• Püppi
    Dabei seit: 1098748800000
    Beiträge: 3698
    geschrieben 1220373048000

    @Steffi:

    Ich schrieb ja auch, dass es für die Arztpraxen wesentlich einfacher wäre.

    Dass das nie im Leben klappen wird, dass sich die KK´s mal einig sind, ist mir schon klar.

    Ich weiß ja nicht, ob du auch in einer Praxis arbeitest, aber wenn ja, müsstest du eigentlich verstehen was ich meine.

    LG

    Tanja

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
  • Entdeckerin
    Dabei seit: 1198800000000
    Beiträge: 115
    geschrieben 1220798866000

    Nein, arbeite ich nicht, aber aus diesem Gesichtspunkt geb ich dir natürlich recht ;)

    LG Steffi

    ''Wenn man beginnt seinem Passfoto ähnlich zu sehen, sollte man in den Urlaub fahren'' (Ephraim Kishon) -------------------------------------------------------------------- 7.-29.11.08 Thailand
  • Christin123
    Dabei seit: 1220832000000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1220968893000

    Hallöchen!

    Wollte mich mal auf die Seite der Krankenkassen stellen! :-) :-)

    Nein, ernsthaft:

    Ich arbeite seit Jahren bei einer Krankenkasse und erlebe tagtäglich mit, wie hart es ist, den Leistungskatalog dank der Bundesregierung immer enger schnallen zu MÜSSEN! (Bitte kein Mitleid an dieser Stelle ;-) )

    Bei Reiseimpfungen ist es wie bei allen anderen "Sonderleistungen" auch. Es gilt der Grundsatz: die Krankenkasse KANN, muss aber nicht.

    Das bedeutet: bietet eine KK keine Sonderleistungen an, haben die Versicherten pech gehabt. Bietet die KK Sonderleistungen an, muss man darauf hoffen, das man möglichst viele nutzen kann.

    Bei Impfungen ist das genauso. Jede Krankenkasse darf selber entscheiden, ob sie (Reise-) Impfungen als Sonderleistung anbietet oder nicht. Die Krankenkasse bei der ich arbeite übernimmt wirklich viele Impfungen! Es gibt aber auch Kassen, die übernehmen nur die gesetzlich vorgeschriebenen und keine anderen zusätzlichen Impfungen.

    Ich empfehle vorher immer auf die Internetseiten der jeweiligen KK´n zu schauen. Da steht immer ganz genau drin, welche Impfung übernommen wird!!!! Und vertut euch nicht bei der Anzahl von noch über 280 Krankenkassen! Schaut genau auf eine Krankenversicherungskarten, zu welcher KK ihr gehört! Bei der Barmer, Techniker oder DAK ist das einfach zu entscheiden. Die gibt es deutschlandweit. Jede AOK und IKK ist aber eigenständig! Also immer bei der richtigen AOK oder IKK schauen, damit

    nacher nicht das böse Erwachen kommt!!

    Kostenübernahmen sind auch nicht bundeslandabhängig oder Mitarbeiterabhängig!!!!!!!!

    Es gibt aber auch seriöse, offizielle Internetseiten, bei denen man schon mal einen guten überblick bekommt. Einfach mal nachgoogln!

    z. B.: www.crm.de (Centrum für Reisemedizin)

    Viele Grüße

    Christin

  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1625
    geschrieben 1221099026000

    @Christin123 sagte:

    Es gibt aber auch Kassen, die übernehmen nur die gesetzlich vorgeschriebenen und keine anderen zusätzlichen Impfungen.

    hallo Christin123,

    darf ich mal bescheiden anfragen, was meinst du denn mit gesetzlich vorgeschriebene Impfungen???

    Soll das heißen, die KK sind gesetzlich/Sozialgesetzbuch (??) verpflichtet eine gewisse Anzahl resp. bestimmte Arten von Impfungen zu übernehmen?? Wobei ich hierzu mal die 3 üblichen rechne, nämlich: Polio, Diphtherie und Tetanus. Liege ich da falsch?

    Oder meinst du, Patienten sind gesetzlich verpflichtet gewisse Impfungen durchführen zu lassen? Kann ich mir aber so nicht denken, ich habe noch nie derartiges gehört.

    Ich frage deshalb nochmals nach weil sunnyk2106 angeblich auch die Polio Impfung verweigert bekommen hat??? Die ebenfalls von ihr angesprochenen Impfungen gegen Typhus und vorbeugende Impfung gegen Tollwut haben natürlich eine andere Qualität und sind wohl ziemlich eindeutig als Reiseimpfung zu werten?

    LG Ginus

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • Sunnyk2106
    Dabei seit: 1073174400000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1221137744000

    Das mit der Polio-Impfung hat meine Ärztin mir so erklärt das Polio in Deutschland nicht mehr vorkommt, daher wird es als reine Reiseimpfung angesehen. Übrigends hat die DAK mir einen Teil meiner letzten Hepatitis-Impfung jetzt doch erstattet, nämlich den Impfstoff abzüglich 10 % Gebühren. Von der Ärzterechnung wurden 12 € erstattet von einem Gesamtrechnungsbetrag von 52 €. Ich blicke langsam auch nicht mehr durch, werde die Rechnung für die Polio-Impfung auf jeden Fall aber auch bei der Kasse einreichen, wenn es dann soweit ist.

    Gruß,

    Sunny

  • Travel-Fan
    Dabei seit: 1216080000000
    Beiträge: 903
    geschrieben 1221151373000

    @Sunnyk2106 sagte:

    Das mit der Polio-Impfung hat meine Ärztin mir so erklärt das Polio in Deutschland nicht mehr vorkommt, daher wird es als reine Reiseimpfung angesehen. ....

    Genau so war das bei mir auch.

    Polio = selber zaheln.

    Zum Glück bin ich vor 8 Jahren schon gegen Hepatitis A+B geimpft worden. Jetzt hat mein Doc nen Test gemacht und siehe da, IMUN :D

    "Darf" in 5-10 Jahren wieder hingehen um es erneut testen zu lassen.

  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1625
    geschrieben 1221186472000

    Richtig, ich habe mich soeben auch davon überzeugt hinsichtlich der Polio/Poliomyelitis Impfungen für Erwachsene gibt es keine Empfehlung mehr, dass diese erforderlich ist. Außer natürlich es handelt sich um eine erforderliche wegen Reise in ein Epidemiegebiet > Reiseimpfungen :frowning: . Eine Krankheit gilt nach WHO Angaben/Übereinkunft als ausgerottet, wenn nicht mehr als eine bestimmte Anzahl Erkrankungen (keine Ahnung wieviel, vielleicht nicht mehr als 10 Personen) pro Jahr gemeldet werden. Für Kinder und Jugendliche gilt aber anderes. Vor nicht vielen Jahren groß angelegte Informationskampagne wie wichtig Polio Impfungen für Erwachsene sei, jetzt nicht mehr :frowning: :shock1: :frowning: ?

    Der neueste Impfkalender der STIKO / Ständige Impfkommission des Robert Koch Instituts weist Polioimpfung als vorbeugende Maßnahme für Erwachsene, nicht mehr aus. Sollte die Krankheit jedoch ausbrechen müssen dann natürlich die sog. "Riegelungsimpfungen" durchgeführt werden.

    Dennoch, auch nicht vergessen, die Impfung für Leute in Risikogebieten: FSME / Frühsommer-Meningoenzephalitis (Hirnhautentzündung z.B. nach Zeckenbissen). Die Risikogebiete wurden erweitert um einige Landkreise.

    LG Ginus

    Die Haltung der DAK zu manchen gesundheitlichen Aspekten (auch hinsichtlich Reiseimpfungen) war für mich schon immer ein Buch mit 7 Siegeln = unverständlich.

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • Christin123
    Dabei seit: 1220832000000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1221213098000

    @ginus: sorry, konnte mich leider erst jetzt wieder melden!

    Also: man ist als Versicherter auf keinen Fall verpflichtet, sich gegen irgendetwas impfen zu lassen! Um Gottes Willen! Aber empfohlen wird das natürlich immer. Es ist ja eine Vorsorge.

    Die Krankenkassen haben im Sozialgesetzbuch geregelt, das "empfohlene" Impfungen grundsätzlich zu übernehmen sind. Und genau dieses Wort grundsätzlich schließt schon wieder eine ganze Menge aus.

    Es gilt grundsätrzlich der Grundsatz, das das was die STIKO empfiehlt, soll auch übernommen werden.

    Bei der Polio-Impfung ist das in der Tat so, das diese Impfung nicht mehr von der STIKO empfohlen wird, da die Krankheit als "geheilt" gilt.

    Im Bezug auf die STIKO gilt daher, das sich der Leistungsrahmen der Krankenkassen dauernd ändert!

    Jede Krankenkasse kann aber zusätzlich zum Sozialgesetzbuch, in ihrer Satzung vereinbaren, das gewisse Impfungen auch ohne Empfehlung der STIKO übernommen werden (das sind sogenannte Sonderleistungen, die jede Kasse anbieten kann, aber nicht muss!)

    Tipp: Wenn man sich gegen FSME (kostenlos, sofern von der Stiko empfohlen) impfen lassen möchte, ist dies ja nur in den "Risikogebieten" möglich. Dann sollte man den Urlaub einfach mal in das Gebiet verlegen (aber nur solange bis der Arzt die Impfung durchgeführt hat! Danach muss man ja entweder gar nicht in den Urlaub fahren oder ganz wo anders hin! Wenn ihr versteht was ich meine! ;) :D )

    Zur DAK:

    DAK streicht Leistung

    08.09.2008

    Die DAK hat die kostenlose Schutzimpfung für Urlaubsreisen ins Ausland aus ihren Leistungen gestrichen. Nur in Sachsen und im Saarland bietet die Kasse den Schutz noch kostenfrei an. Versicherte der Deutschen Angestellten-Krankenkasse (DAK) bekommen jetzt rückwirkend zum 1. Juli Schutzimpfungen für Urlaubsreisen ins Ausland nicht mehr von der Kasse bezahlt. Pünktlich zur Reisesaison strich die DAK diese Zusatzleistung aus ihrer Satzung. Nur im Saarland übernimmt die Kasse die Kosten für Reiseimpfungen noch bis zum 30. September, in Sachsen bis zum 31. Dezember 2008. Offenbar versucht die Kasse, vor der Einführung des Gesundheitsfonds am 1. Januar 2009 noch ihre Kosten zu senken, indem sie bei freiwilligen Extraleistungen spart. DAK verweigerte Zahlungen. Die geänderte Satzung ist nach Angaben der Kasse erst seit dem 27. August in Kraft. Die Reiseschutzimpfungen sollten jedoch zum 1. Juli gestrichen werden. Irreführend für die Kunden ist, dass im Internet bis heute die alte Fassung der DAK-Satzung steht und auf die Änderung nicht hingewiesen wird.

    10.09.2008 © Stiftung Warentest. Alle Rechte vorbehalten.

    Viele Grüße

    Christin

  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1625
    geschrieben 1221259826000

    Na dann ihr DAK Patienten. Ihr wisst hoffentlich was ihr mit dieser Information der "© Stiftung Warentest" anzufangen habt.

    LG Ginus

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • plackerer
    Dabei seit: 1188777600000
    Beiträge: 1004
    geschrieben 1221509627000

    War heute in unserer Geschäftsstelle der DAK und habe mich erkundigt, es stimmt die DAK hat die Leistungen bezüglich der Reiseimpfungen Hepatitis A B u.s.w. wohl seit dem Sommer gestrichen, :disappointed: :sad: da meine Familie und ich, sich aber schon anfang des Jahres die ersten Impfungen haben spritzen lassen, können wir nun auch noch die restlichen Impfungen zu den vorgegebenen Zeiten spritzen lassen, die Dame erklärte uns , das eine einmal angefangene Behandlung auch fortgesetzt werden müsse und auch wird.

    nochmal Glück gehabt

    :D :D :D :D :D :D :D :D

    Habana--irgendwie geht alles.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!