dann auch noch den Anwalt?

    Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem. ' CJS' ;o)
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17944
    geschrieben 1405031119000

    @reisemaus

    @de la Diva schrieb: "Wenn man einen Sicherungsschein hat, sollte man sich an das dort aufgeführte Versicherungsunternehmen wenden!"

     So ist es... wenn es denn so sein sollte.

    Solange aber nichts offiziell ist (und das scheint es ja nicht zu sein), wäre es besser, hier nicht zusätzlich Panik zu verbreiten im Stil von "Das mit den Sicherungsscheinen ist auch so eine Sache... ich bin mir nicht sicher, ob die tatsächlich gültig sind"... :shock1:

    Hast du für diese letztere Vermutung irgendeinen Beweis ?  :?

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Jentho332
    Dabei seit: 1332288000000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1405359266000

    Hallo an alle!Jetzt möchte ich hier mal über unseren aktuellen Fall bezüglich unserer gebuchten Reise bei dem Reiseveranstalter Touropa berichten.

     

     Im März haben wir über die Homepage Ab-in-den-Urlaub eine Reise nach Ägypten gebucht. Haben dann auch prompt die Buchungsbestätigung samt Rechnung per e-Mail erhalten.Wir haben die Zahlungsmethode „Kreditkartenzahlung“ gewählt (leider). Die 20%ige Anzahlung erfolgte dann sofort. Am 11.04.14 erhielt ich dann per Mail 2 Sicherungsscheine. Am 20.05.14 bekamen wir dann eine neue Rechnung, da sich auf Grund der Zeitumstellung in Ägypten die Rückflugzeiten um eine Stunde verschoben haben. Bis dahin waren wir echt guter Dinge und haben uns riesig auf unseren Urlaub gefreut.

     

     Dann kam der 28.06.14. Dank Facebook erfuhren wir von folgendem Vorfall: 2 Freundinnen wollten im Hotel einchecken und es wurde ihnen mitgeteilt, dass Touropa nicht bezahlt hat und sie deswegen auch kein Zimmer bekommen. Es bestehe die Möglichkeit bar zu bezahlen (mehr als bei der Buchung) dann bekämen sie auch ein Zimmer. Sie können dann versuchen das Geld in Deutschland zurückzubekommen. Bei einem Anruf bei der Servicenummer wurde ihnen mitgeteilt, dass Touropa vor 14 Tagen sämtliche Verträge gekündigt hat.Von da an klingelten bei uns die Alarmglocken. Ich habe sofort Kontakt zu unserem Hotel aufgenommen und gefragt, ob sie etwas wüssten. Die Gästebetreuerin hatte nachgeschaut und zu diesem Zeitpunkt standen wir noch ganz regulär in ihrem System. Da waren wir erst mal beruhigt und hatten gehofft, dass es einfach nur ein Einzelfall war. Ich habe dann noch mal gegoogelt, ob evtl. etwas darüber geschrieben wurde, aber da auch dieses nicht der Fall war, hatte ich erst mal einen Haken hinter die ganze Sache gemacht.

     

     Aber am 10.07.14 hörten wir erneut nichts gutes über diesen Reiseveranstalter. Diesmal im Radio in den Nachrichten. Es sind alle von Touropa angebotenen Flüge ab Rostock-Laage über Erfurt nach Olbia gestrichen. Diese Nachricht wurde mir mit einem Artikel im Internet bestätigt. Ebenso habe ich versucht auf die Homepage von Touropa zu gelangen, aber diese ist wegen „Wartungsarbeiten“nicht zu erreichen. Wie sich später heraus stellte, bereits seit einer Woche. Auch die Facebook Seite ist plötzlich verschwunden. Ich rief sofort bei Ab-in-den-Urlaub an, denn diese Nummer stand auf der Rechnung (mit Kopfbogen von Touropa) und schilderte ihr unsere Situation. Die Mitarbeiterin wusste noch von gar nichts, sie fragte auch extra noch mal nach. Sie meinte nur, dass sie sich bei mir meldet, sobald es neue Informationen dazu gibt. Ich habe ihnen im Nachhinein meine Situation nochmals über die Homepage (Kontakt)schriftlich mitgeteilt. (Auf eine Reaktion darauf warte ich noch heute)

     

     Ich habe dann durch Facebook von noch einem Fall erfahren bei dem die Gäste (zu Pfingsten) am vorletzten Tag im Hotel (zufälliger Weise das Nachbarhotel von unserem) einen Zettel im Zimmer vorfanden, dass sie doch bitte 360 € nachzahlen sollten, da es für sie nicht bezahlt wurde. Das ganze ließ sich damals aber zum Glück von Deutschland aus (noch) über Touropa regeln. Ich habe auch gleich noch mal Kontakt zu unserem Hotel aufgenommen und die erneuten Vorkommnisse geschildert und sie gebeten nochmals nachzuschauen, ob wir noch immer im System stehen, andernfalls auch noch mal beim Nachbarhotel nachzufragen. Am nächsten Vormittag hatte ich promt folgende Antwort: Zitat „Guten Morgen! Habe gerade die Info bekommen, dass die alle Reisen jetzt canceln. Sprich wenn ihr ankommt muesst ihr hier nochmal bezahlen. Also am besten du schaust, dass du das alles stornieren kannst und anders buchen!!! lg, schoenes we“

     

     Jetzt ist genau das eingetreten, was wir befürchtet hatten. Unser Urlaub steht in den Sternen. Ich rief dann sofort bei Ab-in-den-Urlaub an. Als ich dann sagte, dass es um Touropa ginge, sagte die Dame gleich zu mir, dass sie die Anweisungen bekommen haben, keine weiteren Reisen über Touropa anzubieten, aber mehr wisse sie leider auch nicht. Dann erzählte ich ihr von der Information von unserem Hotel. Dann musste sie wieder mit jemanden reden und meinte nur, dass sie nichts weiter machen kann, da noch nichts offiziell ist. Ich solle mich doch mal an die Versicherung, die auf den Sicherungsscheinen angegeben ist, wenden. Sie könnte mir aber schon mal eine Reise über einen anderen Veranstalter reservieren. Ich dachte echt, ich höre nicht richtig. Ich lehnte ab und sagte ihr, dass wir uns eine 2. Reise nicht leisten können, wenn uns nicht mal zugesichert werden kann, dass wir das Geld von der 1. gebuchten Reise überhaupt jemals wiedersehen werden. Mehr könnte sie leider nicht für uns tun, meinte sie dann nur.

     

     Ich rief dann bei der Versicherung an. Aber, wie sollte es auch anders sein, auch diesem netten Mann hat das alles nichts gesagt, er wisse noch von nichts und solange Touropa noch keine Insolvenz angemeldet hat, kann die Versicherung, verständlicher Weise, auch nichts machen. Er sagte mir, dass wir rechtlich gesehen, die Reise antreten müssen, im Hotel NOCHMALS bezahlen müssen und dann nach der Rückreise versuchen sollen das Geld zurückzubekommen. Ich erzählte ihm auch, dass ich eigentlich vor hatte, nach Abbuchung der Restzahlung (fällig am 09.08.14) von der Kreditkarte, diese Abbuchung sofort rückgängig zu machen. Er meinte dann nur zu mir,dass das dann ein Storno unsererseits wäre, und wir dann die Stornokosten zu tragen hätten. Der Herr war echt ganz nett und meinte auch, dass er mich verstehen kann, aber die Rechtslage halt so ist. HALLOOOOO... Ich habe schriftlich vom Hotel, dass der Veranstalter seine Leistungen NICHT (!!!!) erbringen wird und ich muss trotzdem zahlen?????? Das kann doch echt nicht sein. Wer versichert mir, dass ich überhaupt noch die Reiseunterlagen erhalte,damit ich diese Reise überhaupt antreten kann???? Touropa ist einfach nicht erreichbar, auch nicht telefonisch. Ruf geht raus und nach einer Weile kommt eine Bandansage, dass „angeblich“ alle Leitungen besetzt wären und ich es zu einem späteren Zeitpunkt noch mal versuchen soll, und das den ganzen Tag.

     

     Ich finde es eine bodenlose Frechheit, dass man in den Medien nicht von dem „Verschwinden“ dieses Veranstalters berichtet. Lediglich 3 aktuelle Artikel sind über google zu finden, und dass obwohl sicherlich tausende Urlauber davon betroffen sind. Nur diese werden leider wohl erst bei Ankunft im Hotel davon erfahren, indem sie zur Kasse gebeten werden.

     

     Da wir leider keine Rechtsschutzversicherung haben, können wir uns auch keinen Anwalt leisten, aber es gibt da ja noch den Urlaubsretter von RTL Ralf Bönke. An diesen werden wir uns auch wenden müssen, wenn es hart auf hart kommt. Das kann doch nicht sein, dass wir jetzt auch noch von Ab-in-den-Urlaub im Stich gelassen werden. Die sind schließlich die Vermittler, sie haben diese Reise mit diesem Veranstalter auf ihrer Homepage angeboten. Auch wenn sie es jetz tnicht mehr tun. Und wie ich auch gerade gesehen habe, werden auch hier bei Holidaycheck keine Reisen mehr über Touropa angeboten. Also irgendwer muss doch irgendwas wissen.

     

     Hiernoch zwei weitere ganz aktuelle Links:

     

     http://www.travelink.de/europa/mitteleuropa/deutschland/reiseveranstalter-touropa-wohl-turbulenzen

     

     

    http://www.touristik-aktuell.de/nachrichten/veranstalter/news/datum/2014/07/14/touropa-wohl-in-turbulenzen/

     

     Soviel zur „zusätzlichen Panikmache“... So etwas kann ja auch nur von jemandem kommen, der nicht betroffen ist!

     

     

     

    Viele GrüßeJenny

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17944
    geschrieben 1405361843000

    @Jentho

    Du hast mich missverstanden, was das "keine Panik machen" betrifft.

    Hierbei ging es einzig um die Aussage deines Vorschreibers im Hinblick auf den Sicherungsschein, "der vllt. nicht gültig ist".

    Was dir von der Versicherung mitgeteilt wurde (sie können nichts machen, solange der RV nicht Insolvenz angemeldet hat), ist richtig. Und selbst wenn eine Insolvenz dann offiziell ist, dauert es, bis die Rückzahlungen kommen.

    Es gibt einen noch gar nicht so alten Thread zu diesem Thema. Lies ihn dir doch mal durch. Dort erfährst du viel darüber, wie's abläuft, über die Vorgehensweise. Hier geht's zu diesem Thread.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Armin
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 1550
    geschrieben 1405366532000

    ..bei einer Pauschalreise greift auf jeden Fall die Insolvenzversicherung, wichtig ist das der Sicherungsschein für den Zeitraum der gebuchten Reise gültig ist. (ist auf diesem vermerkt) Auf keinen Fall darf man den Reisevertrag eigenmächtig stornieren da dann die AGB des RV mit den Stornobedingungen gelten! Ich gehe davon aus daß in den nächsten Tagen ein Insolvenzverwalter eingesetzt wird, dann gibt es Anweisungen wie bei gebuchten Reisen zu verfahren ist. Bis dahin bleibt zur Vermeidung von Verlusten nur die Möglichkeit die Reise anzutreten und evtl. nochmals in Vorleistung zu gehen.

    Ich selbst war damals bei der GTI-Pleite in gleicher Situation, die Abwicklung seitens der Insolvenzversicherung hat sehr gut geklappt (war in dem Fall die Hanse Merkur).

  • Breitbach
    Dabei seit: 1113868800000
    Beiträge: 83
    geschrieben 1405368694000

    in einer derart unklaren Situation heißt es Ruhe bewahren. Ich würde die Reise wie geplant antreten und sofort nach Rückkehr alle noch rückbuchbaren Zahlungen mit Belegen und Aufstellung aller nochmals gezahlten Leistungsanteile bis zur Klärung der Angelegenheit und der Höhe der tatsächlich zu zahlenden Leistung (je nach Unternehmen 6 - 8 Wochen ab Zahlung) durch das KK-Unternehmen zurückbuchen lassen.

    Das minimiert den Zeitraum der Doppelbelastung, die durch wahrscheinlich höhere Preise für die selbst gezahlten Leistungsanteile ohnehin ausgereizt sein dürfte.

  • Jentho332
    Dabei seit: 1332288000000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1405368893000

    Aber wer bitte schön versichert mir, dass ich die Reiseunterlagen überhaupt noch erhalten werde? Bekomme ich die von Ab-in-den-Urlaub oder von Touropa? Sollte letzteres zutreffen, glaube ich kaum, dass ich sie noch erhalten werde. Dann ist das Geld weg und ich konnte nicht mal den Urlaub antreten. Bei Ab-in-den-Urlaub bekomme ich aktuell leider auch keinen ans Telefon.  :(

  • Armin
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 1550
    geschrieben 1405370713000

    @jentho

    wann ist denn der Reisetermin? Solange wie noch kein Insolvenzverwalter bestellt ist hängst Du quasi in der Luft. Sobald dieser eingesetzt ist wird er vorraussichtlich alle Reisen kündigen und die Vorgehensweise bezüglich Versicherung festlegen. Von AIDU wirst Du vorraussichtlich keine Hilfe erwarten können, dies ist nur der Vermittler. Ich gehe davon aus daß auch die Unterlagen direkt von Touropa kommen würden, so war es bei mir jedenfalls bei einer Hotelbuchung vor ca. 2 Jahren. Wie gesagt, auf keinen Fall irgendwelche Kurzschlußhandlungen vornehmen! Bei GTI wurde damals der Insolvenzverwalter recht zügig eingesetzt. Wichtig zu wissen ist aber auch daß die Erstattung der Insolvenzversicherung erst im Folgejahr erfolgen kann da erst die Höhe des Gesamtschadens festgestellt werden muß, ist dieser höher als die Deckungssumme dann erfolgt die Erstattung auch nur anteilig. Es kann also durchaus sein daß, falls dir die Mittel zur weiteren Vorleistung fehlen, der Urlaub ohne Reise stattfindet...bei mir alleredings erfolgte die Zahlung der Hanse Merkur schon nach 4 Wochen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!