• Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 13108
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1372094577000

    ..So vom Gefühl her ?

    Mehrere Medien berichten inzwischen dass GTI bei  Hoteliers in der Türkei um die 35 Mio Schulden haben soll. Das ist ja nicht so einfach wegzuwischen, schon ein heftiger Betrag . Wohlbemerkt, das ist nur die Zahl aus der Türkei, sofern sie denn zutrifft.

    Da sind die Beträge aus Deutschland nicht dabei.

    Hier ein kleiner Auszug aus einem Artikel der Fachzeitschrift FVW, die gerade erschienen ist:

    "......  Wie geht es nun weiter?

    Zunächst einmal muss das Insolvenzverfahren offiziell eröffnet werdn. Verwalter Dirk Andres will bis spätetestens Ende August soweit sein. Zuvor sollten die 60.000 Urlauber deren GTI Reisen noch ausstehen Klarheit über die Durchführung ihrer Reise bekommen.

    Ob der Ersatzveranstalter allerdings schon ab 1.7.einspringen kann, erscheint angesichts der immer noch laufenden Verhandlungen mehr als fraglich...." Zitatende

    Quelle Zitat FVW13/13

  • Armin
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 1465
    geschrieben 1372095884000

    ...na wenn ich das Zitat aus der Fachzeitschrift richtig deute...der Ersatzveranstalter ;) das liest sich für mich so als ob da schon etwas eingetütet wurde oder dabei ist zu werden..klarer gesagt..ich hoffe das..auch im Interesse aller Mitbetroffenen..wäre schön wenn möglichst viele Reisen durchgeführt werden könnten was wohl auch im Interesse der Insolvenzversicherung liegen würde da diese Kunden nicht mehr ausgezahlt werden müßten aus dem Versicherungstopf. Ich hatte das Gleiche schon mal 1996, da ging mein RV während meines Türkeiaufenthaltes pleite, da hat die Insolvenzversicherung dann die TUI als Ersatzveranstalter beauftragt alle Reisen vertragsgemäß abzuwickeln was auch einwandfrei geklappt hat trotz großer logistischer Herausforderung.

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 13108
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1372096201000

    Warten wir es ab---die rd 25 MIO, die in Deutschland als Schaden genannt werden müssen auch irgendwie gehandelt werden. Und es muss erstmal ein Veranstalter auf die sehr niederen GTI Preise anspringen. So einfach ist das alles nicht.

    Aber Du hast recht: Ich würd es den vielen Betroffenen--sofern die Zahl 60.000 korrekt ist-- wünschen dass eine kluge Regelung gefunden wird. Und sie ggf. dann ihren wohlverdienten Urlaub antreten können.

    Aber das ist im Augenblick pure Spekulation, sonst nichts!

  • kiotari
    Dabei seit: 1117670400000
    Beiträge: 1950
    geschrieben 1372249033000

    Hier das neueste vom Amtsgericht :

    "....

    Der Schuldnerin wird ein allgemeines Verfügungsverbot auferlegt (§ 21 Abs. 2 Nr. 2 InsO); die Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis über das Vermögen der Schuldnerineinschließlich des Rechts zum Einzug von Bankguthaben und anderen Forderungen geht damit auf den vorläufigen Insolvenzverwalterüber. Die Schuldner der Schuldnerinwerden aufgefordert, nur noch unter Beachtung dieser Anordnung zu leisten (§ 23 Abs. 1 Satz 3 InsO).  "

    Alles nach zulesen unter

    klick

    bei Firma GTI eingeben und auf Suche starten klicken .

    LG

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem man nicht vertrieben werden kann
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 15864
    geschrieben 1372266890000

    Und weiter geht's:

    "Die WTA-X Travel Group aus der Schweiz wird mit ihrer deutschen Tochter

    AMA alle Reisen von Kunden übernehmen, die ab 7. Juli mit GTI oder

    Buchmal Reisen in den Urlaub fliegen wollten. Für Reisen mit Beginn

    zwischen 1. und 6. Juli 2013 soll ebenfalls eine Lösung gefunden werden,

    heißt es in einem Statement.

    AMA Reisen sitzt in Hünxe bei

    Duisburg und will in Kürze allen betroffenen Kunden einen

    Lösungsvorschlag für den Urlaub in ihrer Wunschdestination unterbreiten.

    Sollte dies wegen fehlender Kapazitäten nicht mehr darstellbar sein,

    werde man „alternative und gleichwertige Reisen anbieten“, heißt es. Das

    Angebot umfasst sowohl Pauschal-, als auch Individual- und

    Nur-Flug-Buchungen, die über die beiden Veranstalter getätigt wurden.

    Aus

    formalen Gründen werden dafür zunächst alle GTI- und Buchmal-Reisen vom

    vorläufigen Insolvenzverwalter storniert - auch diejenigen mit Abreise

    zwischen 1. und 6. Juli. Alle Kunden und Reisebüros werden kurzfristig

    informiert und gebeten, AMA Reisen den Zugang zu ihren Reisedaten zu

    genehmigen. Auf dieser Basis sollen dann Alternativvorschläge erarbeitet

    werden. „Hier bleiben in der Regel der Reisezeitraum, die

    Hotelunterkunft und der Preis identisch“, berichtet Insolvenzverwalter

    Dirk Andres. Bei Abflughäfen und -zeiten müssten Kunden jedoch mitunter

    mit Änderungen rechnen.

    Bereits geleistete Anzahlungen werden

    von AMA Reisen mit dem Reisepreis verrechnet. Sollten Kunden das

    Alternativangebot nicht annehmen, können sie durch die nun erfolgte

    Stornierung der Reisen ihre Ansprüche beim Insolvenzversicherer Hanse

    Merkur geltend machen.

    Über das genaue Procedere wird auf der Internet-Seite von GTI und Buchmal Reisen unter www.gtitravel.de informiert. Ab dem 29. Juni, 12.00 Uhr, können betroffene Kunden unter www.gtitravel.amareisen.de ihre Genehmigung erteilen und den Reisevorschlag abrufen.

    Mit

    der Übernahme der Buchungen will WTA-X Travel versuchen, stärker im

    deutschen Markt Fuß zu fassen. Die Chance dafür ist gewaltig: Rund

    60.000 Kunden von GTI und Buchmal Reisen warten derzeit auf eine

    Entscheidung, ob ihre gebuchten Reisen stattfinden oder nicht."

    Quelle: touristik-aktuell.de

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 15864
    geschrieben 1372268782000

    gtitravel.de hat nun auch aktualisiert:

    "

    INFORMATIONEN FÜR KUNDEN VON GTI TRAVEL UND BUCHMAL REISEN

    Stand: 26. Juni 2013

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    für die Unternehmen GTI Travel, Buchmal Reisen und GSA Airbroker ist Insolvenzantrag beim Amtsgericht Düsseldorf eingereicht worden. Das Gericht hat daraufhin den Düsseldorfer Rechtsanwalt und Sanierungsexperten Dr. Dirk Andres von der Kanzlei AndresSchneider Rechtsanwälte & Insolvenzverwalter zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

    Nach intensiver, kurzfristiger Suche konnte der vorläufige Insolvenzverwalter der insolventen Reiseveranstalter GTI Travel und Buchmal Reisen, Dr. Dirk Andres, die Schweizer WTA-X Travel Group als Investor gewinnen. WTA-X Travel wird den Kunden der beiden Unternehmen über ihre deutsche Tochtergesellschaft AMA Reisen GmbH für alle ab 7. Juli 2013 noch ausstehenden Reisen einen Lösungsvorschlag für den Urlaub in ihrer Wunschdestination unterbreiten und dies auch bei den Reisen zwischen dem 1. und einschließlich 6. Juli versuchen. Sollte dies wegen fehlender Kapazitäten nicht mehr darstellbar sein, werden alternative und gleichwertige Reisen angeboten. Dies umfasst sowohl die Pauschal-, als auch die Individual- oder Flugbuchungen, die über die Unternehmen getätigt wurden.

    Aus formalen Gründen werden dafür zunächst alle GTI- und Buchmal-Reisen vom vorläufigen Insolvenzverwalter storniert. Alle betroffenen Kunden und Reisebüros werden kurzfristig informiert und werden gebeten, der AMA Reisen GmbH den Zugang zu ihren Reisedaten zu genehmigen. Anschließend wird die AMA Reisen GmbH den Kunden einen Vorschlag zur Durchführung ihrer geplanten Pauschal- oder Individualreise unterbreiten. Hier bleiben in der Regel der Reisezeitraum, die Hotelunterkunft und der Preis identisch. Mit Abweichungen sollte jedoch insbesondere bei den Abflughäfen und -zeiten aufgrund der Engpässe bei den Flugunternehmen in Deutschland gerechnet werden.

    Sofern Sie von diesen Reisen nach dem 1. Juli 2013 betroffen und an einem Lösungsvorschlag durch die AMA Reisen GmbH interessiert sind, müssen Sie zuvor der Weitergabe Ihrer entsprechenden Personen- und Reisedaten an die AMA Reisen GmbH ausdrücklich zustimmen. Dies können Sie ab dem 29.06.2013, 12 Uhr hier Link zu gtitravel.amareisen.de bestätigen. Sofern Sie Ihrer Datenübermittlung nicht zustimmen oder an einem Lösungsvorschlag durch die AMA Reisen GmbH  nicht interessiert sind, können Sie sich aufgrund der Reisestornierung mit dem Versicherungsschein an die Hanse-Merkur-Versicherung wenden. Für diese Kunden gelten die bisherigen Hinweise an dieser Stelle weiter. Die für Sie relevanten Fragen und Antworten finden Sie hier:

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • diesunddas1804
    Dabei seit: 1277337600000
    Beiträge: 41
    geschrieben 1372323348000

    Tja, ich würde einmal sagen, eine befriedigende Lösung. Kann man nicht meckern. Wenn alles mit den Ersatzreisen reibungslos abläuft. Hut ab vor den Abwicklern, die haben jetzt einiges zu leisten....

  • Riccarda25
    Dabei seit: 1345852800000
    Beiträge: 29
    geschrieben 1372350098000

    Jaaaa, das freut uns doch zu Hören (zu lesen )

    Aber wie sieht es denn mit denn bereits geleisteten Zahlungen aus ? Wenn alle Reisen storniert werden .

    Werden diese , wenn ich mein Einverständnis gebe, mit übernommen oder muss ich diese noch einmal Zahlen ?

    Das wird mir aus dem schreiben auf der Gti seite nicht ganz klar .

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 15864
    geschrieben 1372350276000

    Buchst Du bei Ama, wird eine bereitsgeleistete Zahlung (gleiches gilt, falls der Gesamtpreis gezahlt wurde) angerechnet.

    Buchst Du nicht über die Ama, müssen sämtliche Gelder bei der HM angemeldet werden.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Armin
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 1465
    geschrieben 1372350378000

    @riccard25

    ..schau auf den Beitrag von @holginho 4 vor diesem..er zitiert den Beitrag von "Touristik-aktuell"..achte auf den drittletzten Absatz..

    ..ich bin selbst betroffen, habe aber noch keine Stornierung des Insolvenzverwalters erhalten.

    Wer von euch hat schon eine Stornierung?

    auf jeden Fall verdient die Leistung aller die hier den Scherbenhaufen kitten allerhöchste Anerkennung..60000 Urlauber..d.h. wohl so 20000-30000 Buchungen die umgeswitcht werden müssen..allen dafür schon mal meinen Herzlichsten Dank!!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!