• flkehn3956z
    Dabei seit: 1147564800000
    Beiträge: 1663
    geschrieben 1231746455000

    Hallo!

    Wenn man von einer teueren Reise auf eine günstigere umbuchen möchte, geht das denn? Beim Veranstalter hatte ich mal nachgefragt, die meinten es sollte im gleichen preislichen Rahmen sein. Nun kann es sein, dass wir aus zeitlichen Gründen von einer zwei Wochen Flugreise auf eine ein Wochen Autoreise umbuchen müssen/wollen. Man zahlt dafür ja nun wirklich nicht den gleichen Preis. Es ist etwa die Hälfte.

    Ich vermute, dass es auf jeden Fall geht, aber die Veranstalter das natürlich ungern sehen. Hat hier jemand Erfahrung oder kennt die genauen Bestimmungen?

    Lieben Gruß

    DR

  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1231748228000

    Es geht. Genaue Kosten findest Du in den AGB des Reiseveranstalters.

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
  • flkehn3956z
    Dabei seit: 1147564800000
    Beiträge: 1663
    geschrieben 1231763931000

    Hallo!

    Danke für die Antwort. Kosten gibt es keine, das Umbuchen bis 31.1. kostenlos angeboten wurde. Nur bin ich echt enttäuscht vom Veranstalter. Das werben sie, dass man Umbuchen kann, aber niergends steht, dass es preisliche Einschränkungen gibt. Weist Du es ganz sicher, dass es keinerlei Einschränkung gibt?

    Lieben Gruß

    DR

  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1231764869000

    Kann Dir Deine Buchungsstelle denn nicht sagen was da alles "dranhängt". :frowning:

    Welcher Veranstalter ist es denn überhaupt? Und wohin geht die Reise?

    VG.

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
  • carofeli
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 5806
    geschrieben 1231767070000

    Ich bin kein Reise-Rechts-Profi, aber soweit ich aus eigener Erfahrung mitbekommen habe, ist es nur ohne Mehrkosten, wenn die Summe größer wird - irgendwie auch logisch - RV bekommt ja eh schon mehr Geld von einem.

    Alles, was preislich nach unten geht, wird schon mit Kosten verbunden sein.

    Gerade bei solchen Verlockungen ("kostenlos Umbuchen bis 31.01." - tippe mal auf ITS?) ist manchmal eine genauere Nachfrage angebracht. Leider merkt man das immer erst, wenns zu spät ist.

    LG Birgit

    Wer reisen will, muss Liebe zu Land und Leute mitbringen, keine Voreingenommenheit.
  • Jesla
    Dabei seit: 1159315200000
    Beiträge: 210
    geschrieben 1231768096000

    Also grundsätzlich sind Umbuchungen immer mit Gebühren verbunden, egal wie sich der Reisepreis verändert. Die meisten Veranstalter erlassen einem aus Kulanz die Umbuchungsgebühren, wenn der Reisepreis höher wird.

    Ansonsten sind Umbuchungen - egal inwiefern sich der Reisepreis verändert - immer zu einer bestimmten Gebühr durchführbar (wie hoch diese sind und wie lange man umbuchen kann, sieht man in den AGB der Veranstalter). Sprich theoretisch geht eine Umbuchung zu der angegebenen Gebühr auch, wenn sich der Reisepreis halbiert.

    Sollte es sich um so ein Angebot handeln wie meine Vorschreiberin sagte, kann es natürlich sein, dass die Umbuchung nur dann kostenlos ist, wenn sie der Preis nicht stark verändert. Dafür müsste man eben wissen, welche Bedingungen der Veranstalter für dieses Angebot vorsieht.

    Grundsätzlich geht es aber gegen eine "geringe" Gebühr (bei Neckermann z.B. 33€, bei ITS 50€) immer bei klassischen Pauschalreisen (hält man die Frist ein, bis zu der man umgebucht haben muss).

    LG, Jenny

  • flkehn3956z
    Dabei seit: 1147564800000
    Beiträge: 1663
    geschrieben 1231782248000

    Hallo!

    Frage falsch verstanden.

    Es geht nicht um die Umbuchungskosten von 25 Euro pro Person, sondern um die Angelegenheit ob ich eine Reise für 1500 Euro auf eine Reise für sagen wir mal 700 Euro umbuchen kann.

    Der Veranstalter meinte, es solle im preislich gleichen Rahmen bleiben, also um die 1500 Euro und das glaube ich nicht.

    Das ist eben meine Frage, Umbuchungsgebühren bitte ausklammern, das ist für mich im Moment nicht relevant. Es geht um die Sache selbst.

    Wollte hier nur mal fragen, ob jemand schon innerhalb solch einem Preisunterschied umbuchen konnte, bevor ich mich ans Reisebüro wende. Bisher hatte ich nur vorerst beim Veranstalter angefragt.

    Lieben Gruß

    DR

  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1231782958000

    Ich zitiere mich da gerne nochmal selbst:

    @CaptainJarek sagte:

    Es geht.

    @CaptainJarek sagte:

    Welcher Veranstalter ist es denn überhaupt? Und wohin geht die Reise?

    Viele Grüße.

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
  • Jesla
    Dabei seit: 1159315200000
    Beiträge: 210
    geschrieben 1231782961000

    Hallo Desert Rose,

    ich für meinen Teil habe die Frage genauso verstanden und auch darauf geantwortet: Ja, es geht! ;)

    LG

  • flkehn3956z
    Dabei seit: 1147564800000
    Beiträge: 1663
    geschrieben 1231786980000

    Hallo!

    Also dann schau ich mal, was ich machen kann. Veranstalter wollte ich nicht nennen, aber es wurde hier schon richtig geraten :-)

    Hier sieht man mal wieder, dass die Veranstalter "Bedingungen" in den Raum stellen, die es eigentlich nicht gibt. Die meinten nämlich, nachdem ich geschrieben habe, dass ich dann komplett stornieren würde, dass ich mich ans Reisebüro wenden solle und dann würde dort geprüft werden, ob man dies auf Kulanz machen würde.

    Ich will hoffen, dass mir das Reisebüro keinen Strich durch die Rechnung macht, denn zum rumzackern habe ich echt keine Lust. Euch allen nochmal danke für die Infos.

    Die Frage war noch, wo es hingehen sollte: Es ist eine Reise nach Ägypten für 2 Erw+1 Kind in den Pfingstferien. Einfacher wäre es, wenn die Reise jemand übernehmen könnte, dann würde ich die Autoreise lieber später buchen. Aber so muss ich mich bis Ende des Monats festlegen, was mir nicht so gut gefällt. Der Nachteil am Frühbuchen. Immer haut es leider nicht hin.

    Lieben Gruß

    DR

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!