• Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1227622118000

    @ginus

    doch, ich habe alles gelesen. jedoch ist es noch nicht rechtskräftig.

    was experten meinen, oder wonach es aussieht ist doch unerheblich.

    solange der reeder nicht eingesteht, dass eigenes verschulden besteht, sondern behauptet, es sei höhere gewalt, muß ihm erstmal das gegenteil bewiesen werden.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1625
    geschrieben 1227622394000

    Lexi,

    ich habe in so einem Fall genau 2 Möglichkeiten.

    Nr. 1 hinsetzen, jammern und abwarten was irgendjemand entscheidet,

    Nr. 2 ich kann handeln und versuchen das ganze für mich zu einem einigermaßen guten Abschluß zu bringen. Was sollen sie denn machen? Warten bis vll. ein Gericht irgendwas dazu von sich gibt :( ? Also wirklich, das kann nicht dein Ernst sein. Ich weiß ja in welcher Branche zu arbeitest und von wo aus du es betrachtest. Aber abwarten ist nicht immer der richtige Weg, da wartet man manchesmal bis man schwarz wird. Die Wahrscheinlichkeiten sind hoch für den Kunden, ein bisschen Risiko gehört zum Leben, sonst bleibste halt daheim.

    ginus

    PS: und jammerst weiter

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1227630050000

    Nur zur Info: Die Astoria ist die früher Arkona.

    Wir haben um den Jahrtausendwechsel eine Südamerika-Tour mit der damaligen Arkona gemacht, ein schönes, nicht zu großes Schiff mit fantastischer Küche und einem excellenten Service.

    Ob der Wechsel positiv oder negativ war, kann ich natürlich nicht beurteilen.

    Gruß Reisemarie

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1227643282000

    @ginus sagte:

    Lexi,

    ich habe in so einem Fall genau 2 Möglichkeiten.

    Nr. 1 hinsetzen, jammern und abwarten was irgendjemand entscheidet,

    Nr. 2 ich kann handeln und versuchen das ganze für mich zu einem einigermaßen guten Abschluß zu bringen. Was sollen sie denn machen? Warten bis vll. ein Gericht irgendwas dazu von sich gibt :( ? Also wirklich, das kann nicht dein Ernst sein. Ich weiß ja in welcher Branche zu arbeitest und von wo aus du es betrachtest. Aber abwarten ist nicht immer der richtige Weg, da wartet man manchesmal bis man schwarz wird. Die Wahrscheinlichkeiten sind hoch für den Kunden, ein bisschen Risiko gehört zum Leben, sonst bleibste halt daheim.

    ginus

    PS: und jammerst weiter

    ja, man kann/sollte - wenn man auf der sicheren seite sein woll - abwarten.

    oder willst du einem betagten herren etwa vorschlagen: no riskt, no fun?

    und was hat das ganze mit meinem job in der versicherung zu tun?

    Das "F" in Montag steht für Freude.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!