• abholl
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 1161
    geschrieben 1286997803000

    imparator,

    vergiss bitte nicht, dass die Leute, die sich das beim Abendessen ansehen müssen, auch Urlaub haben!!

    Und auch ein Recht auf einen entspannten Abend.

    Nein, egal wie, ausserhalb seiner eigenen vier Wände sollte man sich nicht immer so anziehen wie man grade gerne möchte. Bisserl Rücksicht auf die Anderen sollte schon sein.

    Und der deutsche Urlauber wundert sich nach 50 Jahren Tourismus ja immer noch, warum er im Ausland zielsicher in seiner Muttersprache angesprochen wird. Ganz einfach, niemand ist auf Reisen so schlecht gekleidet, das bringen nicht mal die Engländer auf Malle oder die Aussis auf Bali fertig.

  • Martfran
    Dabei seit: 1263686400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1286998827000

    In unserem letzten Urlaub kam doch eine Dame sogar mit Handtuch-Turban ins Restaurant, um am Abend die Schönste zu sein. Geholfen hat es übrigens nicht!

    Ihr wurde bestimmt bei der Anreise gesagt, sie solle sich wie zu Hause fühlen!

    Angemessene Kleidung im Restaurant müßte eigentlich selbstverständlich sein, auch wenn es ein Badeurlaub ist. Aber das kann man vielen nicht mehr beibringen, genau wie das Unterlassen der Reservierung von Liegen. Schließlich sind wir ja Deutsche und können uns überall benehmen, wie wir denken, daß es richtig ist. Kritisiert werden nur die anderen!!

  • mannige
    Dabei seit: 1270166400000
    Beiträge: 1986
    gesperrt
    geschrieben 1286998862000

    Dieses teilweise vom Thema abkommen verstehe ich nicht. :frowning:

    Es geht doch um folgendes:

    Falls der Link nicht funzelt hier Auszüge aus dem Urteil:

    Die landestypische Verpflichtung, zum Abendessen in einem gehobenen Hotel eine lange Hose zu tragen, stellt keine Beeinträchtigung einer Reise dar. Wie aus einem Urteil des Amtsgerichts München hervorgeht, gilt dies auch dann, wenn die Bekleidungsvorschrift nicht in der Katalogbeschreibung des Hotels aufgeführt war. Wer nicht bereit sei, sich bei Auslandsreisen in gewissem Maße landestypischen Gebräuchen zu beugen, müsse zuhause bleiben, heißt es in dem Urteil vom 16.06.2010 (Az.: 223 C 5318/10, rechtskräftig).

    Dass es auch und gerade [b]in südeuropäischen Ländern üblich sei, zur Schonung des ästhetischen Empfindens anderer Hotelgäste[size=11px][color=#ff0000] [color=#ff0000]wenigstens[/size][/color][/color][/b][size=11px][color=#ff0000] [/size][/color][b][size=11px][color=#ff0000]abends [color=#0000ff]l[/size][/color][/color]ange Beinkleidung[/b] vorzuschreiben, sei gerichtsbekannt und dürfte nach Ansicht des AG auch dem Kläger geläufig sein. 

    Zum Sachverhalt weiter:

    ....in einem Hotel der gehobenen Mittelklasse sei es selbstverständlich, in langen Hosen zum Abendessen zu erscheinen.

    Arbeit, Urlaub ist aus meiner Sicht egal, jeder sollte angemessen gekleidet zum Essen gehen.

  • olmaBLN
    Dabei seit: 1214265600000
    Beiträge: 607
    geschrieben 1286999284000

    @Lexilexi sagte:

    ein a la carte restaurant muß doch aber nicht zwangsläufig gehoben sein.

    in einer griechischen dorf-taverne kann man auch a la carte essen.

    und? ziehst du dafür das kleine schwarze an? wohl kaum. 

     

     

     

    Das ujrteil bezieht sich allerdings auf den Besucht des hoteleigenen Restaurants!

    Auch wenn es in den Bewertungen häufig ( aber ja nicht ausschließlich ) der Massenabfertigungscharakter angeprangert wird, entbindet ja den Gast dennoch nicht zu Einhaltung der Kleiderordnung!

    Und vom "kleinen Schwarzen" war auch im Urteil keine Rede ( denn da zeigt Man auch seine haarigen Beine ;)   ).

     

    Auch stelle ich die abenteuerliche Behauptung auf, dass auch in einer kleinen griechischen Taverne es bestimmte Grenzen des Hinnehmbaren in der Kleiderordnung gibt, und bei Nichtangemessenheit man der Lokalität verwiesen wird. Ist das dann auch freiheitseinschränkender Dress-Code-Zwang? ( Für den man Geld vor Gericht erstreiten möchte )

    Ich: Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der Schönste im ganzen Land? Spiegel: Geh zur Seite, fette Kuh, ich kann nix sehen!
  • olmaBLN
    Dabei seit: 1214265600000
    Beiträge: 607
    geschrieben 1286999548000

    @abholl

     

    Du hast Recht, die Aussies aus BALI sitzen als Herrenauch  mal gerne ganz oben ohne in einer Baar, wenn sie nicht gnädiger Weise nur ein offenes Hemd tragen... Warum auch nicht, der Pelz hält ja schon warm genug :?

     

    Nur so zum Thema, dass schlechte Kleidung nur deutschen Ursprungs ist.

    Ich: Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der Schönste im ganzen Land? Spiegel: Geh zur Seite, fette Kuh, ich kann nix sehen!
  • sombrero49
    Dabei seit: 1244764800000
    Beiträge: 63
    geschrieben 1286999855000

    Seit ihr "Schlaubatzen" denn schon einmal auf den Gedanken gekommen in eurem Heimatort oder in der nächst grösserem Stadt in kurzen Hosen zum Abendessen zu gehen? Wohl kaum und warum dann im Urlaub? Nach dem Motto ich habe Urlaub und das soll jeder sehen oder was. Ich fühle mich einfach wohl so, denke mir nichts dabei und wen es stört, der kann ja weggucken.

  • olmaBLN
    Dabei seit: 1214265600000
    Beiträge: 607
    geschrieben 1287000607000

    Na, manche "Schlaubatzen"  ( Netiquette, hüstel, hüstel ) können in Deutschland in manchen Restaurants durchaus mit knielangen Hosen Restaurants besuchen... mögen zwar keine Haute Cuisine-Tempel sein...

     

    Es soll ja "Schlaubatzen" geben, die dies vollkommen ausschließen  :p

    Ich: Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der Schönste im ganzen Land? Spiegel: Geh zur Seite, fette Kuh, ich kann nix sehen!
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1287004017000

    @olmaBLN sagte:

    ......

    Das ujrteil bezieht sich allerdings auf den Besucht des hoteleigenen Restaurants!

    Auch wenn es in den Bewertungen häufig ( aber ja nicht ausschließlich ) der Massenabfertigungscharakter angeprangert wird, entbindet ja den Gast dennoch nicht zu Einhaltung der Kleiderordnung!

     ......

    das ist es ja, was ich die ganze zeit, losgelöst vom urteil, zu bedenken gebe:

    - natürlich ist es vollkommen normal und gehört sich einfach, in einem gehobenen restaurant dem anlass und dem etablissement entsprechend, gekleidet zu sein

    - die frage ist aber, ob man hotelrestaurants zu dieser kategorie zählen kann

    - hat bspw. ein  4* hotel denn automatisch ein *gehobenes* restaurant?

    - kann man von *gehobenem* ambiente sprechen, wenn in einem hotel mit 500 betten in 2 essenszeiten die gäste "abgefrühstückt" werden? ensteht eine besondere atmosphäre, wenn man exakt 1,5 stunden  im restaurant verbringen darf?

    - ich persönlich habe da eine ganz andere auffassung von gehobenem standard bzw. guter küche. sollte ich so etwas besuchen, ziehe ich mich selbstverständlich entsprechend an. 

    - ich finde halt die vorschrift einer kleiderordnung insofern lächerlich, als dass sie manchmal nicht zu den gästen passt. es wird vorab ja keine auslese der gäste vorgenommen. was nützt es denn, wenn man auf feine kleiderordnung macht, der vatti aber trotzdem der bedienung lüstern auf den popo klatscht?

    - ich will damit sagen: nur die vorschrift, lange hosen zu tragen, macht aus einem rüpel noch lange keinen gentlemen 

     

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • rotel
    Dabei seit: 1161043200000
    Beiträge: 1012
    geschrieben 1287004979000

    sach mal lexi,

    hast du die Halskrause von dem Schleudertrauma, das du durch Zustimmung eines Beitrages von mir vor ca. 5 Mon. erlitten hast, noch?????

     

    brauch ich jetzt  :kuesse:

    “Zu viele Hunde bellen den falschen Bus(c)h an.” Homer Simpson
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1287005118000

    @rotel

    hi hi. daran erinnerst du dich noch? ist doch schon monde her. ;)

    Das "F" in Montag steht für Freude.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!