• FrankSasse
    Dabei seit: 1133740800000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1151372436000

    Äh....also irgendwie sind wir hier jetzt ganz schön off-topic.

    Ich hatte bei dertour gebucht, direkt und nicht nur als Vermittler. Der Hotel-Voucher kam direkt von Dertour, sogar mit nem Reiseführer dabei, welch Service!

    Was jetzt bei meiner Beschwerde, oder sagen wir "Unmutsbekundung" rauskommt: Ich werde berichten.

    Gute N8!

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1151405889000

    @'salvamor41' sagte:

    Wenn Du den korrekten Reklamationsweg eingehalten hast, d.h. schriftliche Mängelrüge, vom Reiseleiter gegengezeichnet und nach Rückkehr per Ebf/Rü'schein dem Veranstalter gemeldet, hast Du Anspruch auf Entschädigung, weil zugesicherte Eigenschaften fehlten. Wenn nicht, gibt es nur den Kulanzweg.

    Hast Du denn nun den vorgeschriebenen Reklamationsweg eingehalten oder nicht???

    Oder sollte Deine Reklamation nur so eine beiläufige Unmutsbekundung sein?

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • FrankSasse
    Dabei seit: 1133740800000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1151452022000

    Nein ich habe nicht bei der spanischen Incoming-Agentur angerufen, die für alle DERTOUR-Gäste zuständig ist angerufen.

    Ich habe jetzt einen Brief geschrieben in dem ich die Situaion geschildert habe.

  • Fritz
    Dabei seit: 1078272000000
    Beiträge: 110
    gesperrt
    geschrieben 1154377250000

    Mir ist geliches auch schon passiert wo das sogar schon im Preis einkalkuliert ist, nämlich im Hotel Giftun Beach in Hurghada/Ägypten.

    Da werden auch "offiziell" nur DZ zur Alleinnnutzung verkauft, aber oft genug koemmn Singles dannn in die ebenerdigen "Bungalows", die reine EZ sind.

    An der Rezeption bekam ich die Auskunft die DZ seien alle verbucht. Am nächsten Tag habe ich mich beim Reiseleiter beschwehrt und der kannte das Problem schon. Ohne weitere Diskussion hat er mir den DZzA-Zuschlag bar in Euro ausgezahlt, natürlich gegen Quittung um sich das Geld von dem Reiseveranstalter zurückzuholen.

    Wahnsinn, das habe ich noch nie erlebt dass ein Reiseleiter so kooperativ war.

    Wenn ich nochmal ins Giftun Beach fliegen sollte, hoffe ich echt wieder so ein EZ-Bungalow zu kriegen und damit den DZzA-Zuschlag zu sparen.

  • effi
    Dabei seit: 1119657600000
    Beiträge: 695
    Zielexperte/in für: Athen
    geschrieben 1154385467000

    Die aufgeworfenen Fragen zu den Hotelpreisen finde ich sehr interessant. Wir sind schon seit langer Zeit überzeugte Individualurlauber und buchen grundsätzlich direkt bei der jeweiligen Unterkunft.

    Vor einigen Jahren waren wir 2x zu Gast in einem kleinen, familiär geführten Hotel auf Naxos, welches auch im Katalog eines großen Reiseveranstalters angeboten wird. In der Vorsaison- im Juni, zahlten wir bei Direktbuchung für ein DZ ohne Frühstück € 30,-/Nacht. Beim Reiseveranstalter hätte die Hotelbuchung p.P. € 205,-- /Woche inkl. Frühstück gekostet. Das sind pro Woche € 200,00 Preisunterschied!

    Ich bin damals davon ausgegangen, dass der Hotelier folglich an den Pauschaltouristen besser verdient, aber dem war wohl nicht so.

    Bei unserem letzten Besuch erzählte er uns, dass er aufgrund des Preisdiktats aus dem Vertrag mit dem Reiseveranstalter ausgetreten sei und sein Haus, das sich mittlerweile vor Ort ziemlich etabliert hat, nur noch selbst vermarktet. Außerdem habe er beim Reiseveranstalter sein Geld immer erst am Ende der Saison erhalten. Schlussfolgernd würde das bedeuten, dass die vom Veranstalter "gut ausgehandelten" Preise nicht an den Kunden weitergeben werden?

    Grüße von Effi

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1154390492000

    Ja, effie, und für 200 €uro kann man eine Woche lang wunderbar frühstücken, nicht wahr?

    Die Preisgestaltung ist wirklich interessant und für mich nicht immer nachvollziehbar. Bei Thomas Cook z.B. wird der Wochenpreis und der Preis für eine Verlängerungsnacht ausgewiesen. Dieser Preis glt für eine Pauschalreise, die Hotel, Flug und Transfer beinhaltet.

    Daneben wird der Hotelpreis p.P. bei eigener Anreise angegeben, der wesentlich höher ist als der für eine Verlängerungsnacht bei der Pauschalreise. Warum ist das so? Der Hotelier erbringt die gleiche Leistung, unabhängig davon, wie der Gast anreist. Er bekommt - davon gehe ich aus - den gleichen Preis für das gebuchte Zimmer. Die Zimmer, ob mit oder ohne Flug gebucht, stammen aus dem gleichen vom Veranstalter eingekauften Kontingent.

    Diese Preisdifferenz kann ich mir nicht erklären.

    Der andere Fall: Ich sehe die Rate Nacht/Person mit eigener Anreise im Thomas Cook-Katalog für ein türkisches 5-Sterne-Haus. Dieses Haus direkt bei der türkischen Hotelkette/dem Hotel gebucht, wäre wesentlich teurer.

    Bei im Grunde genommen der gleichen Leistung erhält man mal mehr, mal weniger für sein Geld.

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1154429348000

    Wo die Preisdifferenz herkommt und wohin sie geht, kann ich mir gut erklären. Sie kommt aus kaufmännischem Kalkül und geht in den Geldbeutel des Veranstalters. Ich glaube, der Hotelier sieht nicht einmal einen Bruchteil davon.

    Erika hat es korrekt beschrieben. Was günstiger ist, Privatbuchung direkt beim Hotel oder Katalogbuchung, muß man fallweise prüfen. Besonders rund ums Mittelmeer und auf den Rennstrecken nach Asien haben die Großveranstalter mitunter unschlagbare Preise.

    Aber es geht ja nicht ausschließlich um den Preis. Individualreisen heißt nicht unbedingt billiger reisen. Individualtouristen haben eine Urlaubsphilosophie, die Herdenabfertigungen bei Flug, Transfer und im Hotel ausschließt. Sie legen Wert auf Individualität und sind bereit, dafür unter Umständen auch mal mehr zu bezahlen. Gelohnt wird es ihnen dadurch, daß sie im Hotel ein besseres Standing haben, nie ein überbuchtes Hotel vorfinden und in der Regel das beste Zimmer bekommen. Aber das hatten wir ja schon mal! ;)

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • unbekannter
    Dabei seit: 1149552000000
    Beiträge: 339
    geschrieben 1154431079000

    Diese Differenzen sind schon merkwürdig.

    Ich mußte vor ein paar Jahren in Ägypten kurzfristig das Hotel wechseln (bin auf eine billige 1-2-fly Bruchbude hereingefallen).

    Ich hab damals beim Calimera Hurghada angerufen und die hatten was frei.

    Ich habe den "Ägyptischen Tarif" bekommen.

    Das heißt übersetzt: 50% Rabatt.

    Ist auch so auf den Preistafeln in den Zimmern ausgewiesen.

    Hatte dann noch 2 super Wochen im Calimera zum gleichen Preis, den ich von 1-2- Fly zurück erstattet bekam.

    Geiler Deal!!!

    Aber als ich im Jahr drauf beim Calimera von Deutschland aus buchen wollte, hat man dort dankend abgelehnt. :-((

    Schade eigentlich.

  • FrankSasse
    Dabei seit: 1133740800000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1160872363000

    Um die Geschichte abzuschliessen:

    Nach mehereren monaten hat DERTOUR mir 20% erstattet da Unterbringung nicht der gebuchten Unterbringung entsprach (u.a. ohne Balkon).

    Somit jetzt erledigt die ganze Geschichte ;-)

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1160907115000

    Wunderbarer Abschluß dieses Threads, FrankSasse. Wenn es nur immer so versöhnlich ausgehen würde!

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!