• soedergren
    Dabei seit: 1209945600000
    Beiträge: 679
    geschrieben 1236537517000

    Hi,

    leider bringst du da einiges durcheinander.

    @Medelon sagte:

    Vielleicht sollte man es dem Kunden überlassen, was er will. Bietet man ihm gegen Entgelt einen festen Flieger an, kann er entscheiden ob er will oder nicht bzw. ob es ihm das wert ist.

    Es ist dem Kunden überlassen! Er kann eine Pauschalreise ohne garantierte Flugzeiten buchen, oder er kann individuell einzeln buchen und hat dann weitestgehend garantierte Flugzeiten.

    @Medelon sagte:

    Leider ist es heute ja rechtens, dass der RV einen umbucht - sei es auf einen anderen Flieger oder auf einen anderen Flughafen.

    Eine Umbuchung auf einen anderen Flieger nur am selben Anreisetag ist rechtens, eine Umbuchung auf einen anderen Abflughafen nicht! (Streng genommen handelt es sich bei der "Umbuchung" auf eine andere Abflugzeit am selben Tag noch nicht einmal wirklich um eine Umbuchung, da die Zeiten lediglich eine unverbindliche Servicemitteilung sind).

    @Medelon sagte:

    Warum die Gesetzgebung bzw. die Gerichte im Falle der RV's dies alles so zulässen - keine Ahnung.

    Weil eben gar keine Änderung im juristischen Sinne vorliegt, da keine feste Abreiseuhrzeit gebucht wird! Liess doch mal das Schnitzel-Beispiel zwei Seiten weiter vorne ganz unten. Es wird bei der Pauschalreise nur und ausschliesslich der An- und Rückreisetag verbindlich gebucht, nicht die genauen Abreisezeiten an diesen Tagen!

    Gruß,

    soedergren

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1236538462000

    Ich hätte ja nie gedacht, dass das so schwer zu verstehen ist: Als Pauschalreisender schließe ich einen Vertrag darüber ab, dass mich der Veranstalter am Tag X vom Ort A zum Ort B bringt und von dort am Tag Y wieder zurück. Das ist (in diesem Punkt) Vertragsbestandteil und sonst nichts. Allerdings wundert mich in der Zwischenzeit und so manchem gelesenem Beitrag bei HC auch vieles nicht mehr. So wie z.B. die Tatsache, dass anscheinend viele Urlauber denken, eine Reise könne man nur pauschal buchen.

  • Medelon
    Dabei seit: 1209081600000
    Beiträge: 235
    geschrieben 1236538988000

    "Eine Umbuchung auf einen anderen Flieger nur am selben Anreisetag ist rechtens, eine Umbuchung auf einen anderen Abflughafen nicht! (Streng genommen handelt es sich bei der "Umbuchung" auf eine andere Abflugzeit am selben Tag noch nicht einmal wirklich um eine Umbuchung, da die Zeiten lediglich eine unverbindliche Servicemitteilung sind)."

    Trotzdem kommt es doch tatsächlich vor, dass man woanders landet/abfliegt und mit dem Bus zu seinem ursprünglich gebuchten Flughafen gebracht bzw. von dort zu dem neuen Ablfughafen gebracht wird! (Ist uns tatsächlich auch schon passiert).

    Kann es tatsächlich möglich sein, dass man nicht immer Linienflüge zur Wahl hat bzw. es sehr umständlich ist, weil nicht jede Destination per Linie von dem Flughafen von dem ich gerne fliegen möchte (weil ich direkt dort wohne) angeflogen wird?

    Wenn ich im Reisebüro bei einem RV am gleichen Tag für mein Wunschziel mehrere Airlines zur "Auswahl" habe und ich mich für einen - höheren - Preis für eine bestimmte Airline entscheide, will ich natürlich auch mit dieser Airline fliegen und mir nicht sagen lassen "Ist ja nur unverbindlich". Schließlich habe ich einen entsprechenden Preis bezahlt und kann dafür auch eine entsprechende Leistung/Airline erwarten. Ist leider nicht immer der Fall.

  • soedergren
    Dabei seit: 1209945600000
    Beiträge: 679
    geschrieben 1236540877000

    @Medelon sagte:

    Trotzdem kommt es doch tatsächlich vor, dass man woanders landet/abfliegt und mit dem Bus zu seinem ursprünglich gebuchten Flughafen gebracht bzw. von dort zu dem neuen Ablfughafen gebracht wird!

    Das wäre dann aber uU ein Reisemangel.

    @Medelon sagte:

    Schließlich habe ich einen entsprechenden Preis bezahlt und kann dafür auch eine entsprechende Leistung/Airline erwarten.

    Du hast dann leider nicht den "entsprechenden" Preis für einen (individuell gebuchten) Linienflug bezahlt und kannst entsprechend nicht die Linienleistung erwarten. Die Preisunterschiede kommen meistens durch die unterschiedlichen RVs, nicht durch die angebotenen Flüge. Wenn du die Airline garantiert haben möchtest, dann musst du idR den Flug direkt individuell buchen und kein Paket.

    Gruß,

    soedergren

  • Medelon
    Dabei seit: 1209081600000
    Beiträge: 235
    geschrieben 1236541370000

    "Das wäre dann aber uU ein Reisemangel."

    Nein kein Reisemangel, da man ja zum Zielflughafen gebracht bzw. von dort geholt wird! Sah zumindest der Reiseveranstalter so.

    "Du hast dann leider nicht den "entsprechenden" Preis für einen Linienflug bezahlt und kannst entsprechend nicht die Linienleistung erwarten. Die Preisunterschiede kommen meistens durch die unterschiedlichen RVs, nicht durch die angebotenen Flüge. Wenn du die Airline garantiert haben möchtest, dann musst du idR den Flug direkt individuell buchen und kein Paket."

    Willst Du micht nicht verstehen? Haben wir selbst so erlebt (allerdings Termin und Preise sind in diesem Fall nur ein Beispiel, da ich die genauen Daten nicht mehr weis)

    Reiseveranstalter Öger-Tours

    Hotel KBR

    Abflughafen DUS

    Flug mit Airline Y am 1.1. 1.000,00 EUR

    Flug mit Airlne X am 1.1. 1.050,00 EUR

    Das war eine reine Pauschalreise, kein Linienflug, keine Paketbuchung!

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1236541831000

    Es gibt ja tatsächlich auch Angebote, wo man unterschiedliche Fluglinien und demzufolge unterschiedliche Preise zu zahlen hat. (Bausteine z.B. bei OFT, wo man wählen kann zwischen LH oder Egypt Air). Hier buchst du aber dann eben nicht die Pauschalreise, sondern ganz gezielt einzelne Leistungen. Wenn hier eine Änderung vorgenommen wird, handelt es sich natürlich um eine Vertragsverletzung. Das hat aber nichts mit den üblichen Pauschalreisen zu tun. Und wenn du nicht hören willst ""Ist ja nur unverbindlich", ja dann buch doch etwas, was verbindlich ist. Dass es da auch zu Problemen kommen kann (nicht jedes Ziel ist von jedem Start aus erreichbar) läßt sich manchmal nicht umgehen.

  • ichmagreisen
    Dabei seit: 1215302400000
    Beiträge: 308
    geschrieben 1236541862000

    @ Medelon:

    Zum genauen verstehen:

    Also auch den teureren Flug X gebucht, dann aber mit dem günstigeren Flug Y befördert worden? Und das innerhalb einer Pauschalreise, beim selben Veranstalter, der halt 2 Airlines angeboten hat?

    Von dieser Vorgenhensweise habe ich auch öfter schon gelesen. Da frag ich mich dann schon, wie das rechtens sein kann :? :shock1:

  • soedergren
    Dabei seit: 1209945600000
    Beiträge: 679
    geschrieben 1236541908000

    Na ja, nur weils der RV so sieht, muss es ja nicht stimmen. Da man in der Regel bucht "Flug von A nach B", würde ich hier schon von einem Mangel sprechen. Allerdings kommt's im Einzelfall natürlich darauf an, was genau im Reiseangebot und in der Buchungsbestätigung stand.

    Ich kann dich nur verstehen, wenn du alle Fakten auf den Tisch legst. Das hast du ja nun erst mit dem letzten Posting getan. Da kommen wir zu der von privacy weiter vor kritisierten Praxis einiger RVs, verschiedene - trotzdem unverbindliche - Flugpakete zu verschiedenen Preisen anzubieten.

    Ich selbst würde in so einem Fall auch von einem Mangel (zumindest in Höhe der Preisdifferenz) sprechen wollen; allein, in dieser Frage ist meines Wissens das letzte Wort noch nicht gefallen, denn beide Angebote haben garantiert irgendwo den Hinweis "angegebene Flugzeiten und Airlines sind unverbindlich". Oder es ist die von chepri erwähnte Bausteinreise, auch dann ist es mE ein Mangel.

    Gruß,

    soedergren

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1236542094000

    Wenn in der Buchungsbestätigung/Rechnung tatsächlich steht: Fluglinie X am 1.1. für 1.050,00 EUR und man befördert dich dann doch mit Fluglinie Y liegt eindeutig eine Vertragsverletzung vor. Aber war es wirklich so?

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1236545641000

    @soedergren sagte:

    Es ist dem Kunden überlassen! Er kann eine Pauschalreise ohne garantierte Flugzeiten buchen, oder er kann individuell einzeln buchen und hat dann weitestgehend garantierte Flugzeiten.

    Trotz diverser Denkanstöße bewegt man sich leider nicht. Man stelle sich das mal

    vor: Man sagt, buche eine Pauschalreise oder laß es sein. Obwohl so stetig Kunden abwandern und sich neue Urlaubsvarianten aussuchen, zuckt man die Schultern

    und sagt: "aber es ist doch seit Jahrzehnten schon so ... "

    Folglich gehen die Umsätze dem Reiseveranstalter und seinen Partnern

    in vielen Segmenten verloren:

    - keine Flugbuchung

    - keine Hotelbuchung

    - keine Transferbuchung

    Ganz einfach, weil alle diese Bereiche ohne Einschaltung der traditionellen

    Reisewege direkt vom Kunden direkt bei der Fluglinie, dem Hotel und

    dem Mietwagenunternehmen buchbar sind.

    Jetzt stellt sich die Frage:

    Macht man wirklich weiter so oder bietet man auch bei

    Pauschalreisen zukünftig Varianten wie besseren Service und

    kundenfreundlichere Produkte an, um diesen Trend zu stoppen.

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!