• Evil_Eva
    Dabei seit: 1152748800000
    Beiträge: 1333
    Zielexperte/in für: Großbritannien & Irland
    geschrieben 1560255620415

    Wir haben unseren Mallorca-Urlaub bereits im November 2018 gebucht. Wir fliegen im August 2019 in den Ferien. Ich habe mich kaum getraut, nach den aktuellen Preisen zu schauen. Jetzt habe ich einen Blick gewagt und konnte auch keinerlei Preissenkungen erkennen, im Gegenteil, ich bin sehr froh, dass wir so gute Preise bekommen haben.

    Wir übernachten an zwei Orten. So sehen die Preise im Vergleich aus:

    Hotel Mar Azul PurEstil in Cala Ratjada, 4 Sterne, 1 Woche DZ HP, gebucht für 730,- € kostet jetzt 867,- € p. P.

    Hotel MySeaHouse Flamingo an der Playa de Palma, 4,5 Sterne, 1 DZ HP, gebucht für 693,- € kostet jetzt 772,- € p.P.

    (bei Reiseveranstaltern scheint es zudem für unseren Termin ausgebucht zu sein)

    Auch beim Flug gingen die Preis deutlich nach oben, im TUIFLY Perfekt-Tarif haben wir 186,- € pro Person gezahlt. Aktuell würden wir 570,- € bezahlen. Hier haben wir das Glück gehabt, dass die Abflugzeit sich für uns noch positiv verändert hat, so dass die Verbindung jetzt auch attraktiver ist als zum Buchungszeitpunkt.

  • smacks
    Dabei seit: 1129680000000
    Beiträge: 873
    geschrieben 1560269052343

    Hallo,

    gerade das Beispiel zeigt sehr klar, wie gering die Differenz zu einem 5* Sterne Hotel in Cala Ratjada ist. Für 729,-€ gibt es bereits ein Doppelzimmer mit Balkon Terrasse plus HP im Lago Garden mit 5* Sternen.

    Hier soll nichts schlecht geredet werden. Sicherlich schreiben wir über zwei sehr gute Hotels. Vergleiche sind trotzdem immer wieder wenn man die Fotos betrachtet sehr interessant. Zwei völlig unterschiedliche Hotels mit Gästen die unterschiedliche Urlaubsformen bevorzugen.

    Jeder so wie er es mag. Es sollte einfach nur zeigen, das auch 5* Sterne Hotels mit einer Top Einrichtung bezahlbar sind.

    Dies ist meine rein persönliche Meinung die niemand teilen muss.

    Das letzte Hemd hat keine Taschen. 53 x Mallorca. Dubai, USA, Thailand, Kanada, Senegal, Dänemark, Österreich, Schweiz, Portugal, Frankreich, Ungarn, England und zahlreiche andere Länder.Hotelbewertungen 128 bisher.
  • palme30
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 27027
    Zielexperte/in für: Thailand
    geschrieben 1560269522417 , zuletzt editiert von palme30

    Eva: Du hast ja vermutlich im November noch den Frühbucherpreis mitgenommen, das kommt noch zur Überlegung dazu....das Flamingo find ich im August - DZ+HP+1Woche - für immer über 800 Euro/Person - sprich ab 811 Euro/Person - gerade eben alle möglichen Daten durchgeschaut...

    Mein gebuchtes Hotel kostet im September sogar noch mehr als zur absoluten Hochsaison Mitte August - sprich im August DZ/ÜF 1 Nacht 272 Euro und im September außerhalb der Ferien 330 Euro/Nacht......erst zum 1. Oktober senken sich die Preise etwas - auf dann 220 Euro/Nacht!

    Wie gut, daß mich keiner denken hören kann:)))
  • Evil_Eva
    Dabei seit: 1152748800000
    Beiträge: 1333
    Zielexperte/in für: Großbritannien & Irland
    geschrieben 1560919333521

    Smacks, an der Playa de Palma hätte ich für den Preis auch 5 Sterne haben können. Aber uns sind andere Aspekte wichtiger.

  • smacks
    Dabei seit: 1129680000000
    Beiträge: 873
    geschrieben 1560935713947

    @evil-eva sagte:

    Smacks, an der Playa de Palma hätte ich für den Preis auch 5 Sterne haben können. Aber uns sind andere Aspekte wichtiger.

    Eva, ich hatte nichts über die Playa de Palma geschrieben. Es ging um Cala Ratjada im Hotelvergleich und wie bereits geschrieben um meine rein persönliche Meinung.

    Das letzte Hemd hat keine Taschen. 53 x Mallorca. Dubai, USA, Thailand, Kanada, Senegal, Dänemark, Österreich, Schweiz, Portugal, Frankreich, Ungarn, England und zahlreiche andere Länder.Hotelbewertungen 128 bisher.
  • _Lulu_
    Dabei seit: 1271376000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1560945324092

    Ich denke schon, dass es vereinzelt Preissenkungen gibt. Aber die Hotels arbeiten heute anders als noch vor 5-10 Jahren und reagieren auf die aktuelle Buchungssituation. Das heißt, es kann natürlich sein, dass ein Hotel mitten im Hochsommer genauso teuer ist, wie im vergangenen Jahr. Aber wenn es zum Beispiel außerhalb der Ferienzeiten Lücken mit großem Leerstand gibt oder kurzfristig noch viel frei ist, dann geben die Hotels auf diese Lücken teils satte Rabatte. Wer hier nicht auf einen Termin festgelegt ist, kann sicher mit etwas Suche gute Angebote finden. Ich habe im Frühjahr bei kurzfristiger Buchung zum Beispiel ein kleines Hotel mit ca. 20% Rabatt bekommen.

  • tancarino
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 1100
    Verwarnt
    geschrieben 1560947410297

    Moin! Die Preise bei den Pauschalreiseveranstaltern verhalten sich vermutlich nicht so flexibel wie es z.B. bei den Hotelbuchungsportalen der Fall ist. Wie es auch die Fluggesellschaften handhaben, so werden auch die Hotelpreise inzwischen von automatischen Programmen festgelegt, sogenannten Algorithmen. Was man zur Buchungssituation und Hotelauslastung in den letzten Wochen über Mallorca las, bezog sich auf den letzten deutschen "Supersommer" und die daraus resultierende Nachfrageschwäche auf den Balearen. Soll heißen: erwartet der Mitteleuropäer einen Hitzesommer im eigenen Land, ist er offenbar eher geneigt, auf eine Urlaubsreise zu verzichten.

    Es stellt sich die Frage, wann denn klar wird, ob es sich um einen extrem sonnigen und heißen "Supersommer" handeln wird oder doch um den eher typischen "Schaukelsommer", der gern zwischen Schwüle, Hitze und extremen Gewittern hin und her pendelt. Da man Wetter kaum über eine gute Woche hinaus prognostizieren kann, ist ein am Wetter daheim ausgerichtetes Buchungsverhalten höchst irrational. Es kann schließlich auch niemand ausschließen, dass Mallorca von sturzbachartigen Regenfällen und Überschwemmungen verschont wird. So steht zu vermuten, dass man trotz der Buchungszurückhaltung davo ausgeht, dass es in dieser Saison eher zu kurzfristigen Nachfragespitzen kommen könnte. Wer auf günstigere Preise hofft und abwartet, nimmt also (wie auch bei Flügen oder Kreuzfahrten) an einem Roulettespiel Teil.

    Dass Wetter nicht längerfristig zu prognostizieren ist, wissen auch mallorquinische Hoteliers und wer unbedingt hin möchte, der fliegt auch hin, auch wenn es nicht billiger wird als im letzten Jahr. Ein Hotel, welches 2018 über viele Wochen hin voll belegt war, hat in einer Saison mit nur 75% Belegung dieselben Fixkosten, insofern sollte man nicht erwarten, dass die Preise entsprechend sinken. Die Alorithmen kennen genau die durch Billigpreise mögliche spontane Buchungsbereitschaft, und die läuft weder linear noch 1:1, also nach dem Motto: "Ich senke jetzt die Preise um 25% und erwarte, dass ich von 75% auf 100% Auslastung komme." Ganz so automatisch läuft die Entscheidungsfindung beim Menschen nicht.

    Ich möchte bei aller Bequemlichkeit, die mit einer Pauschalreise daher kommt, immer empfehlen, sich separate Flug- und Hotelbuchungen anzusehen, auch wenn man sich dann um Transfers (Taxi, Mietwagen?) selbst kümmern muss. Ganz allgemein muss sich jeder Fragen, welchen Wert in bezug auf Erholung und die vor Ort geleistete Arbeit ein Urlaub überhaupt hat. Wollen wir den Wert einer Erholungsreise überhaupt noch anerkennen oder sind Pauschaltrips aufgrund ihrer Häufigkeit nicht auch schon zum Wegwerfprodukt verkommen? Haben wir im Blick, dass weder die Busfahrer für den Hoteltransfer noch die Köche im Restaurant noch die Zimmermädchen von ihrer Arbeit leben können? Denken wir an die Klimaschädlichkeit zahlreicher Flugreisen, sollten wir uns vielleicht eher freuen, dass wir die Goldene Zeit des unbeschwerten Billigfliegens noch miterleben durften (auch wenn dieses Glück bittersüß schmecken kann), denn es deutet vieles darauf hin, dass wir künftig viel mehr dafür zahlen müssten, wenn es erst gelingt, einer Ware oder Dienstleistung einen wahren Preis zu geben, der Umweltschäden beinhaltet.

    Gute Reise und glückliche Heimkehr!
  • palme30
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 27027
    Zielexperte/in für: Thailand
    geschrieben 1560947753301 , zuletzt editiert von palme30

    Die GM vom Hipotels meinte auf die Frage zu Preissenkungen heuer, daß dies nicht geplant sei - auch nicht für die weniger ausgelasteten Häuser dieser Kette auf dem Rest der Insel!

    Wie gut, daß mich keiner denken hören kann:)))
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 15953
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1560954084845 , zuletzt editiert von Günter/HolidayCheck

    Ok--- wenn sie es sich belegungstechnisch "leisten" können-- klare Aussage. :smirk:Du hattest ja schon erwähnt, dass die gut gebucht sind.

    Wundert mich aber ehrlich gesagt auch nicht:

    Der Inhaber von Hipotels, Julia Llull ist eine tolle, im Tourismus weithin bekannte Persönlichkeit Und er gibt seiner Hotel-Gruppe immer wieder tolle Impulse. Und das sind immerhin 29 (!) Hotels

    Einer der Belege für den Erfolg: In den Hipotels sind traditionell viele Stammgäste.--daher...:smirk:

  • palme30
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 27027
    Zielexperte/in für: Thailand
    geschrieben 1560955155389 , zuletzt editiert von palme30

    Kleines OT - Günter - danke für dein Feedback und auch kurze Erläuterung. Ich muß sagen, daß ich wirklich inzwischen äußerst hohe Ansprüche an eine Unterkunft habe und diese immer sehr kritisch gewertet werden, aber was ich hier erlebe, erfüllt so ziemlich 100%ig alle Punkte, die in einem Hotel diesen Standards wichtig sind! Hier steckt wirklich eine gute Führung, top Management und hervorragend geschultes Personal dahinter - von der perfekten Ausstattung der gesamten Anlage ganz zu schweigen. Auch das Nachbarhotel/Schwesternhotel steht in keinster Weise hinterher - dies kann trotz seiner "nur" 4 Sterne ebenso gut mithalten! Man fühlt sich hier wie in einer anderen Welt - obwohl im Zentrum der Playa de Palma! Völlig anderes Klientel, Standard und Niveau - würd mal sagen, mehr geht nicht!!! OT Ende!:grinning:

    Wie gut, daß mich keiner denken hören kann:)))
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!