• Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1232536261000

    VORSICHT MIETWAGENAUSFLÜGLER:

    Die Strasse zwischen Lluc und Soller (MA 10) ist für längere Zeit gesperrt !!

    Durch die starken Regenfälle im Dezember ist am 31. Dezember durch einen Bergrutsch benannte Strasse ein paar hundert Meter vor der Abfahrt nach La Calobra (von Lluc aus kommend) verschüttet worden. Obwohl daran gearbeitet wird, wird diese Strasse vorraussichtlich für EIN PAAR MONATE gesperrt sein.

    Die Strasse freizuräumen wäre das kleinste Übel gewesen. Tatsache ist, dass der Bergrutsch solche Ausmasse hatte dass der grösste Arbeitsaufwand die Absicherung des Berges/Hangs selbst ist. Deshalb werden sich die Arbeiten über Monate ziehen, obwohl man davon ausgeht dass die Strasse Anfang der Saison wieder befahrbar sein wird. Die Sperrung ist von allen Seiten (Pollensa, Lluc, Soller) zwar ausgeschildert, aber NUR AUF KATALANISCH/MALLORQUIN.

    Von Soller aus kann man nach La Calobra fahren (und die selbe Strecke wieder zurück), von Pollensa/Lluc/Selva aus NICHT.

    Die Strasse nach Cala Tuent (Abfahrt der MA 2141 nach La Calobra) ist ebenfalls 'abgerutscht', so dass Cala Tuent per Auto momentan auch NICHT ERREICHBAR ist. Auch hier werden sich die Arbeiten vorraussichtlich über ein paar Monate ziehen.

    Bedauerlicherweise hat sich dieses Problem in ein politisches Problem verwandelt. Die Gemeinde ESCORCA (zu der dieses Gebiet gehört, Bürgermeister der rechtsgerichteten Partei PP) hat keine Mittel um diese Reparaturen/Strassen- Bergfestigungen durchzuführen, der Gemeinderat (geführt von einer linksgerichteten Koalition) und die Landesregierung der Balearen (geführt von der selben, linksgrichteten Koalition) angeblich auch nicht. Der 'Hick-Hack' wer sich letztendlich darum kümmern muss (sprich: das auch bezahlt) geht hin und her, die Gemeinde ESCORCA will das Gebiet zum Katastrophengebiet erklären lassen.

    Ich halte Euch auf dem laufenden wenn sich am Zustand bzw. der Befahrbarbeit dieser Strasse(n) etwas verändert.

    Sollte die Strasse bis Saisonanfang nicht befahrbar sein. werden die Reiseveranstalter möglicherweise den Ausflug INSELRUNDFAHRT (Bus nach Palma, Bahn "Roter Blitz" Palma-Soller, Strasenbahn Soller - Puerto Soller, Schiff Puerto Soller - La Calobra, Bus zurúck über Lluc/Inca oder alles in umgekehrter Richtung) streichen müssen, oder aber über die gleiche Strecke zurückfahren müssen.

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • lucca34
    Dabei seit: 1200873600000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1232561470000

    Hallo

    Ich denke das die Strecke bis Saisonanfang oder sogar früher wieder frei ist .

    Der Verlust wäre wohl zu hoch für alle Beteiligten,da wird sich die Kostenfrage wohl von alleine klären.Laut meinen Informationen sollen die sich schon einig sein.

    Das hoffe ich ,denn sonst wäre mein alljährlicher Ausflug dahin. :(

    Gruß Mirko

  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1232563624000

    @lucca34 sagte:

    Hallo

    Laut meinen Informationen sollen die sich schon einig sein.

    Gruß Mirko

    'Sehr einig' können sich alle Parteien schlecht sein, denn der Bürgermeister von Escorca weiss (noch) nichts von 'seinem Glück'.

    .. und der gesunde Menschenverstand und die normalerweise angenommene und zu erwartende Logik (die Strasse MUSS befahrbar sein, schon dem Tourismus zuliebe) besteht in diesem Falle (bisher noch) nicht. So zumindest sehen es ausnahmslos ALLE Betroffenen die entweder nicht normal in ihre Häuser kommen können (Cala Tuent), oder alle jenige (wenige) die sämtliche Geschäfte (Hotel, Lokale, Restaurants) in La Calobra besitzen und deren Überleben überwiegend von der 'Inselrundfahrt' abhängt.

    Unabhängig davon gehen alle davon aus dass die Strasse möglicherweise Ende Februar (????) bzw. dann im März wieder befahrbar sein wird .... nur weiss niemand WIE das genau geschehen soll.

    Nur ein kleines Beispiel: die Hafenbehörde der Balearen hat - ohne Vorwarnung - zum 1. Januar die Gebühren für Hafennutzung der Ausflugsschiffe von € 0,06/Passagier auf € 0,50/Passagier erhöht (mal schlappe 730%). Die Anbieter dieser Ausflüge haben ihre Preise aber teilweise schon seit letztem Jahr mit den Reiseveranstaltern festgelegt. Niemand will etwas von Preiserhöhung wissen (schon gar nicht während man darüber spricht dass diese Jahr der Tourismus ganz schön einbrechen wird). Kann an da davon sprechen dass sich das 'alleine klären wird' ? Der Verlust geht immer zu Lasten der Anbieter und Leistungsträger, NIE der Politiker.

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • lucca34
    Dabei seit: 1200873600000
    Beiträge: 59
    geschrieben 1232568181000

    Hallo

    Scheint ja wohl doch zum Problem zu werden,ich habe einen Bekannten in Cala Tuent vom Restaurant Es Vergeret ,laut seinen Infos sollen die Arbeiten wohl bald schon losgehen,nur mit der Befestigung gibt es wohl Probleme wegen der Kostenübernahme.

    Die streiten sich ja schon wenn die mal ein Bus bergen mußen wegen der Kosten.

    Gruß mirko

  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1232574068000

    Der Bus - nicht unbedingt ein schöner und/oder ermutigender Anblick für die ebenfalls im Bus vorbeifahrenden Besucher von Cala Tuent bzw. La Calobra - lag, wenn mein Gedächtnis mich nicht trügt, über ein Jahr am Hang neben der Strasse. Letztendlich wurde er vor Ort 'zerlegt' und entfernt, weil die Besitzer der Finca (auf deren Eigentum der Bus lag) mit einer Klage gedroht haben.

    Bedauerlich !

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1232797383000

    Man hat sich nun entschlossen wie folgt vorzugehen:

    Strasse Lluc - Soller: Man wird versuchen den gesamten Hang über der abgerutschten Stelle zu festigen da wo das möglich ist. Die Stellen die sich nicht sicher befestigen lassen werden entfernt/abgesprengt und den Berg hinunter fallen gelassen (ja, wohl auf die gesperrte Strasse). Wenn der Hang so abgesichert ist wird man mit den Aufräumungsarbeiten und der Reparatur der Strasse selbst anfangen. Ein fester Zeitraum wurde nicht festgelegt/bekanntgegeben. Die Zuständigkeit unterliegt dem Inselrat.

    Strasse Abfahrt nach Cala Tuent: Der eigentliche Abrutsch der Strasse wird vorrübergehend NICHT repariert. Man will damit mindestens bis im Herbst warten und sehen wie sich dieser Abrutsch bei weiteren Regenfällen verhält. Man wird einen Teil der seitlichen Felsen absprengen und dann einen 4 m breiten - provisorischen - Umleitungsweg um die abgerutsche Stelle herum anlegen. Vorher will man durch Gesteinproben sicherstellen dass diese Alternative sicher genug ist. Damit will man am Montag den 26.01. beginnen. Die Zuständigkeit unterliegt der gemeinde Escorca. Da diese aber weder finanzielle noch technische Mittel/Kapazität (Architekte, Ingenieure, etc.) besitzt wird sie vom Inselrat unterstützt und beraten.

    Auch hier spricht man von keiner bestimmten Zeitspanne was die Dauer dieser Arbeiten anbelangt.

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1234893074000

    Strasse Lluc - Soller: Inzwischen hat man angefangen den Felshang mit Stahlnetzen gegen zukünftigen Steinschlag abzusichern.

    >>> SIEHE HIER <<<

    Durch die Begebenheiten des Hangs (steil, schlecht zugänglich, etc.) spricht man von langsamen uns komplizierten Arbeiten. Sobald das Stahlnetz angebracht ist wird man mit den Aufräumungs- und Reparaturarbeiten der Strasse selbst beginnen (möglicherweise nächste Woche?). Ein vorraussichtlicher Fertigstellungstermin wird nicht genannt.

    Strasse Abfahrt nach Cala Tuent: Es wird momentan bei der provisorischen 'Umleitung' bleiben. Die Steinproben haben ergeben dass der Hang unter dieser 'Umleitung' keinen festen Halt der Strasse gewährleistet. Deshalb weiss man noch nicht wie die entgültige Lösung hier aussehen soll/wird. Ende der Saison wollen die Techniker dann beraten wie man hier vorhegen soll.

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • ChristianHeinz
    Dabei seit: 1234915200000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1234973215000

    @Bernat

    Vielen Dank für die Infos! Wir haben uns kurzfristig entschlossen, nächste Woche einige Tage die Insel zu erkunden. Dabei war das Befahren der Westküste natürlich eingeplant. Dank dieser Info stehen wir jetzt nicht vor der plötzlichen Sperrung!

    Wie sieht diese "Umleitung" denn aus? Ist es also doch möglich von Lluc nach Sollér zu fahren und auch Sa Calobra dabei erkunden zu können?

    Oder muss ich von Sollér bis Sa Calobra fahren und dann wieder zurück?

  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1234992897000

    Das letztere ist der Fall. Die Abfahrt der Strasse nach La Calobra ist nur von Soller aus zu erreichen, und genauso muss man auch zurückfahren. Der Steinfall war ein paar hundert Meter HINTER der Abzweigung nach La Calobra (von Soller kommend). Die Sperre ist deshalb genau an dieser Abfahrt.

    So wie man hier funktioniert ist alles möglich. Deshalb kurz vor Abreise noch schnell hier reinschauen, nur im Falle einer überraschend schnellen Öffnung dieser Strasse (wahrscheinlich erscheint mir dies bis nächste Woche allerdings nicht).

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1235419132000

    HEUTE WURDE BEKANNTGEGEBEN DASS DIE STRASSE AN OSTERN WIEDER BEFAHRBAR SEIN SOLL

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!