• sixx72
    Dabei seit: 1399420800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1474908623000

    Hallo zusammen! Auch wir haben es getan! Unfassbar, man hat die halbe Welt bereist, immer ist alles zu unserer vollsten Zufriedenheit gelaufen und dann gerät man an einen solchen Veranstalter. Da mehrere Freunde von uns bereits bei SE gebucht haben und wir nur positives berichtet bekommen haben, sind wir im Juli 2016 das Abenteuer Dreamin California eingegangen, auch wenn ich vorher schon wusste, irgendwas kann daran nicht passen.

    Aber nun zum Stand der Dinge: Unsere Reise soll am 08.10. stattfinden!

    Wie alle anderen auch, keine Flugdaten und einen Hotel Voucher, der unter der Rubrik – wertloses Stück Papier – fällt.

    Als wir die Restzahlung getätigt haben, - nein, wir haben uns vorher nicht im Internet über den Veranstalter belesen – bekamen wir eine Dankes E-Mail mit einem sogenannten Hotel Voucher. Ich habe sowas noch nie gesehen und wurde stutzig. Als erstes habe ich das Park Central Hotel in SF angeschrieben, und die meldeten sich innerhalb von 3 Stunden bei mir. Die General Managerin ist dein Deutsche und sehr hilfsbereit. Ich habe Ihr unsere Unterlagen gesendet und bekam 20 Minuten später eine weitere E-Mail von Ihr, in der sie uns bestätigte, dass es weder Kontingente von Visavis - Holidays gibt, noch ein Zimmer auf unseren Namen gebucht ist. Wie ihr euch denken könnt, dass gleiche Spiel in Los Angeles! Daraufhin, habe ich meinen Rechtsanwalt eingeschaltet, der den Damen und Herren von Visavis Holidays ordentlich Zunder gemacht hat. Da es momentan ein aktives Verfahren ist, möchte ich hier öffentlich nichts dazusagen. Ich kann Euch nur einen guten Rat geben, schaltet einen Anwalt hinzu, ansonsten wird es schwierig.

     

    Zu SE möchte ich auch etwas sagen: Wir haben die Reise über dieses Portal gebucht. Allerdings ziehen diese sich aus jeglicher Verantwortung. Nach mehrfachem Druck, hat man mich zwar zurückgerufen, allerdings ohne aussagekräftigen Informationen. Es tut Ihnen leid und sie wüssten seit geraumer Zeit um die Problematik des Reiseveranstalters, man hätte sich bereits von Ihnen getrennt und würde über Rechtsbeistand kommunizieren. Hier sehe ich die ganze Sache etwas anders. Bereits im April wurden haufenweise Reisen Storniert und das zum Teil nicht mal 24 Stunden vor Reiseantritt. Im Mai und Juni das gleiche Spiel und trotzdem bietet SE diese Reise im Juli an, trotz, dass sie Kenntnis über die vorhergehens Weise von dem Reiseveranstalter hatten. Wie nennt man das, Artlistige Täuschung? Wir haben zwar noch 10 Tage Zeit, aber wir gehen davon aus, dass wir diese Reise nicht antreten werden. Man darf gespannt bleiben.

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16134
    geschrieben 1474979123000

    Das ist nicht zwangsläufig "arglistige Täuschung", sondern oftmals die Problematik die sich ergibt, wenn ein Partner ggfs. aus einem Vertrag aussteigen möchte. "Notbremse" geht nicht so einfach und v.a. so schnell, wie sich einige das wünschen und es manchmal auch "Sinn" machen würde. Aber so einfach ist das leider nicht!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Reisesparfuchs567
    Dabei seit: 1440288000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1474980127000

    Auch wir haben wundersame Erfahrungen mit der Firma Visavis Holidays machen dürfen,. die vermuten lassen, dass es sich bei diesem "Veranstalter" nur um Betrüger handeln kann.

    Wir buchten eine Reise nach Lissabon via Groupon, die Bezahlung erfolgte (zum Glück, wie sich später herausstellte!) über Paypal, die Bestätigung über die Reise wurde prompt versendet. Die Reiseunterlagen sollten bis ca. 14 Tage vor Abflug eintreffen.

    Das war allerdings nicht der Fall. Ich rief etwa 10 Tage vor Abflug bei der Firma Visavis an - und dann begann der Spaß.

    Zunächst hieß es, die Unterlagen werden sofort versendet. Sie kamen nicht. Zweiter Anruf. Hier gab sich der Visavis-Mitarbeiter höchst erstaunt und wollte sich sofort kümmern. Erfolglos. Beim dritten Anruf wurde es kreativ: Angeblich hätte man die Reise versehentlich storniert, als man im Eifer des Gefechts die Reise eines anderen Kunden mit angeblicher Namensähnlichkeit stornieren wollte.  Man wolle sich aber sofort kümmern und die Unterlagen sollten binnen Kürze eintreffen.

    Das war - wie sich unschwer vermuten lässt - erneut nicht der Fall. Zwei Tage vergingen. Langsam wurde es hahnebüchen: Die Reiseunterlagen seien in Arbeit! Es müsse sich nur noch die "Reservierungsabteilung" mit der "Flugabteilung" absprechen. Dabei handelte es sich, wie sich auf Nachfragen herausstellte, um jeweils einen Mitarbeiter.

    Erneut trafen keine Unterlagen ein, dafür belegte man bei Visavis offenbar einen Kurs in kreativer Märchenstunde:

    Die Unterlagen seien fertig, jedoch habe ein Mitarbeiter, Hr. H..fer, diese nun mitgenommen. Wohin er damit gegangen ist, wusste man nicht. Ob er damit nach Lissabon reiste oder sie als fahrender Bote persönlich übergeben wollte, blieb unklar. Auch weshalb die Unterlagen nicht digital vorlagen, konnte man bei Visavis nicht beantworten.

    Einen Tag vor der geplanten Abreise trafen schließlich Unterlagen ein. Diese waren auf falsche Namen ausgestellt und für eine Reise nach Rom. Eine Stunde später trafen Unterlagen für eine Reise nach Lissabon eine Woche nach dem gebuchten Datum ein.  Ich trat daraufhin von der Reise zurück, Groupon informierte ich bereits einige Tage vorher.

    Visavis schrieb mir am selben Abend, dass sie den Rücktritt annehmen und baten um meine Kontoverbindung. Da ich via Paypal an Groupon gezahlt habe und einem solchen "Unternehmen" bestimmt keine Daten mitteile, begann das nächste Abenteuer - denn auch Groupon zeigt sich sehr kreativ, wenn es darum geht, kein Geld zurück zu erstatten.

    Ich erhielt das gezahlte Geld schließlich über den Paypal-Käuferschutz zurück.

    Vor Visavis Holidays kann ich nur eindringlich warnen. Lieber zahlt man etwas mehr für eine Reise als sich auf dieses Unternehmen einzulassen. Ich gehe davon aus, dass für uns nie eine Reise gebucht wurde und man uns um unser Geld bringen wollte. Das lassen ja auch die anderen Berichte vermuten.

    Noch ein Hinweis: Für die angebliche Servicerufnummer fallen hohe Gebühren an, auch wenn diese wie eine Festnetznummer aussieht. Auf meiner O2-Rechnung sind für die Telefonate insgesamt 15 Euro angefallen, trotz Flatrate.

  • Anonym
    Dabei seit: 1481202102386
    Beiträge: 1182
    geschrieben 1474989937000

    Da hast du ja "Glück" gehabt, dass du das Geld so schnell via paypal zurück bekommen hast. :) 

    Ich habe Freitag nun Widerspruch eingelegt und warte auf eine Antwort (anscheinend scheinen die Damen und Herren bei Buchungsbestätigungen schneller zu agieren ^^) Groupon hat immer noch nichts verlauten lassen.... ich bin gespannt....

  • DaniElla201088
    Dabei seit: 1406592000000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1475009593000

    Ich habe nochmal mit SE gemailt und bzgl. einer vorzeitigen Stornierung auf Kulanz oder ähnlichem folgende Antwort erhalten:

    "... Der von Ihnen erwähnte Link ist uns bekannt und wir bedauern sehr, dass es in der Vergangenheit zu Unstimmigkeiten gekommen ist. Aktuell haben wir keine Angebot des Reiseveranstalters in unserem Angebot. Auch unterstützen wir unsere Mitglieder welche betroffen waren.

     In Ihrem Fall ist es jedoch so, dass eine Stornierung nur zwischen beiden Vertragsparteien, sprich Ihnen und VISAVIS Holiday möglich ist. Sollten Sie eine Stornierung in Betracht ziehen, greifen die AGB's des Reiseveranstalters und auch eventuell anfallende Stornierungsgebühren.

     Wir standen mit der Geschäftsführung schriftlich, telefonisch als auch persönlich in Kontakt, man hat uns versichert, dass Reisen zum Jahreswechsel ohne weitere Probleme durchgeführt werden können.

     Ich hoffe, ich konnte Ihnen behilflich sein und stehe für weitere Fragen selbstverständlich gerne zur Verfügung..."

    schade, hatte gehofft ich könnte etwas erreichen.

    Auf das Versprechen, dass alle Reisen um den Jahreswechsel planmäßoh ablaufen, Zähl ich aktuell noch nicht!

  • sixx72
    Dabei seit: 1399420800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1475059982000

    Überflüssiges Zitat entfernt! 

    @Holginho

    Mitarbeiter von SE ?

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16134
    geschrieben 1475066391000

    Irgendwie habe ich auf eine dermaßen cerebral vollentkernte Aussage/Frage "gewartet...

    Aber da einem Fragenden ja grundsätzlich gerne geholfen wird, die Antwort lautet "nein"!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Gullewupp
    Dabei seit: 1277683200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1475090877000

    @sixx72

    Ich sehe das ähnlich wie Du. Auch als Vermittler einer Leistung hat man (in diesem Falle SE) eine Sorgfaltspflicht. Und dieser ist SE definitiv nicht nachgekommen! Zumal es nicht offentsichtlich ist, das sie eine Fremdleistung vermitteln und massiv mit ihrem guten Namen werben. Da kann man schon mal über Vorsätzlichkeit nachdenken...

    Ich bin übrigens auch ein "Califonia Dream" Opfer und habe nachdem von SE nur unverbindliches "Tut uns total leid, auch was sind wir überrascht, das ist uns total neu..." Blabla kam, einen Fachanwalt für Reiserecht eingeschaltet. Leider ignoriert Visavis auch dessen Korresponzenz und Fristen. SE hat sich heute, nachdem ich sehr deutlich gemacht habe, das ich auch SE in der Pflich sehen, mir gegenüber schriftlich von Visavis distanziert.

    Reaktionen bekam ich von SE übrigens erst, als ich auf Facebook Lärm geschlagen habe.

    Die anwaltlich gesetzte Frist für die Rückzahlung läuft am Freitag aus. Ich melde mich wie es weitergeht und würde mich sehr freuen, wenn Du mich auch auf dem Laufenden halten könntest!

  • sixx72
    Dabei seit: 1399420800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1475143665000

    Gullewupp:

    Werde ich definitv tun.

    Du mich bitte auch, wenn die Reise schon nicht zustande kommt, so möchten wir ja schließlich unser Geld zurück haben.

    Ich habe einen guten bekannten bei RTL, mal sehen was sich da machen lässt ;-)

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16134
    geschrieben 1475146102000

    Wenig bis nichts...es sei denn Du erachtest einen erneuten Comedy-Auftritt (und den dann vermutlich auch erst in "2 Jahren" ) von Retter-Ralle als zielführend!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!