• südpfälzer
    Dabei seit: 1192838400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1192905368000

    Hallo,

    wir hatten vom 4.-18.10.07 eine Reise nach Ägypten für 3 Personen bei ETI gebucht. Die ersten 4 Tage waren wir, wie gebucht (und bezahlt!) im Makadi Palace untergebracht. Anschließend waren wir auf Nilkreuzfahrt auf der MS Suntimes. Bis zu diesem Zeitpunkt verbrachten wir einen sehr schönen Urlaub. Die letzten Tage sollten wir dann wieder im gebuchten Hotel Makadi Palace verbringen. Am Abend vor der Rückreise informierte man uns dann, dass das gebuchte Hotel überbucht sei und wir am nächsten Tag ins Grand Resort nach Hurghada gebracht werden sollten. Obwohl wir nicht damit einverstanden waren gab es keine Alternative.

    In Hurghada wurden wir dann von einem unfreundlichen, inkompetenten und aggressiven Reiseleiter empfangen, der keinerlei Anstalten machte, auf unsere Wünsche und Bedürfnisse einzugehen. Nachdem wir das Hotel gesehen hatten, wollten wir sofort nach Frankfurt zurückfliegen. Es wurde uns dann ein Flug für eine Person nach Nürnberg angeboten, weitere Flüge standen laut ETI nicht zur Verfügung. Zwangsläufig verbrachten wir dann unsere letzten Urlaubstage in diesem Auffanglager für überbuchte ETI-Gäste: Das gesamte Hotel verdreckt, abgewohnt und versifft, das Essen wurde in zwei bahnhofshallengroßen Restaurants serviert, in denen jeden Tag der selbe Einheitsmatsch serviert wurde. Gebracht wurde das Essen von verdreckten und unfreundlichen Kellner. Der anschließende Kaffee wurde in Form einer Tasse Wasser mit einem Päckchen Nescafe serviert. Bereits bezahlte all-inclusive-Leistungen mussten zum Teil nochmals bezahlt werden.

    Zum Strand musste man über eine Straße und durch ein Hotel laufen. Dieses 5-Sterne-Hotel verdient max. 3 Sterne, verglichen mit dem von uns gebuchten Makadi Palace.

    Alles in allem waren diese letzten Tage unerträglich und unzumutbar für uns. Außer uns waren noch mindestens 50 weitere Personen von dieser Umbuchung betroffen. Hotel-Mitarbeiter vorort bestätigten uns, dass diese Vorgehensweise kein Einzelfall ist und ETI seine Vorzeigehotels systematisch überbucht und die Gäste, die von den Nilkreuzfahrten zurückkommen, für die letzten Tage dann in andere Hotels umbucht. Die Verantwortung für diese Überbuchungen wird zwischen ETI und den Red-Sea-Hotels hin- und hergeschoben, obwohl beide zu dem gleichen Konzern gehören.

    Wir fühlen uns von ETI vorsätzlich betrogen und werden auch die entsprechenden rechtlichen Schritte in die Wege leiten.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1192914809000

    Hallo,

    also hier habe ich mit dem Beitrag so meine Zweifel. Sicher kam es wohl in letzter Zeit vor, daß Überbuchungen stattfanden. Jedoch die beschriebenen Mängel stelle ich doch in Frage.

    Meine Kunden sind jedenfalls äußerst zufrieden mit dem Grand Resort und auch in der Bewertung kommt es deutlich besser weg, als das von Dir gebuchte Makadi Palace.

    Könnte es nicht vielleicht sein, daß sich diese 50 Personen gegenseitig bezüglich der Reklamaton etwas hochgeschaukelt haben? Mir kommt das jedenfalls recht komisch vor, zumal ich zu diesem Hotel noch nie Beanstandungen zu verzeichnen hatte.

    Aber warten wir mal ab, was die Zukunft an Bewertungen bringen wird. Spätestens im Dezember habe ich wieder Kunden dort und kann dann berichten, ob es wirklich eine drastische Verschlechterung gibt. Diese kennen das Grand Resort und auch das Grand Hotel schon.

    Gruß

    Berthold

  • filinchen
    Dabei seit: 1156809600000
    Beiträge: 161
    gesperrt
    geschrieben 1192915543000

    Finde es auch unmöglich wie hier das Grand Resort runtergemacht wird!

  • Bifi44
    Dabei seit: 1106956800000
    Beiträge: 583
    geschrieben 1192916121000

    Überbuchung hin oder her aber wir waren auch vor einem Jahr im Grand Resort. Hier habe ich allerdings den Eindruck das es sich um ein anderes Hotel gehandelt haben muss. Das Haus kann doch innerhalb eines Jahres nicht soviel schlechter geworden sein.... Oder soll hier Stimmung für etwaige Entschädigungen aufgebaut werden?

    Das mit den beiden Bahnhofshallengroßen Büffetrestaurants mag mit Einschränkungen richtig sein, aber der Rest? Wir hatten vor einem Jahr Gäste des Makadi Palace kennengelernt welche das Grand Resort besser fanden. Sowohl vom Haus wie von der Küche.

    Irgendwie glaube ich hier geht es nur um das Geld.

    MfG Rainer

    Non Je ne regrette rien (Edith Piaf)
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1192919071000

    @Bifi44 sagte:

    Irgendwie glaube ich hier geht es nur um das Geld.

    MfG Rainer

    So deutlich wollte ich es nicht sagen. Aber schon interessant. Neu angemeldet vorher weder im Forum noch als Bewerter aktiv, aber schon am zweiten Tag nach der Rückkehr einen vernichtenden Bericht ins Forum stellen.

    Also ich würde doch erst einmal eine Reklamation an den Veranstalter schreiben und nicht gleich rechtliche Schritte ankündigen. Ich denke hier werden nur Bestätigungen für eine spätere Reklamation gesucht.

    Gruß

    Berthold

    p.s. Sollte ich mich / bzw. die anderen sich/ irren so bitte ich um Entschzuldigung, aber so kommt das hier an!

  • südpfälzer
    Dabei seit: 1192838400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1192991707000

    Wir haben ausdrücklich in unserem Bericht erwähnt, dass die Reise bis zum Ende der Kreuzfahrt sehr schön war und wir absolut nichts auszusetzen hatten. Ginge es ums Geld, wäre unser Bericht anders ausgefallen. Zudem ist die Reise bezahlt und es ist bekannt, dass nachträgliche Forderungen den ganzen Aufwand nicht lohnen.

    Natürlich hat das Grand Resort auch 5 Sterne, aber die Unterschiede zum Makadi Palace sind eklatant. Zudem hatten wir dieses Hotel in Hurghada nicht gebucht und man sollte sich einmal vorstellen, wie es ist, wenn man ein Hotel nach seinen Vorstellungen auswählt und dann landet man unfreiwilligerweise in einem anderen Hotel, an einem anderen Ort, mit anderen Leistungen und anderer Ausstattung.

    Tatsache ist, dass wir für bereits bezahlte Leistungen im Grand Resort nochmals zahlen mussten, à-la-carte-Restaurants wie im Makadi Palace wurden extra berechnet, die direkte Strandlage und das Schnorchelriff waren auch nicht vorhanden.

    Nur ein Beispiel zum Thema Sauberkeit: Die Tische beim Frühstück wurden mit einem schmutzigen Lappen abgewischt, anschließend klatschte uns der Kellner mit der gleichen Hand die Serviette und das Besteck vor die Nase. Die Wolldecke in unserem Bett mit den Flecken des Vorgängers war auch nicht gerade prickelnd und entspricht auch nicht unbedingt 5 Sterne Standard.

    Fakt ist, dass ETI anscheinend bestimmte Hotels systematisch überbucht und Gäste dann in Hotels gelangen, die sie nicht gebucht haben und die nicht ihren Wünschen entsprechen.

    Fakt ist auch, dass diese Gäste für Leistungen bezahlt haben, die sie nicht erhalten haben.

    Dies soll keine Stimmungsmache sein, es sollte aber zukünftige Gäste darauf hinweisen, dass es durchaus Glücksache ist, wenn man in das im voraus gebuchte Hotel gelangt. Ebenso wäre es sinnvoll, wenn die Reisebüros - gerade wenn bekannt ist, dass solche Überbuchungen üblich sind - ihre Kunden auf die Möglichkeit einer Umbuchung hinweisen würden.

    Noch zur Nachricht von Berthold: Wir hatten bisher noch keine derartigen Probleme auf unseren Reisen, deshalb war dies unser erster Beitrag. Vielleicht sollte Dir dies etwas zu denken geben. Wären wir die notorischen Nörgler, hätte es sicherlich auch auf früheren Reisen etwas auszusetzen gegeben. Du hast ja bestätigt, dass die von uns angesprochenen Überbuchungen Tatsache sind und Du kannst sicher sein, dass dies noch viele andere Gäste sehr wütend gemacht hat.

    Wir gehen davon aus, dass Du solche Reisen verkaufst. Unsere Frage an Dich wäre, ob und wie Du Deine Kunden über die Möglichkeit informierst, dass sie zwar ein Hotel buchen können, es aber nicht sicher ist, ob sie auch in selbiges gelangen.

  • Ronny87
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1808
    geschrieben 1192992919000

    Was du schreibst stimmt doch hinten und vorne nicht. Es ist doch keine Glückssache, wenn man in sein gebuchtes Hotel kommt! Natürlich kommen Überbuchungen vor, aber in dem Maße wie du es anführst nun auch absolut nicht!

    Wenn du behauptest, dass ETI bestimmte Hotels systematisch überbucht dann lehnst du dich ganz schön weit aus dem Fenster. Und wenn du deine bezahlten Lesitungen nicht bekommen hast, hast du immer noch das Mittel der Beschwerde und Erstattung von entstandenen Gebühren.

    Grüße

    Gehe deinen eigenen Weg und lass die anderen lachen.
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 15924
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1193043815000

    @südpfälzer, wer hier von vorsätzlichem Betrug schreibt, der darf sich nicht wundern wenn er mal eine saftige, ggf. teuere persönliche Abmahnung kassiert. Davor kann HolidayCheck ihn dann auch leider nicht schützen.

    Den Beitrag selbst verschieben wir mal in das Forum Reiserecht, da gehört er auch hin. Es sind genügend Experten zu diesem Thema da, die Dir entsprechende Hinweise für die Geltendmachung Deiner Ansprüche geben können.

    Grüße

    Günter/HolidayCheck

  • maximax
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 1242
    geschrieben 1193050663000

    @ südpfälzer

    Ganz ruhig bleiben...und eins nach dem anderen...!

    Ich gehe davon aus, daß die Beanstandungen vor Ort detailliert schriftlich dokumentiert und von der Reiseleitung auch gegengezeichnet wurden.

    An Deiner Stelle würde ich jetzt eine sachlich fundierte Reklamation per Einschreiben/Rückschein an den Veranstalter schicken und möglichst auch Deine Schadensersatzforderung beziffern.

    Günter hat Recht! Enthalte Dich irgendwelcher Verdächtigungen und/oder unsachlicher oder gar beleidigender Äußerungen, Deine Emotionen mußt Du, auch wenn es Dir schwer fällt, für Dich behalten, sonst kommen sie womöglich noch wie ein Bumerang auf Dich zurück.

    Dann wartest Du mal ab, wie sie reagieren. Ob es noch sinnvoll ist, weitere Schritte zu unternehmen, kannst Du erst dann entscheiden.

    Suaviter in modo, fortiter in re.
  • Sternedieb
    Dabei seit: 1077148800000
    Beiträge: 7098
    gesperrt
    geschrieben 1193051470000

    @südpfälzer sagte:

    wir am nächsten Tag ins Grand Resort nach Hurghada gebracht werden sollten. Das gesamte Hotel verdreckt, abgewohnt und versifft, das Essen wurde in zwei bahnhofshallengroßen Restaurants serviert, in denen jeden Tag der selbe Einheitsmatsch serviert wurde. Gebracht wurde das Essen von verdreckten und unfreundlichen Kellner.

    Ich kann deinen Ärger verstehen - aber das Grand Resort dürfte so schlecht nicht gewesen sein.

    Aktuelle Bewertungen: 780*

    Weiterempfehlungsrate: 92%

    Bewertungsdurchschnitt: 5.1

    sprechen da eine etwas andere Sprache.

    :frowning:

    Hilf mir dich komplett zu verstehen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!