• MaritaM
    Dabei seit: 1189036800000
    Beiträge: 38
    geschrieben 1272308826000

    Oh, wenn ich diese Antworten lese dann schwellen meine

    Halsschlagadern an!

    Wir saßen auch 7 Tage fest und ich behaupte mal daß wir mitten

    im Leben stehen und wissen was in einem solchen Fall zu tun ist.

    Uns hat aber all unser Wissen auch nichts genützt. Wir hatten

    allerdings das große Glück gesund zu sein.

    Uns hat dieser Vulkanausbruch nur " Urlaubstage, zusätzliches Geld

    und Nerven" gekostet.

    Wir haben mitbekommen wie groß die Not mancher Urlauber war

    weil sie nicht an Ihre Medikamente kamen!

    Es gibt nicht überall auf der Welt das passende Medikament!

    Ich finde den Hilferuf ganz ok, denn er hat schließlich etwas bewirkt.

    Für Günter war es eine "Kleinigkeit" und für den Hilferufenden war es

    unbezahlbar.

    Es ist schon beruhigend zu wissen daß es noch Menschen gibt

    die völlig uneigennützig bereit sind Anderen zu helfen!

    L. G.

    Marita

  • anjuana
    Dabei seit: 1244332800000
    Beiträge: 660
    geschrieben 1272309975000

    @MaritaM

    Ich stimme dir voll und ganz zu. Solange man die genauen Hintergründe nicht kennt, sollte man sich mit einem harten Urteil zurückhalten.

    LG Angelika

  • omali
    Dabei seit: 1243814400000
    Beiträge: 1513
    geschrieben 1272311018000

    Finde es gut, daß mit MaritaM  eine selbst von der ganzen Situation Betroffene  Verständnis für den Hilferuf von woerz25  zeigt! 

    Auch wenn sich viele selbst zu helfen wußten, kann ich durchaus nachvollziehen, daß einige in diesem Moment einfach überfordert  waren. Wenn diese dann schnelle Hilfe bekommen, das finde ich prima!

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1272311849000

    @MaritaM sagte:

    Oh, wenn ich diese Antworten lese dann schwellen meine

    Halsschlagadern an!

    Wir saßen auch 7 Tage fest und ich behaupte mal daß wir mitten

    im Leben stehen und wissen was in einem solchen Fall zu tun ist.

    Uns hat aber all unser Wissen auch nichts genützt. Wir hatten

    allerdings das große Glück gesund zu sein.

    Uns hat dieser Vulkanausbruch nur " Urlaubstage, zusätzliches Geld

    und Nerven" gekostet.

    Wir haben mitbekommen wie groß die Not mancher Urlauber war

    weil sie nicht an Ihre Medikamente kamen!

    Es gibt nicht überall auf der Welt das passende Medikament!

    Ich finde den Hilferuf ganz ok, denn er hat schließlich etwas bewirkt.

    Für Günter war es eine "Kleinigkeit" und für den Hilferufenden war es

    unbezahlbar.

    Es ist schon beruhigend zu wissen daß es noch Menschen gibt

    die völlig uneigennützig bereit sind Anderen zu helfen!

    L. G.

    Marita

     

    @marita

    warum schwillt dir denn die ader?

    es gibt doch wirklich immer zwei sichtweisen für alles.

    du schreibst ja selber, dass ihr 7 tage fest saßt.

    so ging es ja jedem. man kann diese zeit mit einem lächeln überbrücken, oder sich aufregen.

    geändert hätte es doch nichts. es ging ja nirgendwo was.

     

    ich verstehe eines nicht. wenn ich in den urlaub fahre, dann "bewaffne" ich mich mit allen möglichen notfallrufnummern.

    (für die sperrung der ec karten, die hotline nummer des va, bank, arzt, etc.)

    hätte der to einfach die richtige nummer gewählt, dann wäre ihm auch geholfen worden

    (nichts anderes hat g. scheinbar gemacht).

     

    zudem bevorrate ich micht vor der reise mit ausreichend notwendigen utensilien.

    so zum beispiel nehme ich für 14 tage nicht 14 abgezählte unterhosen mit, sondern immer ein paar mehr. auch medikamente. da packe ich doch nicht nur 14 stück ein. es kann ja mal eine abhanden kommen oder naß werden.

    warum man dann nach einem tag wartezeit ins trudeln gerät , ist mir unverständlich.

     

    eine kanarische insel ist ja nicht am ende der welt. spanien gehört zu europa. die meisten medikamente, die ich in der deutschen apotheke kaufen kann, werden mir kostengünstiger als spanisches re-import angeboten.

    man muß nur seinen beipackzettel dabei haben. vielleicht findet man nicht die original medis, aber zumindest welche, mit demselben wirkstoff.

     

    wenn man sich aber nur hängen lässt und jammert und wartet, bis mal jemand vorbei kommt, kann es natürlich dauern. dafür kann ich aber nicht die anderen verantwortlich machen.

     

    ich könnte es noch nachvollziehen, wenn ein user, der hier "ein und aus" geht auf die idee kommt, hier um hilfe zu bitten.

    aber ich finde es komisch, dass man dann erst aufs forum aufmerksam wird und am allerkomischsten finde ich, dass man dann, wenn man wieder zu hause ist, das forum nicht wieder findet, um sich zu bedanken.

    das gehört sich meiner meinung nach.

     

     

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1272312396000

     ...., Günther, dass nun SLR es schaffte,   am 23. bzw. 24.4. seine Kunden in Richtung -nur in Richtung!- Heimathafen zu bringen ist für mich nicht so großartig, wie es scheinen mag.  In diesen Tagen war es für jeden RV ja fast schon normal.

     Dass du es aber geschafft hast, eine telefonische Verbindung zu erreichen, halte ich für meine gefühlten 989 Versuche für deine Glanzleistung: aber auch wieder mit Vorbehalt. Ab den 23. war vieles wieder normal und es wurden wieder Anrufe entgegen genommen

  • anjuana
    Dabei seit: 1244332800000
    Beiträge: 660
    geschrieben 1272313037000

    @lexilexi

    Ein DANKESCHÖN an Günter halte ich auch für angebracht. Vielleicht hat der User es ja schon gesagt, muß ja nicht zwangsläufig im Forum sein.

    LG Angelika

  • worz25
    Dabei seit: 1160179200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1272313039000

    Also hier spricht nun der Initiator des Hilferufs (worz25):

    Erst einmal vielen Dank, Günther, ich glaube, dass Du uns 30 festsitzenden Personen (und vielleicht noch vielen wieteren) sehr geholfen hast und dein Eingreifen unsere Rückkehr sehr beschleunigt hat. Das war SUPERKLASSE VON DIR!

    Was ich bemängele, sind die unglaublich schlechten Informationen ("Fehlinformationen") und das "Hin- und Hergeschiebe" von SCHAUINSLAND bzw. VIAJES CANARIAS EUROPA (dem durchführenden Unternehemen vor Ort) und das absolut arrogante Verhalten von AIR BERLIN, die uns nach Ankunft am Schalter richtig aggressiv "abfertigten", in dem sie uns an die Reisegesellschaft zurückverwiesen, die uns aber vorher gesagt hatte, dass am Flughafen Air Berlin zuständig sei und "sich um uns kümmern würde".

    Nach vier Tagen ohne jeglichen Fortschritt oder brauchbare Information wurde nicht nur ich nervös und deshalb sah ich mich genötigt, diesen Hilferuf abzusetzen. Dass er hier vielleicht nicht am richtigen Platz sein könnte, war mir schon klar, er wurde zudem unter Zeitdruck (Internetcafe, Kleingeld war gerade knapp) geschrieben.

     

    An alle, die uns geraten hatten, SCHAUINSLAND direkt anzurufen: Mit sechs Personen haben wir in 3 Tagen ca. 150 Telefonate (verschiedene Nummern) mit SCHAUINSLAND bzw. VIAJES CANARIAS EUROPA geführt, von denen der größte Teil nach einem Durchstellvorgang in der Ansage der Büroöffnungszeiten endeten. Sinnigerweise hatte SCHAUINSLAND DÜSSELDORF als Wartesong "Ab in den Süden" aufgelegt, der dann auch irgendwann in einem "Abbruch" endete.

    An Zusatzkosten hatten wir mit zwei Personen eben nur mal so schlappe 700 Euro, denn neben der Hotelunterkunft  "durften" wir uns den Rückflug kaufen, zum "halben" Preis, wie uns gesagt wurde und wenn wir jetzt nicht gezahlt hätten, dann würden wir nur noch auf eigene Initiative und Kosten zurückkommen (wer hat eigentlich das schon für den regulären Rückflug bezahlte Geld behalten?). Das haben andere Reisegesellschaften anders gemacht, wie wir durch die ganzseitige Anzeige der TUI in der Bild und Welt am Sonntag erfahren mussten.

    Vielleicht habt ihr ja auch noch Lust meinen Beitrag bei Spiegel Online zu lesen, damit ihr euch ein noch besseres Bild vonnicht nur meiner Frustration machen könnt (  http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=14878&page=2  /  Beitrag #15 ).

    Wir (etwa 30 Personen) versuchen natürlich, das Geld für die ZUSÄTZLICHEN FLUG- UND FAHRKOSTEN (172 Euro pro Person) zurückzubekommen. Verbraucherschutzzentrale und Rechtsanwalt können da evtll. behilflich sein.

    Wolfgang

    worz25

  • omali
    Dabei seit: 1243814400000
    Beiträge: 1513
    geschrieben 1272313246000

    @Lexilexi

    Einige Beiträge weiter vorn (Seite 1) wendest du dich ziemlich klar mit folgendem Wortlaut an siegi :

    man kann unterschiedlicher meinung sein.

    akzeptiere das doch bitte.

    Und warum kannst du nicht die Meinung anderer akzeptieren?

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14481
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1272313515000

    @ gutenmorgen

    Eigentlich, gutenmorgen ist es mir auch egal ob Du das nun großartig findest oder nicht...

    Darum gehts auch gar nicht!

    Ich hab versucht zu helfen, weil mich dieser Beitrag besonders angesprochen hatte ---und "da" wohl nichts "normal" lief!.

    Das wurde das nicht auch "telefonisch" gemacht--- wir führen das drittgrösste Reisebüro in Deutschland( in dem ich übrigens nicht arbeite) und zwangsläufig gibt es da auch gute Kontakte zu allen Veranstaltern. Und auch dort arbeitet nicht jeder an der Hotline ;) - das ist aber für diese KollegenInnen nicht abwertend gemeint, die waren wie bei jedem Veranstalter einfach völlig überlastet....!

    Egal, schön dass es rasch geklappt hatte!

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1272313639000

    @omali

    ich habe mir jetzt meinen beitrag noch einmal durch gelesen.

    ich kann ich keiner zeile fest stellen, dass ich die von mir geschilderte sichtweise als die ultimativ richtige darstelle.

    ich habe lediglich die situation von meiner seite aus beleuchtet.

    zudem habe ich in vielen meiner sätze geschrieben:

    "ich verstehe nicht, dass man es so macht...."

    also: eine aufforderung dazu, mir die sichtweise der "anderen" seite darzulegen.

    vielleicht hast du ja lust dazu?

    Das "F" in Montag steht für Freude.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!