• MichaDo1234
    Dabei seit: 1444521600000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1457019934000

    Ich habe den Zustand der Liegen reklamiert (offensichtlich hast du die Bilder ja gesehen), dass wir am "hoteleigenen" Strand keine Getränke des Hotels trinken durften, dass die Kellner uns zu viel Geld für die Getränke abgenommen haben, die wir dann dort gekauft haben, das aggressive Verhalten der Kellner, falsche Entfernung zum Strand...

    An der offensichtlich falschen Formulierung "hoteleigener" Strand hätte ich mich vielleicht nicht so hochgezogen, wenn Ltur genau das nicht als Argument aufführen würde.

  • MichaDo1234
    Dabei seit: 1444521600000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1457020422000

    Dass der "hoteleigene" Strand kein hoteleigener Strand war, haben uns sowohl der Hotelier als auch die Reiseleitung vor Ort erklärt, was ich in den Reklamationsbogen geschrieben und mir vom Reiseleiter unterschreiben lassen habe.

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16134
    geschrieben 1457022914000

    Dank Dir für Deine nachträglichen Präzisierungen.

    Na dann klärt sich doch schon so einiges auf...

    ...zu den kaputten Liegen lies doch bitte mal hier:

    https://www.holidaycheck.de/thema-Defekte+Liege+ist+kein+Reisemangel-id_516450.html

     

    ...zu den Getränken die ihr am Strand bezahlen mußtet:

    War ausdrücklich ausgewiesen, daß diese in eurem AI enthalten sind? Es finden sich so einige Leistungsbeschreibungen in denen ausdrücklich darauf hingewiesen wird, daß diese exklusive sind!

    ...zu "zuviel Geld für die Getränke abgenommen":

    Die Preise für nicht inkludierte Getränke an Strandbars sind häufig höher als vergleichbare an anderer Stelle. Zudem, was ist "zuviel"? Solange hier nicht eindeutig Wucher vorliegt, hast Du in der Hinsicht tatsächlich nicht wirklich eine Reklamations-Chance. Hinzu kommt: Waren die Getränke/Snacks dort tatsächlich exklusiv, fallen dioe Preise nicht einmal in den Zuständigkeitsbereich des RV.

    ...zu "aggressives Verhalten" der Kellner:

    Da eine externe Bar, waren es vermutlich keine Angestellten des Hotels und somit ist auch hier keine Zuständigkeit des RV gegeben. Und selbst wenn sie es wären, wer sollte wie und in welcher Form "aggressiv" belegen/dokumentieren und nachfolgend somit beweisen und im Abschluß bewerten?

    ...zu "falsche Entfernung zum Strand":

    Hast Du nachgemessen?

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • MichaDo1234
    Dabei seit: 1444521600000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1457023801000

    Zu den Getränken: Uns war klar, dass es am Strand kein Essen geben würde, weil nach Auskunft des Reisebüros die Örtlichkeiten bzw. die Entfernung zum Hotel das unmöglich machen würden. Erklärung zum Passus mit den Getränken war, dass Getränke  AI für Hotelgäste AI wären.

    Zum Preisaufschlag: Ich habe mich nicht darüber beschwert, dass die Getränke teurer waren als anderswo - obwohl mir auch das natürlich negativ aufgefallen ist, da es ja ein angeblich hoteleigener Strand sein sollte.

    Nein, die Kellner haben mehr Geld von uns kassiert, als auf der ausgehängten Preisliste angegeben war, was wir leider erst direkt vor der Abfahrt bemerkt hatten.

    Die Entfernung habe ich tatsächlich nachgemessen.

    Leider hat sich die Reklamationsabteilung nicht die Mühe gemacht wie du, sondern mir recht lapidar mitgeteilt, dass sie die Reklamationen nicht anerkennen, weil es keinen hoteleigenen Strand gegeben hätte und davon auch nirgends etwas stehen würde.

    Und das stimmt einfach nicht.

    Verstehst du, warum ich diese Begründung so nicht akzeptieren kann, völlig aus der Luft gegriffen und tatsächlich als Betrug empfinde?

  • Wingold48
    Dabei seit: 1458086400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1463065685000

    L´Tur - Schnäppchenpreise und Alles bestens - von wegen!!

    Ich kann die Super-Bewertungen anderer Kunden nicht nachvollziehen. L'Tur wird immer noch mit Last-Minute-Angeboten und Schnäppchenpreisen in Verbindung gebracht. Diese Zeiten sind m.E. längst vorbei. Habe Mitte März für die Zeit vom vom 26.04. bis 08.05. 12 Tage Urlaub in Punta Cana, Dominik. Republik gebucht. Nachstehend meine Erfahrungen:

    1.) Preisvergleich: Die gebuchte Reise kostete bei L'Tur genauso viel wie bei anderen vergleichbaren Veranstaltern (z.B. 1,2-fly). Also nichts mit Last-Minute.

    2.) Null-Service während des Urlaubs!! Urlauber von anderen  Veranstaltern (z.B. 1,2-fly) wurden direkt von der deutschen Reiseleiterin der TUI betreut. Diese war an 6 Tagen in der Woche täglich für mind. 3 Stunden im Hotel vor Ort. Für mich als L'Tur-Kunde war hingegen eine Dominikanerin (unter dem Namen der TUI) zuständig, die lt. eigenen Angaben 35 Hotels zu betreuen hatte und nur nach Vereinbarung ins Hotel kam (in 12 Tagen 3 mal).

    Reiseleiterin ist zur Begrüßung am Folgetag mit 40-minütiger Verspätung erschienen (09:40 statt 09:00 Uhr). Sie war freundlich und nett - aber das war's auch schon. Informationen erhielt ich nur auf Nachfrage - keine allgemeinen Informationen wie üblich. Die deutsche TUI-Reiseleiterin hielt eine 45-minütige Info-Veranstaltung für ihre Gäste.

    3.) Information über Abreise: Trotz 2er E-Mails erhielt ich bis 1 Tag vor Abreise keine Info. Am Tag vor der Abreise traf ich sie zufällig im Hotel und erhielt Abholzeit mitgeteilt. Ein Unding! In der Service-Mappe von L'Tur war am Abreisetag, 11 Uhr immer noch keine Abholzeit eingetragen, obwohl um 13:00 Uhr bereits Abholung erfolgte.

    Fazit: Auf eine solche "Pro-Forma-Reiseleiterin" hätte man getrost verzichten können, wenn die Abholzeiten in der Info-Mappe eingetragen wären. Ich werde mir sehr genau überlegen, ob ich noch einmal einen Urlaub über L'Tur buche.

    Vom Reiseveranstalter kann erwartet werden, dass er einen Reiseleiter an mind. 4 Tagen im Hotel vor Ort zur Verfügung stellt und dass dieser Reiseleiter auch zuverlässig ist und sich an vereinbarte Zeiten hält und man ihm nicht hinterher rennen muß. Dafür zahlt man schließlich auch entsprechend. Die anderen Veranstalter bezahlen auch dafür, dass Ihre Gäste täglich rundum von der TUI betreut werden.

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16134
    geschrieben 1463070075000

    zu 1.)

    Warum hast Du dann bei L'tur gebucht?

    zu 2.)

    Hast Du die RL wirklich(!) benötigt(!)?

    zu 3.)

    Das ist leider ein Problem/Kritikpunkt das/der immer wieder auftritt. Allerdings veranstalterübergreifend - das ist keinesfalls ein Alleinstellungsmerkmal von L'Tur.

    Zum Fazit:

    Wie kommst Du auf das schmale Brett das erwartet(?!?) werden kann, daß ein RV einen RL an 4 Tagen im Hotel zur Vertfügung stellt,

    Ich frag jetzt mal: Welche Tage wären Dir denn dann genehm? Sind die vorab mit Dir abzusprechen?

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Skoda
    Dabei seit: 1073347200000
    Beiträge: 67
    geschrieben 1479776931000

    Kann es sein, dass nicht alle Reisen von Ltur über HC angeboten werden?

    Bin gerade ziemlich verwundert. Ist eine normale Pauschalreise und kein Gabelflug oder ähnliches. Die Reise ist auch buchbar, wird aber bei HC nicht angezeigt. Und das verrückteste ist, da sich die Reise auch über das TUI Portal mit dem Veranstalter Ltur buchen lässt zu einem günstigeren Preis als über die Seite von Ltur direkt.

    Ich möchte aber natürlich die 80 Euro Rückerstattung bei HC abgreifen und deswegen eigentlich über HC buchen. Gibt es da irgendwelche Möglichkeiten?

  • jtscherb
    Dabei seit: 1448496000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1492440204224

    Ich persönlich, kann von Ltur nur abraten. "Nichts wie weg!". - Wir, ein paar Kumpels und ich, haben Anfang Februar Koh Samui für 16 Tage angezahlt, ab Mitte Mai, bewusst und teurer über Frankfurt gebucht. Ende März erhielten wir eine Buchungsänderung, in der wir vor die Tatsache gestellt wurden, dass aus Frankfurt, einfach mal so.., nun München wird.. Nach diversen Mails mit Ltur, von denen so ziemlich gar keine konkret beantwortet wurde, und fehlender Hilfe seitens Holidaycheck, bot uns Ltur, mit dem Hinweis auf eine nur sehr schlechte Zugverbindung ab München zurück zum Heimatort, eine Übernachtung in München auf deren Kosten an. Eine riesen Frechheit sondergleichen, wie wir finden. - Hätten wir München buchen wollen, hätten wir dies günstiger bekommen (Eine Preissenkung wurde seitens Ltur, auf Anfrage, abgelehnt). Ebenso wurden längst schon Urlaubstage unsererseits eingereicht bzw. genehmigt, die jetzt um einen weiteren Tag verlängert werden müssen. Stress, den wir nicht gebucht hatten!

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1492442957081

    Ihr hättet die Möglichkeit gehabt wegen der gravierenden Airport Änderung kostenlos von der Reise zurückzutreten.

    ...und nur mal so aus Interesse, ab welcher Höhe einer 'Preissenkung' wäre denn aus einer sehr schlechten Zugverbindung zum Heimatort eine akzeptable Zugverbindung geworden?

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • jtscherb
    Dabei seit: 1448496000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1492783902355 , zuletzt editiert von jtscherb

    @bernhard707 sagte:

    Ihr hättet die Möglichkeit gehabt wegen der gravierenden Airport Änderung kostenlos von der Reise zurückzutreten.

    Selbstverständlich hätten wir diese Möglichkeit gehabt, doch inwieweit hätte uns das, auch nur im Ansatz, weitergeholfen? Schließlich sind ähnliche Angebote, bis Dato, preislich bereits teils überaus stark gestiegen. Hätte uns Ltur wiederum unmittelbar nach der Bestellung darüber in Kenntnis gesetzt, und nicht erst Wochen nach unserer Anzahlung, so hätten wir, völlig selbstredend, sofort storniert bzw. umgebucht.

    @bernhard707 sagte:

    ...und nur mal so aus Interesse, ab welcher Höhe einer 'Preissenkung' wäre denn aus einer sehr schlechten Zugverbindung zum Heimatort eine akzeptable Zugverbindung geworden?

    Wie gesagt, hätten wir "Ab München", zum Zeitpunkt der Buchung, bewusst buchen wollen, so wäre die gesamte Reise günstiger ausgefallen, da "Ab Frankfurt" preislich über "Ab München" lag. Es wäre seitens Ltur somit nur fair gewesen, den Preis zumindest insoweit anzupassen, dass er "Ab München" zum Zeitpunkt unserer Buchung entsprochen hätte.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!