• chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1236359836000

    Ich bin aber absolut dagegen, daß ich mehr bezahlen muß, nur weil Gabriele bereit ist mehr zu bezahlen!

    Vielleicht sollte man eine Volksbefragung starten :laughing:

    Genaue Beträge lassen sich natürlich nciht benennen,

    Richtig, und die RV werden wohl kaum ihre Kalkulationen offenlegen. Deshalb ist deine Rechnung oben mit soviel Unbekannten versehen, dass die Lösung dieser Gleichung für uns wohl kaum möglich ist. Im übrigen bin ich mir ziemlich sicher, dass den Veranstaltern etwas Neues einfällt, um den "Einstiegspreis" marktschreierisch niedrig unter´s Volk zu bringen. Beispiele dafür gibt es genug, seien es "handlingsfees" oder "Buchungsgebühren" und so weiter.

  • Lilian1507
    Dabei seit: 1173916800000
    Beiträge: 1087
    geschrieben 1236359892000

    @soedergren sagte:

    Für den Einzelnen mag das nicht hinnehmbar sein - doch der bucht dann eben anders (wie chepri). Nur wenn viele "anders buchen" gibt es für die RVs einen Grund, ihre Angebote zu ändern. So funktioniert nun einmal der Markt.

    Da kann ich nur zustimmen. Ich bin inzwischen auch dazu übergegangen, die einzelnen Komponenten selbst zu buchen. Ausnahme: Wenn das Pauschalangebot so unschlagbar günstig ist, dass ich ggf. zwei gefühlte Urlaubstage weniger in Kauf nähme (bei Anreise am Abend und frühem Rückflug).

    OT:

    Dank des einprägsamen Titels muss ich jetzt sicher das ganze Wochenende an "pacta sund servanda" denken!

    Wenn das meine Lateinlehrerin wüsste...

    :laughing:

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1236361033000

    @ ADEgi:

    also erstmal danke, das du dem Wunsch nach einer Quantifizierung nachgekommen bist. Ich lege dich auch nicht der Wahrhaftigkeit dieser vermuteten ( ?? ) Kostensteigerung fest, aber sie ist mal eine Zahl. Und das interessiert doch die Urlauber, worüber reden wir eigentlich ??

    20 € Mehrkosten, wenn ich bei einer Woche Urlaub zu meinen Wunschterminen -die Basis für meine Buchung- fliegen kann ? Und fast 7 Tage statt im umgekhehrten Fall nur 5 Tage zu haben ? Bitte jetzt keine Diskussion über Nächte und son Quatsch. 20 € ? Zahlt doch jeder mit Kusshand !! Du kannst dich ja auf die Glücksspielvariante einlassen, zahlst 20 € weniger und fliegst zum Termin hopp oder topp.

    Ich zahle auch gerne nochmal 10 € mehr, wenn -die Diskussion in einem anderen thread- ich bei Flugstornierungen meines Fluges voll entschädigt werden.

    Wovon reden wir denn hier eigentlich ? Urlaubsreisen im Wert von € 500.-- bis € 2.000.-- und mehr. Und ich bin sicher, wer eine Umfrage unter den Urlaubern macht, eine überwältigende Mehrheit würde sich mir anschliessen. Nee, die 2€ weniger Mentalität haben viel weniger als hier manchmal unterstellt wird. Denn sie wollen nur das, was man ihnen ( vorgegaukelt als sicher ) verkauft hat, und nicht das, was hintem im Kleingedruckten auf 30 Seiten wieder zurückgenommen wird.

    @ soedergren:

    ja, völlig richtig. Es geht um das Trägheitsproblem. Das ist ja auch die Masche der RV. Aber ich glaube fest daran -und den Beweis gibt es seit einigen Jahren durch entsprechende Gerichtsurteile- es geht langsam, ja, sehr langsam voran. Aber es geht voran.

    Auch die Gerichtsbarkeit hilft ( noch ) den RV. Und jetzt muss ich ganz vorsichtig sein. Wieviel Prozesse gibt es pro Jahr vor dem ( willkürlich gewählt ) Amtsgericht Köln über Reisestreitigkeiten ? 200 ? 500 ? 1000 ? Keine Ahnung. Aber dort trifft man sich immer , Rechtsanwälte, Richter etc. Man kennt sich, privat, geschäftlich usw. Man redet miteinander. Und man redet immer wieder über den gleichen Mist. Es bleibt beim Amtsgericht Köln, da höchstwahrscheinlich der Streitwert beim Amtsgericht entschieden wird, und die Summe nicht ausreicht, das eine Berufung zugelassen wird.

    In Abwandlung, das der Weg das Ziel ist, bin ich froh über jeden Weg -ob gerade, Umweg, mal rückwärts und dann wieder voraus, der zum Ziel führt.

    Gruss Gabriela

  • GrosserZwerg
    Dabei seit: 1212710400000
    Beiträge: 263
    geschrieben 1236361694000

    @ Gabriela Maier: Und natürlich werden dann ALLE Flüge mit Deinen festen Wunschzeiten am morgen (aber bitte auch nicht gar zu früh) abfliegen und dann am letzten Tag so gegen 16.00 zurückfliegen, schliesslich hat man ja 20 Euro mehr bezahlt!!!

    Heinz
  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1236361999000

    Also solch einen Mist habe ich ja lange nicht mehr gehört.

    Ich buche nur, wenn ich dié Zeiten kenne, sonst lasse ich die Finger davon. Ich will mich nur nicht vergackeiern lassen , das mir eine Flugzeit avisiert wird, die später ganz locker zurückgenommen werden kann. Und das völlig legal !

    Gruss Gabriela

  • GrosserZwerg
    Dabei seit: 1212710400000
    Beiträge: 263
    geschrieben 1236362667000

    Hallo Gabri

    Dein Engagement in Ehren (man könnte es ggf. auch anders bezeichnen).

    Aber sag uns doch bitte einmal, was ist sooo schrecklich daran, wenn Du z.B. erst um 18.00 in Deinem Hotel in der Destination X bist statt um z.B. 11.00? Oder von mir aus erst um 01.00 (Folgetag) statt 15.30?

    Eigentlich denke ich, dass Du in die Ferien fährst, aber bei Dir steht wohl eine Stechuhr in der Hotellobby!?

    Ich anerkenne auch Deine juristischen Ausführungen, aber es scheint mir halt bei Dir langsam zu einem "Selbstläufer" zu werden, d.h. Dein vertragsrechtliches/juristisches Problem scheint ein Umstand zu sein, mit dem die meisten Urlauber leben können. Du regst Dich über die Flugzeitenänderung extrem auf, aber es macht den Eindruck, dass Dich einfach die Änderung ärgert, einfach aus Prinzip und der Einstellung "so nicht mit Frau Maier"

    Wenn Dir die Flugzeiten das WICHTIGSTE am Urlaub sind, so bestehen ja Möglichkeiten! Wer à la carte Essen will, darf auch nicht AI Buchen!

    Wenn man sich darauf einstellt, dass es halt einen An- und einen Abreisetag gibt, so sieht das "Problem" halt schon etwas kleiner aus!

    Du unterschätzst gewaltig, was Menschen in Kauf nehmen um ein paar Euro zu sparen!

    Heinz
  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1236363096000

    @'gabriela' sagte:

    Nee, die 2€ weniger Mentalität haben viel weniger als hier manchmal unterstellt wird

    Tatsächlich?

    Du unterschätzst gewaltig, was Menschen in Kauf nehmen um ein paar Euro zu sparen

    Also bei einem geb ich gabriela 100%-ig recht: Ich zahle lieber mehr und habe deshalb Planungssicherheit. Auch wenn sich dann trotzdem (leider) hin und wieder etwas ändert

  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1236364595000

    @ Heinz:

    also als erstes entschuldige ich mich mal für meine erste emotionale Äusserung wg. Mist usw. Ich, die immer Streitkultur anmahne, falle also auch mal aus dem Rahmen. Werde ich mir merken für zukünftige Beiträge anderer user.

    Zu deiner Frage, und darum geht es hier in diesem thread:

    ja, mir ( und und nicht nur mir ) macht es eine Menge aus, ob ich -wie bei der Buchung anvisiert- mittags um 13.00 Uhr ankomme ( oder nach Änderung des Termines um 24.00 Uhr ) und um z.B. 12.00 / 13.00 Uhr zur Abreise abgeholt werde ( statt nach Änderung des Termines früh nachts um 03.00 Uhr ), ja, das ist schon für mich ein Entscheidungskriterikum.

    Wir diskutieren in diesem thread, ob die ersten Aussagen im RB bezgl. der Flugzeiten Bestandteil des Vertrages werden ( wie auch immer juristisch ). Wenn eine solche Verbindlichkeit ca. 20.-- € kostet halte ich den Preis für akzeptabel.

    Gruss Gabriela

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1236365073000

    Apropos Umfrage: Gab es schon! Ich hatte damals votiert, für feste Flugzeiten 10% Mehrpreis in Kauf zu nehmen! Damals hat mir jemand erklärt, daß das nie und nimmer reichen würde! Jetzt lese ich das aktuelle Rechenbeispiel und ich käme unter 10% weg! Jetzt bin ich mal gespannt :laughing:

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1236365325000

    Hallo,

    wir reden hier nur einmal von einem Kalkulationsbeispiel. Von A nach B und ohne wirkliche Grundlage, nur damit man einmal ein paar Zahlen hat. Die 20,- € betrachte ich als äußerstes Minimum!

    Doch die Frage stellt sich einmal wie es beispielsweise bei Fernflügen aussähe. Da wären wir sicher gleich bei 200,- € und mehr.

    Vielmehr richtig ist aber der Einwand, daß nur weil die Zeiten bekannt sind, diese sich darum ja nicht ändern werden. Denn wenn zum Beispiel einmal pro Woche von Friedrichshafen nach Funchal geflogen wird, dann sind das halt immer die Flugzeiten, die es halt gerade gibt. Doch ohne einen Vorteil zu haben kostet der Flug dann ebenfalls 20,-, 50,-, oder 100,- € mehr.

    Denn es ist ja nicht so, daß die Flugzeuge nur weil die Zeiten angegeben sind, darum zu anderen Zeiten fliegen. Und mal ehrlich: Wenn ich in ein Land möchte, dann mache isch das von vielen Dingen abhängig, aber sicher nicht davon ob ich um 6.00 Uhr, oder um 20.00 Uhr abfliege.

    Gruß

    Berthold

    @Gabriele

    Auch Dir sei gesagt, daß Dir bei den schlechtesten Flugzeiten und einer gebuchten Woche immer noch 6 Tage übrig bleiben, weil 7 Nächte 8 Reisetage bedeuten! Und rechnen sollte man in diesem Thread schon können!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!