• JulieL.
    Dabei seit: 1117152000000
    Beiträge: 1999
    Zielexperte/in für: Zillertal und Tirol Tirol Florida Dubai
    geschrieben 1161636579000

    @lexilexi

    Es gibt da mehrere wissenschaftliche Untersuchungen. Aber wie Du schon sagst, man gewöhnt sich an das Gefühl und möchte es nicht missen, aber eine Sucht gibt es nicht.

  • sakura*no*hana
    Dabei seit: 1154563200000
    Beiträge: 390
    geschrieben 1161639303000

    Vielleicht ist es keine körperliche Sucht, aber in ihrer Vorstellung sind einige Damen schon süchtig. Die bekommen Panik, wenn sie 2 Stunden (z.B. im Kino) ohne Labello o.ä. verbringen müssen. Das geht für die nicht. Diese Damen würden lieber einen Zug/Film oder was auch immer verpassen, nur um sich einen Labello zu kaufen. Eine psychische Abhängigkeit ist bei einigen Damen also definitiv gegeben.

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1161648318000

    @'Lexilexi' sagte:

    hast aber weiter oben geschrieben, dass du alle nase lang welche bekommst. ich würde mir an deiner stelle mal gedanken machen woran das liegt.!!!

    p.s.: ich war auch labello-süchtig. aber es lag wirklich an der marke labello. die macht die lippen irgendwie so komisch, dass man den, wenn er eingezogen ist, wieder erneuern muss.

    ich nehme nur noch bebe und brauche ihn nicht mehr so oft. nur jetzt zum winter, wenn es kälter wird.

    @ Lexi

    Dann müsste ich aber 12 Monate durchgehend Herpes haben, wenns am Labello liegt. Bekomm die Dinger zwar wirklich zu jeder Jahreszeit, insgesamt aber vielleicht 3 Mal im Jahr.

    Hab den Labello vom letzten Mal her auch nicht ausgetauscht und hatte seither keins mehr. Bis jetzt 2 Mal in dem Jahr und der Durchschnitt ist doch dann nicht ganz übel ;)

    Labello ist natürlich keine Sucht im eigentlichen Sinn. Man bildet sich die Sucht einfach nur ein. Ich benutze teilweise 2 Tage keinen, aber nur, wenn ich daheim bin. In jeder Ecke liegt einer rum und schon der Gedanke, ich hab zur Genüge welche da, scheint zu wirken. Wenn ich aber tatsächlich außer Haus ginge und den Labello vergessen habe, bekäme ich sofort ganz ausgetrocknete Lippen. Ab und an auch Bläschen :disappointed: Trotzdem ist es sehr selten, dass ich keinen dabei habe, da die Dinger auch in meinen Jacken gebunkert sind.

    Ich habe nicht nur Labellos. Viele andere Firmen von "Fettstiften" hab ich auch. Allgemein nenne ich die halt Labello, auch wenn sie Lamiau heißen würden ;)

    Grüßchen

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1161649525000

    Herpes ist eine Viruserkrankung. Ich frage mich, wie man die jetzt mit "Labello-Sucht" in Verbindung bringen kann.

    Viren sind ansteckend und natürlich kann man sich an unsauberem Besteck oder Gläsern anstecken. Es soll Leute geben, die immer ihre Sagrotan-Tüchlein dabei haben..., ich gehöre nicht dazu und bin trotzdem bisher verschont geblieben.

    Fakt ist, daß die Lippen in Luft und Sonne eher austrocknen, weil kein Fettgewebe darunter liegt. Was hat das mit Herpes zu tun? Wobei ich zu bedenken gebe, daß sich z.B. Grippeviren gern in ausgetrockneten Schleimhäuten einnisten.

    Wie auch immer die Stifte heißen, sie zu benutzen ist in Ordnung, denn spröde und rissige Lippen sind auch nicht angenehm.

    Ich habe meinen X-Stift und dazu noch Lippenstift, ist irgendwie dekorativer ...

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1161659451000

    @ Erika

    Es gibt aber Leute, die überhaupt keine Bläschen bekommen. Mein Mann gehört da dazu. Wenn ich mal eins habe, küsst er mich trotzdem auf den Mund und bleibt verschont, auch wenn mal eins aufgegangen ist und nässt.

    Manche Leute sind eben einfach Immun dagegen.

    Mein Sohn bekommt die Dinger auch laufend. Sind die eigentlich vererblich?

    Bei mir ist es tatsächlich so, wenn ich mal keinen Fettstift dabei habe, dass sofort die Lippe spannt und ich dann oft merke, dass sich Herpes anschleicht.

    Wie schon gesagt, kommt das aber sehr selten vor, da ich überall diese Stifte gebunkert habe.

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2722
    geschrieben 1161689236000

    VErerbt kann das nicht werden, nur kannst Du es Deinem Sohn mal übertragen haben, indem Du ihn wie Deinen Mann geküsst hast.

    Das sollte man nicht tun, diese Viren sind nicht ungefährlich!

    So manches Baby ist nach geburt schwer krank und geistig behindert geworden, da Vater oder Mutter das Kind mit einem "Herpeskuss" begrüsst haben!!!!

    Heute sind die Ärzte da schon eher dahinter, die verpassen dann Mundschutz und machen die Eltern darauf aufmerksam, was alles passieren kann.

    Aber leider sieht man Herpes nicht gleich, so dass Ärzte manchmal nicht reagieren können!

    Dein Mann hatte bis jetzt richtig Glück, dass er noch keinen Herpes hatte.

    Ich würde es aber trotzdem unterlassen mit nem Herpes an der Lippe rumzuknutschen.

    Dieser Virus ist nicht ohne, kann Gesichtshälften lahmlegen etc.

    Ich kenn nen Zahnarzt der keinen Mundschutz getragen hat und der heute mit ner Halbseitenlähmung rumläuft, da ein Herpes seine Nerven zerstört hat.

    Gruss

    Melly

  • sakura*no*hana
    Dabei seit: 1154563200000
    Beiträge: 390
    geschrieben 1161711874000

    @Erika

    Herpes hat nicht direkt etwas mit Labello zu tun. Aber wenn man so, wie z.B. caribiangirl immer solche Pflegestifte benutzt, auch wenn man Herpes hat und diese danach nicht wegschmeißt, dann kann es natürlich schnell zu einer weiteren Infektion kommen.

    Ich will dir, caribiangirl jetzt nix unterstellen, weiß ja nicht ob du die wegschmeißt. Der Vergleich war nur mit deiner "Sucht" gemeint. Nur um Missverständnissen vorzubeugen.

    LG

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1161714984000

    @ sakura

    nein, die schmeiß ich nicht weg. Hab aber weiter oben schon erwähnt, dass ich dann am laufenden Band Herpes haben müßte. Ich benutze die Pflegestifte weiter, bekomme aber dann nicht sofort neue. Habe ca 2-3 Mal im Jahr Lippenbläschen. Das letzte Mal ist schon einige Monate her, trotz "verseuchten" Pflegestiften ;).

    @ mellygirl

    Ich möchte doch während ich Herpes habe, nicht geküsst werden. Meinem Mann macht das aber nichts aus und er läßt sich auch nicht davon abhalten. Nur wenn es mir an der Lippe weh tut, sieht er es ein und findet sich mit der Backe zum Küssen ab.

    Ich würde mich hüten, meinen Sohn mit Herpes zu küssen. Das hab ich nicht gemacht, als er klein war und ich machs auch heute nicht.

    (Wobei die "Küsserei" mit Sohnemann auch langsam nachlässt ;) )

    Irgendwann so mit 4- 5 Jahren bekam er eben diese Bläschen das 1. Mal. Alle unsere Familienmitglieder ( Mutter, Geschwister, Neffen und Nichten) haben das aber immer mal wieder. Deshalb fragte ich, ob das vererblich ist.

    LG

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2722
    geschrieben 1161720827000

    Ein Virus dieser Form ist nicht vererbbar!

    Evtl hat der Sohn mal die Windpocken gehabt?

    Da sieht man sowas dann auch oft.

    Herpes Simplex (Lippenherpes) und Herpes Zoster ( Windpocken, Gürtelrose!) sind sich ja sehr ähnlich.

    Auch kann Sohnemann ein Glas erwischt haben, das schlecht gespült war und somit den Virus bekommen haben.

    Gruss

    Melly

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1161724261000

    @ melly

    Mein Sohn hatte keine Windpocken. Gut, ob er jetzt mal ein unsauberes Glas erwischt hat, weiß ich nicht. Von daheim jedenfalls nicht.

    Ist aber schon komisch, dass unsere komplette Großfamilie betroffen ist. :disappointed:

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!