• Frank2206
    Dabei seit: 1267920000000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1282136367000

    Also zum einen war es eine kurzfrist-Buchung. Die Unterlagen wurde daher nur als eMail versandt. Die Rechnung hatten sie erhalten, da dort beides genannt war, waren sie davon ausgegangen, dass es sich um eine Bestätigung handelt. Die eigentliche Bestätigung haben sie im Vorfeld aber nicht bekommen, JT behauptet dies jedoch. Auf dieser Bestätigung steht auch der Hinweis mit dem Online-Check-in. Diese wurde nach der Diskussion am Flughafen noch einmal verschickt, daher ist uns der Inhalt mittlerweile bekannt.

    Lt. dem 2. Telefonat mit JT, nachdem der FLug verpasst wurde, sollte das Hotel über die verspätete Ankunft informiert werden.

    Gebucht wurde übrigens auch als Pauschalreise alles über JT, mit Transfer, FLug und Hotel.

    Klar, im Nachhinein sagen meine Eltern auch, hätten wir man die 80 Euro bezahlt, aber nun ist zu spät.

    Wir werden heute auch auf jeden Fall eine schriftliche Beschwerde an JT schicken, es geht mir nur im Vorfeld schonmal darum, zu hören, was ihr meint, was wir von den Verlangen können.

    Wenn das Ergebnis dann nicht zu unserer Zufriedeneit ist, können wir doch immer noch zum Rechtsanwalt/Verbraucherschutz, oder?

  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1282138386000

    Ich schätze, wenn du was haben willst, wirst du dahin müssen.

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1282140779000

    Heutzutage hat eine Email natürlich einen anderen Stellenwert als noch vor einigen wenigen Jahren. Dennoch ist das mit der Rechtssicherheit so eine Sache. Kann eine Emailzustellung von Reisebestätigungen demnach als verbindlich angesehen werden?

    Oder ist die Fehlerquote - immer noch - sehr hoch? Muß sich der Reiseveranstalter also zumindest eine Teilschuld vorwerfen lassen? Ist ja auch generell von Interesse, wie das zu werten ist.

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • Lugansk
    Dabei seit: 1247184000000
    Beiträge: 686
    geschrieben 1282154307000

    Hallo!

     

    Kannte ich bisher noch gar nicht: Pauschalreise mit einem Ryanair Flug.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1282157366000

    Gibt es schon länger, wenn es richtig günstig sein soll.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1282157578000

    Ist nicht ungewöhnlich. Speziell die virtuellen Veranstalter buchen da ein, was das Zeug hält. ;) Nachdem Ryanair seit einigen Jahren verstärkt Warmwasserziele anfliegt.

    Da ist natürlich Ärger vorprogrammiert.  Ohne das verallgemeinern zu wollen, sind doch einige klassische Pauschalreisegäste nicht besonders fit, was das Internet betrifft. Und wenn dann die Airline als Grundvoraussetzung zur Vermeidung weiterer Kosten einen Web-Checkin vorgibt, treffen 2 Welten aufeinander.

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • Bifi44
    Dabei seit: 1106956800000
    Beiträge: 583
    geschrieben 1282158916000

    ..zur Buchung einer Pauschalreise ist eine Geschäftsfahigkeit notwendig. Internetfähigkeit ist meiner Meinung nach nicht notwendig und kann vom Anbieter nicht gefordert werden.

    Spielen wir den Gedanken doch einmal weiter, in Zukunft muß ich meine Handynummmer bei Buchung angeben und ständig empfangsbereit sein. Es besteht ja die Möglichkeit das notwendige Änderungen des Urlaubsablaufes eintreten und ich hierüber informiert werden soll. Bei Nichterreichbarkeit entfallen alle Ansprüche.

    Wollen wir das?

    MfG  Rainer

    Non Je ne regrette rien (Edith Piaf)
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1282159339000

    Wollen tun wir das nicht! aber ich traue mir zu wetten, das "die virtuellen Herren" schon im Hinterstübchen an entsprechenden AGB`s basteln. Und Ryanair ist für mich sowieso der Toyota unter den Carriers: "Nichts ist unmöglich" :p

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1282161120000

    Heute war ja auch hier ( über FTI ) zu lesen, dass der Reisegast verpflichtet ist, einige Stunden vor Abreise eine Telefonnummer anzurufen. Wegen des Rückflugs. Das geht genau in diese Richtung.

    Urlaub von Anfang an vielleicht, am Ende wird dann eigene Organisation erwartet. Rückflüge werden nach Anruf des Kunden eingeteilt, übertrieben formuliert. Wer nicht anruft, bleibt am Urlaubsort. So lassen sich Kosten senken und Maschinen kurzfristig an den einen zentralen Flughafen schicken. Der Rest fährt von dort per Bus nach Hause ;)

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • Louboutin
    Dabei seit: 1222214400000
    Beiträge: 3475
    geschrieben 1282163229000

    @Lugansk sagte:

    Kannte ich bisher noch gar nicht: Pauschalreise mit einem Ryanair Flug.

    @ Lugansk,

     

    ist ab Flughafen Weeze gang und gäbe.

    Mit Brille und Buch auf's Klo gehen, reicht nicht aus zum Klugscheißen.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!