• bine4386
    Dabei seit: 1180569600000
    Beiträge: 500
    geschrieben 1248171012000

    Kennt jemand von euch die Lavidal Sonnenkapseln?

    Vom 2.3.-24.3.10 auf Ko Samui wieder im Baan Chaweng Beach Resort!!!! Vom 2.7.-11.7.10 Lti Mahdia Beach Tunesien!!! 23.6.-8.7.2011 Iberotel Makadi Beach Ägypten Vom 26.2.-19.3. endlich wieder Samui ins First Bungalow Beach Resort!!!!! Juli 2013 Sandos San Blas Nature! Juli 2014 Türkei Hotel Turquoise Side!
  • sandilin
    Dabei seit: 1211414400000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1248216281000

    Im Süden (egal ob Griechenland, Spanien, Türkei) immer wieder seit Jahren von der Sonnenallergie geplagt.

    Selbst die Einnahme von Calcium Sun Sandoz (4 Wochen vorher) hat nichts genützt.

    Letztes Jahr hab ich mich in der Apotheke in Cala Millor (sehr gut dt.sprechend) beraten lassen und "Fluocid Forte" gekauft. Enthält Cortison. Zweimal täglich eincremen und nicht der direkten Sonne aussetzen bis Besserung in Sicht ist. Zusätzlich hab ich noch abends eine "Cetrizin Allergietablette" eingenommen. Allerdings ein Nachteil: Solange man die Tabletten einnimmt, sollte man keinen Alkohol trinken --> ansonsten keine Wirkung. Alternativ kann man diese vielleicht auch morgens einnehmen ??? Müsste man den Beipackzettel nochmals studieren.

    Als Sonnenschutz hab ich mir dann noch von "La Roche-Posay" 40 SPF Gel Anthelios w in der Apotheke gekauft (ca. 13-14 EURO).

    Für dieses Jahr hab ich mir den Sonnenschutz bei uns besorgt. Allerdings gibt es kein 40 SPF mehr, sondern nur noch 30 bzw. 50 SPF. Ich hab mich jetzt mal für 30 SPF entschieden.

    Hoffe, dass ich dieses Jahr einmal davon verschont bleibe. Ansonsten habe ich ja die Salbe/Tabletten in meiner Reiseapotheke.

    --> in 2 Wochen gehts nach Malle ...  :):)

  • mbk1
    Dabei seit: 1174435200000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1248801794000

    Kein Arzt wollte (oder konnte) sich je festlegen, ob es sich bei den bei mir seit ca. 10-12 Jahren auftetenden Pickelchen, Rötungen mit Schmerzen und Juckreiz, usw. um Mallorca-Akne, Sonnen-Allergie, oder sonstwas handelt.

    Ein Apotheker vermutete, dass ich evt. auf die in den meisten Sonnenschutzmittel vorhandenen Parafine in Verbindung mit Sonne, Salzwasser und oder stark gechlortem Pool-Wasser reagiere und empfahl:

    1. Ladival Gel für Allergiker zu nehmen

    2. Morgens nach dem Aufstehen oder mind. 1 h vor dem rausgehen in die Sonne- duschen, abtrocknen, eincremen.

    3. Nach jedem Baden, egal ob Meer oder Pool, mit sauberem klaren Wasser abduschen und abtrocknen. Evt. nachcremen

    4. Abends nach Rückkehr vom Strand ggf. nach dem Duschen ebenfalls nach Bedarf After Sun, ohne Parafine  z.B. mit Aloe Vera zu benutzen.

    Halte mich seit ca. 9 Jahren an diese 4 Punkte und habe keine Probleme mehr.

    Gruß

    Markus

  • Alexa78
    Dabei seit: 1211414400000
    Beiträge: 314
    geschrieben 1248803455000

    @mbk1 sagte:

    1. Ladival Gel für Allergiker zu nehmen

     

    Hattest du nicht das Gefühl, dass das Ladival leicht "bröselt"?

    Ich empfehle eher Eucerin (Sonnenallergie Schutz). Ansonsten ist darauf zu achten, dass die anderen verwendeten Körperpflegeprodukte keine Fettstoffe und Emulgatoren enthalten. Letztes Jahr habe ich das AS Suncare Sun Classic LFS 20 (Schlecker) aufgrund des Testergebnisses beim Stiftung Warentest gekauft. Aber lt. Anbieter gibt es das jetzt mit neuer Rezeptur.

    Ich reagiere allergisch bei der Verbindung: falsche Sonnenmilch - Salzwasser - sonnengetrocknet. Eine Süßwasserdusche wirkt hier oft Wunder !!

  • Martina1977
    Dabei seit: 1243468800000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1248814759000

    hallo,

    ich hatte das problem sonnenallergie/mallorca-akne, ... seit jahren bei meiner kleinen tochter. alle möglichen sonnencremen hatten wir ausprobiert. heuer haben wir für unsere kleine die richtige "kombination" gefunden:

    - sonnencreme von la roche/posay (lsf 50)

    - after sun von la roche/posay

    - homeopathische tropfen gegen sonnenallergie von similisan

    - duschgel aloe vera von kneipp

    - schon im vorfeld ziemlich viel an karrottensalat und milchprodukten (calcium) gegessen

    ich schreibe bewußt von der richtigen "kombination", weil ich keine ahnung habe, was nun wirklich geholfen hat oder ob es einfach nur zufall war und sie heuer sowieso nicht auf die sonne allergisch reagiert hat. jedenfalls bin ich heilfroh, dass sie heuer endlich mal von den vielen kleinen juckenden pusteln am hals, rücken und oberarmen verschont geblieben ist.

    lg

    martina

  • KarinNaji
    Dabei seit: 1249257600000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1249301904000

    Hi zusammen -

    bei mir kommt Mallorca-Akne (Hautarzt-diagnostiziert) und "einfache" Sonnenallergie zusammen. Gefährliche Kombination: Schweiß, Hitze, Sonne + Fett und/oder Emulgatoren.

    Die Mallorca-Akne(-Neigung) bekämpfe ich seit Jahren erfolgreich mit kompletter Umstellung der Hautpflegeprodukte im Urlaub und noch einige Zeit danach. Also keine Fette, keine Emulgatoren, nur Ladival oder Eucerin als Gel mit extrem hohen LSF. Unter 20 geht bei mir gar nichts, am Urlaubsanfang starte ich mit 30 und im Gesicht noch höher. Mit den biligen Alternativen aus dem Drogeriemarkt kommt meine Haut nicht zurecht, da hilft nur Probieren.

    Zudem meide ich seit Jahren extreme Sonne - sprich am Strand möglichst immer unterm Schirm, Sonnenpause zwischen 12 und 15 Uhr, abseits des Strandes gern mit luftig-lockeren langärmeligen Tuniken, die ersten Urlaubstage nur wenig in die Sonne etc. Ich habe festgestellt, das mir (hellhäuitig, sommersprossig) zu viel Sonne einfach körperlich nicht bekommt: Mattigkeit, Kopfschmerzen. Weitere Erfahrung: Sonne auf den Kopf geht gar nicht, also immer mit möglichst breitkrempigen Sonnenhut. Im Schatten lebt sichs besser und sonnenbrandfeier - und glaubt mir: braun werde ich trotzdem (für meine Verhältnisse) ;) . So habe ich ganz entspannt schon Urlaube in sonnenextremen Gebieten wie Thailand und Namibia überstanden.

    Im letzten Italienurlaub hab ich mich nicht so ganz an meine Regeln gehalten und - schwupps war eine echte Sonnenallergie da: mit Pickel, Jucken, Übelkeit etc. Hier half kartisonhaltige Creme aus der Apotheke und zwei Tage striktes (!) Sonnemeiden - also möglichst im Haus/unterm festen Dach, denn selbst Schirme und Shirst lassen UVA/UVB durch...

    LG

    Karin

  • sandilin
    Dabei seit: 1211414400000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1250551007000

    Bin seit gestern wieder aus Malle zurück.

    Wie schon in meinem obigen Bericht erwähnt, habe ich das Produkt von La Roche-Posay Anthelios XL Fluid LSF 50+ bzw. W Gel 30 für Allergiker verwendet bzw. das AfterSun.

    Prokukte sind zwar etwas teurer (ca. 15-20 EURO) als die aus dem DM, aber kann diese nur empfehlen. Erste Urlaub seit ... Jahren ohne Sonnenallergie.

    Hab auch darauf geachtet, sobald ich aus dem Pool/Strand kam --> kurz mit Wasser abduschen. 

    Tipp:

    Diese Produkte gibts auch in der Apotheke in Mallorca (Cala Millor) zu kaufen, fast noch günstiger wie bei uns.

    Kanns nur weiterempfehlen.

    Trotz des hohen Lichtschutzfaktors über 14 Tage so braun wie nie zuvor. Wetter war heiß.

    Viel Spaß beim ausprobieren, mir hats geholfen ...

  • Namie
    Dabei seit: 1251417600000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1251465329000

    Hallo Ihr Lieben,

    ich hoffe dass ihr mir vielleicht weiter helfen könnt.

    Mein Freund leidet seit mittlerweil 10 Jahren an einer sehr starken Sonnenallergie und zwar mit folgenden Symptomen:

    - Hautausschlag wie bei der normalen Sonnenallergie, je nach Sonnenbestrahlung sogar verkrustet

    - und dann was ich sehr komisch finde schwillt er vor allem um dieHüfte, die Knie, Oberschenkel und im Gesicht an es sieht aus wiegrossflächige Wassereinlagerungen verbunden mit seht starken Schmerzen

    Wir haben schon fast alles probiert von speziellen Sonnencremes fürSonnenallergiker von Eucerin, Calcium Tabletten,Nahrungsmittelunverträglichkeitstest aber es hilft einfach nichts. Er ist Filipino und somit auch von der Hautfarbe begünstigt ich weiss einfach nicht weiter.

    Das schlimme ist das uns kein Arzt genau sagen kann was er hat, sie bzwsich in ihren Diagnosen unterscheiden. Vielleicht kennt jemand von euchdiese Symptome und kann mir ein paar Tips geben.

    Liebe Grüsse und danke schonmal im vorraus.

    Namie

  • Froni30
    Dabei seit: 1116979200000
    Beiträge: 114
    geschrieben 1251467972000

    Hallo zusammen,

    habe mir auch das Sonnenfluid fürs Gesicht von La Roche-Posay Anthelios geholt, in LSF 30Mein Hautarzt hat mir das empfohlen. Ich habe zwar in dem Sinne keine Sonnenallergie, aber bekomm oft schlechte Haut im Urlaub, also Pickel und dachte oft, dass käme von der Sonne, aber dem ist nicht so.

    Nun fliegen wir am Donnerstag nach Rhodos für zwei Wochen, ich hab zwei Fläschchen davon besorgt, leider gibt es den LSF 30 nur in 50ml, habe also 100ml insgesamt. Ich werde es ja nur für das Gesicht benutzen, bin aber unsicher, ob das von der Menge her reicht??

    Ich habe keine Ahnung, ob man davon viel auftragen muss oder nur leicht? Hat jemand bereits Erfahrung damit machen können??

    Würde mich über eine Antwort freuen.

    Viele Grüße,

    Froni

  • Claudia+Nils
    Dabei seit: 1246320000000
    Beiträge: 69
    geschrieben 1251539051000

    generelle Empfehlung bei Sonnencreme: 20ml für den ganzen Körper, und fürs Gesicht ca. 5-8 ml. Bitte nicht fingerdick auftragen, normal eincremen reicht, wie bei einer Bodylotion, und nicht zu sparsam. Halt einfach so, das alles ordentlich eingecremt ist. ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!