• yuccapalme
    Dabei seit: 1109980800000
    Beiträge: 12578
    geschrieben 1162987598000

    @'curiosus' sagte:

    Ich habe mir bei NEC immer die Preise aus den Katalogen selber errechnet und sie stimmten immer mit denen des Reisebüros oder Internet überein.

    Hallo,

    ich stimme curiosus voll und ganz zu, bei meinen Buchungen stimmte der Reisepreis auch immer überein, den ich mir zuvor selbst errechnet habe, egal, ob ich bei Neckermann, bei Thomas Cook oder anderen Veranstaltern buche.

    Es macht natürlich ein bißchen Arbeit, die verschiedenen Farben und sonstige Hinweise für Zu- und Abschläge für die verschiedenen Saisonzeiten usw. herauszulesen.

    Übrigens, ich bin schon über 20x mit Neckermann verreist (Nah- und Fernziele), und war immer zufrieden.

    Gruß, Barbara

  • spurzel
    Dabei seit: 1160697600000
    Beiträge: 41
    geschrieben 1162996870000

    Bei mir hat auch bisher immer der selbst errechnete Reisepreis mit dem des Reisebüros überein gestimmt. Wir fliegen schon seit vielen Jahren und ich kann mit den Preistabellen ganz gut umgehen und rechnen kann ich auch.

    Es ist auch jetzt noch bei allen Veranstaltern so, daß ich auf den gleichen Preis komme. Außer im neuen Neckermann-Sommerkatalog Spanien.

    Die farbig unterlegten Abflugtage (in der ersten Herbstferienwoche ab Köln alle) sind deutlich teurer, als der Saisonbuchstabe des Abflugtages vermuten läßt.

    Neckermann schreibt zu diesen gekennzeichneten Abflugtagen zur Erklärung:" Die farbig gekennzeichneten Saisonzeiten können bei einer anderen Reisedauer abweichen." Heißt auf gut deutsch: wenn man wie wir 10 Tage fliegen möchte, rutscht man zb. am Abflugtag Montag, 24.09.07 lt. Abflugtabelle Buchstabe eigentlich C direkt in die nächst höhere Stufe nach D und muß diesen Reisepreis bezahlen. Woher soll ich aber wissen, daß das so ist ? Denn 10 Tage fliegen bedeutet für mich nicht die "Wahl einer anderen Reisedauer". Denn die Reisedauer in der Tabelle ist mit 9, 10,11, 12 und 14 Tagen angeben. Also sind meine 10 Tage dabei und somit keine andere Reisedauer.

    In meinem Reisebüro sagte man mir, daß die so etwas auch noch nicht erlebt haben. Es kommen jetzt Kunden zu ihnen ins Reisebüro und erfahren erst dann ihren wirklichen Reisepreis. Nämlich einen viel höheren als man selbst zu Hause ausgerechnet hat. Auch wir waren sehr entäuscht über diese Praxis und haben nicht bei Neckermann gebucht. Denn ein Saisonbuchstabe höher bedeutet gleich einige Hundert Euro teurer.

    In den anderen Katalogen z.B. alltours sind die Abflugtage, die teurer sind, deutlich gekennzeichnet und eine verständliche Erklärung, wie sich der Preis dann errechnet gibt es auch.

    Ich hoffe, ich habe den Sachverhalt nicht zu umständlich beschrieben und jeder versteht was ich meine.

    Ich denke es muß doch noch mehr Leute geben, die sich über diese Praxis von Neckermann ärgern und entschäuscht das Reisebüro verlassen haben.

  • romanadler
    Dabei seit: 1162512000000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1163023224000

    Tja genau so ist es mir auch gegangen und ich dachte auch, daß ich mein Problem verständlich erklärt hatte. Natürlich ist mir kein Schaden entstanden. Aber es macht schließlich keinen Sinn einen Preiskatalog mitzuschicken, wenn die Preise dann nicht stimmen und vom Veranstalter offenbar nach eigenem Ermessen bestimmt werden.

    Gruß, Roman

    @'spurzel' sagte:

    Bei mir hat auch bisher immer der selbst errechnete Reisepreis mit dem des Reisebüros überein gestimmt. Wir fliegen schon seit vielen Jahren und ich kann mit den Preistabellen ganz gut umgehen und rechnen kann ich auch.

    Es ist auch jetzt noch bei allen Veranstaltern so, daß ich auf den gleichen Preis komme. Außer im neuen Neckermann-Sommerkatalog Spanien.

    Die farbig unterlegten Abflugtage (in der ersten Herbstferienwoche ab Köln alle) sind deutlich teurer, als der Saisonbuchstabe des Abflugtages vermuten läßt.

    Neckermann schreibt zu diesen gekennzeichneten Abflugtagen zur Erklärung:" Die farbig gekennzeichneten Saisonzeiten können bei einer anderen Reisedauer abweichen." Heißt auf gut deutsch: wenn man wie wir 10 Tage fliegen möchte, rutscht man zb. am Abflugtag Montag, 24.09.07 lt. Abflugtabelle Buchstabe eigentlich C direkt in die nächst höhere Stufe nach D und muß diesen Reisepreis bezahlen. Woher soll ich aber wissen, daß das so ist ? Denn 10 Tage fliegen bedeutet für mich nicht die "Wahl einer anderen Reisedauer". Denn die Reisedauer in der Tabelle ist mit 9, 10,11, 12 und 14 Tagen angeben. Also sind meine 10 Tage dabei und somit keine andere Reisedauer.

    In meinem Reisebüro sagte man mir, daß die so etwas auch noch nicht erlebt haben. Es kommen jetzt Kunden zu ihnen ins Reisebüro und erfahren erst dann ihren wirklichen Reisepreis. Nämlich einen viel höheren als man selbst zu Hause ausgerechnet hat. Auch wir waren sehr entäuscht über diese Praxis und haben nicht bei Neckermann gebucht. Denn ein Saisonbuchstabe höher bedeutet gleich einige Hundert Euro teurer.

    In den anderen Katalogen z.B. alltours sind die Abflugtage, die teurer sind, deutlich gekennzeichnet und eine verständliche Erklärung, wie sich der Preis dann errechnet gibt es auch.

    Ich hoffe, ich habe den Sachverhalt nicht zu umständlich beschrieben und jeder versteht was ich meine.

    Ich denke es muß doch noch mehr Leute geben, die sich über diese Praxis von Neckermann ärgern und entschäuscht das Reisebüro verlassen haben.

    kdl1960
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!