• Blackflower
    Dabei seit: 1155081600000
    Beiträge: 109
    geschrieben 1160558059000

    Hallo caribiangirl..

    ich wundere mich ein wenig. Du betonst so häufig, dass du dich damit abgefunden hast, dass du mit dem Rauchen aufgehört hast, das fällt schon sehr auf. Es steht ja jedem frei hier im Form seine Meinung zu äußern, aber du tust das immer und immer, dabei ist dein Standpunkt doch längst allen klar. Wenn du wirklich aufhören willst, dann geht das auch. Glaub mir. Ich habe noch vor einem Jahr so gedacht wie und kann mich sehr gut in dich hineinversetzen. Ich wünsche dir, dass du eines Tages an den Punkt kommst, wo du merkst, dass du selber stärker bist als die Tabakindustrie. Hast du mal überlegt, wem du da dein Geld hinterher wirfst?

    Apropos Geld. Hier wurde gesagt, dass deine Aussagen sich widersprechen. Das empfinde ich auch so und zeig dir auch warum. In einem anderen Thread sagst du:

    "Leider wird es uns vermutlich auch nächstes Jahr finanziell nicht möglich sein, unser Traumland "Domi" mal wieder zu besuchern. Wir sind momentan ja schon erleichtert, dass wir uns zumindest 1 mal im Jahr eine Woche Urlaub außerhalb der Saison erlauben können. "

    Das klingt, als käme eine Finanzspritze gerade recht...

    woanders heißt es dann

    "Muß aber auch dazu sagen, dass ich mir über den gesundheitlichen Aspekt eigentlich wenig Gedanken mache. Eher schon über den finanziellen. Solange aber sonstiger "Luxus" nicht darunter leiden muß und ich mir noch ohne große Probleme meine Ziggis leisten kann, ist es noch im grünen Bereich."

    hier klingt es als wäre finanziell alles in Butter und du könntest dir locker alles leisten... Die Überlegung was ich mir alles ersparen kann (Laptop, Urlaub, Weggehen, Kurztrips, etc...) hat bei mir schlussendlich auch dazu geführt, dass ich nun mein Geld selber nutze und es nicht mehr der Tabakindustrie zur Verfügung stelle :shock1:

    Im übrigen kann ich verstehen, warum du dich jetzt auch noch angegriffen fühlst, aber als du von der Krankheit deiner Mutter sprachst und dann da das smiley dahinter war, da war ich ehrlich gesagt doch leicht verdutzt, um nicht zu sagen ich fand das schon geschmacklos.. Nun stellt sich heraus, dass du das so nicht gemeint hast und das Smiley da etwas in die Irre geführt hat. Man muss halt immer aufpassen, wie man die Dinger einsetzt, denn sowas wie Ironie lässt sich in geschriebenem Wort nicht immer leicht rüberbringen und kann zu Missverständnissen führen. Da kann dann aber auch der Leser nichts zu! und das kann man dann ja auch klarstellen ohne sich angegriffen zu fühlen.

    Ich wünsche dir, dass du eines Tages wieder in deinen Traumurlaub fahren kannst, vielleicht lohnt sich ja doch mal die Rechnung, wie lange du dafür nicht mehr rauchen musst?! ;)

    Bitte fühl dich nicht angegriffen, dies wäre nicht meine Intention!

    Liebe Grüße Blackflower
  • Fobs
    Dabei seit: 1145232000000
    Beiträge: 233
    geschrieben 1160575118000

    @erika1:

    alles ok, habs auch als diskussion empfunden, aber wie hier auch schon jemand über caribiangirl schrieb: meine meinung kennt man, irgendwann sind auch einfach mal alle aspekte genannt ;)

    also friedliche, nichtrauchende grüße :D :D

    chacun à son goût
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1160576560000

    @Fobs,

    das stimmt, zudem das Thema schon x-mal durchgekaut wurde. In einer solchen Diskussion gibt es keine Annäherung, nur Kompromisse.

    Grüßle :D

  • herzing
    Dabei seit: 1139184000000
    Beiträge: 381
    geschrieben 1160578694000

    Caribiangirl schrieb:

    Wo bitte habe ich gesagt, dass ich gerne rauche?

    Siehe im Thread: Airlines, Thema: Raucherplätze, Seite 4, einer Deiner Antworten:

    "Das ich noch rauche, liegt einfach daran, weil ich es gerne tue."

    ........

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1160579610000

    Ich werde mich zum diesem Thema ein letztes mal äußern.

    Wer mit dem Rauchen aufhört und es wirklich durchzieht, tagtäglich die 4 Euro (je nachdem, wieviel Päckchen man brauchte) in eine Kasse zu werfen, der kann sich am Jahresende über ein gewisses Sümmchen freuen.

    Wer macht das aber schon, bzw wer behält es auf längere Zeit gesehen, bei ?

    In meinem Bekanntenkreis gibts auch einige, die aufgehört haben und am Anfang wirklich täglich das Zigarettengeld seperat sparten.

    Nach spätestens nem viertel Jahr wurde es dann aber eingestellt und die 4 Euro oder mehr nicht mehr auf die Seite gelegt.

    Jeder "Exraucher" von denen hat aber seitdem monatlich auch nicht mehr zur Verfügung oder kann sich seitdem mehr leisten. Man gibt das Geld dann eben für andere Dinge aus.

    Wie gesagt, wenn dann müsste man es wirklich so machen, dass das Zigarettengeld JEDEN TAG in eine Kasse wandert und man diese dann am Jahresende plündert (event. für nen Urlaub ;) ) oder man spart es einfach weiter, aber auf Jahre gesehen.

    Wenn man das nicht einhält, fällt einem garnicht auf, was man so im Monat verqualmt hat.

    Lasst doch einfach den Rauchern weiterhin ihrer " Sucht" nachgehen, denn ihr Nichtraucher müßt unsere Zigaretten ja nicht finanzieren.

    Solange die Raucher den nichtrauchern den blauen Dunst nicht direkt ins Gesicht pusten ( kann ich selbst nicht ab und finde solche Leute auch unverschämt), laßt sie doch einfach rauchen.

    Akzeptiert auch bitte, dass wir Raucher eben auch an Örtlichkeiten qualmen, an denen es (noch) gestattet ist. Solange Ascher auf den Tischen stehen, rauche ich auch. Wenn keine dort stehen, gehe ich woanders hin. So einfach ist das.

    (ich geh jetzt erst mal eine rauchen und zwar auf dem Balkon ;) )

    Nen schönen Tag noch

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Bubilein
    Dabei seit: 1159401600000
    Beiträge: 15726
    geschrieben 1160581490000

    Möchte auch meinen Senf dazugeben.

    Habe 1999 das erste mal das Rauchen aufgehört und habe 2003 wieder angefangen.Habe jetzt im Juli wieder aufgehört und versuche es jetzt durchzuhalten.Bin der Meinung wer Raucht oder nicht Raucht ist mir persönlich egal muß jeder selber wissen. Werde mich aber über die Raucher nicht beschweren weil ich selber Geraucht habe.Und auf die 4.-Euro zurückzukommen die im Sparschwein landen,das habe ich vier Jahre lang durchgezogen und bin davon zwei mal im Jahr in den Urlaub geflogen.Jetzt landen wieder täglich 4.-Euro im Sparschwein und mal sehen was es für ein Urlaub wird. :D :D :D

    Gruß Matze

  • runda
    Dabei seit: 1155772800000
    Beiträge: 153
    geschrieben 1160584673000

    @'caribiangirl' sagte:

    caribiangirl schrieb:

    Meine Mutter hat Krebs im Endstadium und ist Raucherin. Hundertpro wurde der Brustkrebs durchs Rauchen ausgelöst

    (rollender Lachsmilie fehlt)

    LG

    Madinat schrieb

    Nun, wenn du darüber noch lanchen kannst, dann sollte man die Diskussion genau hier beenden.

    Das ist mehr als peinlich.

    @ Madinat- Coraya

    Konnte leider deinen Beitrag nicht mehr zitieren, habe deinen aber zumindest kopiert und hier eingefügt.

    Ich lache keineswegs über die schreckliche Krankheit von meiner Mutter !!!! Wenn du das so interpretierst, ist es dein Problem. Es ging ums Rauchen. Den rollenden Smilie habe ich ironisch dazu gefügt!!! Wollte damit nur andeuten, dass der Krebs meiner Mutter sicherlich nicht vom Rauchen kam!!!

    Du hast bestimmt keine Ahnung, wie es ist wenn ein Elternteil auf einmal weg ist, das andere schwer krank ist. Also erspare dir bitte so dumme Sprüche. Meine Mutter hat ihren Krebs nicht vom rauchen bekommen!!!!!!!! Sie ist schwer krank, aber nicht vom Rauchen.

    Normalerweise muß ich mich bei dir nicht rechtfertigen. Werde ich auch nicht. Ich wünsche dir nur, dass deine Eltern beide noch kerngesund und Nichtraucher sind! Ebenfalls wünsche ich dir, dass alle deine Familienmitglieder und Freunde 100 Jahre werden.......

    im airline forum sagst du cari...girl :deine mutter hat brustkrebs und das SICHER NICHT VOM RAUCHEN!

    hier sagst du:

    meiner mutter hat BRUSTKREBS UND 100% DURCH´S RAUCHEN AUSGELÖST!

    was stimmt jetzt eigentlich :question:

    auf deine antwort bin ich mal gespannt!

    einmal so das ander mal so

    immer wieder in deinen beiträgen,egal wo :?

    Es wird nicht alles so heiß gegessen, wie es gekocht wird!
  • Klara Fall
    Dabei seit: 1159833600000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1160585734000

    @runda:

    Ich möcht ja nicht unhöflich sein, aber hast du dir mal durchgelesen was du zitiert hast? Vielleicht steckt die Antwort auf deine Frage schon drin??? :bulb: :idee: :idee:

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1160648770000

    @ runda

    Sorry, da hab ich mich verschrieben. Es hätte natürlich heißen sollen, dass der Krebs NICHT vom Rauchen kam.

    Hätte sie z.B. Lungen oder Kehlkopfkrebs, hätte ichs event. auch aufs rauchen geschoben. Bei Brustkrebs logischerweise nicht.

    Wenn eben Raucher an irgendwas schlimmen erkranken, liegts an der Qualmerei. Bei nichtrauchern ists eben Schicksal.

    LG

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1160752082000

    Raucher oder Nichtraucher, Alkoholiker oder Trocken?

    Da nun alles bis zum Erbrechen diskutiert wurde, möchte ich Euch was "Süffisantes" reichen:

    Eine Büffelherde bewegt sich nur so schnell wie der langsamste Büffel.

    Wenn die Herde gejagt wird, sind die langsamsten und schwächsten Tiere am

    Schluss. Diese werden zuerst getötet.

    Diese natürliche Selektion dient der ganzen Herde, weil durch die

    regelmässige Auslese der schwächsten Mitglieder die Schnelligkeit und

    Gesundheit der Gemeinschaft erhalten und sogar verbessert wird.

    Ganz ähnlich kann das menschliche Gehirn nur so schnell arbeiten, wie die

    langsamsten Zellen die elektrischen Signale passieren lassen.

    Neuste epidemiologische Studien haben gezeigt, dass durch übermässigen,

    Alkoholkonsum zwar Hirnzellen abgetötet werden, dabei aber die langsamsten,

    und schwächsten Zellen zuerst angegriffen werden.

    Regelmässiger Alkoholkonsum hilft also schwache Hirnzellen zu eliminieren

    und macht das Hirn zu einer immer schnelleren und effizienteren Maschine.

    Die Resultate dieser umfangreichen Studie bestätigen und bekräftigen den

    ursachlichen Zusammenhang zwischen Wochenpartys und beruflichen Leistungen.

    Es erklärt auch, warum berufstätige wenige Jahre nach dem Verlassen der Uni

    und dem Heiraten, mit der Leistung der Studenten nicht mehr mithalten

    können. Nur wer sich weiterhin dem *haltlosen"

    Alkoholkonsum hingibt, kann das intellektuelle Niveau halten, welches er

    während seiner Studienzeit erreicht hat.

    Also, dies ist ein Ruf zu den Waffen.

    Wenn unser Land seinen technologischen Vorsprung verliert, dürfen wir nicht

    den Kopf in den Sand stecken! Lasst uns zurück in die Kneipen gehen und

    wieder zechen, unsere Arbeitgeber und unser Land brauchen unsere

    Höchstleistungen und wir sollten uns Karrierechancen nicht verbauen. Lasst

    uns mit der Flasche leben und unser Möglichstes geben.

    Leitet diese Botschaft an alle eure Freunde, Bekannte und Kollegen weiter,

    die unter Umständen in Gefahr sind, Ihre Leistungsfähigkeit zu verlieren.

    Wer geht jetzt ein Feierabendbier holen? ;)

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!