• carofeli
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 5939
    geschrieben 1234724564000

    Ich selbst habe hier bei HC auch schon oft nach günstigen Urlaubsreisen für uns und Bekannte gesucht und auf unserem "Merkzettel" gespeichert. Kurze Zeit später war der Preis schon nicht mehr aktuell, meist ist es teurer geworden.

    Bei diesem schnell-lebigen Reise-Preis-Markt ist es inzwischen wohl langsam unmöglich, irgendwelche Garantien zu geben - gleich gar nicht zum günstigsten Preis. Daraus einem Reisebüro einen Strick zu drehen - naja, da bin ich anderer Meinung (obwohl gute 800 Euro Preisunterschied schon beachtlich sind).

    Wir sind mit unserem Reisebüro bisher immer gut gefahren und bestens beraten worden und haben echt keinen Grund, zu "klagen" ;) .

    Wenn ich dieses nicht hätte, würde ich mit Sicherheit mehrere Angebote von verschiedenen Reisebüros einholen (macht man ja bei jeder anderen größeren Anschaffung ähnlich - oder :frowning: ). Sich in Zeiten von Marktwirtschaft auf so einen simplen Werbespruch (der für meine Begriffe nichts versprochen hat) zu verlassen, beweist nicht grad viel Geist.

    Wer reisen will, muss Liebe zu Land und Leute mitbringen, keine Voreingenommenheit.
  • mcgee
    Dabei seit: 1133913600000
    Beiträge: 5379
    geschrieben 1234725076000

    @Felixxx87 sagte:

    hi,

    also ich bin in soweit deiner Meinung, dass man von einem Reisebüro, das von mir lebt und eine ganz ordentliche Provision (ich denke mal, 1000 Euro Provision bei einem Reisepreis von 9000 Euro dürften ganz gut hinkommen) bekommt, erwarten kann, dass es dafür auch etwas leistet (selbst eine Rechtsanwalt müsste dafür wohl auch 8 Stunden arbeiten).

    Noch keine Meldung eines RB hierzu. :frowning:

    Ich glaube ,ich steige um... ;)

  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1234776715000

    Wieso, die RB's weisen hier immer wieder auf ihre Provisionen hin. Das diese eine Spannbreite von X bis ca. 10% haben, ist doch bekannt. Insofern ist das Beispiel oben fast ("1.000,- € zu 9.000,- €) ok.

    Zu berücksichtigen ist allerdings, dass die Mehrzahl der Touristen keine Reisen für 9.000,- € bucht. Insofern ist der Rohertrag von 1.000,- € für eine Reise eher die Ausnahme als die Regel - oder @CaptainJarek ?.

    Schöne Ferien für die eine Zielgruppe und immer ausreichende Provisionen für die andere Zielgruppe wünscht,

    Hans

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1234777501000

    Also, die Aussage des Reisebüros betrachte ich schon, sagen wir einmal, bedenklich. Denn die Menschen sind nun einmal so, dass sie etwas lesen oder hören und dann ihre eigene Erwartungen darin sehen oder daraus machen.

    Andererseits, ohne den Beschluss im Wortlaut zu kennen, sehe ich es auch so wie das Gericht: es wurde zugesagt, bei der Suche nach dem besten Preis zu helfen, er wurde aber weder garantiert noch versprochen.

    So, jetzt geht ein Aufheulen durch die User-Gemeinschaft! ... wenn man bei den ... Geschäft, Branche... jedes Wort umdrehen muss, dann ist das doch Betrug... oder so ähnlich! Nun, liebe Freunde, was versprechen denn beispielsweise Banken: ... Wir bauen für Sie Ihr Haus ...: aber nur, wenn das Einkommen doppelt oder dreimal so hoch ist wie die Kreditrückzahlung oder zumindest ein zweites Haus zur Belehnung da ist.

    Oder ... Der neue ... Automarke... trotzt Eis und Schnee... dabei sieht man einen Werbespot, wo ein zwei Tonnen PKW punktgenau vor dem Abgrund bei spiegelglatten Eis samt Familie hinten drin zum Stehen kommt. Ist das Realität?

    Zum Thema bei € 9000.-- verdient ein Reisebüro € 1000.--: der durchschnittliche Provisionssatz beträgt je nach Veranstalter und Reisebürogröße zwischen 6 (sechs) und 10 Prozent. Es gibt aber auch (Ketten-)Reisebüros, die mit großen Reiseveranstaltern Verträge abschließen, dass für bestimmte Produkte die Provision bis auf 15 oder 18 Prozent hinaufklettert. Allerdings nur, wenn das Reisebüro oder Kette astronomisch hohe Umsätze bei diesem Veranstalter im jeweiligen Geschäftsjahr erreicht. Dann bekommt man diese "Mehrprovision" zwischen Grundprovision (6 - 10 %) als so genannte "Overriding Commission" im darauf folgenden Geschäftsjahr ausbezahlt.

    Wenn nun also ein Reisebüro verspricht zu helfen, wird es aber auch auf die Formulierung des Wunsches des Kunden ankommen:

    ... Ich möchte das billigste Angebot...

    Gegenfrage: wovon? vom Reiseziel? von der Reisezeit? vom 4-Sterne-Hotel? vom Reiseveranstalter X?

    ... Ich möchte das günstigste Angebot ...

    Wovon? von seiner Anforderung an den Urlaub? Aus der Angebotspalette generell?

    Daher können wir hier schwer beurteilen, was der Kunde aufgrund der Werbung des Reisebüros gesagt und oder erwartet hatte. Und daher ist eine Verurteilung dieses Reisebüros oder aller oder des Richters nicht angebracht!

    Nochmals, ich persönlich finde die Formulierung des Reisebüros nicht ganz glücklich. Verweise aber auf 1.001 andere Branche, die nicht minder zweideutige oder unerfüllbare Werbesprüche von sich geben. Nur ein Versprechen oder eine Garantie wäre klagbar

    meint

    Peter

  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1234789742000

    @gabriela_maier sagte:

    Mit etwas Abstand darf man vielleicht die Diskussion fortsetzen, da in meinen Augen die eigentliche Problematik von der "Reisebürofraktion" völlig verkannt worden ist. Leider !! Man sah mal wieder nur einen "Rundumschlag" gegen sich, und darum musste mal weder das "schwarze Schaf" herhalten.

    das fragliche Reisebüro hat damit geworben, auf der Suche nach dem besten Preis behilflich zu sein. Es hat in der verhandelten Sache ja Wort gehalten, denn die Suche war doch erfolgreich, und es wurde ja der beste Preis gefunden. Allerdings nicht für den Urlauber, sondern für das Reisebüro. Ironie bendet !!!

    Deine Ironie ist fehl am Platze. Ich hab´s in diesem Thread schon einmal geschrieben:

    @CaptainJarek sagte:

    Wieso glaubt man landläufig ( fälschlicherweise! ), dass ein Reisebüro stets den absolut betrachtet "billigsten" Reisepreis anbieten muss? :frowning:

    Das ist mitnichten so! Ein gutes Reisebüro sucht für den Kunden nach dem besten Preis, nach dem Preis aus welchem der Kunde den meisten Nutzen ziehen kann, nach dem preiswertesten Urlaub ( im Sinne von: Seinen Preis auch wert sein ). Das kann im im Idealfall ja auch mal der billigste Preis sein, aber zwangsläufig zusammenfallen tut´s nicht!

    Und welche Problematik ist hier verkannt worden? Ich halte des RB noch nicht einmal für ein schwarzes Schaf! Daher nochmal die gleiche Frage an Dich, welche ich Dir schon vor einigen Tagen gestellt habe und bei welcher Du Dich seither vor der Antwort drückst.

    @CaptainJarek sagte:

    Also ich habe immer noch nicht verstanden, was Du mit Imageschaden meinen könntest. Vielleicht hilfst Du mir ein wenig auf die Sprünge.

    @gabriela_maier sagte:

    Also, es wurde ein Sachverhalt ( der Werbetechnik ) entschieden, der heute längst nicht mehr aktuell ist. Juristisch zwar völlig korrekt, aber von der Lebensrealität überholt.

    :frowning: :frowning: :frowning:

    @UteEberhard sagte:

    Zu berücksichtigen ist allerdings, dass die Mehrzahl der Touristen keine Reisen für 9.000,- € bucht. Insofern ist der Rohertrag von 1.000,- € für eine Reise eher die Ausnahme als die Regel - oder @CaptainJarek ?.

    So ist es, Hans.

    Durchschittlich dürfte es ca. 8,x Prozent Provision geben und für die meisten Reisebüros dürfte eine 9.000,- EUR Buchung auch überdurchschnittlich sein.

    ( Vielleicht mal zum Vergleich: Eine durchschnittliche TUI-Reise kostet ca. 500,- EUR! )

    Viele Grüße.

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1234790905000

    @CaptainJarek

    "Eine durchschnittliche TUI-Reise kostet ca. 500,- €" :frowning: :frowning:

    Das mag ja sein, aber vom "Durchschnittspreis" der TUI erhälst du keine Provision. :laughing:

    Die durchschnittliche Reise die in deinem RB gebucht wird, hat mit Sicherheit eine Preisstellung (deutlich ?) oberhalb von 500,- €. ;)

    @Alle

    Wer hier allerdings direkt oder indirekt die Provisionen der RB's als "zu hoch" ansieht, hat keine Ahnung. Auch nicht im Ableich zu Betriebs+Presonalkosten.

    Gruß

    Hans

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1234794163000

    Nö, der durchschnittliche Reisepreis entspricht ja auch dem durchschnittlichen Verkaufspreis ... und stellt somit auch die Grundlage der Proviosionszahlung dar.

    Ich gucke Dir die Zahlen aber gleich mal in ´ner ruhigen Minute ganz konkret nach.

    Viele Grüße.

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1234794979000

    @CaptainJarek Ich habe gedacht, du würdest überdurchschnittlich, also eher mehr im Hochpreissegment verkaufen.

    Insofern muß der Schnittspreis der TUI, nicht der Durchschnittspreis sein, den du erzielst.

    In welchem Preissegment ein RB verkauft (eher im unteren oder eher im oberen Segment) ist doch von vielen Faktoren abhängig. Also z.B. Standort, Publikum, focierte Reiseveranstalter (TUI, airtours, Meier's, Schiffsreisen), Marketing/Werbung, Stellenwert am Standort, Wettwerbsituation usw.

    Aber sorry, das ist dir besser bekannt als mir.

    Gruß

    Hans

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • CaptainJarek
    Dabei seit: 1178755200000
    Beiträge: 1935
    geschrieben 1234797130000

    @UteEberhard sagte:

    Insofern muß der Schnittspreis der TUI, nicht der Durchschnittspreis sein, den du erzielst.

    Es geht hier ja auch nicht nur um mich. ;)

    Im Ernst: Klar gibt´s Reisen die teurer sind, aber auch Reisen die billiger sind. Der Durchschnittliche Reisepreis pro Pax liegt aber bei der TUI unter 500,- EUR. Und mit mehr als diesem Durchschnittspreis kann auch der durchschnittliche Vermittler nicht kalkulieren.

    Viele Grüße.

    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele; Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur. Darum Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s! Reise, Reise! ( Wilhelm Busch )
  • gabriela_maier
    Dabei seit: 1224374400000
    Beiträge: 1705
    gesperrt
    geschrieben 1234803576000

    Man sollte jetzt langsam wieder zum Thema zurückkommen.

    Um es noch einmal zusammenzufassen: hier hat niemand, ich schon gar nicht, Urteilsschelte verbreitet. Und es hat niemand, ich auch schon wieder nicht, sämtliche Reisebüros pauschal angegriffen und verurteilt. Und es hat auch niemand behauptet ( oder habe ich was übersehen ? ), das ein RB verpflichtet ist, immer das billigste Angebot auszusuchen. Insoweit stimme ich den Aussagen von Mosaik zu, der das dankenswerterweise nachvollziehbar relativiert hat.

    Fakt ist und bleibt, dass das Reisebüro eine Werbeaussage getätigt hat, die zwar juristisch nicht angreifbar ist, für den "Normalbraucher" inhaltlich mehr Substanz hatte als drin war. Ich gehe nicht so weit zu sagen, es ist eine Mogelpackung. Sie war unbedarft und dumm. Aber wer die Reisenden insgesamt fragen würde, was sie sich unter dieser Werbung verstellen und welche Erwartungen sie hatten wird ziemlich sicher andere Antworten bekommen als man sie hier hat lesen können.

    @ CJ:

    was deine Frage meiner Interprätation eines Imageschadens ist, die du nicht erkennen kannst, schlage ich vor: lass dir meine Beiträge noch mal vorlesen. Ein Film von RTL ( jeder anderer Sender ) oder eine Bildkampagne mit der message, na die kommt sicher nicht so an wie du das dir anscheinend vorstellt.

    Gruss Gabriela

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!