Anfechtung Buchungsbestätigung wegen Irrtums durch Veranstalter

  • heinz und geli
    Dabei seit: 1261785600000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1442273892000

    wer lesen kann ist klar im vorteil ! ! !

    wie ich schon geschrieben , suche keine rechtsberatung

    oder sonst etwas in der art.

    sonst hätte ich auch nicht ,die reise storniert.........! ! !

    DIE RECHTS LAGE IST KLAR UND EINDEUTIG

    ich wollte auch nicht in dieses forum , sondern wurde hier her

    verwiesen .......also copy und rüber damit , von erfahrungen

    mit veranstaltern zu diesen forum und da war es leider zu spät.......sorry

    wie schon geschrieben , wollte ich mich mit betroffenen austauschen

    nicht mehr und auch nicht weniger..........alles schon geschrieben

     

    ich konnte ja auch nicht wissen , das es hier menschen gibt , die etwas

    dagegen haben wen jemand nach günstigen preisen sucht. nach preisen

    die durch aus real sind......und keine fake schnäpchen sind.... ! !

    pech gehabt ,,, stimmt ,,, so ist halt das leben ......für mich auch nicht

    weiter schlimm , habe doch längst ersatz gefunden , auch schon geschrieben

    möchte hier auch nicht umbedingt , weiter dazu stellung beziehen .

    der letzte satz in der vorrigen nachricht , war nicht angemesen,weil

    man ihn falsch deuten kann, was auch geschehen ist....... sorry.....

    mein fehler

    dabei möchte ich es belassen , und keinen auf die " füße " tretten

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53029
    gesperrt
    geschrieben 1442274569000

    Mit "betroffenen" kann man sich hier auch ohne Gebrüll austauschen.

  • heinz und geli
    Dabei seit: 1261785600000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1442274870000

    stimmt

    möchte ich auch nicht

    bin in falschen forum gelandet............sorry

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16087
    geschrieben 1442307448000

    heinz und geli:

    "...

    DIE RECHTS LAGE IST KLAR UND EINDEUTIG

    ..."

    ***************************************************************

    Richtig! ...aber sie wird Dir nicht "gefallen"!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 40898
    geschrieben 1442313331000

    Wenn ich es richtig verstehe, anerkennt Heinz und Geli die rechtliche Lage und möchte sich - aus welchen Gründen auch immer - mit anderen Betroffenen austauschen.

    In der Tat wird er sie hier nicht finden und ist es nach genauerer Erklärung der Angelegenheit auch vollkommen überflüssig, über die rechtlichen Aspekte aufzuklären.

    Mithin ist es ratsam, etwas präziser auszudrücken was man denn möchte, dann muss man auch nicht solche Sätze raushauen "wer lesen kann" blaaa. Auch sehr befähigte Leser können nur das lesen, was tatsächlich da steht ...

    Wie dem auch sei - zur Suche zum Austausch dient dieses Unterforum jedenfalls nicht.

    Things aren't different. Things are things.
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16767
    geschrieben 1442314134000

    @heinz und geli

    Du fragst u. a. in deinem neu eröffneten Thread zu 1-2-fly und auch hier:

    "oder hat jemand auch solche erfahrungen gemacht ! ?"

    Da hier in diesem Thread von vielen derartigen Erfahrungen zu lesen ist, verlinkten ihn @Ahotep und ich (mit dem Hinweis Forum "Meinungen zu reiserechtlichen Fragen" ).

    @Ahotep verwies zusätzlich auf den bestehenden Thread zu 1-2-fly.

    Du konntest dir demzufolge den dir zum Posten geeignet erscheinenden Thread aussuchen.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1442371160000

    Da hier mit BGB § 119 (Anfechtbarkeit wegen Irrtums) argumentiert und BGB § 121 (Anfechtungsfrist) recht lapidar mit "kann schon mal etwas laenger dauern" abgetan wurde, moechte ich zumindest der Vollstaendigkeit wegen auf den bislang ueberhaupt noch nicht angesprochenen § 122 BGB (Schadensersatzpflicht des Anfechtenden) hinweisen.

    Rechtlich "voellig klar" scheint mir der Fall hier bislang keinesfalls zu sein. Da muesste man schon erst einmal pruefen, ob hier tatsaechlich eine wirksame Vertragsanfechtung vorliegt (besonders im Hinblick auf BGB § 121). Ebenso waere natuerlich zu pruefen, ob und ggf. in welcher Hoehe hier ein Schadensersatzanspruch nach BGB § 122 bestehen kann.

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3085
    geschrieben 1442391951000

    Schadenersatz gibts aber nur dann, wenn ein Schaden entstanden ist. Da Heinz und Geli die Zahlung voll zurückbekommen, ist kein Schaden zu sehen.

    Der Paragraph dient eher der Absicherung von z.B. Handwerkern, die möglicherweise bereits Material für einen Auftrag gekauft und bezahlt haben.

  • DerCaveman
    Dabei seit: 1213574400000
    Beiträge: 802
    geschrieben 1442394122000

    Ein Schaden ist hier sehr wohl entstanden. H&G haben im Vertrauen auf Vertragserfuellung auf die Buchung der damals zu einem guenstigeren Preis erhaeltlichen Reise verzichtet und diese dann nach der Vertragsanfechtung nur zu einem hoeheren Preis buchen koennen.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 40898
    geschrieben 1442397195000

    Woraus leitest du das ab?

    Wenn dem so wäre - erwähnt wird dergleichen nicht!? - dürfte es nicht ganz einfach sein, den entstandenen Schaden belastbar zu evaluieren, sprich den damaligen Preis zu einem Vergleich mit dem jetztigen heranzuziehen ...

    Die Anfechtung muss unverzüglich nach Erkennen des Irrtums erfolgen.

    4 Wochen erscheinen mir durchaus plausibel bei einer Reise, die im Mai kommenden Jahres angetreten werden soll.

    Things aren't different. Things are things.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!