• leazenee
    Dabei seit: 1181088000000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1181170527000

    Hallo,

    ich bin neu hier beim Forum und hab gleich mal eine Frage. Wir fahren im Juni nach Mallorca in den Ort Cala Rajada. Da unsere Tochter, 10 Monate, auch mitkommt, wäre es toll, wenn in Cala Rajada ein Supermarkt ist, damit wir nicht alles mitschleppen müssen.

    Weiß jemand, ob es in dem Ort oder nicht weit enfernt einen Aldi Markt oder ähnliches gibt.

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Liebe Grüße :D

  • BiggiG
    Dabei seit: 1177200000000
    Beiträge: 185
    geschrieben 1181212047000

    Hallo,

    soweit ich weiß, gibt es auf Mallorca keinen Aldi, aber mehrere Lidl. In Cala Millor gibt es auf jeden Fall einen. Geh mal auf die Lidl-Seite, aber unter lidl.es, da kannst du im Suchfeld (ist aber auf spanisch) - ist glaube ich unten rechts, bin mir aber nicht sicher - den Ort in Spanien eingeben, an dem du nach einer Filiale suchst und bekommst dann die Ergebnisse angezeigt.

    Biggi

  • Mienchen
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1684
    geschrieben 1181212805000

    Hallo,

    es gibt in nahezu jedem Ort einen lokalen Supermarkt, in dem man sich mit allen nötigen Dingen versorgen kann. Meistens sind es sog. "Eroski-", "Mercadona-" oder "Syp"-Märkte, die wirst Du in Cala Rajada mit Sicherheit finden. Lidl gibt es, wie von Biggi schon geschrieben, auch in einigen Orten und hier und da lässt sich auch ein Drogeriemarkt wie "Schlecker" oder "Müller" finden (in Bezug auf Windeln, Babynahrung usw. ;))

    Saludos und schönen Urlaub

  • winnie1178
    Dabei seit: 1167782400000
    Beiträge: 291
    geschrieben 1181234293000

    Und warum muß es denn auch in Spanien immer ein Lidl oder Aldi sein? Das sind doch deutsche Supermarktketten die nach Spanien passen wie die Faust aufs Auge, oder?

    Das Sortiment dort ist dem deutschen sehr ähnlich und vermittelt so gar nicht das spanische Supermarktfeeling. So entgeht Dir vieles wie z.B. ein riesiges Frischobst- und Gemüsesortiment. Oder eine große frische Fischtheke. Oder typische Yoghurtprodukte, spanische Tapas oder Schokolade, etc.. Lidls und Aldis in Spanien dienen doch hauptsächlich den deutschen Residenten, die eigentlich nur nach Spanien abgehauen sind weil das Wetter dort besser ist. Aber spanische Lebensmittel? Nene, lieber nicht.

    In Cala Ratjada gibt es einen Lidl, direkt an der Hauptstrasse wenn Du in den Ort fährst. Ausserdem gibt es noch einen Eroski, er mir persönlich allerdings nicht zugesagt hat weil er viel zu klein und "touristisch" war. Natürlich langen diese Läden allesamt um mal eben was essbares zu kaufen - wenn Du aber das wirkliche spanische Supermarktfeeling suchst dann gehe doch mal in einen Carrefour oder Alcampo in Palma (direkt an der Autobahn) oder zumindest in einen Caprabo oder Mercadona. Wir machen es auf Mallorca immer so dass für sich die Anfahrt in die etwas entfernteren Supermärkte für größere Einkäufe lohnt, für kleinere gibts als Abrundung die Wochenmärkte oder eben dann doch mal ein kleiner Supermarkt.

    Viel Spaß in Cala Ratjada.

  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1181251404000

    Also wir kaufen hier auch immer bei Lidl, denn er ist allemal am preiswertesten und ein Lidl in Palma hat auch ne tolle Frischfleischtheke und das Obst und Gemüseangebot ist das ganze Jahr über am frischesten, da schneller Umsatz und auch wechselnd vielfältig.

    Eroski, Alcampo und Carrefour sind französische Ketten (Faust aufs Auge ;)) und im Gegensatz zu Lidl meist teurer. Mercadona und Caprabo sind die spanischen ;)

    Viele deutsche Touris hier sind begeistert mal bei Lidl in Spanien einzukaufen weils einfach ein gewohntes und doch anderes Einkaufserlebnis ist und das Sortiment ist auch dem Land angepasst.

    Das "spanischste" Einkaufserlebnis hat man immer noch auf dem Wochenmarkt :D

    salu2

  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1181252236000

    @'winnie1178' sagte:

    Das Sortiment dort ist dem deutschen sehr ähnlich und vermittelt so gar nicht das spanische Supermarktfeeling. So entgeht Dir vieles wie z.B. ein riesiges Frischobst- und Gemüsesortiment. Oder eine große frische Fischtheke. Oder typische Yoghurtprodukte, spanische Tapas oder Schokolade, etc.. Lidls und Aldis in Spanien dienen doch hauptsächlich den deutschen Residenten, die eigentlich nur nach Spanien abgehauen sind weil das Wetter dort besser ist. Aber spanische Lebensmittel? Nene, lieber nicht.

    entschuldige bitte, aber so ein Quatsch....

    Lidl wird sehr viel auch von den Einheimischen hier frequentiert, denn die haben auch nichts zu verschenken und wenn Du mit offenen Augen durch den Lidl hier gehst, dann siehst Du hauptsächlich diverse spanische Milchprodukte, span. Süßigkeiten wie Kekse, Schokolade etc. und span. Konserven wie Muscheln, Tintenfisch etc. die Du in Deutschland nicht im Lidlsortiment hast.

    Die deutschen Residenten gabs hier schon lange vor Lidl und sie sind auch nicht verhungert. Deine Beschreibung der Residenten ist doch eher ein Klischee und klingt für mich ein wenig mißgünstig.

    Vielmehr sinds aber doch eher die Touris, die sich ihren Filterkaffee von Deutschland mitbringen oder die Lokale aufsuchen in denen sie ihr geliebtes Weißbier bekommen und ihre Schnitzel auf die sie nicht mal im Urlaub verzichten können.

  • winnie1178
    Dabei seit: 1167782400000
    Beiträge: 291
    geschrieben 1181254256000

    Also, Lidl und Aldi sind nun mal definitiv deutsche Einkaufsmärkte, und auch hier bei uns in D nicht gerade dem Ruf verschrien, ein frisches Sortiment anzubieten. Klar, das Preisargument zieht immer und ich denke auch das manche Spanier mitbekommen haben dass sie einige Produkte dort günstiger bekommen als in den Supermarkt-Zentren. Dennoch ist auch Fakt das gerade Spanier, Italiener und Franzosen deutlich mehr von ihrem Einkommen für frishe Lebensmittel ausgeben als wir Deutschen.

    Und Fakt ist doch auch dass gerade die Südeuropäer sehr frisch essen. Und Dosen von (wegen mir auch spanischen) Fischprodukten oder Fleisch passen dazu überhaupt nicht! Diese Kultur der Dosen stammt doch eindeutig aus den nördlichen Ländern, und hat mit dem was man z.B. auf dem Markt, aber eben auch in großen Einkaufszentren wie dem Alcampo nichs zu tun, sorry.

    Aber da kommen wir ja eh in Glaubensfragen hinein die man nicht mal hier in D allgemeingültig beantworten kann. Du wirst aber sicher kaum irgendwo einen Lidl oder Aldi in Spanien finden in Gegenden wo es kaum oder keine nordeuropäischen Touristen oder Immigranten gibt. Defacto mögen sich da sicherlich manche Spanier mit "ranhängen", aber vorallem Deutsche nutzen die Möglichkeit dort günstiger Dosenware o.ä. zu kaufen.

    Dieses Phänomen sieht man doch auch in einem großen Einkaufszentrum, z.B. bei Carrefour. Extra für Touristen sind dort ganze Regale voller Dosen. und Industrieverköstigung aufgetischt. Kannst mir sagen was Du willst, Spanier sieht man in diesen Regalen selten.

    Ich kenne zufällig einige Bekannte die nach Spanien ausgewandert sind, und auf die trifft dieses Phanömen genau zu. Die benötigen ihren deutschen Bäcker, ihren Lidl und essen sonst nicht viel mehr. Klar, Klischee, aber oft auch die schonungslose Wahrheit.

    Soll sich eben jeder sein eigenes Urteil bilden, aber ich bleibe bei der meinung dass ich nicht nach Spanien fahren muß um dann vor einem Lidl-Regal meinen Hering aus der Dose zu kaufen.

    Grüße

    PS: Alcampo ist französisch? Das wäre mir neu! Ich dachte bisher es wäre eine spanisch-italienische Kette, bestehend aus Alcampo und Auchan. Aber auch egal. Es zählt für mich nur das Sortiment. Und das ist in einem Alcampo auf jeden Fall typischer für das Land als in einem Lidl. Diese "Discountmentalität" gerade im Lebensmittelbereich hat Deutschland schon genug ruiniert, ich hoffe wirklich inständig für Spanien dass es davon verschont bleibt. Schaue dich doch mal in vielen deutschen, aber auch österreichischen Gegenden um: Ganze häßliche Strassenzüge voll von Discountern wie Kik, Aldi oder McDonalds. Schlechtbezahlte Mitarbeiter, die mit unglaublichen Methoden kleingehalten werden. Hersteller, die von den Discountern in ihren Herstellungspreisen so sehr gedrückt werden, dass sie nicht mehr existieren können. Ein Verfall der "typischen" Esskultur eines Landes, bald ißt ganz Europa das selbe aus dem Großschlachtbetrieb oder der Großmolkerei.

    Hoffentlich bleibt Spanien davon noch ein wenig verschont. Meine Meinung.

  • Linzi
    Dabei seit: 1177027200000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1181258487000

    Also ich war in Cala Ratjada und da gibt es an jeder Ecke Supermärkte... brauch man sich gar keine Sorgen machen :)

    LG

    Einmal Mallorca, immer Mallorca :)
  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1181301432000

    @Winnie1178

    Ich leb hier auf der Insel auch schon seit vielen Jahren ;) und habe meine Erfahrungen gemacht.

    Sicher, Gemüse aus der Dose ist nicht das was Spanier bevorzugen. Allerdings hab ich ja auch nicht behauptet das sie das tun. Ich wollte damit nur sagen, dass das Sortiment hier bei Lidl ganz anders ist als in D.

    Aber abgesehen davon, ich werde in Zukunft mal darauf achten, was die Mallorquiner bei Lidl so einkaufen ;)

    Beim Drogeriemarkt Müller in Palma sieht man Samstags mehr Einheimische als Touris.....oder auch im C&A an der Plaza Joan Carles.

    Und was das Bild der hässlichen Strassenzüge anbetrifft brauche ich nur durch Arenal zu schlendern...ich glaube was man da sieht ist weitaus schlimmer als Aldi, Lidl, Plus und KIK zusammen :? und schlimmer kann es auch kaum noch kommen ..............

    Alcampo ist französischem Ursprungs ... Auchan entstand 1961 in Frankreich.....

    http://www.wer-zu-wem.de/ausland/Spanien.html

    salu2 ;)

  • winnie1178
    Dabei seit: 1167782400000
    Beiträge: 291
    geschrieben 1181310218000

    @ Mujer: Und ich wollte sicherlich nicht Deine Erfahrungen und Ansichten diskreditieren. Natürlich gibt es immer solche und solche.

    Ich habe nur für mich herausgestellt dass ich es genieße wenn ich in Spanien bin (egal ob Festland oder Insel) und dort sehr viel frischer einkaufen gehen kann als hier vor Ort in Deutschland. Ich glaube einfach man hat was verpasst wenn man in einem Mallorcaurlaub nicht auf einem der vielen Wochenmärkte war (gibt es hier z.B. nur noch sehr selten), auf einem Fischmarkt oder eben auch in einem der großen Hipermercados (die und das gibst Du doch auch zu deutlich mehr Auswahl an frischem Fisch, Obst/Gemüse und Yoghurtprodukten haben als ein Lidl, oder? Sensationell finde ich immer die Kühlabteilung in einem Carreofur oder Alcampo!). Egal ob in einer spanischen oder französischen Einkaufskette.

    Ich möchte eben nicht aus Dosen im Urlaub leben, gibt ja genug Touristen die in einem Supermarkt dort schnell in die Konservenabteilung rennen und dort sich mit dem nötigsten (Bier, Fisch, Heinz!) eindecken. Lidl und Aldi haben nun mal überwiegend solche Produkte im Angebot, neben einer kleinen Obst- und Gemüseauswahl. Warum bei Lidl tiefgefrorenen Fisch kaufen wenn das Meer so nahe ist? Verstehst Du sowas? Ich nicht.

    Kaufe auch in D lieber frisch ein als das ich ständig in die Dosenregale von Aldi renne - aber letztendlich muß das jeder selber für sich entscheiden. Mir würde aber was fehlen wenn ich in einem Urlaub in Spanien nicht die Vorzügen der anderen Einkaufsmöglichkeiten hätte fernab der Dosendiscounter. Und nur dazu, und nicht mehr, wollte ich den Einleitungsthreadsteller, animieren.

    Viele Grüße Dir!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!