• gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1234792523000

    ...., es ist nun mal so, wer wahllos einkaufen geht, muß eine Menge Geld mitbringen. Was ist daran so erstaunlich?

    Übrigens, ich kenne kein Reisebüro, dass sich einen Ausweis vorlegen läßt

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1234792688000

    Höchstens, wenn einer Seniorenrabatt will! :laughing: :kuesse:

  • user_jason
    Dabei seit: 1234742400000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1234792935000

    Mein RB wollte bisher einen Ausweis schon alleine um die Richtigkeit der Namen zu haben. Falls da ein Fehler ist kann man ja schon mittlerweile bei bestimmten Ländern den Urlaub abbrechen. Da sieht man auch wieder die Unterschiede im RB. Ich kenne natürlich die Richtlinien dafür nicht. Aber für mich hat das etwas mit seriös zu tun.

  • gutenmorgen
    Dabei seit: 1175990400000
    Beiträge: 976
    geschrieben 1234793145000

    ..., bei uns gibt es eine Reisebestätigung, die der Kunde sich durchliest, bevor! er sie unterschreibt. Ausweis brauchen wir nicht, trotzdem glauben wir, das wir ein seriöses RB sind :D

  • user_jason
    Dabei seit: 1234742400000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1234793303000

    ja, aber was Unterschreibt der Kunde hier im Internet? Darum geht es ja was ich als Sicherheitslücke auf jeder Onlinereiseseite sehe. Ich weiß nicht ob es die Verantwortlichen nicht interessiert oder Sie es einfach in Kauf nehmen.

    Jetzt stellt euch mal vor ihr kommt nach Hause. Macht euren Briefkasten auf und habt eine Reiserechnung von 4000,- € drin. Was durch diese offene Arbeitsweise von Onlinebuchungen ermöglicht.

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1234793431000

    Er hinterläßt einen "elektronischen" Fingerabdruck (ID)

  • user_jason
    Dabei seit: 1234742400000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1234793570000

    du meinst eine ip adresse. Das ist wunderbar. Der größte Mist den man haben kann. Das ist eine offene Rechtslücke. Es wird ja nicht die einmalige und eindeutige Mac Adresse vom Pc gespeichert. Eine Ip kann jeder umstellen ohne großen Aufwand und was machst du mit einem "elektronischen" Fingerabdruck aus einem Internet Cafe? Zudem es keinerlei Zuordnung gibt?

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1234793717000

    zumindest könnte ich so beweisen, das nicht ich die Reise gebucht habe sondern ein kleiner Schlauberger wie Du mich nur ärgern wollte! :laughing:

  • user_jason
    Dabei seit: 1234742400000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1234794067000

    Aber im Laden ist die Beweislast für das erste halbe Jahr beim Verkäufer. Warum soll ich mich mit sowas beschäftigen wenn ich die Leistung nie wollte und auch nichts dafür unternommen habe. Man kann da ewig weiterdiskutieren. Ich will nur sagen, dass nicht jeder Kunde urplötzlich sagt ich will die Reise nicht mehr machen oder habe da doch ein billigeres Angebot gefunden.

    Ich hoffe das mal einer der Verantwortlichen diese Beiträge liest und sich da ein besseres Sicherheitskonzept überlegt. Ein Beispiel wäre ja die Reise erst verbindlich anzunehmen wenn eine Anzahlung erfolgt ist (standart bei jedem Katalog) oder wie bei bekannten Online-Auktionshäusern, dass man erst etwas kaufen kann nachdem man sich angemeldet hat und die Adresse durch Post-Ident bestätigt wurde.

  • soedergren
    Dabei seit: 1209945600000
    Beiträge: 679
    geschrieben 1234796602000

    Sorry, aber du bringst da 'ne ganze Menge durcheinander.

    Zunächst einmach ist auch HolidayCheck KEIN RV sondern "nur" ein RSB. Welche Bedinungen gelten, richtet sich also nach dem jeweiligen Veranstalter, bei dem die Reise über HC gebucht wird. Die AGB sind dabei stets abrufbereit.

    So, und bei "im Laden" verwechselst du das "Rückgaberecht" und die "Gewährleistung". Auch im Laden hast du kein generelles Rückgaberecht, weil dir die Ware nicht gefällt. Auch wenn's ein weitverbreiteter Irrtum ist, so etwas wie ein generelles Umtauschrecht wegen Nichtgefallens existiert im Geschäft einfach nicht (sowas gibt in erster Linie nur im Versandhandel).

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!