• Armin1601
    Dabei seit: 1249430400000
    Beiträge: 34
    geschrieben 1287486124000

    Hallo,

    wir haben eine Reise nach Koh Samui durchgeführt, der Weiterflug von Bangkok nach Koh Samui sollte am gleichen Abend erfolgen. Als wir mit kurzer Verspätung in Bangkok landeten und nach langem Suchen den Beauftragten unseres Reiseveranstalters fanden (der uns laut Reisebuchung die Weiterflugtickets nach Koh Samui übergeben sollte), teilte uns dieser mit, dass der letzte Flug nach Koh Samui nicht mehr zu erreichen sei und wir eine Nacht in Bangkok verbringen müssten. Der Weiterflug könne erst am nächsten Tag vormittags erfolgen.

    Die genauen Flug-Daten konnten wir einem Fax der örtlichen Reisebetreuung entnehmen, welches an der Rezeption des Hotels in Bangkok bereits auf uns wartete. Erst daheim stellten wir fest, dass das Fax bereits einen Tag vor unserem Abflug aus Deutschland an das Hotel gesandt wurde. Es stand also definitiv bereits vor Reisebeginn fest, dass der Reiseverlauf geändert wird, nur wir wurden hierüber weder telefonisch, noch per Fax oder schriftlich informiert.

    Wegen der unplanmäßigen Übernachtung in Bangkok hatten wir uns bereits vor Ort beim Reiseleiter beschwert, entsprechendes Reisenmangel-Schreiben ging nach dem Urlaub auch an den Reiseveranstalter, dieser hat bisher aber nicht geantwortet.

    In welcher Höhe scheint hier eine Reisepreisminderung gerechtferigt, vor allem vor dem Hintergrund, dass wir uns durch die vorab geplante Änderung etwas verschaukelt vorkommen.

    Danke im Voraus für Eure Antworten

    Armin

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1287494257000

    Hallo Armin,

    mit "hätte, wäre wenn" ist es schwierig, Forderungen zu stellen. Fakt ist doch, der Flug war verspätet und der Anschlussflug weg. Insoweit war die Hilfestellung durch die Agentur doch optimal. Vielleicht auch in weiser Voraussicht ...

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • bernardo2001
    Dabei seit: 1190419200000
    Beiträge: 248
    geschrieben 1287502090000

    Hallo,

    wenn man in BKK ankommt, kann man die Ankunft nur in eine bestimmte Richtung verlassen und da stehen die Abholer, also auch die Beauftragten der Reiseveranstalter und halten artig Schilder hoch, dass also jeder Gast seine Reiseleiter schnell entdeckt. 'Langes suchen' moechte ich also anzweifeln.

    Bist Du sicher, dass in der Ausschreibung zu Deiner Reise oder in den allgemeinen Infos Deines RV zu Thailand nicht irgendwo stand, dass Uebernachtungen in BKK nicht zu vermeiden sind bei Ankuenften in BKK so um 18:00 Uhr.

    War das nicht der Fall, kannst Du etwa mit 50,-- Euronen an Erstattung rechnen, denke ich mir.

    Uebrigens: Vor Gericht zaehlt 'Verschaukelei' ueberhaupt nicht, sondern nur Tatsachen!

    Viele Gruesse

    bernardo2001

  • Armin1601
    Dabei seit: 1249430400000
    Beiträge: 34
    geschrieben 1287504691000

    Tja Bernardo,

    Du magst ja prinzipiell recht haben, in unserem Fall war es aber wirklich eine lange Suche. Vereinbart war laut Reisevertrag, dass wir die Weiterflug-Tickets nach Koh Samui von der Reiseleitung im Flughafen Bangkok erhalten. Nur leider war niemand mit Schildern, zumindest nicht für uns. Spätestens an der Weggabelung nach Ausgang Flughafen und Weitertransfer Koh Samui standen wir fragend da und wussten nicht weiter. Die Auskünfte von Flughafenmitarbeitern drehten sich im Kreis: Wo ist das Ticket... hatten wir nicht. Dann müssen Sie eins kaufen... bekommen wir aber von Reiseleitung. Wo ist Reiseleitung mit Ticket...wissen wir nicht. Also haben Sie Ticket...nein noch nicht. Dann müssen Sie kaufen.... und immer so weiter.

    Erst nachdem wir dann durch den Zoll sind, unsere Koffer abgeholt hatten und uns entschlossen haben, den Flughafen zu verlassen stand am Ausgang ein Beauftragter unser Reisegesellschaft, der aber sogar noch ein falsches Schild in die Höhe hielt und nur zufällig auf uns aufmerksam wurde, da er eine Familie mit Kind suchte und wird eben ein Kind dabei hatten.

    Und nein, aus den Reiseunterlagen ist ganz klar Weiterbeförderung am selben Tag nach Koh Samui vereinbart, mit Angabe zu den Flugzeiten etc. Von einer Nacht in Bangkok war nie die Rede und hätten wir dann so auch nicht gebucht.

     

    an privacy: Von hätte, wäre wenn war in meinem Beitrag nicht die Rede. Hier geht es um vertragliche Vereinbarungen und die Hilfestellung der Agentur war wirklich nicht optimal.  Wenn der Reiseveranstalter vorab einseitig den Reisevertrag ändert (was durch das Fax bewiesen ist!) finde ich es persönlich dann nicht mehr lustig, wenn man erst stundenlang durchs nächtliche Bangkok gefahren wird, am nächsten Morgen ohne Frühstück abgeholt wird, wieder Stunden am Flughafen wartet und das gebuchte Hotel eben erst am nächsten Tag erreicht und somit die Anreise um einen Tag verlängert und der Urlaub um einen Tag verkürzt wird.

     

    Viele Grüße

    Armin

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1287509613000

    @armin

    Aber der Anschlußflug war doch nun mal weg, oder nicht? Unabhängig von der bereits zuvor vorgenommenen Änderung wurden dadurch doch neue Fakten geschaffen. 

    Und die sind bei der Beurteilung der Lage letztlich doch nur massgebend.

    So sehe ich das jetzt mal. Kann mir dennoch vorstellen, dass das nicht in Eurem Sinne gelaufen ist.

    Gruß privacy

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • svabri
    Dabei seit: 1125187200000
    Beiträge: 407
    geschrieben 1287512726000

    Wer ist denn euer RV?

    Nun ja wie privacy schon gesagt hat; durch die Verspätung von Dubai aus, konnte der Weiterflug nach Samui nicht aufrecht erhalten werden.

    Ist doch in dem Fall noch positiv, dass ihr in Bangkok übernachten konntet. Am Flughafen bis zum nächsten Flug am Morgen zu warten, fände ich persönlich dramatischer.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1287515952000

    @Armin1601 sagte:

    ... Vereinbart war laut Reisevertrag, dass wir die Weiterflug-Tickets nach Koh Samui von der Reiseleitung im Flughafen Bangkok erhalten. Nur leider war niemand mit Schildern, zumindest nicht für uns. Spätestens an der Weggabelung nach Ausgang Flughafen und Weitertransfer Koh Samui standen wir fragend da und wussten nicht weiter.

    Bei dieser Regelung, durch günstigere Pauschalpreise der Veranstalter bedingt, können die Tickets für den Weiterflug nur im allgemein zugänglichen Bereich des Airports, nach Gepäckausgabe und Immigration, durch Mitarbeiter des Veranstalters übergeben werden. Diese sind nun wirklich nicht zu übersehen.

    Die erwähnte Weggabelung ist innerhalb des Transitbereichs, der dafür keinen externen Zugang von Mitarbeitern des Veranstalters ermöglicht.

    Eine sonst übliche Regelung der Pauschal-Veranstalter ist eigentlich der Hinweis auf den Schalter von Thai oder Bangkok Airways im Transit für die Entgegennahme der Tickets nach Ko Samui.

    Wie schon Eingangs erwähnt, vielleicht war das gebuchte Arrangement halt etwas günstiger.

    Ein direkter Weiterflug nach Ko Samui und Ankunft abends im Gegensatz zu Ankunft dort am nächsten Vormittag könnte den Veranstalter, wie von bernado erwähnt, vielleicht zu einer Erstattung von € 50 bewegen. Dann schreibe mal einen freundlichen Brief und vermeide den Begriff "verschaukelt".

    Der Veranstalter hat Transfers zum/vom Hotel in BKK übernommen, wie auch die Kosten für die Übernachtung.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Armin1601
    Dabei seit: 1249430400000
    Beiträge: 34
    geschrieben 1287560801000

    Hallo,

    nochmal zur Klarstellung: Die Verspätung bei der Ankunft von Dubai nach Bangkok war nur minimal, vielleicht hätte ich das mit der Verspätung in meiner Schilderung gleich weglassen sollen. Der Weiterflug nach Samui war noch nicht weg und wäre vermutlich auch noch möglich gewesen.

    Der Reiseveranstalter (ITS) hatte ausweislich des vorliegenden Fax eben gar nicht die Absicht, uns vertragsmäßig am selben Tag weiterzubefördern, sondern hat ohne uns vorher Bescheid zu geben, den Reiseverlauf geändert und uns bereits TAGE ZUVOR im Hotel in Bangkok angekündigt.

    Grüsse

    Armin

     

  • svabri
    Dabei seit: 1125187200000
    Beiträge: 407
    geschrieben 1287571150000

    Was war denn auf euren Reiseunterlagen vermerkt, wieviel Zeit blieb euch denn laut Buchung zum Umsteigen in Bangkok?

    Ist eventuell euer Weiteflug nach Samui vorverlegt worden? Ein paar Minuten können da schon ganz schön was ausmachen.

  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1287586109000

    Dann war möglicherweise der Anschlussflug nach USM überbucht und ITS hat rechtzeitig Abhilfe geschaffen.

    Dir sind weder eine bezahlte Übernachtung entgangen, noch irgendwelche Kosten entstanden.

    Wenn es Dir die Sache wert ist schreibe einen netten Brief an ITS, und vergiss nicht den kritisierten Getränkeservice bei Emirates zu erwähnen.

    Vielleicht ist ITS ja dann so beeindruckt, dass Dir bei der nächsten Buchung ein persönlicher Assistant für kontinuierlichen Getränkeservice im Flieger und ab BKK nach Samui ein privater Jet zur Verfügung gestellt wird ;)

    Life is too short to limit your vision ... indeed
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!