• dave2001
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 437
    geschrieben 1240061532000

    Seh darin kein Problem bzw. eine Bewertung des deutschen Gesundheitswesens.

    Es geht einfach um den Austausch von Erfahrungen bzw. die Möglichkeit die ein oder andere Info zu bekommen.

    Dazu kommt dass man wie das Beispiel Manuel zeigt, auch hier im Forum an Experten geraten kann.

    Gruß David

    Es ist mir egal wer dein Vater ist, aber wenn ich hier am Angeln bin latscht keiner übers Wasser !
  • Louboutin
    Dabei seit: 1222214400000
    Beiträge: 3475
    geschrieben 1240069638000

    @dave2001 sagte:

    Dazu kommt dass man wie das Beispiel Manuel zeigt, auch hier im Forum an Experten geraten kann.

    Gruß David

    ..... die zwar einige Ratschläge geben, aber keine Ferndiagnose stellen können. ;)

    Mit Brille und Buch auf's Klo gehen, reicht nicht aus zum Klugscheißen.
  • dave2001
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 437
    geschrieben 1240071584000

    Richtig, um Ratschläge gehts und um nix anderes. Wie dies ja für ganze Forum gilt.

    Schönes Wochenende.

    David

    Es ist mir egal wer dein Vater ist, aber wenn ich hier am Angeln bin latscht keiner übers Wasser !
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1240072291000

    Das Problem ist nur, der behandelte/untersuchende Arzt wird entscheiden, ob eine CT, MRT oder sonstwas angesagt ist.

    Einwände wie Ich habe aber in einem Forum gelesen... sind da nicht so der Bringer.

    Es geht hier auch nicht um Reise- oder Hoteltipps, sondern um die eigene Gesundheit.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • manoloHC
    Dabei seit: 1191024000000
    Beiträge: 38
    geschrieben 1240131241000

    Patienten werden heutzuitage immer fordernder, insbesondere weil sich die meisten im Internet "bilden" - das soll auch so sein und auch wenn es vieler meiner Kollegen nicht paßt, ich seh da kein besonderes Problem darin!!

    Eine Angiographie würde ich vorerst nicht machen - es gibt auch hier eine Variante im MRT, eine andere Angio-Möglichkeit wäre, dass man in der Leiste die Schlagader punktiert und Kontrastmittel appliziert! Das würde ich auf keinen Fall machen lassen - wenn beim MRT der LWS auch nichts rauskommt, würde ich mir einfach Physiotherapie verordnen lassen - in den USA z.Bsp. wird auch bei heftigsten Kreuzschmerzen in den ersten 12 Wochen keine Schnittbilddiagnostik gemacht - Studien haben gezeigt, dass dies auch nichts bringt und Patienten letztlich nur durch Physiotherapie und Rückenschule profitieren!!

    Natürlich ist es beinahe unmöglich, Ferndiagnosen zu stellen - deshalb hab ich Dir einfach die wahrscheinlichste Variante aufgezeigt!!

    Gute Besserung,

    Manuel

    Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher." - Bertolt Brecht
  • dave2001
    Dabei seit: 1142726400000
    Beiträge: 437
    geschrieben 1241966363000

    Hallo,

    das EMG hat zwar nix ergeben aber ich kann sagen das ich nur noch selten Schmerzen habe. Was auch immer es war es hat sich gegeben. Bin mal gespannt wie es nach meinem nächsten Flug aussieht. Euch erstmal vielen Dank für eure Tips und Beiträge.

    Gruß David

    Es ist mir egal wer dein Vater ist, aber wenn ich hier am Angeln bin latscht keiner übers Wasser !
  • EngelKerstin
    Dabei seit: 1168214400000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1242996723000

    Hallo,

    ich denke, dass Deine Schmerzen im Bein (Wade) auf ein Venenproblem zurück zuführen ist.

    Ich selbst bin auch damit behaftet.

    Nach einem wesentlich kürzen Flug (Kanaren) ist mein eines Bein auch sehr angeschwollen. Es war nicht rot - es tat nur höllisch weh.

    Mit Kalt-Kompressen, Beine hochlegen und einem entzündungshemmenden Präparat ging es nach 3-4 Tagen wieder besser.

    Nach dem Urlaub habe ich ebenfalls einen Arzt aufgesucht. Ich dachte nicht, dass es Krampfadern sind, da man von außen keine Venen sieht.

    Der zuständige Phlebologe (Facharzt bei Venenerkrankung) untersuchte mich gründlich und stellte tiefliegende Krampfadern fest.

    Ich bekam ebenfalls Kompressionsstrümpfe, die ich bei längerem Sitzen ab 2-3 Std. tragen muss.

    Ansonsten, wenn möglich: Laufen, laufen, laufen.

    Dies ist nun nicht immer im Flugzeug möglich, deshalb hat mir dieser Arzt eine Injektionslösung verschrieben.

    Diese sogenannte Heperarinspritze muss vor dem Flug verabreicht werden - am Besten in den Bauch. Es ist eine sogenannte Thromboseprophylaxe.

    Viele Stars oder "berufl. Vielflieger" machen dies auch.

    Ich habe dies - nicht gerade begeistert- vor unserer letzten Flugreise ausprobiert. Siehe da, ich hatte überhaupt keine Probleme.

    Weder geschwollenen Beine noch Schmerzen.

    An Deiner Stelle würde ich mir einen guten Phlebologen suchen und mich nochmal durchchecken lassen.

    Alles Gute wünscht

    KERSTIN

    "Man sieht nur mit dem Herzen gut, dass wesentliche ist für das Auge unsichtbar..." (aus "der kleine Prinz" v. Antoine de Saint-Exupery)
  • Ines68
    Dabei seit: 1206230400000
    Beiträge: 703
    geschrieben 1267021720000

    Ich arbeite in einem Gefäßzentrum u. was EngelKerstin beschreibt u. vorsorglich bei einer Flugreise unternimmt, ist genau richtig. U. das darf man auch nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es gibt Krampfadern, die man wirklich  nicht sieht. Zudem können manche Sachen auch etwas anderes sein wie z. B. eine Polyneuropathie, wenn also der Angiologe nichts findet, dann sollte man auch den Neurologen aufsuchen. Eine Angiographie wird auch nicht so ohne weiteres gemacht. Erst einmal bekommt man eine Voruntersuchung mit Knöcheldruckwertmessungen, dann Ultraschall der Beinvenen oder -arterien etc. u. dann wird entschieden lt. Facharzt, was man machen kann oder ob es überhaupt ein angiologisches Problem ist. Meist ist es sehr schwierig, schnell einen Termin zu bekommen, es sei denn man ist ein Notfall u. bei einer Thrombose muss man SOFORT in die 1. Hilfe,egal, wo man ist, also nicht warten ,denn daraus kann noch zusätzlich eine Lungenarterienembolie entstehen.

    LG Ines

    02.08.-14.08.2012 Schottland - Isle of Mull, Killin,North Berwick, Edinburgh 14.08. - 17.08.12 Stockholm 23.09. - 30.09.12 Elsass : ) Hinzugekommen sind die Shetlandinseln, Wyk auf Föhr und jetzt gehts nach Sansibar
  • lagrua
    Dabei seit: 1340064000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1340122057000

    Vollkommen überflüssiges Zitat entfernt.

    Jetzt möchte ich gern diesen alten Faden wieder aufnehmen und Dave fragen wie sich sein daran anschließender Flug gestaltete bzw. was danach evt weitergesucht und gefunden wurde. Ich habe nämlich auch zunehmend stärkere Beschwerden beim Fliegen und jedes Mal Angst ich hätte eine Thrombose erlitten, was der Phlebologe aber im Anschluss an die Reise verneint. Die Schmerzen stellen sich mittlerweile schon nach kurzer Zeit ein und sind am Schlimmsten bei der Landung. Da wird meine linke Wade so hart, dass ich meine sie platzt gleich. Bewegung während des Fliegens (Zappeln und Wippen mit den Füßen) hilft, aber ich muss es praktisch ständig tun. Hinterher klingt der Schmerz beim Laufen schnell ab - es bleibt aber noch eine Weile wie eine Art Muskelkater, vor allem vorne am Schienbein.

    Kann mir jemand einen Tipp geben, dass ich nicht auch mehrere Ärzte abklappern muss?

  • lagrua
    Dabei seit: 1340064000000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1340147525000

    lagrua:

    Vollkommen überflüssiges Zitat entfernt.

    Jetzt möchte ich gern diesen alten Faden wieder aufnehmen und Dave fragen wie sich sein daran anschließender Flug gestaltete bzw. was danach evt weitergesucht und gefunden wurde. Ich habe nämlich auch zunehmend stärkere Beschwerden beim Fliegen und jedes Mal Angst ich hätte eine Thrombose erlitten, was der Phlebologe aber im Anschluss an die Reise verneint. Die Schmerzen stellen sich mittlerweile schon nach kurzer Zeit ein und sind am Schlimmsten bei der Landung. Da wird meine linke Wade so hart, dass ich meine sie platzt gleich. Bewegung während des Fliegens (Zappeln und Wippen mit den Füßen) hilft, aber ich muss es praktisch ständig tun. Hinterher klingt der Schmerz beim Laufen schnell ab - es bleibt aber noch eine Weile wie eine Art Muskelkater, vor allem vorne am Schienbein.

    Kann mir jemand einen Tipp geben, dass ich nicht auch mehrere Ärzte abklappern muss?

    Wer bitte ist curiosus und warum hat er/sie angeblich meine nachricht geändert? Ich hatte auch kein Zitat angegeben, das man für überflüssig halten kann. Ist so was anderen auch schon passiert? Das macht die Seite für mich etwas zweifelhaft.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!