• gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1300499563000

    @CHE,:

    Anders wenn sich ein Partickel welches Gamma-Strahlen abgibt im Flugzeug befindet. Davor gibt es keinen Schutz.  sagte:

    Ein Volk von Strahlenschutzexperten! Klasse! Bei einer CT-Untersuchung nimmst du FREIWILLIG eine Belastung von ca.20 000 "milliswim" :p oder egal wie das heißt :question: auf! Dann muß ein zweiter Fachmann her, also bitte nochmal untersuchen!?

     

  • Louboutin
    Dabei seit: 1222214400000
    Beiträge: 3475
    geschrieben 1300527970000

    Überflüssiges Zitat entfernt.

    @ Gastwirt,

    erstens heißt das Wort " Sievert "bzw. Millisievert (abgekürzt mSv) und zweitens ist die Strahlung nun doch nicht so hoch wie Du sie beschreibst, weil die Höchstdosis an Strahlen, der sich ein Mensch im Jahr unbedenklich aussetzen darf auf 6 mSv begrenzt ist. :kuesse:

    Mit Brille und Buch auf's Klo gehen, reicht nicht aus zum Klugscheißen.
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1300529931000

    zu 1.ist mir bekannt, deswegen das andere mit smilie in Gänsefüsschen

    zu 2. hat ein Radiologe gestern im TV als Wert bei CT genannt.

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1300530756000

    ich finde die frage von "che" nicht unberechtigt.

    schließlich leiten viele fluggesellschaften ihre flüge um.

     

    "Bisher sind in Frankfurt keine verstrahlten Flugzeuge angekommen. Der Flughafenbetreiber Fraport lasse alle Maschinen aus Japan auf erhöhte Werte überprüfen, sagte ein Sprecher am Donnerstag. Bislang sei dabei keine höhere Radioaktivität festgestellt worden.

     

     

    und weiter heißt es

     

    "Pro Tag kommen sieben Maschinen aus Japan in Frankfurt an - dabei fünf Passagierflieger und zwei Frachtmaschinen. Fraport überprüfe die Maschinen von innen - nach dem Aussteigen der Passagiere. Eine Messung an der Außenseite mache keinen Sinn, da radioaktive Partikel durch die hohe Fluggeschwindigkeit weggeschleudert würden. Zudem sei eine Maschine auf Langstreckenflüge ohnedies erhöhter Strahlung ausgesetzt.

     

     

    quelle: spiegel online

     

     

    wenn keine gefahr bestünde, würden sich die flughafenbetreiber sicher nicht die mühe machen, die flugzeuge zu untersuchen.

     

    außerdem kann man den akw betreibern auch nicht immer undbedingt glauben schenken, was ihre angaben zur derzeitigen strahlenbelastung betrifft.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Louboutin
    Dabei seit: 1222214400000
    Beiträge: 3475
    geschrieben 1300553928000

    @ gastwirt,

    wie oft wurde der Patient denn dabei durch' s CT gefahren? Der Wert erscheint mir doch sehr unkorrekt. Habe gerade vorletzte Woche erfolgreich einen Strahlenschutzkurs absolviert. Dabei wurde uns verdeutlicht, dass ein Kopf CT mit 100 mSv schon eine extrem hohe Strahlenbelastung ausmacht. Aber 20.000 mSv? :frowning: Möchte hiermit aber nicht an Deine Aussage in Frage stellen. Schließlich hast Du ja diesen TV-Bericht gesehen. ;)

    Mit Brille und Buch auf's Klo gehen, reicht nicht aus zum Klugscheißen.
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 41951
    geschrieben 1300585777000

    @lexilexi

    "Unberechtigt" hat keiner gesagt, die Einschätzung würde ich eher als "fruchtlos" bezeichnen. Zudem wurden einige bizarre Beziehungen hergestellt, die selbste einer unwisssenschaftlichen Betrachtung nicht standhalten können!

    :?

    Nur am Rande: Die Einheit ist Sievert, im besten Falle microSievert pro Monat/Jahr.

    Eine Untersuchung - so schreibt es der hippokratische Eid vor! - muss im Dienste des Patienten bezüglich der Risiken der Diagnostik eindeutig vertretbar sein!

    I.E. der Patient siecht eher an einer anderweitig nicht diagnostizierbaren Krankkeit, als an einer Verstrahlung!

    Ich kenne die gastwirt-Einheit nicht, aber numerisch hat sie mit der normalen Belastung einer detaillierten Röntgendiagnostik in mS nicht im Geringsten zutun!

    ;)

    Wer andern eine Bratwurst brät hat meist ein Bratwurstbratgerät
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!