INTERFLUG:Bitte nur noch hier posten, andere Threads werden gelöscht/Hinw.d. Admins

  • Jörg
    Dabei seit: 1085270400000
    Beiträge: 127
    geschrieben 1117476775000

    Danke Docker

    Wie kann ich denn vor der Buchung erfahren ob alles in Ordnung ist. Habe gerade in Nachrichten gesehen, das Interflug die Insolvenzversicherung nicht gezahlt hat. Das merk ich doch 6 Wochen vor Reiseantritt gar nicht, da kann ja soweit noch alles in Ordnung sein und dann steh ich im Urlaub mit einem Sicherungsschein womit ich mir höchstens die Nase putzen kann. Blöde Regelung !!!!

    Urlaub ist was schönes, nur ist er immer zu kurz
  • kimaugust
    Dabei seit: 1108944000000
    Beiträge: 795
    geschrieben 1117476832000

    Hallo, Docker !

    der nächste "Hammer". Lese doch mal kurz Handelsblatt online.

    Da steht unter anderem, daß die Züricher Gruppe Deutschland (Versicherung)

    ihre Versicherung bereits zum 30.4.2005 gekündigt hat !!!!!!!!!!!

    Es ist fraglich, ob wo anders überhaupt noch eine gültige Versicherung besteht.

    Interflug gibt keine Auskunft.

    gruß jürgen

  • Joe.L
    Dabei seit: 1090972800000
    Beiträge: 410
    geschrieben 1117477797000

    Oha, das scheint ja wirklich Betrug im großen Stil zu sein, die Insolvenz soll wohl noch verschleiert werden, damit die Abswetzbewegungen der Verantwortlichen gedeckt sind.

    Hier der Artikel im Handelblatt:

    http://www.handelsblatt.com/pshb?fn=tt&sfn=go&id=1043845

    Das Leben zu kennen und es dann zu lieben ..... Das ist die Kunst!
  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 6026
    geschrieben 1117494068000

    Betr. Reisesicherungsschein (angegebene Versicherung kontaktieren)

    Deswegen sollte man Reisende die bei solchen Vermittlern/Veranstaltern/Airlines buchen, im Vorfeld schon darauf hinweisen, daß sie sich zur eigenen Sicherheit mit der Versicherung in Verbindung setzen sollten.

    Utopia war nicht versichert und seit dem 1.5.05 Interflug wahrscheinlich auch nicht mehr, denn sonst würden die 1000den Urlauber nicht in der Türkei festsitzen und ihren Rückflug selber bezahlen müßen.

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • Michael-55
    Dabei seit: 1097020800000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1117525996000

    Guten morgen zusammen,

    hab mir auch gerade mal den Artikel im Handelsblatt angeschaut. Ist ja echt heftig - ich denke das dürfte auch in der Branche bekannt gewesen sein, dass ab 01.05. wohl kein Versicherungsschutz mehr bestand. Darum auch diese heftigen Preise für den Rücktransport und, wie gestern in den Nachrichten gemeldet, auch Zugriff auf Wertgegenstände bei den Gestrandeten. Auf meinem Versicherungsschein von der Zürich Versicherung AG steht: "Die Bürgschaft gilt für sämtliche Reiseleistungen des o.g. Unternehmens mit Reiseantritt zwischen dem 01.05.2004 und dem 30.04.2005. Maßgeblich ist der auf der Reisebestätigung ausgewiesene Beginn der ersten Reiseleistung für die vom Kunden gebuchte Reise.... Die Erstattung fälliger Beträge erfolgt erst nach Ablauf des Jahres (01.11-31.10), in dem der Versicherungsfall eingetreten ist." Prost Mahlzeit - das gibt sicher noch viel Ärger - und diesen Geschäftsführern wünsche ich, dass sie mal türkische Gefängnisse von innen kennen lernen.

    Nice day Michael

  • Chiara Saluta
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 622
    gesperrt
    geschrieben 1117554369000

    @ an alle

    Hallo Zusammen,

    mal, ehrlich.... so leid es mir tut - besonders, die Gäste in der TR und jene, die noch auf ihr Geld hoffen ( wahrscheinlich vergebens), aber was soll man von einem Veranstalter erwarten, der einem einen 5 Sterne Urlaub zum 1 Sterne Preis verkauft

    Ich glaube hier werden wir für unsere 'Geiz ist Geil' Mentalität bestraft, man muss den Leuten nur erzählen, was Sie hören wollen und Sie glauben es.

    Und ist das Kind in den Brunnen gefallen..... werden mündige Bürger die 3x6 sind zu Kindern, die nach dem Papa (Staat) rufen, anstatt voher darüber nachzudenken' das kann doch nicht mit rechten Dingen zu gehen' oder ?

    Wenn wir alle nicht mal so langsam damit aufhören nur dem Gelde hinterher zu hecheln, so lange wird es auch immer Leute/Firmen geben, die es uns durch Vorspielung falschert Tatsachen versuchen  dieses wieder abzunehmen da wir uns der Realität nicht stellen und gerne in einem Traum leben ( 5 Sterne buchen, 1 Stern zahlen ).

    Ich könnte hierzu noch einiges schreiben, aber damit würde ich wahrscheinlich das Thema verfehlen......

    Trotz allem, ich hoffe, dass alle Betroffenen  schnell nach Hause kommen.

    viele Grüsse

    Chiara

  • Lapislazuli
    Dabei seit: 1110844800000
    Beiträge: 3820
    geschrieben 1117570345000

    Hallo Leute!

    Letzte Woche lief die Sendung über Utopia in SternTV und ein paar Tage später sitzen promt hunderte Touristen in der Türkei fest...

    Scheint so, als hätten wir da ein heisses Thema aufgerührt!

    Insolvenz, Sicherungsscheine, nicht erbrachte Leistungen, leidende, genervte Touristen und so weiter, und so weiter...

    Ich glaube, da besteht dringend Aufklärungsbedarf!!!

    Das müsste so lange quer durch die Medien gehen, bis sich Reiseunternehmen gar nicht mehr trauen, ihre Touris einfach so ins Blaue zu schicken. 

    Es kann doch nicht angehen, dass mit unseren Geldern gepokert wird und zum Schluss heist es "Sorry, kümmert Euch selber, wir sind pleite!"

    Wie kann es sein, dass Reiseunternehmen nicht versichert sind?

    Da stimmt doch irgendwas nicht!

    Wollen wir hoffen, dass von der Staatanwaltschaft endlich mal eine Reaktion kommt und sich die Zuständigen verantworten müssen.

    Preis hin oder her, solche Machenschaften gehören unterbunden!

    Gruß an alle Türkei-Gestrandeten: Ihr habt mein volles Mitgefühl und ich kann sehr gut nachempfinden, wie es Euch ergangen ist!

    Ich sage nur "UTOPIA".

    Liebe Grüsse

    Katja

    Die Frage ist niemals "wohin?", die Frage ist immer nur "wann?".
  • sumavax
    Dabei seit: 1062892800000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1117578310000

    Strafanzeige gegen Interflug - wer wurde noch betrogen?Leider habe ich erst heute zufällig die Berichte über die Erfahrungen anderer Reisender mit der Fa. Interflug entdeckt.Auch wir wurden Opfer der aus meiner Sicht bandenkriminellen Machenschaften der Fa. Interflug und und des mit Interflug liierten Reisevermittlers lastminute.de.Hier nur eine kurze Darstellung der skandalösen Vorgänge: Wir hatten in Okt. 2004  bei lastminute.de eine einwöchige Pauschalreise ins Hotel Silence Beach, Manavgat gebucht, die von Interflug durchgeführt werden sollte. Es handelte sich keineswegs um eine Billigreise. Bei Ankunft in Antalya teilte uns ein Interflug-Vertreter mit, dass wir in einem anderen Hotel ("Washington") untergebracht würden. Da uns der schlechtere Standard dieses Hotels bekannt war lehnten wir diese Umbuchung ab, erklärten uns aber bereit, die erste Nacht dort zu verbringen. Trotz nachdrücklicher Aufforderung am nächsten Tag, uns im gebuchten Hotel unterzubringen, war Interflug dazu nicht bereit; als wir ankündigten, dass wir das nicht gebuchte Hotel "Washington" verlassen würden, versuchten die Interflug-Vertreter, uns damit zu erpressen, dass sie ankündigten, dass sie in diesem Fall unseren Rückflug nach Deutschland blockieren würden; unsere Tickets würden ungültig.Wir ließen uns nicht einschüchtern und zogen in das von uns gebuchte Hotel um, in dem es genügend freie Kapazität gab und zahlten dort den Aufenthalt aus eigener Tasche.Nach Rückkehr nach Deutschland informierten wir sofort lastminute.de über den skandalösen Vorgang. Lastminute.de hielt es nicht für nötig, unser diesbezügliches Schreiben zu beantworten, vermutlich, weil es die Geschäftspraktiken von Interflug kannte und diese auch billigt.Wir erhoben vor Gericht Schadenersatzklage gegen Interflug; der Anwalt der Firma, Herr Durusan, versucht unsere Klage u.a. damit abzuschmettern, dass er behauptet, die von uns im Hotel "Washington" kontaktierten Interflug-Vertreter, die den Erpressungsversuch unternahmen, seien gar keine Interflug-Vertreter gewesen sondern Interflug völlig unbekannte Personen.Nachdem nun auch andere Reisende ähnliche Erfahrungen wie wir mit Unterbringung in einem minderwertigeren Hotel als dem gebuchten durch Interflug gemacht haben (vgl. heute-Sendung vom 30.05.05, 19.00 Uhr), liegt es auf der Hand, dass die über lastminute.de vermittelten Reisegäste von Interflug systematisch betrogen wurden. Am meisten Glück hatte Interflug mit Gästen, die sich die Umbuchung in schlechtere Hotels gefallen ließen bzw. sich dieses Umstands nicht bewusst waren. Bei anderen Gästen funktionierte wohl die Erpressungsmasche mit der Stornierung des Rückflugs. Bei noch widerstandsfähigeren Reisenden wie uns versucht man nun in der Manier orientalischer Märchenerzähler, die deutschen Gerichte davon zu überzeugen, dass man von den eigenen kriminellen Machenschaften nichts weiß. Unsere Klage ist bisher übrigens nicht beschieden.Ich denke, es ist an der Zeit, gegen Unternehmen wie Interflug nicht nur zivilrechtlich sondern auch strafrechtlich vorzugehen. In diesem Zusammenhang wäre es hilfreich, wenn sich auch andere Urlauber, die Opfer dieses Reisebüros wurden, hier im Forum outen würden, so dass evtl. eine gemeinsame Strafanzeige gegen Interflug gestellt werden kann. Je mehr Betrogene sich melden desto leichter wird es sein, die kriminellen Aktivitäten von Interflug eindeutig zu beweisen.

     Armin

  • black.sun
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1117614329000

    Hallo zusammen und ein ganz liebes HALLO nach Hamburg an Jörg, Brigitte und Marc!!

    Ich bins, die Verena aus Hannover (Mitleidende des TürkeiUrlaubs vom 20.07. -27-07.04)!! Ja also ich bin hier um mal unsern Stand der Dinge zu verkünden!! Als erstes Mal ein Sorry an den lieben Jörg, mein Postfach is jetzt schon ne ganze Weile tot, ich weiß also auch nicht ob noch mal was von euch da eingegangen is!!?? Das Ding funktioniert einfach nicht mehr!! Naja auf jeden Fall hab ich ein Neues angelet ( die Adresse müsste dann jetzt auch eigentlich hier im Profil stehn )!!

    Also zu Sachen Interflug!! Wir hatten ja die 25% Reisepreisminderung eingewilligt, da wir keine große Lust hatten auf diese ganzen Anwaltsgeschichten usw. Sollten dann auch so ne Bestätigung ausfüllen das wir damit einverstanden sind und so, aber ich sag euch das Geld is bis heut nicht da!! Also haben wir die Sache dann auch dem Anwalt übergeben!! Sah auch alles ganz gut aus, haben sogar Prozesskostenbeihilfe bekommen ,da die Beklakte beim Amtsgericht in Hamburg ja schon bekannt is!!

    Naja und jetzt nach der Insolvenz anmeldung wird wohl so schnell keiner mehr irgendwas von denen bekommen, da stehen ganz andere an erster Stelle!!

    Ja, das wars auch erst mal von mir ( nur ein kurzes Lebenszeichen )!!

    Ich muss jetzt noch ein bissel arbeiten!!

    Liebe Grüße aus Hannover, Verena

  • Michael-55
    Dabei seit: 1097020800000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1117616998000

    gün aydin,

    nachdem ich die Morgenpresse gelesen habe, habe ich mir auch so meine Gedanken über eine Strafanzeige gemacht. Ich sollte das mal mit meinem Anwalt durchsprechen. Die Tatbestände des vorsätzlichen Handelns sehe ich nach Prüfung der Sach- und Rechtslage als erfüllt an.

    Wenn das mit der Insolvenzversicherung stimmt und Interflug ab dem 01.05.2005 keine mehr hatte, so steckt sicher System dahinter, denn genau nach dem geichen Schema hat der Geschäftsführer ja wohl schon sein vorheriges Unternehmen Transatlas in die Pleite geführt und jede Menge Touristen ums Geld gebracht.

    Was die Preise von Interflug angeht, so kann ich hier einige der Beiträge nicht nachvollziehen (5* zum 1* Preis zum Beispiel). Ich hatte mir vor einigen Wochen - als ich auf meine Rückerstattung wartete und die homepage von interflug noch online war - mal die ganz normalen Preise für ganz normale Hotels angeschaut und festgestellt, dass zum Beispiel das Corolla**** und das Asteria***** in Side teurer angeboten wurden als bei anderen Veranstaltern wie GTI, Demed oder ATT. Die Preisgestaltung war durchaus mit anderen Anbietern vergleichbar. Auch bei den Lastminute Preisen ähnliches Niveau zu ltour o.A. Ich gehe davon aus, dass diese Leute in erster Linie nur das schnelle Geld gelockt hat. Wenn erst mal die Gier der Geschäftsleitung einsetzt, bleibt so mancher Betrieb auf der Strecke und dann ist es denen auch sch... egal um die Arbeitsplätze und die Kundengelder.

    Ich will hier auch nichts besser wissen oder irgendwie Partei ergreifen, es hat bestimmt auch zufriedene Reisegäste gegeben, zumindest beim Start des Unternehmens.

    Ist es nicht beim Autokauf ähnlich? Wie gross ist das Vertrauen in Autoverkäufer?? Schwarze Schafe gibt es doch überall, aber nur die wenigsten schwarzen Schafe sind von Beginn an schwarz - sie werden es im Laufe der Zeit.

    Da fällt mir noch die Sache mit der Deutschen Bank und dem Wort "Peanuts" ein. Damals hat es nur einen Grosskunden erwischt. Als "Kleinkunde" ist man ausgeliefert. Ich finde hier sollte der Staat (die Staatsanwaltschaft) sich auch mal für das Fussvolk einsetzten und die Sache von sich aus zur Anklage bringen, da sich nur die Wenigsten vom Fussvolk wehren können und wollen.

    Gruss bis dann...

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!