• paimutan
    Dabei seit: 1278979200000
    Beiträge: 122
    geschrieben 1582212000637

    Liebe Reisende,

    ich würde gerne eure Meinung und "was würdet ihr tun?" zu folgendem Fall erfahren.

    Im letzten Jahr haben wir als Familie ein Ferienhotel in Deutschland besucht (gebucht direkt beim Hotel) und im Anschluss daran hier auf Holidaycheck eine Bewertung verfasst. Diese fiel differenziert aus, d.h. wir hatten einige Kritikpunkte geäußert aber auch erwähnt was wir als positiv empfunden haben.

    In diesem Jahr wollen wir eigentlich trotz der gemischten Eindrücke nochmal dorthin fahren und dieses Mal möchte auch eine befreundete Familie mitfahren. Das Hotel hat uns auch schon signalisiert daß noch zwei Zimmer frei seien und wir haben auch schon das Anmeldeformular ausgefüllt dorthin geschickt. Im Anschluss kam dann allerdings eine Email des Hotels daß sie eine mittelmäßige Bewertung bei HC entdeckt hätten und der Annahme seien daß diese von uns stamme. In der Folge haben sie zu einigen Kritikpunkten von damals auch Stellung genommen und erklärt was sie daran geändert haben bzw. wie ihr Standpunkt im Einzelnen aussieht. Bevor sie uns eine Buchungsbestätigung senden, erwarten sie von uns daß wir die Bewertung vom letzten Jahr löschen. Wir haben daraufhin geantwortet daß die erneute Buchungsanfrage ja eigentlich ein gutes Zeichen sei und daß wir nach dem nächsten Besuch sicherlich gerne eine neue, den neuen Umständen angepasste, Bewertung schreiben werden. Das Hotel verweigert jedoch weiterhin die Buchungsbestätigung und wir haben den Eindruck daß diese ausbleiben wird wenn wir nicht reagieren.

    Nun könnte man natürlich sagen daß man dann halt nicht hinfährt wenn das Hotel sich der Kritik nicht stellen will, aber angesichts der Tatsache daß sich unser Sohn eigentlich schon sehr darauf freut, überlegen wir wie sich das Ganze noch retten lässt? Mit dem Anwalt zu drohen würde uns zwar u.U. den Platz ermöglichen, aber wie wird man dann dort behandelt? Ich hätte eigentlich erwartet daß sie sich jetzt der Herausforderung stellen und uns in diesem Jahr einen Aufenthalt ermöglichen der keine Kritik mehr offen lässt. Mit einer solchen Haltung erreichen sie m.E. nur das Gegenteil, denn dann würde ich mich aufgefordert sehen, diese Herangehensweise öffentlich zu machen.

    Alles keine schöne Situation, daher würde ich gerne hier den Austausch mit anderen Erfahrungen anregen um so vielleicht zu einer Entscheidung zu kommen wie man damit umgehen kann. Ich werde natürlich noch dort anrufen um eine Lösung zu finden aber vorher interessiert mich eure Meinung dazu.

    Vielen Dank im Voraus!

  • andi2601
    Dabei seit: 1504467393558
    Beiträge: 374
    geschrieben 1582212514300

    @paimutan sagte:

    Mit dem Anwalt zu drohen würde uns zwar u.U. den Platz ermöglichen, aber wie wird man dann dort behandelt? ...

    Hallo was soll der Anwalt bitte erreichen. Rechtlich macht das Hotel vom Hausrecht Gebrauch. Wenn sie euch kein Zimmer geben gibt's keins f0r euch.

  • Silvia L
    Dabei seit: 1141084800000
    Beiträge: 1930
    geschrieben 1582212790530

    Hallo,

    ich würde auf jeden Fall von einer Buchung absehen und den Vorgang bei HC melden.

    VG Silvia L

  • michi137
    Dabei seit: 1211155200000
    Beiträge: 1817
    geschrieben 1582213042440 , zuletzt editiert von michi137

    Willst du wirklich in ein Hotel, das dich nicht will? Und dich erpressen lassen?

    Wäre für mich jenseits jeglicher Diskussion.

    Ich denke auch, ein Anwalt kann euch gar nicht helfen.

    Wenn man euch kein Zimmer geben will, dann gibt man euch keins.

    Und bestimmt lässt sich doch ein anderes, womöglich besseres Hotel an dem Ort oder in der Gegend geben. Darüber würde euer Sohn sich bestimmt genauso freuen.

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 27722
    geschrieben 1582213743046 , zuletzt editiert von Kourion

    @michi137 sagte:

    Das betreffende Hotel ist ja insgesamt swieso sehr mies bewertet. Und wer weiss, ob nicht schon mancher seine egatove Bewertung auf Druck wieder gelöscht hat.

    Stimmt nicht. Das Hotel hat nur 2 aktuelle Bewertungen, wodurch diese schlechte WER zustande kommt. Schau dir einfach mal alle an. Sind ja nur 4 insgesamt.

    Und ob schon was gelöscht wurde, weiß niemand.

    -

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 29615
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1582214338859

    Der Bewerter kann das schon mal gar nicht löschen. Man bräuchte einen trifftigen Grund. Hier handelt es sich aber um eine subjektive Bewertung mit wie ich finde, gut vorgetragenen Kritikpunkten.

    Das wahre Leben ist nun mal kein Ponyhof, liebes Hotel. Man muss mit solchen Bewertungen umgehen können.

    Buchen würde ich da keinesfalls mehr.

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 27722
    geschrieben 1582214938139 , zuletzt editiert von Kourion

    @paimuntan

    Damit ich nicht falsch verstanden werde aufgrund meines Postings an michi137 :wink: :

    Ich würde die Bewertung nicht löschen lassen und auf einen weiteren Aufenthalt verzichten.

    Nicht löschen lassen, da du durchs Löschen quasi deine damaligen Eindrücke, Kritiken vom Tisch kehrst / "widerrufst", und nicht erneut dort buchen, weil das recht unentspannt werden könnte.

    Gibt bestimmt noch andere schöne Ponyhöfe. :wink:

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • michi137
    Dabei seit: 1211155200000
    Beiträge: 1817
    geschrieben 1582216667880

    @ Kourion

    ich hatte die wenigen Bewertungen nicht sofort gesehen, nur die 50%...habe deshalb diesen Teil auch gleich wieder aus meinem Beitrag entfernt.

  • Du_darfst
    Dabei seit: 1175817600000
    Beiträge: 1090
    geschrieben 1582216742797

    Ganz klar: Nicht buchen!

    Die Enttäuschung des Sohnes wird man als geschickte Eltern doch sicherlich ins Gegenteil verkehren können :stuck_out_tongue_winking_eye:

    Die Apokalypse wird ohne mich stattfinden müssen
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 27722
    geschrieben 1582216870700 , zuletzt editiert von Kourion

    @michi137

    Alles klar... :wink: Das hat sich dann wohl überschnitten.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!