• Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1203277051000

    Ich bin's nochmal, habe gerade mal nachgeschaut wegen dem Baulärm,

    die Tabelle sagt zwischen 5 und 25 %. Leg' das dem Reisebüro vor, die

    sollen sich kümmern.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • gsam55
    Dabei seit: 1155081600000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1203277236000

    Danke für die Antwort Stüppi.

    Es ist zwar richtig, dass man Abstriche machen sollte und es sicher nicht so sein kann, wie wenn das Hotel voll belegt wäre, aber wir haben viel Geld bezahlt, also hätten wir gerne auch die Angebote wahrgenommen. Mit den Kellnern war es so eine Sache. Wenn man ein mal am Tag gefragt wurde, dann war es schon viel.

    In unserem Hotel war das Essen (wie ich oben schon geschrieben habe) leider nicht so gut. Und wenn dann auch noch keine Auswahlmöglichkeiten da sind, ist das alles umso schlechter.

    Wir haben im Internet gebucht und nicht über ein Reisebüro. Werden also direkt an unseren Reiseveranstalter einen Brief schreiben.

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1203277380000

    Gern geschehen, auch wenn ich nicht wirklich helfen konnte...versucht

    es, drücke Euch die Daumen!

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1203370840000

    Ich denke nicht das sich da viel machen lässt, das ist eben der "Krisengebietsfaktor" fast jeder RV hat im Katalog stehen, das bei mangelnder Auslastung einzelne Angebote des Hotels geschlossen werden könne...Beispiel alternativ Restaurants..beim Baulärm muss dieser eine echte Beeinträchtigung und nicht nur Unannehmlichkeit sein, denn diese sind erstzlos hinzunehmen...

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • mosaik
    Dabei seit: 1082419200000
    Beiträge: 1939
    geschrieben 1203428978000

    @gsam55 sagte:

    Allerdings gab es im Hotel einige Einschränkungen, weil wir im Durchschnitt nur ca. 25 Gäste waren (davon nur 3 Deutsche).

    es liegt kein Reisemangel vor, sofern nicht eine gewisse Anzahl von Gäste und oder einer bestimmten Sprache im Katalog zugesagt / versprochen wurden.

    @gsam55 sagte:

    1. Lt. Katalogbeschreibung gab es im Hotel 4 à la Carte Restaurants. Diese waren bedingt durch die wenigen Gäste entweder komplett oder zum Teil geschlossen. Wir hatten nur 2 Möglichkeiten, wo wir etwas essen konnten und die Auswahl dort war recht überschaubar. Da wir HP hatten, mussten wir aber darauf zurückgreifen. Zum Frühstück gab es ebenfalls recht wenig zur Auswahl und die Speisen waren zum Teil recht zäh (weil schon alt).

    zu dieser Thematik gibt es schon etliche Urteile: eines aus Kenia: ein Kunde reiste vorzeitig ab, da ihm von den mehreren Restaurants (Zahl habe ich nicht im Kopf) nur zwei zur Verfügung standen. Er blitzte mit seiner Forderung der Reisepreisrückzahlung und Zahlung der zusätzlichen Flugkosten ab. Der Richter war der Auffassung, dass auch zwei Restaurants ausreichende Möglichkeiten zur Verpflegung böten.

    Auch über die Qualität gibt es Urteile. Da diese Aussagen meist im subjektiven Bereich der Kunden liegen, müssen objektive Beweise vorgelegt werden können und wie es schön fachlich heißt "substanziell" dargelegt werden. Das heißt, genau geschildert, was schlecht war und weshalb man das so feststellen konnte usw.

    @gsam55 sagte:

    2. Zudem stehen in der Katalogbeschreibung 2 Poolbars. Diese waren natürlich auch geschlossen.

    Reisemangel!

    @gsam55 sagte:

    Dann hatten wir leider auch noch mit Renovierungsarbeiten (Baulärm) im Hotel zu kämpfen und baten darum in ein anderes Hotel zu wechseln. Das wurde uns vom Reiseleiter nur mit einem Aufpreis von fast 30 eur pro Nacht angeboten. Das nette Angebot haben wir also nicht angenommen! Unser Reiseleiter war zu den angegebenen Zeiten auch nicht anzutreffen. (Wir waren ja die einzigen Gäste, die er betreut hatte in dem Hotel.)

    Wenn man über den Baulärm eine Bestätigung der Reiseleitung erhalten, so ist dies als Reisemangel zu werten.

    @gsam55 sagte:

    Zudem ist das Baden im Meer nur eingeschränkt möglich, da direkt vor dem Hotel ein Riff ist. Bei Ebbe kann man ohne Badeschuhe nicht ins Wasser. Bei Flut sind sehr viel Seegras und Algen im Wasser und am Strand. Das geht aus der Katalogbeschreibung nicht hervor.

    Da ich die Katalogbeschreibung nicht kenne, kann ich das nicht beurteilen. Grundsätzlich steht aber eigentlich in jedem Kenia-Prospekt etwas über diese Besonderheit der Gezeiten.

    @gsam55 sagte:

    In der Katalogbeschreibung steht drin, dass es auf dem Zimmer ein Telefon gibt. Es steht aber nicht drin, dass man es nur benutzen kann, um mit der Rezeption zu sprechen.

    Wenn in der Katalogebeschreibung dem Telefon keine besonderen Merkmale wie Direktwähltelefon zugeordnet sind, ist die Tatsache, dass man mit dem Telefon nur zur Reception rufen kann, kein Reisemangel.

    Meint

    Peter

  • gsam55
    Dabei seit: 1155081600000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1203455877000

    Danke für die Antworten.

    Zum Thema Gezeiten:

    Es ist zwar richtig, dass davon im Katalog etwas darüber drin steht, aber bei anderen Hotels war es nicht so gravierend wie im Tiwi Beach. Wir hatten wirklich das Riff direkt "vor der Tür". Man konnte ohne Badeschuhe nichts ins Wasser. Bei anderen Hotels konnte man locker ins Wasser gehen, da waren lediglich Felsen oder unebenheiten. Müssen die so etwas nicht schreiben???

    Zum Thema Poolbars und Baulärm. Den Baulärm haben wir uns bestätigen lassen vom Reiseleiter. Das mit den Poolbars nicht. Was kann man da fordern???

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1203456496000

    Hallo,

    ich darf noch kurz etwas ergänzen, was Peter vermutlich überlesen hat.

    Der Tipp von Stueppi ist gründlich falsch. Ansprechpartner bei einer Reklamation ist nicht das Reisebüro sondern der Reiseveranstalter. Bitte eventuelle Ansprüche schriftlich innerhalb von vier wochen nach Rückkehr dort einreichen.

    Gruß

    Berthold

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3273
    geschrieben 1203547468000

    Hi Berthold,

    sorry, wir hatten diesen Fall auch erst ( oder Gott sei Dank..) einmal,

    da hat das Reisebüro den Kram übernommen und das auch erfolgreich.

    Also brauchten wir uns nicht weiter kümmern...

    Aber gut, dann eben direkt zum Veranstalter...Anja, ich drücke Dir die

    Daumen!

    Viele Grüße

    Stüppi

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • joa1951
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 310
    geschrieben 1203580802000

    Hallo

    Auch wir hatten im letzten Jahr einen ähnlichen Fall. haben vor Ort eine Mängelliste geschrieben, diese dann vom Reiseleiter unterschreiben lassen.

    Daheim haben wir dann einen Brief an den RV aufgesetzt, diesen Brief mit der Mängelliste zu unserem Reisebüro gebracht. Alles Weitere hat dann das Reisebüro auch für uns erfolgreich mit dem RV ausgehandelt.

    LG joa1951

  • gsam55
    Dabei seit: 1155081600000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1203586101000

    Wir haben uns nur den Baulärm schriftlich vom Reiseleiter bestätigen lassen. Den Rest nicht, weil unser Reiseleiter nur 2 mal im Hotel war und dies nicht zu den angegebenen Zeiten.

    joa1951:

    Was hattet ihr genau für Mängel?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!