• bine4386
    Dabei seit: 1180569600000
    Beiträge: 500
    geschrieben 1230904121000

    @bine4386 sagte:

    In Holland 40Euro. Über eine Internet-apo kann man sich die bequem schicken lassen. Rezept nach Deutschland schicken, Ware günstiger aus Holland kriegen. :laughing:

    Ich meinte aber Malarone, nicht Lariam ;)

    Vom 2.3.-24.3.10 auf Ko Samui wieder im Baan Chaweng Beach Resort!!!! Vom 2.7.-11.7.10 Lti Mahdia Beach Tunesien!!! 23.6.-8.7.2011 Iberotel Makadi Beach Ägypten Vom 26.2.-19.3. endlich wieder Samui ins First Bungalow Beach Resort!!!!! Juli 2013 Sandos San Blas Nature! Juli 2014 Türkei Hotel Turquoise Side!
  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1231101378000

    Hallo :D ,

    für alle, deren Krankenkassen die Malariaprophylaxe nicht übernehmen, ist es nach wie vor günstiger, diese - egal ob Lariam oder Malarone - über eine holländische Internetapotheke zu bestellen.

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • Debonadi
    Dabei seit: 1232064000000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1232633176000

    Hallo

    Wir planen für Oktober 09 unsere ersten Kenia Ferien. Wer kann uns da Tipps für die Einnahme der Malaria-Medikamente bei Kindern geben. Danke :laughing: Debonadi

  • Turtle 1994
    Dabei seit: 1136851200000
    Beiträge: 1243
    geschrieben 1232634519000

    Hallo

    wir geben unserem Sohn immer Malarone Tabletten,diese muss man zwar schon vor Einreise und jeden Tag nehmen aber sie haben ohne Nebenwirkungen gewirkt.

    Es gibt Malarone junior und Malarone. Je nach Gewicht.

    Ich weiß ja nicht wie alt dein Kind ist.

    Aber ich würde da auch den Kinderarzt,Hausarzt oder noch besser das Tropeninsitut (wenn du nun sehr verunsichert bist) befragen.

    Eine tolle Zeit in Kenia.

    LG Turtle 1994

    Für jeden kommt der für ihn bestimmte Augenblick.(Ostafrika)
  • fotopro
    Dabei seit: 1225756800000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1232644689000

    Halli

    Gerade zurück aus Kenia, Jan. 2009 Küste und Safari

    Keine Mosquitos - Keine Malaria.

    Vor Ort folgende Infos erhalten:

    Seit langem sehr wenig bis kein Regen mehr, also die Basis für Mosquitos fehlt.

    Vorsorge vor Ort erfolgt dort so:

    Bei fiebrigen Anzeichen geht man, egal wo, ins nä. Krankenhaus und bekommt einen Bluttest (€ 1,-) gemacht. Meistens negativ, da nur fiebrige Erkältung.

    Im positiven seltenen Fall erhält man eine medikamententherapie passend zum

    festgestellten Malariatyphus vor Ort verordnet.

    Also stand by zwecklos, da die richtige Variante nicht bekannt und auch zu teuer,

    in Kenia kostet es nur ca. 1/3 wie hier.

    Die afrikanische Malariavarianten sind alle vollkommen heilbar.

    Lediglich eine der asatischen Varianten kann lebenslange Schübe mit sich bringen.

    In zwei/drei Wochen ist man zu Hause, bei fiebrigen Anzeichen, den gleichen Weg wie oben für Kenia beschrieben, gehen.

    Malaria einfach Prophylaxe dennoch betreiben: Autan, helle Kleidung etc.

    Malaria ist in D meldepflichtig: Pro Jahr werden ca. 9-13 Fälle gemeldet.

    Davon Sterbefälle 0-1,5 p.a. Soweit zum Risikoprofil. ( Reisende in Malarie Gebiete

    ca. ??? 150.000 pa. oder noch wesentlich mehr, alleine aus D)

    Jeder handelt für sich selbst, Nebenwirkungen und anderes wurde bereits erwähnt.

    Keep cool - fotoNoWo.de

    sansibär66
  • Adrian-Berlin
    Dabei seit: 1184889600000
    Beiträge: 43
    geschrieben 1233053753000

    Sorry, aber Du hast keine Ahnung und verbreitest eine sehr gefährliche Meinung. Malariaprophylaxe ist in Kenia absolut unerlässlich, es gibt keinen Grund, es nicht zu tun. 2007 gab es allein über 700 Meldefälle in Deutschland, die Angaben zu Todesfällen kann man getrost vergessen, denn die Meldung erfolgt sofort nach Diagnose nichtnamentlich, wenn der Patient später daran verstirbt, dann wird das nicht gemeldet! Jedes Jahr sterben weit über 1 Million Menschen an Malaria, nur unser gutes Gesundheitsystem und die Prophylaxe schützt die Urlauber davor! Ich weise noch mal auf meinen Reisetip Malaria in Kenia hin, der sollte noch aktuell sein.

    Der obenstehende Beitrag gibt meine persönliche Meinung wieder und kann und soll den Besuch und die Beratung durch einen niedergelassenen Arzt nicht ersetzen.
  • Turtle 1994
    Dabei seit: 1136851200000
    Beiträge: 1243
    geschrieben 1233067093000

    Hallo

    da kann ich Arian-Berlin nur 100 % zustimmen.

    Kenia ohne Malariaprohylaxe geht nicht.

    Auch wenn man nur ein Stand by Medikament hat denke ich das der Urlaub auch irgendwie nicht so entspannt ist( Bei jedem Stich denkt man:bekomme ich jetzt Fieber?).

    Lg Turtle 1994

    Für jeden kommt der für ihn bestimmte Augenblick.(Ostafrika)
  • she1
    Dabei seit: 1233273600000
    Beiträge: 5219
    geschrieben 1235825915000

    Hallol,

    auch ich kann Arian-Berlin und Turtle nur zustimmen was die Malariaprophylaxe anbelangt. Was machst Du, wenn Du Dich eine Zeit lang mitten im Busch befindest? Glaube kaum, dass sich dort ein Doc geschweige ein Hospital finden läßt! Aber jeder sollte selber wissen, was seine Leben/Gesundheit wert ist.

    LG she1

    Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muss oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind! (Kurt Tucholsky)
  • TamuTatu
    Dabei seit: 1225152000000
    Beiträge: 150
    geschrieben 1235893532000

    Jambo, ich habe meinem 4jährigen Sohn im Jänner Malerone Junior gegeben.

    Hab die Tablette immer in ein bißchen Fruchtsaft aufgelöst, hat es anstandslos getrunken und hat die Tablette ohne Probleme vertragen.

    Lariam muß man zwar anders als Malerone nicht täglich nehmen, habe aber bei vielen Leuten schon ziemlich starke Nebenwirkungen miterlebt.

    Unser Sohn war jetzt schon das 4. Mal in Kenya, haben ihm aber zum ersten Mal Prophylaxe gegeben. Im Nachhinein gesehen, sicher leichtsinnig von uns.

  • Nigo22
    Dabei seit: 1194307200000
    Beiträge: 27
    geschrieben 1241512491000

    Hi Leute,

    wir wollen im November das erste Mal nach Kenia.

    Nun kriegt meine Freundin etwas Schiss, dass wir die Prophylaxe nicht vertragen könnten....

    Ich habe nun schon recht viel drüber im Internet gestöbert aber kaum Berichte von Nebenwirkungen (zu mindest bei Malerone) gefunden... Spricht man nicht darüber, oder ist es wirklich weitgehenst Nebenwirkung frei ?

    Ich stell mir das halt auch etwas problematisch vor, wenn man auf Safari ist und eigentlich 2x in der Stunde das WC aufsuchen möchte :p

    Danke und Servus Ingo

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!