• Bulgarienfan
    Dabei seit: 1091923200000
    Beiträge: 2713
    geschrieben 1216302848000

    Musstest du das jetzt loswerden, bevor ich meine Tippfehler korrigieren konnte! :frowning: :?

    Einmal Bulgarien - immer Bulgarien! Once in Bulgaria - forever in Bulgaria! Веднъж в България – завинаги в България! Однажды в Болгарии – навсегда в Болгарии!
  • ronny215
    Dabei seit: 1292544000000
    Beiträge: 2239
    geschrieben 1216303114000

    Sdrasti

    Was andere können, darfst du auch ;)

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1216304166000

    @Bulgarienfan sagte:

    Mal zu einer der Fragen:

    Ein Reisebüro muss keine Versicherungsberatung durchführen. Der Hinweis auf die Möglichkeit, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen, genügt völlig. Mehr kann man nicht verlangen. Den Link zu diesem Urtel hab ich hier vor zwei oder drei Jahren gepostet.

    Wenn allerdings ausdrücklich verlangt wird, gegen alle Eventualitäten versichert zu sein, hätte meines Erachtens der Hinweis kommen müssen, sich von einem Versicherunsfachmann beraten zu lassen.

    Gruß

    Manfred

    Welcher Versicherungsfachmann soll so eine Versicherung verkaufen?

    Reiseversicherungen sind nur entweder über ein Reisebüro oder online im Internet buchbar.

    Somit ist der Reiseverkäufer der Fachmann und hat entsprechend den Weisungen des Kunden dies zu buchen.

    Ebenso hat jedes gutes Reisebüro eine entsprechende Haftpflichtversicherung, die für Beratungsfehler aufkommt.

    Somit haftet das Reisebüro und nicht die Ex-Mitarbeiterin.

    LG

    holzwurm

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1216304771000

    Reiseversicherungen werden auch in Sparkassen verkauft, ohne Beratung, denn meist ist das nur ein einfacher Zahlkartenantrag, an dem die Bedingungen hängen.

    Reiseversicherunggen kann man in jeder Versicherungsagentur abschließen, mit Beratung, obwohl auch da i.d.R. nur ein einfacher Zahlkartenantrag, ausgenommen teilweise bei Jahresverträgen.

    Empfehlenswert ist es, sich an "seinen" Versicherungsagenten zu wenden, bei dem man auch seine anderen Verträge hat.

    Alternativ ein Abschluss per Internet, wo man die Bedingungen vorher genau nachlesen kann.

    Niemals würde ich eine Reiseversicherung per Klick oder Kreuzchen bei der Reisebuchung abschließen. Das sind meist standardisierte Pakete oder auch Einzelverträge, die nicht einmal besonders günstig sind.

    Die Reiseabbruch-/Feriengarantie-/Vollschutz - oder wie immer sich das nennt - ist ein Bestandteil der Reiserücktrittskostenversicherung und da zusätzlich wählbar. Standard ist sie meist nicht.

  • Bulgarienfan
    Dabei seit: 1091923200000
    Beiträge: 2713
    geschrieben 1216305633000

    Holzwurm, du irrst dich. Nach diesem Urteil ist das Reisebüro nicht zu einer Versicherungsberatung verpflichtet. Hier liegt meines Erachtens kein Beratungsfehler vor.

    Edit:

    Lest mal >hier<

    Gruß

    Manfred

    Einmal Bulgarien - immer Bulgarien! Once in Bulgaria - forever in Bulgaria! Веднъж в България – завинаги в България! Однажды в Болгарии – навсегда в Болгарии!
  • maxl02
    Dabei seit: 1216252800000
    Beiträge: 31
    geschrieben 1216308147000

    So, Mann im Krankenhaus versorgt, Kinder bei Oma.

    Also, das ich wohl auch einen Fehler gemacht habe, habe ich ja schon geschrieben.

    Die Versicherung ist die Elvia, gebucht hatten wir über Neckermann.

    Die Erkrankung hat es schon einmal gegeben, ist jetzt wieder neu aufgetreten. Da wir so kurzfristig auf Teneriffa keinen Darmspezialisten auftreiben konnten, haben wir uns (Sonntagabend) zur Heimreise entschlossen. Lt. Aussagen der hiesigen Ärzte der absolut richtige Schritt, mein Mann wurde gestern operiert.

    Herzlichen Dank, der Link auf den Focus-Artikel sagt ja wohl alles.

    Trotzdem werde ich noch einmal den Anwalt aufsuchen. Bin halt auch arg enttäuscht über die Reaktion des Reisebüroinhabers (er könne ja nicht bei jeder Buchung zuhören oder die Buchung auf Richtigkeit überprüfen..)

    Eine Auskunft, ob er eine Versicherung hat, habe ich nicht bekommen.

    Maxl02

  • puffel
    Dabei seit: 1095724800000
    Beiträge: 1058
    geschrieben 1216308977000

    @holzwurm:

    ich war 8 Jahre als Versicherungsfachfrau tätig (mit allen staatl. Prüfungen - ich bin also kein "Möchte-gern-Agent" ;) )

    und auch wir haben Reiseversicherungen (über Elvia bzw. Mondial) verkaufen (müssen).

    Dazu gab es jährlich eine Kompaktschulung von der Vers.anstalt und dann rein ins Getümmel!

    GUTE Versicherer bieten dies auf alle Fälle an, insbesonders Kompositversicherer!

    Neid muss man sich hart erarbeiten!
  • puffel
    Dabei seit: 1095724800000
    Beiträge: 1058
    geschrieben 1216309098000

    Ach so, jetzt ist mir erst aufgefallen, dass Dein Mann schon vorher einmal genau diese Erkrankung hatte!

    Da musst Du aufpassen: oft sind Vorerkrankungen auch ausgenommen!!!!!!!

    Somit hast Du - auch bei entsprechendem Versicherungsantrag - keine Chance, Dein Geld wieder zu bekommen!!!!!!!!!!!!!

    Neid muss man sich hart erarbeiten!
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1216309357000

    Hallo Manfred,

    der Artikel ist zwar richtig, jedoch bezieht er sich nur darauf, daß diese Versicherung vom Reisebüro aus selbständig angeboten wird. Wenn der Kunde jedoch explizit nach dieser Versicherung verlangt, dann hat er natürlich auch einen Anspruch darauf, daß diese korrekt abgeschlossen wird.

    Trotzdem glaube auch ich, daß hier vermutlich keine Chance auf eine Erstattung besteht, da zum einen die Versicherung ja auch so bestätigt wurde, wie sie abgeschlossen war und vor allem wird das Problem des Nachweises der Haken an der Sache sein.

    So wie die Story hier geschrieben ist, kann man nicht ausschließen, daß auch die Verkäuferin hier die Bedingungen als "nur bis zum Reiseantritt" verstanden haben kann. Sicher ein Fehler und Nachfragen hätte nicht nur Geld gespart, sondern auch Provision erzielt. Nachzuweisen dürfte das aber wohl kaum sein.

    Gruß

    Berthold

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1216309548000

    Ein gutes Reisebüro weist auf alle Versicherungsmöglichkeiten bei Pauschalreisen hin.

    Ich weise jedenfalls meine Kunden auf eine Reiserücktritt-, Reiseabruch- und Auslandskrankenversicherung hin.

    Entscheiden muß der Kunde, was er haben will.

    80 Prozent meiner Kunden schließen eine Jahrespolice mit allem Drum und Dran ab, weil sie dann bei weiteren Buchungen in dem Jahr nicht mehr daran denken müssen und unterm Strich kommt es auch noch günstiger als die Einzelreiseversicherung beim RV für die jeweilige Reise.

    Jetzt erst wieder ganz akutell:

    126 Euro mit 20 Prozent Selbstbehalt bei einem Reisepreis von knapp über 2000 Euro.

    Jahrespolice ohne SB 111 Euro.

    Beide Angebote enthalten die gleichen Leistungen und sind vom gleichen versicherer.

    LG

    holzwurm

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!