• melitta
    Dabei seit: 1137110400000
    Beiträge: 621
    geschrieben 1144748293000

    überlegt doch einmal, wie ihrs zu Hause macht.

    Wenn zu viel gekocht wurde, wird selektiert. Sachen, die schon mit Soße pepappt auf dem Teller übrig blieben, kommen 100% weg.

    Vielleicht frißt´s die Katz oder der Hund. ;)

    Kartoffeln, Knödel, oder schöne Fleischstücke ergeben am nächsten Tag entweder "pikantes Geröstel" oder "verschiedeneste Aufläufe". :D

    Keiner würde auch nur im Traum daran denken, damit irgendwas schlechtes gegessen zu haben.

  • Sina1
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5229
    gesperrt
    geschrieben 1144749865000

    @'holzwurm' sagte:

    In deutschen Hotels und Geaststätten wird alles, was mal aus der Küche war und nicht einzeln verpackt ist, wenn es übrig bleibt in der Regel auch nicht mehr in Verkehr gebracht.

    Meiner Ansicht nach hat dies was mit Hygiene zu tun.

    Da muß ich doch widersprechen. Reste vom Buffet werden auch in Deutschland möglichst wiederverwertet. Aus den Wurst- und Käsescheiben wird z. B. ein Wurstsalat, Obstdeko verwandelt sich in Obstsalat, hartgekochte Eier vom Frühstücksbüffet verwandeln sich in Eierplatten oder -salat, Bratenreste werden zur Bratenplatte oder Rindfleischsalat, übriggebliebene Nudeln werden zu Nudelgratin, etc. . Was anderes läßt das Budget des Küchenchefs meist auch gar nicht nicht zu. In gewissem Maße zeichnet eine gekonnte Resteverwertung auch einen guten Koch aus. Nur Essenreste von den Tellern der Gäste und "bedenkliche Lebensmittel" wie z. B. Rühr- oder Spiegeleier werden in der Regel vernichtet.

    Wenn man sich mal die Auswahl eines durchschnittlichen Buffets vor Augen hält, den Materialwert des Buffets ausrechnet und dagegenhält, zu welchem Preis/Person das Buffet angeboten wurde, dann dürfte schnell klar sein, warum die Reste vom Buffet nicht weggeworfen werden, solange sie noch genießbar und wieder verwertbar sind.

  • Andi79
    Dabei seit: 1127865600000
    Beiträge: 30
    geschrieben 1144753865000

    @'Sina1' sagte:

    Da muß ich doch widersprechen. Reste vom Buffet werden auch in Deutschland möglichst wiederverwertet. Aus den Wurst- und Käsescheiben wird z. B. ein Wurstsalat, Obstdeko verwandelt sich in Obstsalat, hartgekochte Eier vom Frühstücksbüffet verwandeln sich in Eierplatten oder -salat, Bratenreste werden zur Bratenplatte oder Rindfleischsalat, übriggebliebene Nudeln werden zu Nudelgratin, etc. . Was anderes läßt das Budget des Küchenchefs meist auch gar nicht nicht zu. In gewissem Maße zeichnet eine gekonnte Resteverwertung auch einen guten Koch aus. Nur Essenreste von den Tellern der Gäste und "bedenkliche Lebensmittel" wie z. B. Rühr- oder Spiegeleier werden in der Regel vernichtet.

    Wenn man sich mal die Auswahl eines durchschnittlichen Buffets vor Augen hält, den Materialwert des Buffets ausrechnet und dagegenhält, zu welchem Preis/Person das Buffet angeboten wurde, dann dürfte schnell klar sein, warum die Reste vom Buffet nicht weggeworfen werden, solange sie noch genießbar und wieder verwertbar sind.

    Der Kandidat hat 100 Punkte. Genau so schauts aus.

  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2236
    geschrieben 1144849052000

    Nicht nur Restaurants verwerten wieder, auch in der Industrie war und ist das (da wird sich wohl kaum was geändert haben) so: z.B. wird Keksbruch also Kekse die kurz vorm

    Verpacken zerbrechen oder denen die Ecken fehlen wieder gemahlen und anteilig dem Gebäck wieder zugesetzt. Das geht natürlich nur bei nicht gefüllter Ware. Aber ansonsten stört sich da kaum einer dran. Es kommt also immer darauf an wann nehme ich die "Reste". Haben Sie die Küche schon verlassen und das Büffett geziert, möglichst schon einige Stunden und viele Gäste über sich ergehen lassen müssen? Oder hat der Küchenchef schon rechtzeitig gemerkt das er sich in der Menge verschätzt hat und alles gleich in die Kühlung verfrachtet. Ersteres bereitet mir doch schon etwas Kopfzerbrechen bzw. Magenschmerzen ;) Bei letzterem sehe ich das Problem nicht so verbissen.

    Birgit

  • coala
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 289
    geschrieben 1144851678000

    @'Sandra Hansen' sagte:

    Hier ein interessanter Artikel :

    Duisburg/Wiesbaden (dpa/gms) - Pauschalurlauber müssen es hinnehmen, wenn ihnen abends am Büfett Reste vom Mittagessen erneut angeboten werden. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in Wiesbaden in der Zeitschrift «ReiseRecht aktuell» hin.

    Ganzer Artikel hier

    Hallo, Sandra,

    der Link ist falsch! Er muß zu http://www.anwaltseiten24.de/reiserecht/news/news/reste-vom-mittagsbufett-durfen-abends-erneut-angeboten-werden-2.html führen (er führt aber zu http://www.anwaltseiten24.de/reiserecht/news/news/brokeback-mountain-ang-lees-grosses-mannerdrama-1.html)

    Allerdings finde ich auch beim richtigen Link die Informationen relativ dürftig. Bevor ich mich hier über irgendetwas aufrege, würde ich gerne etwas mehr wissen.

    Und noch eine Bemerkung, die etwas off topic ist: Wer sagt denn, dass ein Kartoffelsalat Mayonnaise enthält? In meiner niederbayerischen Heimat ist das z.B. gar nicht üblich.

    Gruß, Cornelia

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12835
    geschrieben 1144864228000

    Und der Bäcker fegt die Backstube aus und macht

    Rumkugeln

    draus :D

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2236
    geschrieben 1144932563000

    Na ganz so schlimm ist es noch nicht :laughing:

  • Sina1
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5229
    gesperrt
    geschrieben 1144932683000

    Ooooooch, die übriggebliebenen Schokoweihnachtsmänner haben zu Ostern auch neue Kleider bekommen :D

  • melitta
    Dabei seit: 1137110400000
    Beiträge: 621
    geschrieben 1144938933000

    wißt ihr überhaupt, was die Fülle von Punschtörtchen-oder schnitten ist?

    Altbackener Kuchen (also übriggebliebener Kuchen, natürlich ohne Fülle) wird zerrieben oder zerbröselt, und mit Rum etc. verpampt.

    und schmeckt schweinisch gut :D :D :D

    Viele Rezepte sind erst aus der Not heraus entstanden.

    Alles wiederverwerten, nur nichts wegwerfen.

    Alle Arten von Aufläufen haben ihren Ursprung darin.

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12835
    geschrieben 1144939802000

    @'Sina1' sagte:

    Ooooooch, die übriggebliebenen Schokoweihnachtsmänner haben zu Ostern auch neue Kleider bekommen :D

    Stimmt

    da war mal ein Bericht im TV, es wurden dieselben Schoko-Formen benutzt, dann kam nur eben jeweils anderes Papier drum, mit Hase oder Weihnachtsmann bedruckt. :D

    Natürlich frisch ab Fabrik, nicht etwa aus Remittenden. ;o)

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!