• london1979
    Dabei seit: 1205798400000
    Beiträge: 58
    geschrieben 1450295583000

    Hallo vonschmeling, ich fasse mal kurz zusammen ob ich die Sachlage richtig verstanden habe: falls bei der LiquidatIcon nicht genug Geld für alle übrig bleibt( was wahrscheinlich der Fall ist) wird uns dann nur eine Teilerstattung angeboten und gut ist?oder übernimmt dann die Versicherung die Differenz? Oder ist die Versicherung dann ganz raus?dann wäre es doch gescheiter wir fordern gleich von der Versicherung unser Geld und bezahlen dann Betrag x zurück falls vom Liquidator etwas kommt. Das ist alles sehr verwirrend.

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1450296838000

    Ja, die Versicherung ist dann für diie Differenz zuständig.

    Warum sollte das anders sein? Nur weil hier ein paar Hysteriker von ihrer unreflektierten und sensationslüsternen Vermutung schreiben, dass sie das Geld nicht mehr bekommen?

  • Noiram S
    Dabei seit: 1449878400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1450298365000

    Hallo an alle Betroffenen der Liquidation, auch ich habe meine Ansprüche sofort nach Bekanntgabe der Liquidation geltend gemacht, allerdings per Mail. Jetzt wüsste ich gern ob die jenigen die schon eine Bestätigung bekommen haben ihre Ansprüche per Mail oder Post geschickt hatten? LG

  • Lothar Stange
    Dabei seit: 1113955200000
    Beiträge: 248
    gesperrt
    geschrieben 1450299134000

    Hallo Noiram S,

    ich habe am 26.11. eine e-mail mit denentsprechenden Unterlagen an MediWelt geschickt und habe am 1.12. eine Empfangsbestätigung erhalten.

    Bei dem jetztigen Liquidator erhälst sofort eine automatisierte Bestätigung per mail.

  • Lothar Stange
    Dabei seit: 1113955200000
    Beiträge: 248
    gesperrt
    geschrieben 1450299397000

    Hallo,

    möchte meine Frage von heute morgen noch einmal zur Diskussion stellen.

    Hab da aber mal eine Frage, auf die insgesamt noch nicht eingegangen wurde. Wie lange kann/darf denn so eine Liquidation andauern, gibt es da gesetzliche Fristen, die einzuhalten sind. Das Sperrjahr beginnt ja mit dem Gläubigeraufruf.

    Hab da was gelesen, dass 3 Wochen nach dem Gläubigeraufruf eine Entscheidung getroffen werden muß oder sollte. Kann das jemand bestätigen oder gibt es da andere Fristen? Es kann doch nicht sein, dass so ein Vorgang sich eventuell über Jahre hinzieht? Bin durchaus lernfähig.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42673
    geschrieben 1450301062000

    @london1979

    Nein - entweder wird deine Zahlung direkt vom Unternehmer erstattet oder die Versicherung kommt für die gesamte Forderung auf. Aufgeteilt wird nicht.

    Von wegen bei Hitze viel trinken! Mann schwitzt nach 5 Bier und 8 Schnäpsen immer noch ...
  • london1979
    Dabei seit: 1205798400000
    Beiträge: 58
    geschrieben 1450302539000

    d.h. Mediwelt bietet keinen Vergleich an? Also entweder alles oder nix vom RV. Sehe ich das richtig?

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42673
    geschrieben 1450302678000

    Nein, alles vom einen oder anderen - so sieht das aus.

    Hatte ich allerdings schon mehrfach gepostet ...

    Von wegen bei Hitze viel trinken! Mann schwitzt nach 5 Bier und 8 Schnäpsen immer noch ...
  • london1979
    Dabei seit: 1205798400000
    Beiträge: 58
    geschrieben 1450303034000

    Ok, der Post von Mam 62 hat halt was anderes vermittelt.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42673
    geschrieben 1450303074000

    Okay, ich hab die Faxen jetzt dicke ... tut mir leid, aber meine didaktische Befähigung war leider nie besonders hervorzuheben.

    Nach bestem Gewissen habe alles Relevante zum Thema geschrieben und bin damit raus.

    Viel Glück den Betroffenen, ich lasse euch voller Zuversicht zurück!

    Von wegen bei Hitze viel trinken! Mann schwitzt nach 5 Bier und 8 Schnäpsen immer noch ...
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!