Wer war dabei? Flug mit Condor DE 6839 Dalaman nach Frankfurt am 15.07.2007 (13 Std. Verspätung)

  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1187859775000

    Das ganze hier ist so etwas von sinnlos.....aber wer sonst nix zu tun hat kann natürlich um des Kaisers Bart streiten...

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1187868955000

    @Thorben-Hendrik sagte:

    Das ganze hier ist so etwas von sinnlos.....aber wer sonst nix zu tun hat kann natürlich um des Kaisers Bart streiten...

    Wenn man sich nicht wehrt, wird es ganz einfach von den Airlines und Reiseveranstalter weiterhin so betrieben. Weil es ja so rüber kommt als ob der Urlauber sich dies gefallen lasse.

    Ich denke man sollte was unternehmen, schließlich geht es um das Prinzip.

    Erst wenn ein Gegenwind von den Urlaubern über das LBA rein kommt werden die Airlines entsprechend einlenken.

    LG

    holzwurm

  • lenchen58
    Dabei seit: 1122249600000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1187915075000

    @holzwurm sagte:

    Wenn man sich nicht wehrt, wird es ganz einfach von den Airlines und Reiseveranstalter weiterhin so betrieben. Weil es ja so rüber kommt als ob der Urlauber sich dies gefallen lasse.

    Ich denke man sollte was unternehmen, schließlich geht es um das Prinzip.

    Erst wenn ein Gegenwind von den Urlaubern über das LBA rein kommt werden die Airlines entsprechend einlenken.

    LG

    holzwurm

    Hallo,

    ich habe noch etwas ganz Wichtiges vergessen zu schreiben. Obwohl am Flughafen von Annullierung gesprochen wurde, flog die Maschine am nächsten Tag mit derselben Flugnummer ...... aber das war wohl bewußt so gemacht worden :?

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1187950813000

    Es wird erwartet, daß das Thema (betrifft übrigens auch einen Condor-Flug ;) )

    in den nächsten 2 Jahren auf höchster Ebene entschieden wird. Bis dahin

    wäre es sinnvoll (zumindest bei Ausgang des Verfahrens für den

    Passagier) entsprechende Ansprüche zu sichern:

    EU-Gerichtshof / Flugverspätungen >hier klicken<

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1187951108000

    Solche Sachen/Entscheidungen gehören beim EUGH meiner Ansicht nach nicht auf die lange Bank geschoben. Schließlich hat die EU das Gesetz erlassen.

    LG

    holzwurm

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1187951767000

    Tja Holzwurm, und nicht nur dieses Gesetz.

    Und da der Staatenverbund mittlerweile 27 Länder umfaßt, die alle

    auf dem Recht aus ihrer Sicht bestehen, kann man erahnen,

    welche Flut von Verfahren dort eingehen.

    Wobei ich das auch nicht als sinnvoll ansehe, aber das sind wohl Fakten.

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1187952422000

    Jetzt kommt das Urteil vielleicht nach 2 Jahren, dann dauert es garantiert noch mal zwei Jahre bis die EU die Gesetze ändert und dann nochmal zwei Jahre bis die einzelnen Länder die Gesetze wiederum umgesetzt haben.

    Somit sind 6 Jahre vergangen und der Verbraucher bleibt auf der Strecke.

    Das ist doch nicht der Sinn. Oder????

    LG

    holzwurm

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1187952577000

    Das Urteil kann auch im Sinne der Fluggesellschaft getroffen werden,

    dann ändert sich überhaupt nichts ... ;)

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1187952768000

    @privacy sagte:

    Das Urteil kann auch im Sinne der Fluggesellschaft getroffen werden,

    dann ändert sich überhaupt nichts ... ;)

    ja, klar.

    Ich gehe jetzt aber mal von der Situation zugunsten des Fluggastes aus. Ich will damit nur aufzeigen, daß die Airlines dann vermutlich 6 Jahre lang nach dem alten Gesetz handeln könnten. Was ja ihnen sehr zugute käme.

    LG

    holzwurm

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1187953250000

    Nach der Entscheidung zu diesem Thema wäre es ja nur eine

    Auslegung des geltenden Gesetzes und müßte konsequenter-

    weise dann sofort danach entsprechend ausgeführt werden.

    Der BGH würde sich der Meinung des EU-Gerichtshofes

    ja entsprechend anschließen. Und vielleicht dauert es

    ja auch keine übliche "bis zu 2 Jahre".

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!