• salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1157313490000

    @'meinungsfreiheit' sagte:

    Man bekommt einfach keinen hoch, ach was mittelwertigen Wein zum Essen bei AL.

    Hallo meinungsfreiheit,

    das ist aber nun wirklich erklärungsbedürftig, sollte das auch schon zu AI gehören? ;)

    Gruß salvamor

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1157314468000

    Man bekommt einfach keinen hoch, ach was mittelwertigen Wein zum Essen bei AL.

    :laughing:

    Doch, in guten Hotels werden auch hoch- und höherwertige Weine zum Essen serviert ;)

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1157316364000

    Ach so!

    Ich denke auch, daß die AI-Leistungen von der Anzahl der Sterne bzw. den Standards der jeweiligen Hotels abhängig sind. Da gibt es ein breites Spektrum.

    AI-Gäste von 1-3* Hotels beklagen sich über Restriktionen beim Ausschank bestimmter Getränke, verwässerten Wein und lieblose Buffets, während die 4-6* Gäste da viel weniger Probleme haben.

    Aber, ist das nicht irgendwie normal? Die Leistungen müssen ja im vorhinein bezahlt werden, und wer mehr bezahlt, bekommt auch bessere Leistungen.

    Schlimm finde ich es nur, wenn Gästen vorher Versprechungen über AI-Leistungen gemacht werden, die dann nicht eingehalten werden. Man sollte also vorher genauestens hinterfragen, was zum Leistungsinhalt bei AI gehört und sich nicht mit allgemeinen Floskeln abspeisen lassen.

    Ich stelle ünbrigens ganz wertfrei fest, daß die kritischen Bemerkungen zu AI im Vergleich zu unserer Diskussion vor ca. einem Jahr deutlich zugenommen haben. Selber habe ich noch nie AI gebucht und gedenke auch nicht, es in Zukunft zu tuen, aber die AI-Entwicklung verfolge ich aus anderen Gründen trotzdem sehr interessiert. Kann es sein, daß in den vergangenen Monaten Entwicklungen eingetreten sind, die dazu geeignet sind, AI in einem anderen, kritischeren Licht zu sehen?

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • melbelle
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1506
    geschrieben 1157316693000

    @'salvamor41' sagte:

    Das Thema AI wurde ja hier im Forum schon mal in epischer Breite diskutiert, und ich erinnere mich an viele, viele geradezu überschwängliche Lobeshymnen auf diese Buchungsart.

    Kritische Kommentare wurden damals ungewöhnlich scharf abgebügelt. melbelle, könntest Du bitte deshalb mal etwas näher erläutern, warum Deiner Meinung nach AI im Laufe der Jahre nur noch eine Mogelpackung geworden ist.

    Ganz einfach: AI gab es vor 10 Jahren kaum, als es aufkam, war es wirklich gut und all in war all in, ohne Ausnahme, man hatte alle Getränke rund um die Uhr bekommen. Mit der Zeit hat man natürlich mitbekommen, was sich rentiert, was nicht und es wurde selbst in der Türkei immer lascher, so dass man ultra all in ...etc...einführen musste und das ganz normale all in wurde total begrenzt . Zudem war bis vor 6 Jahren all in z. B. auf den Balearen eine ganz besondere Ausnahme, jetzt wird das sicher schon von, ich tippe mal, 35 % angeboten......

    ;) melbelle
  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1157318699000

    Wir fliegen seit Jahren in die Dom. Rep. ins Riu Resort. Dort ist alles inclusive rund um die Uhr. Anfangs hieß es bis Mitternachts gäbe es Getränke, danach würden die Bar zumachen. Dann ging es bis open end u. alles ai. Wie schon oben gesagt ist in so einem Urlaubsland mit einer solchen Hitze (u. wo man aufgrund der Örtlichkeit auf das Hotel angewiesen ist) ai zwingend erforderlich meines erachtens. Da würden sonst noch emense Kosten hinzukommen und so sind sie gleich 0.

    lg

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1157319160000

    In der Türkei, in einem eher abgelegenen Hotel ohne weitere Infrastruktur, würde ich immer wieder 5* AI buchen - wie bisher, diese Häuser entsprachen unseren Erwartungen.

    Im Monster-AI-Thread damals (!) schrieb ich schon, daß ich z.B. in Spanien niemals AI buchen würde.

    Jetzt gehe ich sogar noch weiter: in Spanien wollen wir nicht einmal mehr HP! Entweder nur Frühstück (wenn die Hotelbewertungen sagen, daß dies in Ordnung ist) oder gleich ein Appartment.

    Wir waren in einem Hotel auf GC, das HP und AI angeboten hatte. Wir hatten HP gebucht. Nur am Ankunftstag waren wir beim Abendessen, dann nicht mehr. Da sah man deutlich den Unterschied. Es wurden keine qualitativ guten Getränke ausgeschenkt, vermutlich wegen AI, nur - wir zahlten ja dafür. Zudem wurde die Bar belagert von "Volleulen/Kampftrinkern". Das wollten wir uns nicht antun und sind außerhalb des Hotels essen gegangen. In Ruhe, in angenehmer Atmosphäre, mit Bedienung und langen guten Gesprächen. Wir wollen keine Buffets mehr, keine Massenabfertigung.

    Für 2007 habe ich die erste Reise schon gebucht. Individuell. Das Hotel wird in Katalogen nur mit HP angeboten, wir haben es mit Frühstück buchen können. Wir freuen uns darauf, dann zu essen, wann wir mögen und wo wir mögen. In Spanien...

    Jedoch würde ich Urlauber, die auch in Spanien AI suchen und buchen, niemals verurteilen. In den Winterkatalogen habe ich gesehen, daß das AI-Angebot, um beim Beispiel Spanien zu bleiben, stark ausgeweitet worden ist - der Kunde wünscht es offensichtlich.

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1157319792000

    @'carsten wismar' sagte:

    Da würden sonst noch emense Kosten hinzukommen und so sind sie gleich 0.

    lg

    Also, Carsten, da kann ich Dir nicht folgen. Das, was Du verzehrst, ist in die Kalkulation eingeflossen und Du hast es vor Urlaubsantritt auf Heller und Pfennig bezahlt.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1157320116000

    Natürlich, salvamor. Man hat AI im vorhinein bezahlt - deswegen gibt es keine Nebenkosten mehr. Ein AI-Urlaub in Gegenden, die keine Infrastruktur haben, ist der Urlaub einfacher kalkulierbar. Für Familien ist das schon ein Plus. Es kommt an Nebenkosten nicht mehr viel hinzu.

    edit:

    wenig Nebenkosten, wie man hier gesehen hat...

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1157389208000

    @Salvamor

    Genau das meinte ich, wie Erika sagte. Ich habe das für die Dom. Rep. verallgemeintert ;). Da Du auf Dein Hotel in der Dom. Rep. angewiesen bist, ist AI zwingend erforderlich. Hinzu kommt noch die starke Hitze. Wenn Du z. b. nur hp hättest oder die Getränke tagsüber bezahlen müßtest, würde man emenze Kosten haben. So meinte ich.

    lg

  • Eierland
    Dabei seit: 1147737600000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1157390975000

    Ich kann mir momentan nichts anderes als AI vorstellen:

    - möchte rechtzeitig wissen was mich der Urlaub kostet

    - will nicht die ganze Zeit mit dem Geld herumhantieren (und mir ggf. ständig überlegen müssen ob das nun in der Fremdwährung teuer ist oder nicht)

    - abends die Restaurantszene des Urlaubsortes zu erkunden ist nichts für mich - bei ständig neuen Locations stellt sich da bei mir keine Erholung ein

    Es geht mir nicht ums sparen (ich denke nicht, dass ich meinen AI-Aufschlag jemals konsumiert habe) sondern einfach um die Erholung - sich um nichts kümmern müssen - das Essen und trinken ist immer da und bereits bezahlt ;) so kann man richtig abschalten :D

    Zum Relaxen gehört natürlich neben dem guten Essen auch ein gutes Getränkeangebot und ein guter Cocktail bzw. longdrink am Abend. Bei den AI-Hotels in denen wir bisher waren musste ich auch niemals was zuzahlen (RIU, Rixos, Grecotel, Iberostar) und im Azul Beach auf Yucatan war wirklich jede Premium-Marke und jeder Cocktail inklusive - von den 39 Sorten Tequilla gaz zu schweigen ;)

    Gruss

    Eierland

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!