• Freespace
    Dabei seit: 1145664000000
    Beiträge: 125
    geschrieben 1423048637000

    @Mam62

    Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Genau diese war Diskussionsgegenstand mit den Medizinern und Experten.

    @Malini/@Mam62:

    Uns ist genau klar wo wir hinfliegen und welche Gefahren durch Flora, Fauna und Kultur lauern. Wir haben die Risiken genau betrachtet und für uns die richtige Urlaubswahl getroffen. Dafür sind wir alleine verantwortlich.

    @Alle:

    Mein Wunsch war eine Liste der MALEDIVEN Resorts zu bekommen bei denen es einen Dengue Vorfall gegeben hat und wie damit umgegangen wird. Bitte eröffnet für eine „Dengue-Diskussion“ einen eigenes Thema. Dann bleibt das Forum übersichtlich.

    Danke

    Eine Reise ist wie ein Trunk aus der Quelle des Lebens. (Friedrich Hebbel)
  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9605
    Verwarnt
    geschrieben 1423049316000

    @Freespace,

    ganz offensichtlich habt ihr eben nicht die Risiken genau betrachtet! 

    Bei einer solchen Verantwortungslosigkeit gegenüber seinem eigenen Kleinkind fehlen mir echt die Worte!

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1423049714000

    Wo es einen Vorfall gegeben hat, ist völlig unerheblich, denn es sagt nichts über die Zukunft aus. Schon gar nicht, wenn immer mehr Menschen uninformiert und ohne sich adäquat zu schützen, in der Weltgeschichte rumreisen und so dafür sorgen, dass Erreger überall verteilt werden.

    Denn das ist ein Thema, das mit geschätzten jährlichen 400 Mio Infizierten nicht auf die Malediven beschränkt ist! Und grade durch die Beliebtheit von Tropenreisen die Gefahr an einen anderen Erreger zu geraten, massiv erhöht!

    Wenn Du eine Sammlung von Inseln ohne Vorkommnisse möchtest (manche wissen ja gar nicht, dass die Grippe, die sie nach der Rückkehr hatten, in Wirklichkeit Dengue war), dann ist das Maledivenforum richtig, wegen der Übersicht in der allgemeinen Gesundheit.... Unnütz ist es trotzdem und führt nur zu einem extrem trügerischen Sicherheitsgefühl, was wiederum viele andere Menschen gefährdet..

    Wie damit umgegangen wird? Was sollen die Resorts denn da tun? N Moskitonetz über die Insel spannen?

    Die Insel täglich mehrfach mit hochgiftigen Insektiziden besprühen, was genau den Gästen, die Expositionsprophylaxe für was unanständiges halten, dann auch wieder nicht passt?

    Nein, auch bei Pauschalreisen kann man die Verantwortung für sich und seine Kinder nicht an jemand anders abschieben! Und auch nicht die für die anderen Menschen, die in entsprechenden Gegenden leben und nicht die Mittel für moderne Behandlungen haben, die ihnen evtl das Leben retten können.

    Wenn  meine Beschreibung doch Gegenstand der Unterhaltung mit den Ärzten war, wie kommst Du dann zu der Aussage, dass es kein Problem mit einer Zweitinfektion gibt? Betrachte bitte doch mal die Risiken wirklich und werde Dir klar, dass Du sie immer noch nicht nur unterschätzt, sondern schlichtweg leugnest bzw nicht kennst.

    Wie könnte man sonst, noch dazu mit Kleinkind, beispielsweise "übersehen" dass man tagsüber Repellents nutzen sollte?

  • Freespace
    Dabei seit: 1145664000000
    Beiträge: 125
    geschrieben 1423054182000

    Danke für die Rückmeldung und eure Tipps bezüglich Reisen, Risiken, Restrisiko, Kindererziehung, Urlaubsplanung mit Kind,...............................

    Darauf werde ich nicht eingehen, egal wieviel Zeit und Emotionen eurerseits dahinter stecken. Darüber muss ich nicht und möchte mit niemand diskutieren.

    Nochmal gibt es ECHTE Erfahrung mit Dengue auf einer Malediven-Insel? Wenn ja bitte Inselname!

    Eine Reise ist wie ein Trunk aus der Quelle des Lebens. (Friedrich Hebbel)
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1423055585000

    Wieder ein absolut Unbelehrbarer, der zwar lesen, aber nicht verstehen kann, der dann hinterher den Veranstalter und das Hotel verklagt. Am besten noch die Ärzte, denen er nicht zugehört hat....

    Von Erziehung hat hier keiner gesprochen. Du weißt es eh besser....

    Aber lediglich ein Restrisiko ist Dengue eben auch nicht. Mit Deiner Schreiberei versuchst Du zwar, den Eindruck zu erwecken, wahrscheinlich, um Dich für Deinen Fehler zu rechtfertigen, aber das hilft NIEMANDEM.

    Im Gegenteil! Mit der Erkrankung muss man rechnen und es gibt keine Möglichkeit, sie zu vermeiden, ausser mit persönlicher Vorbeugung.

    Zu der wir reichen Europäer die Möglichkeit haben, alleine das sollte bereits Grund genug sein, die Krankheit nicht noch mehr zu verbreiten. Aber ist ja wurscht, Hauptsache, der Urlaub ist nicht gefährdet....

    Trage nicht auch noch dazu bei, dass jemand glaubt, sicher zu sein. Sollen noch mehr Kinder erkranken? Soll die massiv ansteigende Zahl der Denguetoten, die hauptsächlich Kleinkinder sind, noch höher als die jährlich ca. 22 000 steigen?

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1423055957000

    Nochmal, es hilft gar nichts, zu wissen, wo es bereits einmal einen Fall gab. Schon morgen kann einer grad bei der beliebten Kombi Sri Lanka - Malediven auf einer bisher nie betroffenen Insel landen, der einen Virus mitbringt  und erst auf der Insel erkrankt, während die dortigen Mosqitos bereits die Erreger fleissig auf die andere Gäste verteilen....

    Mit viel Pech erkrankt er nur leicht, die Krankheit wird nie diagnostiziert und dennoch erwischt es ganz viele andere Menschen, die anreisen, wenn er schon längst wieder zu Hause ist und über die blöde Erkältung jammert, die ihm die doofen Touris im Flieger angehängt haben...

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9605
    Verwarnt
    geschrieben 1423062673000

    Freespace:

    Danke für die Rückmeldung und eure Tipps bezüglich Reisen, Risiken, Restrisiko, Kindererziehung, Urlaubsplanung mit Kind,...............................

    Darauf werde ich nicht eingehen, egal wieviel Zeit und Emotionen eurerseits dahinter stecken. Darüber muss ich nicht und möchte mit niemand diskutieren.

    Ich hoffe nur, dass du dich bzgl. "Urlaubsplanung mit Kind" zukünftig ebenfalls zurückhältst - deine "Tipps" aus November letzten Jahres haben nämlich irgendwie einen ganz üblen Beigeschmack... 

    Keine Ahnung, ob du tatsächlich nicht verstehst oder dein Egoismus überwiegt - scheixx auf die Gesundheit des Kindes, wenn man doch seine Nachbarn mit einem schicken Malediven-Urlaub neidisch machen kann. Oder soll's dieses Jahr AI in Brasilien werden oder doch lieber das Resort in Mexico mit parfumiertem Toilettenpapier?

    Ach ja, inwiefern glaubst du eigentlich, dass dich eine "Liste" mit von Dengue-Fieber betroffenen Inseln weiterbringt? :?

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Freespace
    Dabei seit: 1145664000000
    Beiträge: 125
    geschrieben 1423065151000

    @Domino27:

    Mir geht es um die direkt oder indirekt bekannten Fälle auf einer Insel. Ich brauche keine Inselliste. Ich möchte wissen welche Maßnahmen das jeweilige Resort gegen Mücken trifft und wie professionell Sie damit umgehen. Bei einer Anfrage auf der Insel bekomme ich immer die gleiche positive Antwort mit anderen Worten. Diese kann ich auch direkt in die Hotelbeschreibung hinzufügen. Holidaycheck, Tripadvisor,... leben von den direkten Erfahrungswerten und da sieht die Welt anders aus.

    Eine Reise ist wie ein Trunk aus der Quelle des Lebens. (Friedrich Hebbel)
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1423065768000

    Nochmals meine Frage:

    Mit was, wenn nicht mit hochgiftigen Insektiziden, sollten die Resorts denn Deinen Anforderungen nach mehrfach täglich sprühen, um die Mücken völlig auszurotten? Und was verstehst Du unter professionellem Umgang?

    Eine Insel, die permanent besprüht wird, hat keinerlei Fauna mehr, da die Mittel nicht nur auf die Mücken wirken und auch die Nebenwirkungen für den Menschen (vor allem für die Angestellten, die dort das ganze Jahr leben) nicht unerheblich sind, Du willst ja nicht mal Repellents für Dein Kind benutzen.... Die Viecher gehören eben auch zu der Natur wegen der angeblich alle auf die Inseln fliegen....

    Was bitte hilft Dir die Kenntnis, wo bereits Denguefälle aufgetreten sind? Die Foren mögen von Beiträgen leben, aber Du kannst damit kein Menschenleben absichern. Es können neue Mücken kommen, die resistent sind und auch neue Erreger auftreten. Das ist dann vor allem für diejenigen, die nicht nach 14 Tagen abreisen können, eine absolute Katastrophe....

    Es wäre so einfach, wenn Du nur die Fragen beantwortest.

  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1628
    geschrieben 1423071639000

    Also, hier zu glauben, man könne auch nur zu einer einzigen Insel umfassende Auskünfte erhalten wo Dengue Fieber aufgetreten ist - welcher Zeitraum wäre denn hier gewünscht - halte ich für vollkommen blauäugig.

    Wer soll sie denn geben diese Auskünfte. Urlauber die nur einen Bruchteil mitbekommen was vor Ort passiert? Was unternimmt die "Insel" dagegen? Versprühen wann, wie oft, was dagegen was sie selber vlt. nicht mal genau (ich wage mich weiter vor, die Gesamtzusammenhänge ganz bestimmt nicht) kennen. Was ist mit denjenigen Gästen die erst zuhause erkranken > aller,- aller,- allergößte Unsicherheitsquelle. Dann sagt sich zuhause der Arzt: och ich muss es noch nach Malediven melden, dass bei mir einer erkrankt ist, der auf der Malediveninsel blabla war?????

    Die Offiziellen? Welche denn. Es ist doch schon auf den einzelnen Resorts jeder dabei zu sagen: "bei uns nicht". Es wird doch alles klein und unter der Decke gehalten. Umfassend und oder objektiv kann man da GANZ, GANZ, GANZ BESTIMMT NICHTS erwarten!!!!

    Ganz bestimmt kann man aber NIE sagen, wo noch kein Dengue Fieber aufgetreten sei > siehe Erkrankung nach Rückkehr.

    Das ist nicht leistbar und es wird auch keiner leisten (wollen).

    PS: Hattest du dich selber vor Ort letztes Mal schon mal aufgemacht und geschaut, ob möglichst in der bewohnten Umgebung weit und breit keine stehenden Gewässer anzutreffen sind? Das sind z.B. schon mal die 1.Ursachen die es zu bekämpfen gilt! Hast du dich darum gekümmert, hast du ein Wissen darum?

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!