• Aussteiger
    Dabei seit: 1101686400000
    Beiträge: 738
    geschrieben 1220618210000

    Das mit der "korrekten" Anmeldung ist nicht nur in Deutschland üblich.

    Auch in Österreich interessiert es niemand, wer hier eincheckt.

    Man bekommt das Anmeldeformular und kann eintragen was man möchte.

    Ein Ausweis wird nur ganz, ganz selten mal nachgefragt und geprüft.

    Wer seine Träume verwirklichen will, muss erst einmal aufwachen
  • Agapanthus
    Dabei seit: 1215993600000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1220618500000

    ...was mir eigentlich noch egal ist, sofern der Hotelier die von mir bezahlte MWSt. auch abführt. Aber mit der Frage "Benötigen Sie eine Quittung" offenbart er seine unlauteren Absichten!

    Heinz /*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/ Anstatt Urlaub mache ich Ferien
  • anika1412
    Dabei seit: 1193356800000
    Beiträge: 110
    geschrieben 1220629034000

    Hm... man kann es auch übertreiben.

    Ist es nicht egal, ob ich frage, oder gefragt werde oder wie ich an die Quittung komme? Habe mich deswegen noch nie streiten müssen oder besonders hartnäckig nachfragen müssen.

    Und zu den Sicherheitsmängeln... bin ich die einzige, die sich keine Fluchtwege für den unwahrscheinlichen Fall eines Großbrandes anschaut und am liebsten noch vorher die Baupläne studieren würde?

    Müsste ich in einem sanierungsbedürftigen Haus arbeiten, fiele mir das natürlich auf, aber ob nun eine Lampe für den Notausgang defekt ist oder nicht... Meine Güte...

  • Agapanthus
    Dabei seit: 1215993600000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1220630358000

    oh, ich drücke mich anscheinend wieder einmal völlig un- resp. missverständlich aus: Klar ist es mir egal "wie" ich zur Quittung komme - bei einer Übernachtung kann ich sogar ohne Quittung leben. Mit der Frage "Möchten Sie eine Quittung?" versucht der Hotelier aber ganz ohne Quittung abzukassieren und das Geld an der Buchhaltung vorbei zu schmuggeln.

    Ich habe aber einfach Mühe, wenn der Hotelier das Gefühl hat, sich mit meiner Hilfe beim Finanzamt "arm-rechnen" zu müssen - insbesondere da ich ja die MWSt. mit seiner Forderung bezahlt habe - dann soll er sie gefälligst auch abliefern!

    Heinz /*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/ Anstatt Urlaub mache ich Ferien
  • anika1412
    Dabei seit: 1193356800000
    Beiträge: 110
    geschrieben 1220631680000

    Ich glaube nicht, dass jede Frage nach der Notwendigkeit eines Beleges so auszulegen ist.

    Zumal man sich dann ständig fragen müsste, ob nicht irgendjemand, mit dem man einen Kaufvertrag schließt, irgendeine Form von Steuer- oder Sozialbetrug betreibt. Wäre mir zu anstrengend, sonst wäre ich Steuerfahnder, Polizist oder Politesse geworden.

    Genau das Gleiche mit den Sicherheitsbestimmungen... es gibt Institutionen, die so etwas prüfen (sollten).

    Und das ist ja auch gut. Aber wie ein Besessener hinter jedem Regelverstoß her zu laufen und ALLES auf den Prüfstand zu stellen, um sich dann zu ärgern und denjenigen anzuschwärzen und im Nachhinein sein Geld zurück zu fordern... erinnert mich etwas an meinen Nachbarn im Rentenalter, der mich aufgrund von Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr (Falschparken) sieben Mal angezeigt hat.

    Nichts für ungut, aber ich wäre dankbar, wenn mein größtes Problem darin bestünde, dass ein Feuerlöscher, an dem ich mal vorbei gelaufen bin, nicht pünktlich gewartet wurde.

  • Mausebaer120
    Dabei seit: 1156636800000
    Beiträge: 28983
    Zielexperte/in für: ZE
    geschrieben 1220631979000

    @Agapanthus sagte:

    ..... Mit der Frage "Möchten Sie eine Quittung?" versucht der Hotelier aber ganz ohne Quittung abzukassieren und das Geld an der Buchhaltung vorbei zu schmuggeln.

    Sorry Agapanthus, aber da muss ich mal was richtigstellen

    Bei den meisten Hotelprogrammen mit denen die Hotels ( zumindest hier in Deutschland) arbeiten, hat der Hotelier keine Chance am Finanzamt vorbei zu schmuggeln.

    Ob Du nun eine Rechnung ausgedruckt bekommst oder nicht, es wird im Computer gespeichert, man kann ihm sagen " mit Rechnung " oder "ohne Rechnung" - das bedeutet die Rechnung wird trotzdem erstellt, nur ohne Ausdruck.

    Die Rechnung kann Dir aber jederzeit noch vom Hotel ausgedruckt werden, solltest Du doch plötzlich eine Rechnung benötigen.

    Bei der Frage geht es ehr darum, daß sehr, sehr viele Gäste eine Rechnung gar nicht benötigen und nach dem bezahlen wieder in den Müll schmeisen, bzw. sie einfach liegenlassen.

    Sie wissen, ich hatte eine Übernachtung zum Preis x gebucht, den gleichen Betrag hab ich bezahlt und die Rechnung kann ich eh nicht absetzen.

    Viele Gäste sagen mittlerweile schon von sich aus: Ich brauche keine Rechnung - das Papier können sie sich sparen ;)

    Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt, gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft - keinen größeren Reichtum, keine größere Freude. ( Epikur von Samos )
  • Agapanthus
    Dabei seit: 1215993600000
    Beiträge: 353
    geschrieben 1220646802000

    ...es gibt Hotels die haben keine spezielle Software. Ich meine sehr kleine Hotels, Pensionen u.ä.

    Glaube mir, die an mich gerichtete Frage "Benötigen Sie einen Beleg?" war ganz sicherlich nicht zum Sparen von Papier gemeint..... Der Betrag wurde dann halt "neben" der Buchhaltung einkassiert.

    Aber ist eh schon lang OT...

    Heinz /*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/*/ Anstatt Urlaub mache ich Ferien
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!