Während einer Inselhopping-Reise (Kykladen), die wir über Secret Escapes gebucht hatten und dort als 4-Sterne-Reise ausgeschrieben war (es gab auch eine 3-Sterne-Variante), wurden wir auf dem 3. Stopp auf Paros ohne jede Vorankündigung in ein anderes Hotel gebracht, also anstatt ins "Zefi-Hotel" ins "Arkoulis Hotel". Dieses hatte meiner Ansicht nach nicht einmal eine 3-Sterne-Kategorie.

Noch während unseres Aufenthalts auf Paros haben wir - erfolglos - versucht, NEON-Reisen telefonisch zu erreichen, nachdem die Partneragentur vor Ort schon keine Abhilfe schaffen wollte. Wir haben dann sogleich eine E-Mail mit der Beschwerde übersandt, darauf einige Tage später die Bitte um ausführliche Schilderung des Sachverhalts erhalten. Seitdem seit über 2 Monaten Stillstand.

Ich habe noch eine Erinnerung per Mail geschickt und war sogar im Büro von NEON-Reisen. Man ignoriert die Kunden und hat auch den Eindruck, dass sie auf keinen Fall persönlich aufgesucht werden wollen. Es war nicht einfach, die Geschäftsräume zu finden. Diese lagen in einem Gebäude, das mehrere Firmen beherbergt. Lediglich ein unscheinbares Klingelschild weist darauf hin, dass die Firma dort überhaupt ansässig ist. Auch im verschachtelten Gebäude selbst muss man sich erst noch auf die Suche begeben. Dann weist ein selbst erstellter Zettel darauf hin, dass "persönliche Kundenkontakte aufgrund der Coronasituation derzeit nicht möglich seien" (Ende Mai 2022!). Auf mein Klingeln wurde nicht reagiert. Ein Mitarbeiter einer anderen Firma öffnete mir die Tür, so dass ich in die Geschäftsräume von NEON-Reisen gelangte. Auf meine Beschwerde ging man gar nicht ein, sondern fragte nur, wie ich überhaupt in die Geschäftsräume gelangen konnte. Dann wurde ich an eine Abteilung verwiesen, die Reklamationen bearbeite, aber selbstverständlich nicht vor Ort war.

Fazit: Der Beschwerde wurde bis heute NICHT abgeholfen. So behandelt man keine Kunden.