• abholl
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 1161
    geschrieben 1367226666000

    Ich schliesse mich meiner Vorrednerin vollinhaltlich an.

  • ENIGMA13
    Dabei seit: 1291593600000
    Beiträge: 2492
    gesperrt
    geschrieben 1367226794000

    Denke mal,daß ER nun schon ein starkes Betäubungsmittel genommen hat.Hatte ER aber gestern auch schon :D .

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1367232868000

    Ganz interessant und aktuell - aber off topic

    Nutzerverhalten: Nur jeder Fünfte liest AGB 29.04.2012

     Laut einer aktuellen Umfrage des Branchenverbandes BITKOM lesen nur 22 Prozent der Internetnutzer mehr oder minder regelmäßig die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von Online-Anbietern.

    ...

    Dass die Nutzer wenig Interesse an den AGB zeigen, läge in vielen Fällen an mangelnder Klarheit und Verständlichkeit derselben. So würden sich 53 Prozent der Nutzer verständlichere Formulierungen wünschen. Manche Nutzer würden zwar mit der Lektüre der Geschäftsbedingungen, diese aber nicht zu Ende lesen.

     

    http://www.tecchannel.de/news/themen/business/2039179/nutzerverhalten_nur_jeder_fuenfte_liest_agb/

     

     

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Alfred_Tetzlaff
    Dabei seit: 1236729600000
    Beiträge: 1823
    geschrieben 1367234312000

    Mit 22% hätte ich nun nicht gerechnet, dachte eher, es wären weniger... :shock1:

    2015, Porto Angeli, Rhodos 2016 - LTI Glyfada, Korfu - 2017 Conil de la Frontera
  • querenburg44801
    Dabei seit: 1231804800000
    Beiträge: 1254
    gesperrt
    geschrieben 1367234338000

    @Brigitte

    ich finde deinen Beitrag nicht OT, denn das Problem der Flugzeitänderungen betrifft nun einmal die AGB der Reiseveranstalter. Ich sehe mich daher meine Auffassung aufgrund des Umfrageergebnisses bestätigt, denn ein Großteil der Verbraucher ist kaum in der Lage, die AGB (und das betrifft nicht nur die Reisebranche) wirklich zu verstehen. 

    Das zeigt auch der Beitrag von @Kourion vom 28.4.2013 um 20:01 Uhr. Diesen  Ausführungen möchte ich noch hinzufügen, dass die User zwar lesen, die AGB aber möglicherweise nicht richtig verstanden oder sogar missverstanden haben. Anders kann ich mir die vielen Fragen im Thread "Meinungen zu reiserechtlichen Fragen" nicht erklären.

    @VS, abholl, Enigma

    vielleicht geht es auch wieder sachlich weiter...

  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2208
    geschrieben 1367236672000

    AGB hin oder her, die werden (jedenfalls bei mir) gelesen und verstanden, trotzdem hab ich was zu bekritteln ;)   - nämlich die Informationspolitik der RV. Ich "muss" jede Änderung sofort melden z.B. Namensänderungen, wenn Personen ausfallen usw. ist ja auch richtig so. Allerdings würde ich mir wünschen das eben gerade Änderungen der Flugzeiten zeitnah dem Reisenden mitgeteilt werden - im Zeiten des Internets kann das doch nicht so schwer sein eine Serienemail zu senden (oder gibt es doch viel mehr Verschiebungen als wir denken).

    Das Flugzeiten nicht schon 6 Monate vorher feststehen ist klar, aber eine Info sobald der RV genaueres weiß ist doch wirklich nicht zuviel verlangt. Wir haben nur durch Zufall (in dem Fall Parkplatzvorausbuchung) erfahren das der Flieger im Juli wahrscheinlich  13 h eher geht. Wir konnten jetzt noch reagieren, und einen zusätzlichen Urlaubstag erbetteln, 14 Tage oder 3 Wochen vor Abflug wären alle Messen gelesen gewesen.

    Birgit

  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 14375
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1367239113000

    Hallo zusammen!

    Ich hatte ja hier wegen der Bestätigung meines Reiseveranstalters ohne Flugzeitenangabe geschrieben, habe nun die Unterlagen erhalten - und sehe Unbill auf mich zukommen!

    Aus welchen Gründen auch immer, hat man unsere Flüge mit Transfer bei GTI gebucht, Ariline ist weiterhin SHY. Allerdings sind Flugzeiten angegeben, die bei gleicher Flugnummer jeweils 1h15min später liegen als sowohl im Flugplan von DUS, als auch von AYT stehen! Ist normalerweiser kein Problem - allerdings muss ich beim frühen Termin mit dem PKW fahren, den späteren Termin kann ich mit dem ÖPNV erreichen.

    Bin mal gespannt, ob, wann und von wem ich den richtigen Termin bekomme - ich bin jedenfalls auf Alles vorbereitet - und bedauere die Mitreisenden, die es nicht sind! ;)

    LG

    Sokrates

    I refuse to have a battle of wits with an unarmed person!
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 41397
    geschrieben 1367243062000

    @querenburg

    Nochmal: Wende einfach auf dein Verhalten an was du von anderen Usern erwartest.

    Mein Anliegen ist absolut sachlich vorgetragen!

    :?

    @Mühlengeist

    Änderungen müssen 21 Tage vor dem Reisetermin bekannt gegeben werden, sofern sie nicht aus außergewöhlichen Umständen zustandekommen, die nicht im Wirkungsbereich des Veranstalters liegen.

    Es gibt also durchaus auch für sie eine Verpflichtung zur rechtzeitigen Information.

    @Brigitte

    Danke für den interessanten Artikel!

    Übrigens bestätigt er aus meiner Sicht @abholls Aussage, dass ein Geschäft nicht abgeschlossen werden sollte wenn man die vertraglichen Bedinungen nicht versteht. Stattdessen sollte man Fragliches klären (oft helfen die faq) bevor man den entsprechenden Button klickt.

    Auch ich halte deinen Link nicht für off topic, denn primär geht´s bei der Diskussion hier genau um diese Do´s und Dont´s!

    @Sokrates

    Auf die Flughafenseite würde ich mich nicht verlassen, diese sind oft fehlerhaft.

    Worin siehst du denn die Unbill, die auf dich zurollt? ;)

    Things aren't different. Things are things.
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16962
    geschrieben 1367249113000

    @Brigitte

    Danke fürs Posting und den Link. Ist gewiss nicht OT.  ;)

    @querenburg

    Ich bezweifle, dass diejenigen, die z. B. die von mir genannten Fragen stellen, die AGB gelesen haben. Denn die eine oder andere Antwort auf die Fragen ist sehr (!) schnell zu finden und absolut unmissverständlich - insbesondere die Angaben zur Stornierung.

    Und AGB sind nicht in Juristen-Deutsch verfasst...

    @all

    Aber es ist richtig: AGB lesen ist - ich nenn's mal - lästig. Ich mach es auch nicht gern und mach's auch nicht durchgängig.

    Wenn man dann aber auf die Nase fällt, weil man's nicht gelesen hat oder eben nur flüchtig... und beginnt, nach einem potentiellen anderen "Schuldigen" für die Info-Lücke zu suchen - nun ja, das finde ich dann schlichtweg unkorrekt. :?

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • querenburg44801
    Dabei seit: 1231804800000
    Beiträge: 1254
    gesperrt
    geschrieben 1367252898000

    @Kourion

    auch ich bezweifle, dass diejenigen, die die von dir aufgezählten Fragen gestellt haben, die AGB gelesen haben. Gegenteiliges habe ich übrigens auch nie behauptet. Aber das sogenannte "Kleingedruckte" war schon immer Auslöser für Streit und gerichtliche Auseinandersetzungen. Daran wird dieser "Aufklärungsthread" sicherlich nichts ändern. 

    Wenn eine Verbraucherschutzorganisation "das Ding" nun in die Hand nimmt, kann der eine das gut und der andere das schlecht finden. Aus meiner Sicht geht es dabei nicht darum, für eine Info-Lücke einen potentiellen "Schuldigen" zu suchen, sondern um die Zulässigkeit bestimmer Inhalte von AGB im Rahmen bestehenden Gesetze. Und genau das prüft zur Zeit der BGH. 

    Liebe Grüße!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!