• copyhero
    Dabei seit: 1080864000000
    Beiträge: 480
    geschrieben 1203789646000

    @JackyBV sagte:

    Also ich bin bei auch im Ausland weltweit privat versichert, allerdings bezahlt die Versicherung nicht den Rücktransport nach D, bzw. nur wenn eine eindeutige medizinische Indikation vorliegt....daher habe ich zusätzlich noch eine Auslandskrankenversicherung für 8,5€/Jahr abgeschlossen. Ist vielleicht in meinem konkreten Fall etwas übertrieben, aber für den Betrag ists mir egal...

    Seid wann fliegt denn eine Extra-auslandskrankenversicherung dich nach Hause, wenn keine med. Indikation vorliegt??

    Als PKV Patient kannst du dir die 8 Euro sparen, oder solltest mal mit deinem Vers.Mann/Frau quatschen ;)

    Bin selbst bei DR versichert, unsere Kleine bei der ARAG. Und es gab noch nie Probs mit den Rechnungen. O.K. es musste auch noch keiner von uns nach Hause geflogen werden;-) GOTT SEI DANK.

  • T_Lohuis
    Dabei seit: 1164672000000
    Beiträge: 149
    geschrieben 1203847547000

    Hallo zusammen,

    wir haben seit unserem zweiten Urlaub bei unserer Krankenverischerung einen kleinen Zusatz gebucht, der uns im Jahr 4,90 Euros kostet.

    Damit sind wir unter anderem auch gegen Tauchunfälle und Dekompressionsbehandlungen abgedeckt, was bei Leibe nicht immer so ist. Zusätzlich sind wir abgesichert, dass im Falle eine medizinisch notwendigen Behandlung nach Hause geflogen werden. Aus bestimmten Ländern sobald eine stationäre Behandlung notwendig ist, aus anderen Ländern, in denen die medizinische Behandlung einem gweissen Standard entspricht erst dann, wenn sich ein Aufenhalt im Krankenhaus androht, der eine bestimmte Zeitspanne überschreitet.

    Auch wenn wur dies noch nie nutzen mussten, Gott sei dank, bin ich schon beruhigt, im Bedarfsfall in eine Krankenhaus gebracht zu werden, in dem man adäquat behandelt wird und das ist sicher nicht überall der Fall.

    Viele liebe Grüße

    Thorsten

    "Ob ein Mensch klug ist, erkennt man an seinen Antworten. Ob ein Mensch weise ist, erkennt man an seinen Fragen." Nagib Machfus
  • coral741
    Dabei seit: 1107561600000
    Beiträge: 534
    geschrieben 1203965547000

    @T_Lohuis sagte:

    Damit sind wir unter anderem auch gegen Tauchunfälle und Dekompressionsbehandlungen abgedeckt

    Darf man erfahren, um welche KK es sich handelt?

    Grüße

    coral741

    Achte auf die wirklich wichtigen Dinge! Das Leben ist viel zu kurz um es mit Banalitäten zu verschwenden.
  • T_Lohuis
    Dabei seit: 1164672000000
    Beiträge: 149
    geschrieben 1203971662000

    Hallo coral,

    da hier ja bereits diverse Krankenkassen genannt wurden, soll das wohl in Ordnung gehen. ;)

    Ich bin bei der DAK versichert. Habe allerdings wie erwähnt eine private Zusatzversicherung, die zwar über die DAK läuft, die aber einen anderen Anbieter zusätzlich nutzt. Welchen müsste ich im Bedarfsfall mal nachfragen, das weiß ich so aus dem Kopf nicht...

    Viele liebe Grüße

    Thorsten

    "Ob ein Mensch klug ist, erkennt man an seinen Antworten. Ob ein Mensch weise ist, erkennt man an seinen Fragen." Nagib Machfus
  • coral741
    Dabei seit: 1107561600000
    Beiträge: 534
    geschrieben 1203982052000

    Hallo Thorsten,

    der Zusatzversicherer müsste die Hanse Merkur sein.

    Ich habe aber nicht ohne Grund zu diesem Punkt nachgehakt und weder auf der HP der DAK, noch bei der HM etwas über Tauchunfälle gefunden. Auch wenn es ein wenig *off-topic* ist, möchte ich gerade zu Tauchunfallversicherungen etwas anmerken:

    Nach meinem Kenntnisstand kommt keine gesetzliche KK für Tauchunfälle auf. Es soll einige private "Perlen" geben, hab aber auch da noch keine gefunden (daher meine Frage an Dich). Das Problem hierbei ist die juristische Definition des Begriffes "Unfall" als ein "von außen eintretendes, schädigendes Ereignis", welches beim Tauchen nicht zutrifft, weil das ursächliche Ereignis der Stickstoffbläschenbildung "von innen" kommt. Hierauf berufen sich die Versicherungen im Schadensfall gerne, auch wenn es in den AGB nicht ausdrücklich ausgeschlossen wird. Sportunfall ist hierbei nicht gleich Tauchunfall.

    Ich möchte mit diesem Post auch nur zum Ausdruck bringen, dass man sich gerade diese Leistung auf jeden Fall schriftlich (möglichst auch in Englisch) von seiner Versicherung bestätigen lassen sollte, um nachher nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben; aber auch, da eine international gültige TU-Versicherung in immer mehr Tauchbasen (besonders aber auf Tauchschiffen) vorausgesetzt wird.

    Wer mehr dazu lesen möchte, kann ja mal "Tauchunfallversicherung" in den bekannten Sucher eingeben.

    Viele Grüße und

    immer genügend Luft zum Auftauchen

    wünscht Dir

    coral741

    Achte auf die wirklich wichtigen Dinge! Das Leben ist viel zu kurz um es mit Banalitäten zu verschwenden.
  • T_Lohuis
    Dabei seit: 1164672000000
    Beiträge: 149
    geschrieben 1204053891000

    Hi Coral,

    ich gebe Dir recht. Die DAK deckt das ganze auch nicht ab. Im Prinzip ist das eine zusätzliche private Verischerung. Ich habe gerade da wir ende letzten Jahres auf den Malediven waren explizit nach Tauchunfällen und Dekompressionsbehandlungen gefragt. Da ein Bekannter von mir hier in meinem Ort bei der dak arbeitet, habe ich das über ihn erledigt.

    Allerings habe ich mir das nicht schriftlich gaben lassen. Habe meinem Bekannten vertraut. Das macht sicher Sinn, sich das einmal schriftlich geben zu lassen.

    Viele liebe Grüße

    Thorsten

    "Ob ein Mensch klug ist, erkennt man an seinen Antworten. Ob ein Mensch weise ist, erkennt man an seinen Fragen." Nagib Machfus
  • coral741
    Dabei seit: 1107561600000
    Beiträge: 534
    geschrieben 1204065884000

    Hallo Thosten,

    ich bin mir ziemlich sicher, dass Du keine schriftliche Bestätigung bekommen wirst. Damit meine ich: Du bist nicht und warst nie gegen TU versichert. Alles andere würde mich wundern.

    Falls es sich um eine "Auslands"-KV handelt, stellt sich noch die Frage, wie Du bei TU in "Deutschland" gestellt bist.

    Sofern Du doch etwas schriftlich erhältst, achte bitte auf Definitionen wie "Rettungskosten" und "Bergungskosten". Gerettet werden "lebende" Personen, geborgen werden nur "Tote" oder deren persönliche Gegenstände.

    Viele Grüße

    coral741

    ******* Von heute an sind es nur noch 14 Tage bis "Los Roques" *******

    Achte auf die wirklich wichtigen Dinge! Das Leben ist viel zu kurz um es mit Banalitäten zu verschwenden.
  • T_Lohuis
    Dabei seit: 1164672000000
    Beiträge: 149
    geschrieben 1205062671000

    Hi Coral,

    dass mit dem geborgen und gerettet kannte ich schon. Bin im Gesundheitswesen tätig. ;)

    Aber vielen Dank für die Infos. Ich werde in der kommenden Woche mal nachhaken. Da habe ich Überstundenfrei und Zeit für solche Dinge.

    Dir wünsche erst einmal viel viel spaß in "Los Roque". :laughing:

    Viele liebe Grüße

    Thorsten

    "Ob ein Mensch klug ist, erkennt man an seinen Antworten. Ob ein Mensch weise ist, erkennt man an seinen Fragen." Nagib Machfus
  • coral741
    Dabei seit: 1107561600000
    Beiträge: 534
    geschrieben 1205100187000

    Danke Thorsten,

    da wir hier mit dem Thema sowieso ein wenig off-topic sind:

    Im Taucher-Forum wurde dazu gerade ein neuer Thread eröffnet.

    Viele Grüße

    Coral741

    ************* Noch 2 Tage bis Los Roques ****************

    Achte auf die wirklich wichtigen Dinge! Das Leben ist viel zu kurz um es mit Banalitäten zu verschwenden.
  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3573
    geschrieben 1205659587000

    Hallo,

    bin mir nicht sicher, ob ich im richtigen Forumteil bin, habe aber auch eine Frage bzw. Bitte um Empfehlung:

    Mein Mann ist privat versichert (also incl. Auslandsversicherung) außerdem haben wir noch die Familienmitgliedschaft plus beim A...

    So, nun ist mein Mann beim Skifahren gestürzt, Schulter ausgekugelt und angebrochen, Wahnsinnsschmerzen. Er mußte mit dem Schlitten ca. 200 m bis zur Straße transportiert werden, da er sich nicht mehr auf den Beinen halten konnte, geschweige denn abfahren konnte. Der Transport mit dem Schlitten läuft und Bergrettung und ist keiner der beiden Versicherungen enthalten. Das habe ich aber erst jetzt erfahren. Bisher hatten wir noch ein Problem dieser Art.

    Wo kann ich unsere Familie für Skiaufenthalte/Ausland günstig dafür versichern, weiß jemand dazu etwas? Also, Thema Bergrettung, die ja doch schnell mal anfallen kann.

    Herzlichen Dank für Eure Infos.. :kuesse:

    LG

    Elke

    Schöne Reise!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!