• eazycan
    Dabei seit: 1248134400000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1271022722000

    Liebe NY-Kenner,

    wir fliegen am Fr, den 30.04., nach NY und werden um 13 Uhr Ortszeit in Newark sein. Dann fahren wir in ein Hotel in Manhattan.

    Wir haben 2,5 Tage in New York und fliegen danach nach Orlando:

    Freitag, 30. April 2010: Ankunft um 13h in Newark, halben Tag NY 

    Samstag, 1. Mai 2010: Ganzen Tag NY

    Sonntag, 2. Mai 2010: Ganzen Tag NY

    Montag, 3. Mai 2010: Gleich morgens Flug nach Orlando

    ...

    Nun suche ich nach der optimalen Planung, um in den 2,5 Tagen möglichst viel unterbringen zu können :)

    Nun habe ich schon echt viel gelesen, insb. hier auf Holidaycheck, und genau das ist das Problem: INFORMATION OVERLOAD :)

    Ich habe von so vielen Optionen gelesen, Sightseeing via Gray Line, Circle Line Sightseeing Cruises, City Sights Tour, Hop on / Hop off, Staten Island Ferry etc., das ich gerade vor lauter Infos und Möglichkeiten echt Schwierigkeiten habe, mal nen straighten und klaren Plan runter zu schreiben.   

     

    Als NY-Erfahrene würdet Ihr mir so sehr helfen und mich so sehr erleichtern, wenn Ihr mir auf Basis Eurer Erfahrungen vielleicht ein Programm empfehlen könntet, mit dem ich gut fahre.

    Dazu folgende Rahmeninfos:

    1. Wir möchten unbedingt Sightseeing Touren machen, um in der kurzen Zeit möglichst viel zu sehen. Bus + Boot.

    2. Wir wollen so max. 130 EUR pro Person für die Touren ausgeben.

    3. Wichtig wäre mir, dass wir den halben Tag nach unserer Anreise optimal ausnutzen. Z.B. durch eine schöne Night Tour.

    4. Zum Shopping müssten wir dann wohl berücksichtigen, dass wir das am Sonntag nicht können.

    5. Was wir unbedingt sehen wollen:

    Freiheitsstatue

    Top of the Rock Observatory (Rockefeller Center)

    Brooklyn Bridge

    Empire State Building

    Times Square

    Central Park

    Maceys 

    Broadway

    Soho

    China-Town

    St. Patrick's Cathedral

    Wallstreet/Financial District

    Ggf. noch Abercrombie + Apple Store

     

    Ich danke Euch schon mal vielmals :)

    Gruß

    eazycan

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27405
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1271074125000

    Hallo,

    du findest bei den Reisetipps hier bei HC über 200 Tipp mit Beschreibung und Fotos - Klick

    Wir haben vor 3 Jahren so gemacht, das wir uns beim ADAC (als Mitlgied kostenlos) das Reisematerial von N.Y. online angefordert haben. Es kam ein sehr gutes Stadtplan in handlichem Format, in den wir dann alles eingezeichnet haben, was wir sehen wollten. So ergab sich sehr schnell ein möglicher Ablauf an den Tagen vor Ort. Du siehst sofort, welche Sehenswürdigkeiten zusammen liegen wie z.B. die kostenlose Fahrt mit der Staten Island Ferry vorbei an Miss Liberty und mit dem tollen Blick auf die Skyline, der Spaziergang über die Brooklyn Bridge, den Pier,  Wallstreet/Financial District und evtl. SOHO und Chinatown. Dazu haben wir uns die Metroverbindungen vorab rausgesucht und kaum Zeit verloren. Ansonsten soll man sich m.M.n. auch einfach mal in N.Y. teiben lassen - es gibt eigentlich an jedem Ort dieser Stadt etwas zu bewundern. Abends würde ich auf das Rockefeller Center und direkt am 1. Tag den Blick auf das Lichtermeer genießen, anschließend sind wir dann spät abends noch zum Time Square gelaufen.

    In meinem Profil findest du dazu auch noch weitere Hinweise.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • KaBa1753
    Dabei seit: 1178582400000
    Beiträge: 106
    geschrieben 1271076986000

    So dann kommt jetzt mal ein ausführlicher Bericht von mir...:

    genau wie Lind-24, würd ich dir raten (um auch Zeit zu sparen) die Staten Island Ferry zu benutzen um dann an der Feiheitsstatue vorbei zufahren. Da kann man schön Bilder machen.

    Ich habe schon öfter gehört dass es sich nicht unbedigt lohnt die Freiheitsstatue zu besuchen,da es meistens auch sehr voll ist. Ich bin bei meinen 5 Besuchen in NY auch nur immer nah dran vorbei gefahren (um das Bild von der Freiheitsstatue zu haben).

    Als Night-Loop (Nacht-Sightseeing Tour) würde ich Gray Line empfehlen. Da kann man ein glaub ich ein 48 std Ticket buchen,so oft wie man will ein und aussteigen(außer bei Night Tour),da sind ALLE Touren dabei....Wir kaufen die Tickets immer am Times Square (die mit den roten Jacken).

    Da könntest du je nachdem wann genau du aus Newark dann Manhattan erreichst (meist dauert es nach der Landung min 2-3 Std,Fahrt,Einreise...), die Tickets kaufen. Dann Abends den Night-Loop machen. (startet am TS,Uhrzeit...weiß ich gerade nicht).

    Da fährt man gut 2 std abends durch Manhattan (soho,TS,Midtown...alles wichtige) und dann über die Brücke nach Brooklyn..Da sieht man schön die Skyline. Am nächsten Tag kann man dann wieder den Tages-Loop machen und siehst so viel von NY, kannst überall wo man stoppt aussteigen, die Gegend ansehen und irgendwann wieder einsteigen.

    Hab gerade noch den Link gefunden und die Preise :   (hoff ich darf das verlinken: 

    http://www.newyorksightseeing.com/category.php?cat=DDT  )  (falls nicht über suchmaschine Gray line Ny dann double decker...)

    Beschreibung:

    All Loops Tour (48 Hours) 48 hours of hop-on,hop-off double decker fun that includes the Downtown Loop, Uptown Loop,Brooklyn Loop, and Night/Holiday Lights Tour (not hop-on, hop-off). Über Web: 49 $ sonst wohl 54 pP. (=ca 36-40 Euro pP)

    Metrocard würde ich dir unbedingt empfehlen zu kaufen.(gibt 3 Tages-Tickets z.b am TS im Information Center)

    Gut shoppen, kann man in Soho,Chinatown,Macys... (überall findet man von günstig bis teuer was...selbst Macys ist nicht nur überteuert.es gibt viel auswahl.)

    Chinatown mit Soho verbinden,da "nebeneinander". Wir steigen immer Canal,Spring aus...da ist man meist nicht falsch.(man kann auch erst Chinatown/Soho machen dann weiter mit der Metro zur Brooklyn Bridge.

    Abends ist am TS sehr viel los (wir wohnen immer am TS,weil wir es dort toll finden).Da ist dann auch ein Teil vom Broadway,wobei es da nicht viel zu sehen gibt außer halt die vielen Theater... Außerdem zu finden am TS: Hard Rock Cafe,Planet Hollywood,MTV Store,Billabong,Virgin Mega STore( CD's,DVDs,Shirts von Bands...mehrere Etagen).

    Brooklyn Bridge würde ich zu fuß machen.Mit Metro (grüne Line,4,5,6) bis Brooklyn Bridge city hall. Dann über die Brücke,so lange ihr wollt. Da "in der Nähe" kann man dann wieder in die Metro oder zu fuß dann ins financial district...(und ggf ground zero...). Viel zu sehen gibt es außer ground zero,den Bullen,Börse nicht wirklich. Vielleicht das Century 21 Kaufhaus...ein designer Outlet. Sehr voll, viel durcheinander...

    Empire state Building und Rockefeller:

    Ich würde überlegen nur eine Aussichtsform zu wählen. Denn Beim ESB dauert es sehr lange bis man oben ankommt. Erst recht abends,denn dann wollen alle hoch. Wir haben bestimmt 4 std (min.) gewartet. War zwar ein toller Ausblick, aber ich würde 2,5 Tage nicht mit 2 Aussichtsplattformen "verbringen". Wenn man mehr zeit hat ist es bestimmt toll. Ich weiß nun leider nicht wie voll das beim Rockefeller immer ist.Soll aber auch schön sein.

    Central Park könnte man machen indem man auf 5th ave vom Rockefeller zum Park geht. Da sieht man auch FAO Schwartz (Spielzeugladen,bekannt aus Kevin allein in NY) und daneben der Apple Store. AUßerdem ist auf der 5th ave "gegenüber" vom Rockefeller st.Patricks Cathedral. Außerdem auch zu finden: Abercombie & Fitch. So kann man vieles ab Metro Station 47 th -50 Rockefeller (orangene Linie) sehen. Wenn man da aussteigt kann man alles sehen. In der Reihenfolge ca.: Rockefeller,gegenüber St Patricks (auf 5th Ave), dann Abercombie,Fao,Apple,Central Park.

    Bei weiteren Fragen helfe ich gerne. Auch per PN. Aber vielleicht fällt mir sowieso noch was ein...

    Lieben Gruß und viel Spaß :)

    4.-9.12.2010 NEW YORK CITY
  • minimaxler
    Dabei seit: 1159660800000
    Beiträge: 859
    geschrieben 1271082594000

    Hallo

    Am besten du besorgst Dir einen Stadtplan von NY

    So habe ich es gemacht.

    Dann Machst nen Punkt für Dein Hotel.

    Und so machst weiter mit den Sehenswürdigkeiten.

    Danach stellst Du Deine Route zusammen.

    So fährst oder läuftst Du nicht Kreuz und Quer durch NY.

    Gruss Ingo

    Nov. 16 Karibikkreuzfahrt mit Aida
  • RobbeRolle
    Dabei seit: 1264896000000
    Beiträge: 168
    geschrieben 1271089182000

    Mein Vorschlag:

    1. Tag (ab 15 Uhr):

    Start: Bryant Park/Public Library die 5th Ave hoch, vorbei an Rockefeller Center, St. Patricks, FAO Schwarz, Apple Store bis zum Central Park. Wie weit ihr dort lauft, liegt an euch. Dann über die Südwestecke (Columbus Circle) den Broadway nach Süden zum Times Square (m&m world, Toys'r'us, Hard Rock Cafe ...) und dann am Abend auf das Rockefeller Center. Dort gibt es wohl keine wirklich langen Wartezeiten. Und dort oben kann man durchaus auch einige Zeit verbringen.

    2. Tag:

    Fahrt mit der Sub nach Brooklyn, von dort zu Fuß über die Brooklyn Bridge. Über Pier 17 (Southstreet Seaport) zur Staten Island Ferry (wenn ihr kein Crown Ticket mehr ergattert, würde ich auch die Fahrt zur Freiheitsstatue lassen. Nicht nur der Besuch von Liberty Island und Ellis Island kosten Zeit, auch das Anstehen, wenn ihr nicht wirklich früh dort seid.

    Wenn ihr wieder mit der Fähre zurück seid (dauert hin und zurück ~1 Stunde) über Battery Park, Bowling Green zur Trinity Church und Wall Street. Anschließend weiter zu Century 21 (Shopping), Ground Zero, World Financial Center (eventuell weglassen). Weiter gehts über St. Paul Chapel und Woolworth Building durch den City Hall Park Richtung China Town (das mich allerdings ein wenig enttäuscht hat). Wenn ihr gut zu Fuß seid, einfach weiter über Chinatown nach Soho.

    Wenn ihr dort shoppen wollt, sollte das alles genug für einen Tag sein.

    Tag 3:

    Wenn ihr aufs ESB wollt, dann möglichst früh hin (spätestens 8.30Uhr und ihr habt voraussichtlich keine große Wartezeit). Anschließend zu Macys. (kleiner Einschub: Die meisten Geschäfte haben auch sonntags geöffnet, also deswegen braucht ihr nicht speziell planen) Je nachdem wie lang ihr dort seid, würde ich euch unbedingt Greenwich Village empfehlen mit dem Washington Square Park, Christopher St. usw. Könnte man auch gut mit dem Highline Park verbinden. Abends eventuell dann nochmal Times Square oder die Parks unter der Brooklyn Bridge und die Skyline genießen.

    Bus-Touren habe ich mal außen vor gelassen, weil ich persönlich kein Fan davon bin und die auch nicht gemacht habe.

    2,5 Tage sind nicht wirklich viel, packt lieber nicht zu viel Sehenswürdigkeiten hinein und genießt lieber die Stadt. Kommt dafür dann wieder und schaut euch den Rest an. :)

  • eazycan
    Dabei seit: 1248134400000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1271100623000

    Wow, welch ausführliche Antworten - Ihr seid KLASSE, DANKE!

    RobbeRolle hat mich jetzt ehrlich gesagt etwas verunsichert, was die Frage "Bustour ja oder nein?" angeht. Aufgrund der kurzen Zeit war für uns eine ausführliche Bustour eigentlich gesetzt.

    Nun bin ich aber auch großer Fan davon, eine Stadt zu ERLEBEN, in dem ich zu Fuß und per "normalen" öffentl. Verkehrsmitteln reise. 

    Andererseits mache ich mir im letzteren Fall auch Sorgen um unsere Belastbarkeit, insb. was meine Frau angeht.

    Hmm.... was meint Ihr dazu? Auch gerade diejenigen, die bereits Bustouren gemacht haben?

  • KaBa1753
    Dabei seit: 1178582400000
    Beiträge: 106
    geschrieben 1271101572000

    Also wir sind definitiv keine Fans von stundenlangen langweiligen Bustouren. Allerdings ist die in NY anders. Einmal die Nacht Tour, wo man (falls man an dem Abend eh nicht mehr sooo lange laufen will,weil müde) praktisch langsam in die Stadt reinkommt, zum anderen kommt man so auch komplett durch die Stadt am 1.Tag. (wie mit der Metro fahren,nur mit sighseeing.) da kann man schon sehen  ob man sachen genauer sehen will oder nur der Bus-Stopp reicht.

    Ich würde es jedem raten wenigstens so eine Tour zu probieren. Ich hab bis jetzt auch keinen gehört der das bereut.

    Klar nimmt es Zeit weg, aber dafür sieht man ja ganz viel durch die Fahrt. Viele bekannte Häuser,Plätze usw. Vielleicht siehst du dann Sachen die du doch nicht so toll findest und hakst es dann ab. Ich habe so viele schöne Bilder bei der Tour gemacht. Und auch vieles kurz gesehen und musste da nicht noch mal hin. Hab es aber gesehen. Und du kannst ja nach der Hälfte oder so aussteigen (zb am Pier und dann Brooklyn Bridge machen...)

    Klar finde ich 2,5 Tage viel zu wenig.

    Worauf ich verzichten würde (wenn ich so weng zeit hätte. Muss natürlich jeder wissen):

    Freiheitsstatue (ich meine die spezielle Fahrt da hin,denn kostenlose Tour reicht vollkommen).

    Entweder ESB (ganz früh) oder Rockefeller Aussichtsplattform,wobei ich wie gesagt,oft gehört hab dass es da schneller geht und auch gut ist)

    Financial District

    Ground zero

    4.-9.12.2010 NEW YORK CITY
  • Janine87
    Dabei seit: 1179878400000
    Beiträge: 154
    geschrieben 1271104462000

    Hallo,

    wir waren dieses Jahr im Januar zum ersten mal in NYC und haben "nur" die Aussichtsplattform des Top of the Rocks besucht und nicht das ESB. Erstens wollten wir zu lange Wartezeiten vermeiden und zweitens wollten wir das ESB mit auf unseren Bildern haben...

    Klar, vom ESB aus ist die Höhe noch einmal eine ganz andere aber wir waren eben auch vom Top of the Rocks total begeistert! Und der Andrang war nicht zu groß... Bzw. es waren sehr viele Leute da aber das Voran- und Nachobenkommen verlief relativ zügig. Und das obwohl wir zur Dämmerung da waren, sodass wir Bilder im Hellen, bei Sonnenuntergang und im Dunkeln machen konnten.

    Wir haben auch keine Bustour gemacht sondern uns lieber die Füße wund gelaufen und sind auch mit der Sub gefahren um soviel wie möglich "hautnah" zu erleben. Und das möchte ich auch nicht missen. Allerdings hatten wir auch etwas mehr Zeit weil wir eine Woche da waren.

    An Robbe Rolle's Routing kannst du dich gut halten und hast damit einen guten Anhaltspunkt!

    Du wirst allerdings sehen, dass sich vieles von selbst ergibt und alles übersichtlicher ist, als du vorher vielleicht denkst!

    Zur Orientierung vor Ort hatten wir zusätzlich zu unserem Reiseführer auch den New York Explorer von National Geographic. In diesem sind die einzelnen Stadtteile als kleine Karte zum Aufklappen drin, so hatten wir immer die optimale Orientierung ohne mit metergroßem Stadtplan die Allgemeinheit zu behindern ;)

  • Gila
    Dabei seit: 1094860800000
    Beiträge: 881
    geschrieben 1271107299000

    HAllo

    wir sind in New York auch viel mit dem Linienbus gefahren, man bekommt so richtig was von der Stadt und den Menschen mit. Mit dem Metro Pass ( 3Tage) kann man auch den Bus benutzen. Die Linien sind ganz einfach aufgebaut, und wenn man auch nur mal 2-3 Stationen fährt. Es  schont die Füße. Auch über die Brooklyn Bridge kann man mit dem Bus fahren und zu Fuß zurück.

    Gila

  • eazycan
    Dabei seit: 1248134400000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1271108147000

    Vielen lieben Dank!

    Auf ESB, Ground Zero, Financial District und eine eigene, längere Tour zur Freiheitsstatue kann ich auf jeden Fall verzichten.

    Eine Frage zum Thema Hop-on/Hopp-off (insb. Greyline): Wie lange dauert es eigentl., bis jeweils immer der nächste Bus kommt, wenn man an einer Station mal aussteigt?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!