• Puma12
    Dabei seit: 1231286400000
    Beiträge: 199
    geschrieben 1466116840000

    auf Grund schon mehrfacher eigener negativer Erfahrungen, was den

    "organisierten" Transfer angeht....sorgen wir nun schon seit ein paar

    Jahren fast immer selber für diesen....via Mietwagen, Taxi oder öffentlicher Verkehrsmittel.

    damit vermeiden wir elend lange Anreisezeiten oder auch die ebenfalls ärgerliche Sache, oft schon viele Stunden zu früh am Flughafen abgesetzt zu werden.

    zb Rückflug erste Gruppe um ~10.00

    Rückflug zweite Gruppe um ~14.00

    ALLE wurden gegen 6 Uhr im Hotel abgeholt und waren um kurz nach 8 Uhr am Flughafen!

     muss ich nicht öfter haben... :? ....und nein war kein typischer "Billigreiseanbieter"!

    Vorsicht ist keine Feigheit und Leichtsinn kein Mut; und wer Rechtschreibfehler findet kann sie sich in sein Sammelheftchen kleben
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42876
    geschrieben 1466118197000

    Irrelevant zur Frage nach möglicher Erstattung.

    Es geht um "war schon" und nicht um wie könnte es sein ...

    How stupid must one be to split with Kiedis?
  • sealord
    Dabei seit: 1176854400000
    Beiträge: 720
    geschrieben 1466120932000

    mir ist das in Teilen etwas sehr abstrakt.

    Auch mir ist es schon passiert, morgens um 04:00 vom zwar richtigen Transferbus abgeholt zu werden aber dann zum falschen Abflughafen/Ort gebracht zu werden. Nicht, zum nationalen Abfluggate sondern zum, seiner Meinung nach dem Gate zum internationalen Abflug, wir aber zum nationalen Gate mussten. Und dieser sträubte sich energisch dorthin zu fahren, entweder weil er es nicht besser wusste oder keine Lust dazu hatte.

    Ein Reiseleiter der incoming Agentur war nicht zugegen.

    Doch wie sollte man morgens um 04:00 Uhr die incoming Agentur erreichen???

    Wie bitte soll man dann verfahren??? Soll man den Fahrer, der sowieso keine Lust hatte auf türkisch bitten, mir diese Verfehlung zu bestätigen??? Wenn man kein türkisch kann und selbst dann, der Fahrer dies nicht verstehen will?

    Morgens um 04:00 Uhr, draussen vor dem Flughafen, alles dunkel, kein Taxi in Sicht, niemand der einem weiterhelfen könnte???

    Zwischen dem internationale und dem nationalen Abfluggate mehrere Kilometer liegen und das mit all dem Reise-Gepäck??

    Also das mit den Bestätigungen oder den Abhilfen durch die Reiseleiter oder der incoming-Agenturen ist schon mehr als theoretisch, wenigstens teilweise und auch nicht immer erhält man die berechtigt geforderten schriftlichen Bestätigungen. Der/die Reiseleiter verschwinden dann einfach und verweigern die berechtigt angezeigten Mängel zu bestätigen.

    Also, was dann tun???

    Bitte jetzt nicht mit Zeugen argumentieren, denn diese sind entweder zu der Zeit nicht vor Ort, oder wollen nicht belästigt werden, wofür ich sogar Verständnis habe.

    Sealord
  • sealord
    Dabei seit: 1176854400000
    Beiträge: 720
    geschrieben 1466121356000

    im Nachgang zu meinem vorhergegangen Post.

    Wir waren die einzigen, die zum nationalen Gate mussten, alle anderen tatsächlich zum internationalen Gate.

    Somit waren wir sehr alleine gelassen, standen morgens um 04:00 auf der Strasse, der Busfahrer wollte ohne uns abfahren. Zmm Glück jedoch hatte ein Polizist die Situation richtg erkannt und den Busfahrer angewiesen/befehligt uns zu richtigen Gate zu fahren.

    Doch durch all die Diskussionen und Zeitverzögerungen hatten wir den Flieger verpasst.

    Sealord
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42876
    geschrieben 1466123178000

    Die Gewährung einer Abhilfefrist ist auch morgens um 4 Uhr obligatorisch, jedenfalls bevor man eigenmächtig und unsanktioniert Maßnahmen ergreift.

    Der Flieger ist eh raus - also die Ordnung halten, ggf. eine Frist bis zum nächsten Flieger setzen per Email oder AB, und drinnen im Flughafen ist es auch nicht dunkel ...

    Ansonsten braucht man sich nicht zu wundern, wenn der Veranstalter eine Ersatzleistung verweigert.

    Wobei das Beispiel eines ist, bei dem offenbar der Erfüllungsgehilfe tatsächlich schuldhaft gehandelt hat und damit die Erstattungsansprüche einfacher zu verargumentieren sind.

    How stupid must one be to split with Kiedis?
  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3571
    geschrieben 1466143566000

    Von Tui habe ich eine Telefonnummer bekommen, die 24 Std. besetzt sein soll. Ob sie allerdings wirklich 24 Std besetzt ist, weiß ich nicht. Ich habe auf meinem Handy die Tui App (buche NUR Tui bzw. jetzt mal Airtours - ist aber die gleiche App) und habe somit bequemen Zugriff auf meine Reisedaten und auch die Telefonnummer oder Emailadresse.

    So eine Situation (4 Uhr morgens) ist schon schwierig für uns als Otto Normalverbraucher. Aber wenn der Flieger durch die kurze Diskussion weg war, wart ihr entschieden zu spät am Flughafen in meinen Augen - oder war der ganz woanders und es ging nicht nur um eine andere Abflughalle?

    Schöne Reise!
  • sealord
    Dabei seit: 1176854400000
    Beiträge: 720
    geschrieben 1466154443000

    Der Transferfahrer setzte alle Gäste auf der Strasse aus, nicht vor der Eingangshalle des Flughafens. Es war tatsächlich stockdunkel, weder eine Straßenleuchte noch ein Eingangsbeluuchtung war zu sehen.

    Sealord
  • sealord
    Dabei seit: 1176854400000
    Beiträge: 720
    geschrieben 1466155409000

    Im Nachgang: ich wollte nun mein Einzelschicksal nicht vertiefen.

    Ich wollte eigentlich nur kundtun, dass es manchmal doch nicht so einfach ist mit den Transfers und vor allem nicht Bestätigungen über einen Mangel vom Reiseleiter schriftlich zu erhalten.

    Sealord
  • werder_hase
    Dabei seit: 1241395200000
    Beiträge: 111
    geschrieben 1466163708000

    Ich muss sagen mir ist in diesem Zusammenhang auch nicht so ganz klar wo genau die Grenze zwischen Eigenverantwortung und Zuständigkeitsbereich des Reiseveranstalters liegt und wer dann am Schluß in der Beweispflicht steht...

    Ich versuche mein Beispiel kurz zu halten.... Im Jahre 2000 warteten wir Auf Curaçao vergeblich auf unseren Flughafentranfer.... Wir sollten abends mit der letzten Maschine von Curaçao nach Aruba fliegen um dann nachts um 2 Uhr von dort nach Amsterdam zu fliegen.... Nachdem wir weder die örtliche Reiseleitung noch die Notfallnummer erreicht haben sind wir Eigenverantwortlich zum Flughafen gefahren um dort festzustellen das wir trotz gültigem Tickets nicht auf dem Inlandsflug gebucht waren... Flieger war natürlich überbucht... Reiseleitung immer noch nicht erreichbar weder vorort noch in Deutschland (okay da war ja auch mitten in der Nacht).... Wir können sehr gut englisch und haben uns erst mal auf die Warteliste setzen lassen, dann ein paar Einheimische belatschert uns fliegen zu lassen damit wir den Flieger nach Amsterdam bekommen... Wir standen dann am Gate und sollten warten ob noch jemand kommt... Ich hab dann alle 30 Sekunden gefragt dürfen wir jetzt einsteigen irgendwann saßen wir dann Schweißgebadet im Flieger mit der Ansage wenn noch jemand kommt müssen wir wieder aussteigen.... Letztendlich waren mehrere Trasitpasagiere verloren gegangen wir sind somit ohne Boardkarte und Gepäck mitgeflogen... 

    Hätte das nicht geklappt hätten wir trotzdem keinerlei Beweise für den Veranstalter gehabt, die erfolglosen Telefonate haben wir an der Rezeption, bei der Fluggesellschaft und von Münzfernsprechern durchgeführt/durchführen lassen.... 

    Letztendlich sind und wir ja nach Hause gekommen und haben wegen der paar Kröten fürs Taxi kein Fass aufgemacht aber es würde mich in einem solchen Fall schon interessieren wer für die Beweissführung verantwortlich ist....

    liebe Grüße

    Katja

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42876
    geschrieben 1466193202000

    Geschärft auf die akute Causa haben die Reisenden leider eine ziemlich schlechte Posítion hinsichtlich des Nachweises ihrer Bestrebungen zur Mitwirkung:

    Zum einen haben sie sich nicht an der angegebenen Stelle erkundigt, sind zudem in einen offenbar "falschen" Bus eingestiegen und haben dann am Airport eigenmächtige Entscheidungen getroffen ohne Rücksprache mit dem Veranstalter bzw. seiner örtlichen Repräsentanz.

    Man muss natürlich mitten in der Nacht keine Beschwerdeprotokolle erwirken, es reicht beispielsweise auch eine Nachfrage auf dem AB.

    How stupid must one be to split with Kiedis?
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!