• Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16132
    geschrieben 1109866622000

    Ich denke, da haben wir uns "nicht ganz" richtig verstanden.

    Ich hatte eigentlich erwartet, das Sie uns eine lange Liste von Sendungen präsentieren, die "Veranstalter-freundlich" und eventuelle Mißstände schönend sind.

    Die von Ihnen aufgeführten Sendungen sind ausschließlich Reiseberichte/Reportagen oder gebiets-orientierte Info-Sendungen.

    Hier wird in keiner Weise auch nur ansatzweise ein Veranstalter positiv dargestellt, gelobt oder positives aus der Tourismusbranche von Seiten der Verteiler/Anbieter dargestellt.

    Demgegenüber stehen aber immer wieder - besonders zur Haupt-Buchungs-/Ferienzeit - (ist ja auch quotenträchtiger!) sehr unausgewogene, kritische Berichte.

    Wie stehen Sie denn z.B. zu der angestrebten Klage gegen einige Medienvertreter in Hinsicht auf die Berichterstattung zu den Hepa-Fällen im angeblichen "Verursacher"-Hotel "Siva Grand Beach" vor einigen Monaten?

    Viel (wie mittlerweile fast sicher bewiesen) falsch und einseitig berichtet - nichts bewiesen - viel Schaden angerichtet!

    Entsprechender Schadenersatz an den Veranstalter und die Hotelgruppe sind doch sicherlich auch nach Ihrer Meinung höchst berechtigt, oder???

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1109869920000

    Richtig, dieses und andere Foren sind unter anderem dazu da, bei Problemen Hilfestellung zu geben.

    Aber es sind ja nicht tausende, die hier Rat suchen, auch nicht hunderte. Ein Bericht im Fernsehen stellt sich aber meist so dar, als ob jeder Urlaub daneben ginge und die Branche durch die Bank aus Gaunern bestünde.

    Der Unterschied für mich ist, dass hier in vielen Fällen ja auch geholfen werden kann bzw. die Veranstalter einsichtig sind und entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen handeln. Im Fernsehen hingegen wird oft nur der erste Teil dargestellt - der "furchtbare" Urlaub - der zweite Teil, wie dann mit der Reklamation umgegangen wird, bleibt weg.

    Nochmals und zugegeben: es wird natürlich auch wirklich Fälle geben, die anprangerswert wären. Aber über die meisten von diesen kann man gar nicht berichten, weil die Verantwortlichen schon abgetaucht sind...

    Gruß

    Peter

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16132
    geschrieben 1109947351000

    Tjaaaaaaaaaaaaa, also entweder

    ...ist dieses Forum für "Beutejagd" dieser Art nicht geeignet und unser lieber Journalist sucht woanders

    ...oder es haben sich unendlich viele beklagenswerte Opfer der Tourismus-Mafia gefunden und H. Drontheim ist pausenlos und völlig übernächtigt dabei, diese abzuarbeiten

    ...oder aber er bereitet einen seriösen(?) Bericht über was auch immer vor

    ...oder...

    ...oder...

    ...oder ihm sind schlicht und einfach Argumente und Antworten auf gestellte Fragen ausgegangen...

    Wie auch immer - die nicht geringe Anzahl großer "?" hinter einer gewissen Art von Journalismus und Berichterstattung ist damit nicht kleiner geworden.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Klaus43
    Dabei seit: 1063152000000
    Beiträge: 355
    geschrieben 1109977787000

    Ich denke nicht, dass es jemals veranstalterfreundliche Sendungen geben wird. Warum auch? Das bringt doch keine Quoten. RTL und andere Privatsender haben schon vorgemacht, was RBB jetzt nachvollziehen will, nämlich den nörgelnden und sich beschwerenden Urlauber präsentieren, der eine Kakerlake findet, in Ägypten keine Schweinshaxe bekommt und das Meerwasser salzig findet. Solche Sendungen folgen dem allgemeinen Trend, der dahin geht, dass nur Negativ-Berichte entsprechende Zuschauer-Quoten garantieren. Ich habe mal die HP von RBB gecheckt. Es gibt da eine ganze Menge Moderatoren, aber ein Herr Drontheim ist nicht dabei. Aber das nur am Rande.

    Den Beiträgen von Holger und Peter ist im übrigen nichts hinzuzufügen, sie treffen den Nagel auf den Kopf.

    >

    Grüsse,

    Klaus

  • ck
    Dabei seit: 1081641600000
    Beiträge: 166
    geschrieben 1110114378000

    Hallöchen,

    ich möchte jetzt nicht auf die Seriosität so mancher Berichterstattung in den Medien eingehen. Ich frage mich, wie soll man sich eine veranstalterfreundliche Reisesendung vorstellen? Wird vermutlich wie ein Werbefilm werden und welcher TV-Sender macht schon gern Gratis-Werbung.

    Und im übrigen ist es im Fernsehen so wie hier im Forum auch, wird ein Veranstalter lobend erwähnt, fällt das unter Schleichwerbung, unqualifiziert und pauschal über einzelne Veranstalter herziehen und schimpfen ist erlaubt.

    Schönen Sonntag noch

    Christin

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16132
    geschrieben 1110189125000

    Hallo Christin!

    Aber genau darum geht es doch auch.

    Niemand will eine "kostenlose"Werbesendung für Reiseveranstalter etc.; aber bitte schön auch keine einseitige Negativ-Berichterstattung und/oder unqualifizierte Hetzerei...und sei es noch so quotenträchtig!

    Ja, Quoten sind in unserer Medienlandschaft (leider!) ein nicht unwichtiger Faktor und bedauerlicher- und peinlicherweise treiben "wir" selbst genau diese auch noch immer wieder in schöner Regelmäßigkeit v.a. bei sensationsheischenden (aber meist völlig sinnfreien und wertlosen) Beiträgen in die Höhe.

    Somit liegt (ich wiederhole mich) die "Schuld" natürlich nicht nur bei einigen Medienvertretern. Letztendlich bedienen diese nur einen ja durchaus vorhandenen Markt - hier sollte sich jeder Verbraucher immer wieder einmal selbst hinterfragen.

    Es wäre z.B. wünschenswert gewesen, wenn die Berichterstattung über die Hepa-Fälle in Hurghada etwas differenzierter ausgefallen wäre. So wurde, vollkommen falsch und an den Tatsachen vorbei, ein durchaus gutes Haus als Drecksloch,und seine Angestellten

    bzw. die Veranstalter als unfähige Nichtsnutze und eiskalte Geschäftemacher dargestellt. Das aber vor Ort ein wahnsinniger Aufwand betrieben wurde, um die Ursache zu finden, den Hotelbetrieb zur Zufriedenheit und im Sinne der Gesundheit aller aufrecht zu halten, Umbuchungen/Stornierungen/Rückflüge/Impfungen u.v.m. organisiert wurden...all das wurde verschwiegen, oder aber nur in Negativ-Zusammenhängen genannt. Es war wohl auch nur ein Versehen, das man das Hotel anschließend nicht rehabilitiert, und dem Hotel und Veranstaltern keine Gelegenheit zur Gegendarstellung/Aufklärung gegeben hat?!?

    Ja, es klappt nicht alles in der heilen Traumwelt mit Namen Tourismus - vieles scheitert auch an einer nicht selten völlig überzogenen Erwartungshaltung - und Mißstände sollen und müssen kritisch aufgedeckt werden. Aber auch im Sinne von ernsthaftem Journalismus, glaubwürdiger Information, dem Schutz sowohl des Verbrauchers (aber letztlich auch des Anbieters) und der Wahrheit sollte so mancher sein Tun deutlichst überdenken.

    Das Schweigen, sowohl von Herr Drontheim, alsauch von Herrn Schäfer (im anderen thread) und vieler anderer Journalisten (oder auch "Anwälte" etc.) in solchen Zusammenhängen spricht Bände (und nicht unbedingt für sie).

    Schade, ich hätte z.B. gerne eine Antwort aus seinem Munde bezüglich der bevorstehenden Schadenersatzforderungen gehört.

    Aber vielleicht findet er es ja in Ordnung, so wie es gelaufen ist, und hält entsprechende Forderungen ja für unmöglich und unsinnig.

    Würde z.B. er aber auch so denken, wenn morgen sämtliche Medien (mit Film und Foto) behaupten würden, "ein Berliner Journalist" lebt völlig verwahrlost in einem Dreckloch unter völlig asozialen Bedingungen und verbreitet mutwillig eine ansteckende und v.a. gefärhrliche Krankheit.

    Vielleicht meldet sich ja dann unser "Hepa-Anwalt" und bietet ihm seine Dienste an ;-) :laughing: ???

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • ck
    Dabei seit: 1081641600000
    Beiträge: 166
    geschrieben 1110204580000

    Hallo Holger,

    ich gebe dir ja in den meisten Dingen Recht. Diese Hetzkampangnen auf einzelne Reiseveranstalter oder einzelne Hotels und die teilweise überzogenen Forderungen, wenn mal was nicht gepasst hat, finde ich sehr schlimm. Ich habe das damals mit dem Hotel in Ägypten nur am Rande verfolgt, ich weiß jetzt nicht wie es ausgegangen ist. Ich nehm aber mal an, dass der Virus von draußen eingeschleppt wurde. Welchen anderen Theard meinst du? Ich bin nicht mehr so oft im Forum und krieg nicht mehr alles mit.

    Schöne Tag noch

    Christin

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16132
    geschrieben 1110358997000

    "Reden ist silber - Schweigen ist gold"

    Diese Weisheit gilt nicht immer - schade, das Herr Drontheim nicht in der Lage ist, sich hier zu äußern.

    Aber es ist ja auch einfacher, schlecht recherchiert, irgendeine Polemik zu verbreiten, als konstruktiv zu diskutieren.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Admin
    Dabei seit: 1041724800000
    Beiträge: 907
    geschrieben 1110375672000

    Ein Wort von HolidayCheck direkt an Herrn Drontheim,

    dieses Forum dient in erster Linie dem Austausch von Informationen und Erfahrungen zwischen Usern.Die Qualität der Beiträge und die hohe Anzahl von gut informierten Usern habes unser Forum zu einem der größten Reiseforen ind Deutschland gemacht.

    HolidayCheck würde es sehr begrüßen, wenn derartige Anfragen zunächst direkt an uns gerichtet werden.-Auch wir haben eine Pressestelle!

    Möglicherweise verfügen wir ja auch bereits über gebündelte Informationen, die derartige Postings erübrigen.

    Damit schließen wir diesen Thread auch ab.

    Mit besten Grüssen

    Die Administratoren

     

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!