• vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44404
    geschrieben 1331653087000

    @Tueffi

    Ein Vertrag kommt erst dann zustande, wenn beide Seiten die Bedingungen bestimmt und sich damit einverstanden erklärt haben.

    Der Umstand, dass die Reise über XGTI wieder oder noch im Angebot zu finden ist, sagt nichts darüber aus, welche Umstände zum Zeitpunkt eurer Buchung vorlagen.

    Zu beachten ist zudem der Wortlaut der Ausschreibung, beispielsweise Zimmerkategorie, Lage ... wenn ihr vom Angebot abweichende Wünsche hattet (EZ), hat man euch das mutmaßlich am besten geeignete aus dem Portfolio vorgeschlagen, ich folge da der Vermutung von @Mühlengeist.

    Gänzlich "klemmen" kannst du dir die Hoffnung, ein Anwalt oder gar die Presse ( :frowning: ) könne etwas bewirken; es steht dir ja frei, das geänderte Volumen abzulehnen.

    :shock1:

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2234
    geschrieben 1331653566000

    Wenn ich jetzt mal von mir ausgehe (und davon wie ich immer buche) wäre es mir schnurzwurstpiepegal :D wie der Veranstalter heißt, wenn ich an dem gewünschten Tag in das von mir gewünschte Hotel evt. sogar mit - unverbindlicher - Wunschairline komme, und sich die Preisdifferenz lediglich (und dem Anschein nach) aus nachträglich geäußerten "Sonderwünschen" Ez statt DZ, Haupthaus statt Nebengebäude ergibt. Ich würde ganz schnell meine Koffer packen und ab zum Flughafen, und mich nicht weiter ärgern.

     

    Birgit

     

    PS Kannst du uns nicht mal das Hotel nennen, dann würden sich wahrscheinlich Preisdifferenzen ganz einfach erklären, und ob UAI nicht doch gleich AI ist (alles schon gehabt bei einem Veranstalter hieß es UAI weil Getränke und Snacks rund um die Uhr, beim anderen hießen die identischen Leistungen AIU, Wellness war bei beiden nicht gratis)

  • Tueffi78
    Dabei seit: 1331510400000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1331726628000

    @Lexilexi

    Nun ja, nach der falschen Reiseanmeldung hat sie den Veranstalter und das Doppelzimmer beanstandet und hat dann noch angemerkt, wenns geht möchte sie ein Einzelzimmer davon im Haupthaus haben, mehr kann man da glaub ich nicht machen oder?

     

    Und nein, sie hat nicht explizit XGTI erwähnt, weil es gab ja nur einen RV -nämlich xgti -mit exakt diesen Konditionen und Flugzeiten. Sie dachte, das wäre dann schon klar...

     

    Und du hast Recht, wir haben uns jetzt damit arrangiert, weil die Mindestansprüche ja gedeckt sind, ärgerlich halt, dass es ein günstigeres Angebot mit besserer Leistung gibt, aaaaber das Leben ist nunmal kein Ponyhof  und zu kurz, um sich tagelang über sowas zu ärgern :D  

     

    @vonSchmeling

    Ich hab das Angebot rausgesucht, 1 Person, Zeitraum sowieso, AI, in einem bestimmten Hotel und hab dann die Angebote aufgelistet bekommen. XGTI war das günstigste unter Berücksichtigung der Leistung AI Plus und der Flugzeiten, also haben wir uns dafür entschieden.

    Da ich mir nicht sicher war, wie man 2 Einzelzimmer für 2 Personen online bucht,  hat meine Mutter gesagt, sie ruft da an und bucht telefonisch, da sie das auch schließlich bezahlt... ;) Düdüdüdü und schon hatten wir den Salat  ;)

    Und da das Angebot nach wie vor besteht, gehe ich mal nicht davon aus, dass es ausgerechnet am Sonntag nachmittag nur noch 1 Zimmer gab und der MA vom Reisebüro deswegen einfach LMX gebucht hat...

    Das mit dem Anwalt oder der Presse war einfach nur so dahingesagt, heiße Luft sonst nix... Sorry

     

    Und ablehnen konnten wir gar nicht,  haben wir ja versucht. LMX hätte das Angebot nicht aus Kulanz storniert, sondern wir hätten Gebühren zahlen müssen. :shock1:

    Das meine ich ja die ganze Zeit... Der MA vom RB macht einen Fehler, was ja auch passieren kann, er ist ja schließlich auch nur ein Mensch, aber Ich als Endverbraucher hab die ganze Sache an der Backe und muss mich dann damit abfinden?

    Das geht in meinen Augen nun wirklich nicht. Auf der Reiseanmeldung vom RB stand drauf, dass wir in den nächsten Tagen eine Rechnung vom RV bekommen, tjaha, die kam aber schon nach 10 Minuten und schon waren wir drin in der Buchungsmaschinerie... :disappointed:

  • Tueffi78
    Dabei seit: 1331510400000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1331728099000

    @Mühlengeist

    Nein die Leistungen sind definitiv nicht identisch, es gibt in dem Hotel einen Unterschied zwischen AI und AI Plus und wir hatten keine Änderungswünsche, das Angebot (s. meinen unten stehenden Beitrag an vonSchmeling) war so komplett, lediglich der Wunsch nach einem Einzelzimmer im Haupthaus hat bestanden, das kann für ein RB doch nicht schwierig sein zu sagen, ob das möglich ist oder nicht... ?!

    Und es geht hier ja nicht um die verschiedenen Leistungen an sich, sondern um die Sache im Ganzen...

     

    Aber egal, wir fliegen in den Urlaub, Mindestanforderungen sind gedeckt und für alles weitere ist mein Leben schlichtweg zu kurz :D

    Ich dachte einfach nur, dass jemand damit vielleicht Erfahrung hat und mir nen Tipp geben könnte...

    Viele Grüße

    Steffi

  • katjaworld
    Dabei seit: 1177459200000
    Beiträge: 945
    geschrieben 1331753186000

    Ich denke nicht, dass es uns helfenden Usern hier obliegt darüber zu befinden, ob "nur 23 €" bei zusätzlich einem Downgrade von AIU auf AI eine Kleinigkeit sind oder nicht. Das sollte doch jeder selbst entscheiden, wie er sein mehr oder weniger sauer verdientes Geld in den Wirtschaftskreislauf einbringt. Für 23 € kann ich immerhin schon fast ne Woche Schweinefilet in allen Variationen essen, das Geld spenden oder in den Fluss werfen. Aber wie gesagt, das entscheidet doch wohl jeder selbst, was ihm für 23 € Entzücken bereitet.

    Mal zum Thema: Eine Reiseanmeldung kann bei den meisten RVs eben auch fernmündlich erfolgen. Der Vertrag kommt dann mit der Reisebestätigung zustande. Problem hierbei ist, dass hier ein RB als Vermittler "dazwischengeschaltet" war (wie in den meisten Fällen). Gehen wir mal vom Idealfall aus und @Tueffi78s Mutter hat telefonisch explizit eine bestimmte Reise bei einem bestimmten Veranstalter (hier XGTI) angefragt. Dann obliegt es dem RB nicht, ohne Zustimmung der Mutter einen anderen Veranstalter zu buchen, auch wenn er glaubt, der Mutter damit einen Gefallen zu tun, weil das Angebot bei XGTI gerade weg ist. Und das ganze auch noch zu einem höheren Preis bei weniger Leistung. Er handelt an der Stelle schon nicht mehr im Sinne eines ordentlichen Kaufmanns und verletzt somit seine Pflichten als Vermittler. Das Problem hierbei ist aber, dass LMX als Vertragspartner für die eigentliche Reise ja gar nicht wusste, dass Frau Mutter einen ganz anderen RV auserkoren hatte. Für LMX war die Buchung rechtens, bis Frau Mutter telefonisch anmerkte, dass sie 2 EZ statt eines DZ "gebucht" hatte. Somit stimmte die Anmeldung von Frau Mutter nicht mehr mit der Reisebestätigung von LMX überein und es wurde eine neue, an die Anmeldung angepasste Bestätigung geschickt. Auch zu diesem Zeitpunkt wusste LMX ja nicht, dass sie eigentlich gar nicht Vertragsartner werden sollten und betrachteten natürlich die Buchung als rechtens, was ihnen auch das Recht einräumt, bei einer Stornierung entsprechende Gebühren zu verlangen. Spätestens an der Stelle der 1. Reiseanmeldung hätte das RB in die Pflicht genommen werden müssen, nicht im Sinne des Anmeldenden gehandelt zu haben, weil hier eine gänzlich andere Reise durch das RB gebucht wurde, auch wenn es dem einen oder anderen hier nicht so erscheint. Ich habe aber das Gefühl, dass Frau Mutter bei ihrem 2. Anruf gar nicht mehr explizit darauf eingegangen ist, dass die Buchung im Ganzen so gar nicht gewollt war (weil RV falsch), sondern vielmehr Korrekturen vorgenommen werden sollten (die dem RB anzulasten sind), wie eben aus dem DZ 2 EZ zu machen (wie auch in der 1. Anmeldung gewünscht) und eines der Zimmer ins Haupthaus zu verlegen. Diese Korrekturen bauten offensichtlich auf dem vermeintlich ursprünglich mit LMX geschlossenen Vertrag auf. Natürlich wäre auch hier das RB im Rahmen seiner Vermittlungstätigkeit in der Pflicht gewesen darauf hinzuweisen, dass diesbezüglich Mehrkosten entstehen, die vom ursprünglichen Reisepreis abweichen, zumal ich ja bei einem virtuellen Veranstalter wie LMX im Vorfeld gar nicht in der Lage bin, durch Kataloge einen Preisvergleich bezüglich der Zimmerkategorien anzustreben.

    Fazit: @Tueffi78, wir waren leider alle nicht dabei (und wenn ich das so heraushöre, du auch nicht?), als deine liebe Mutti die Anmeldung vorgenommen hat. Das bedeutet im Endeffekt, dass wir alle nicht wissen, wie das Gespräch zwischen dem RB und deiner Mutti verlaufen ist und somit rechtliche Hinweise hier schwierig sind. Gehen wir mal davon aus, dass alles so verlaufen ist, wie du es geschildert hast. Dann hätte das RB fahrlässig gehandelt und du könntest dem RB einen Schaden nachweisen, den es gilt, von deiner Seite aus geltend zu machen. Aber, da gehe ich mit den anderen Usern mit - wie willst du diesen Schaden nachweisen? Eine andere Theorie wäre eben noch (ohne jemandem zu nahe treten zu wollen) - das Gespräch zwischen deiner Mutter und dem RB ist nur um ein Quäntchen anders verlaufen, als es von deiner Mutti im Nachinein an dich rangetragen wurde. Dann hätten wir unter Umständen schon eine völlig andere rechtliche Situation, die man aus der Ferne immer sehr schwer beurteilen kann. Ich finde es aber sehr toll, dass du für dich selbst beschlossen hast, dass du dich von dieser momentanen Situation nicht unterkriegen lässt und das Beste daraus machst. Ich melde mich auch gleich nochmal zum Thema, muss aber erstmal mein mittwöchliches Schweinefiltet zubereiten.

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1331755054000

    @tueffi

    trotz schlechter vorzeichen wünsche ich dir und deiner mutter einen schönen erholsamen urlaub.

    ich finds gut, dass du die dinge positiv siehst.

     

    p.s.: eine kleine anmerkung noch: du schreibst, es gibt ai und ai+ im hotel.

    das mag sein. der eine veranstalter nennt es so, der andere anders. der nächste vielleicht hp+. unterm strich sind es manchmal aber trotzdem dieselben leistungen.deswegen hat @mühlengeist bestimmt nachgefragt, um das nochmal abzuchecken.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44404
    geschrieben 1331764346000

    @Lexilexi

    Nix für ungut, aber @Tueffi hat bereits bestätigt, dass es definitiv nicht derselbe Leistungsumfang ist.

    Aus meiner Sicht hat @Tueffi nicht auf dem Schirm, dass die Wünsche EZ und Haupthaus die Buchung ggf. elementar vom ausgeschriebenen Angebot abwandeln und ein sehr faires Alternativangebot erhalten.

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!