• Höschen
    Dabei seit: 1117238400000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1327839033000

    Hallo miteinander,

    wenn man von Soller aus kommend die Ma-10 in Richtung Escora fährt kommt man bei dem ersten "Stausee" (nicht Gorg Blau) an einer Einrichtung vorbei die recht nach Militär aussieht. Ist die (ich nenne es mal Kaserne) noch aktiv , bzw. das Gebiet dort was da eingezäunt ist?? Sind dort ständig welche stationiert und was genau ist das da?

  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1327915128000

    Das ist die Basis-Station (Kaserne) der Radar-Uberwachungsanlage (Kuppel) auf dem Puig Major. Früher waren das 2 riesige Radarkuppeln. eine davon würde schon vor Jahren 'entsorgt'.

     

    Diese Radaranlage wurde im Jahr 1958 vom amerikanischen Militär angelegt (damals haben die auch die Strasse Soller - Lluc ausgebaut um schneller zu ihrer Anlage zu kommen). Von hier aus wurde der gesamte Flugverkehr des westlichen Mittelmeers kontrolliert.

     

    Inzwischen sind die Amerikanerr abgezogen, seit 2005 gibt es nur noch eine 'Kugel' die heutzutage den zivilen Luftverkehr überwacht. Die Basis dieser Anlage ist die von Dir angesprochene. Früher waren dort ca. 150 Leute stationiert, heute dürften es gerade noch knappe 30 sein dier der spanische Luftwaffe angehören. Die Basis-Station kümmert sich um die Logistik der Radaranlage.

     

    Die Amerikaner haben Ende der 50-er Jahre auch die damals einzigen Schneeräumungsfahrzeuge der Insel eingeführt um die Zufahrt zur ihrer Anlage freizuhalten (seit gestern, z.Bs., ist die Strasse wegen starkem Schneefall für den Privat PKW-Verkehr gesperrt).

     

    Die Aussicht von dem Puig Major aus (von der Radarkuppel) ist absolut spektakulär (ei guter Sicht. Man kann von dort aus das sogar spanische Festland sehen, geschweigedenn die gesamte Insel. Für 'besonderer' Anlässe kann man einen Antrag stellen um Zugang zu der sonst gesperrten Anlage zu bekommen.

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • Höschen
    Dabei seit: 1117238400000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1327941946000

    Vielen Dank Bernat für die sehr ausführliche und interessante Beschreibung. Dafür erstmal einen lobenden  "Daumen nach oben" :-)

     

    Das was Du ansprichst, also die Kuppel bzw. die Bergspitze hat mich schon immer gereizt. Ich war schon sehr oft da und bin immer daran vorbeigefahren mit dem Gedanken "da mal hoch". Jedoch ist die Strasse die dort abgeht ja immer (und mir nun auch erklärlich) für den normalen Verkehr gesperrt. Ich habe dann mal bei Google Earth geguckt und gesehen , dass man rein theoretisch bis ganz da hoch fahren könnte - denn die Strasse dafür ist da. Des Weiteren habe ich dann Bilder und Videos im Internet gesehen von Leuten die da oben waren - wie du sagst - TRAUMHAFT! Da ich demnächst wieder auf Mallorca bin (allerdings leider diesmal im Hochsommer, Anfang Juli aber eventuell auch schon vorher im April) habe ich wieder den Gedanken da hoch zu wollen. Deshlab die Frage..wie kommt man am einfachsten da hoch (möglichst nicht so sehr schweißtreibend :-)

  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1327943279000

    Der Puig Major ist militärisches Sperrgebiet (immer noch), so dass man auch zu Fuss nicht nach oben gehen kann (auch wenn man schwitzen wollte). Die einzige Möglichkeit ist, sich etwas 'einfallen' zu lassen (z.Bs. "Wir sind ein Motorradclub und mochten am xx.xx. mit 10 Motorrädern auf den Puig Major fahren", oder "ich bin freier Mitarbeiter einer Zeitung die eine Reportage über den Puig Major schreiben will", oder irgend so etwas). Dann bekommt man diese Genehmigung.

     

    Die Alternative: es gibt Wanderwege in der Sierra de Tramuntana auf die nächstgrössten Berge der Insel von denen aus man einen ähnlichen Blick hat (Massanella, L'Ofre, Tomir, Galatzo, Teix), wo man allerdings hochwandern muss (aber es ist die Sache wert, obwohl anstrengend).

     

    Einige dieser Berge sind Privatfincas (Massanella, Teix, L'Ofre), andere sind öffentliche Schutzgebiete (Galatzo). Auch wenn der Durchgang durch Privatfincas verboten ist, sind diese Wanderwege in vielen Reiseführern ausgeschrieben, und die meisten Fincabesitzer drücken ein Auge zu wenn man auf den Wegen bleibt und sich 'zivil' verhält.

     

    Was man NICHT machen sollte ist durch mit Schlössern abgeschlossene Tore/Einzeunungen gehen oder darüberklettern. Viele Tore/Einzeunungen sind zwar zu aber nicht abgeschlossen und nicht als "Privat" oder "Eintritt verboten" ausgeschildert.

     

    Als Grundregel gilt immer: Tore/Einzeunungen immer so zu hinterlassen wie man sie vorgefunden hat. Es gibt nichts schlimmeres als eine geschlossen Barriere nach Durchgehen offen zu lassen, denn dann laufen die freiweidenden Tiere weg. Wenn so etwas passiert werden die Eigner/Verwalter verständlicherweise stinksauer.

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • Höschen
    Dabei seit: 1117238400000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1327959673000

    Ich habe in der Zwischenzeit auch nochmal viel gegoogelt. Und was mich wundert ist, dass man häufig liest und auch Videos und Bilder im Internet findet, wo Leute da hoch wanderen oder mit dem Rad da hoch fahren. Selbst bei Google Earth gibt es eine ausgewiesene "offizielle" Wanderroute (die ich habe gerade eben entdeckt) die bei den Kasernen anfängt auf den Gipfel vom Puig Major endet. Kannst du (wenn du Google Earth besitzt) selber dir mal anschauen. Einfach links in dem Menü auf Fotos klicken dann erscheinen viele kleine blaue Kästchen bei Google Earth und wenn man näher ranzoomt kommen auch noch mehr von diesen Kästchen , insbesondere wenn man in das Gebiet des Puig Major zommt.

    Des Weiteren kann man sich dann die "offiziellen" Wander oder Radwege anzeigen lassen, indem man ebenfalls bei Google Earth links in dem Menü auf den Pfeil neben Galerie klickt und dann ganz unten auf Wikolic klickt. Dann erscheinen in der Karte so Wandersymbole. Und genau da wo der Ort Son Torella bei Google Earth angezeigt wird, ist auch so ein Wandersymbol. Klickt man in der Karte auf dieses Symbol und anschließend (in dem sich dann öffnenden Kasten) auf "Display Track on the Map" zeigt Google Earth einem die Wanderroute an, welche unten bei den Kasernen beginnt auf den Gipfel führt

     

    Jetzt habe ich das Problem, das ich weiss das du ein absoluter Mallorca Kenner bist und dort lebst auf der anderen Seite aber eben diese  Bilder von Spaziergängern, Radfahrern etc. im Netz kursieren. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass sich all die Leute eine Sondergenehmigung geholt haben, geschweige denn, alle das überhaupt wussten, dass man eine solche braucht und mit welchen Methoden man da dran kommt (übrigens danke für den Tipp) .

     

    Das Einzige was ich mir vorstellen kann, aber das kannst du sicherlich besser sagen, dass das Bild und Videomaterial usw. älter ist und man erst seit ca. 10 Jahren oder so ähnlich diese Sondergenehmigung braucht. Weil die Bilder sind nicht sooo alt, als dass die in den 90ern entstanden sind.

  • uw1feh
    Dabei seit: 1324252800000
    Beiträge: 112
    geschrieben 1327964493000

    Überflüssiges Zitat entfernt!

    @Höschen

    Hallo,

     

    Einmal im Jahr wir bzw. wurde die Straße für ein Radrennen freigegeben. Ansonsten ist der Berg absolutes Millitärisches Sperrgebiet und die Spanier verstehen da keinen Spaß. Also las lieber die Finger davon.

     

    Gruß Uwe

  • xenaares
    Dabei seit: 1254614400000
    Beiträge: 1998
    geschrieben 1328002830000

    @uw1feh

     

    Bitte bei Beiträgen auf einer Seite auf "Beitrag verfassen" klicken, nicht auf "...zitieren". DANKE :kuesse:

     

  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1328010277000

    @Höschen

     

    Ich habe Deine Anweisungen nachvollzogen und genau so so ist das.

     

    ABER .... es geht kein Weg an einer Genehmigung des Militärs vorbei um auf den Puig Major zu wandern. Das trifft auch für einzelne Wanderer zu (normalerweise handelt es sich um organisierte, kleine Gruppen). Ich würde niemanden raten ohne eine Genehmiging hochzuwandern.

     

    Die Genehmigung muss bei der Luftstaffel für Flugüberwachung (Escuadrón de Vigilancia Aérea número 7 - EVA-7) per Fax beantragt werden. Als Anhang zum Antrag (genaues Datum, Uhrzeit, Route, etc.) müssen die Personalausweise/Pässe aller Teilnehmer beigefügt werden. Die Bearbeitung dauert im Schnitt ca. 7 Tage. Mit Erteilung der Genehmigung bekommt man eine Verantwortungsabtrittserklärung (bin nicht sicher ob meine Übersetzung hier genau ist) die wiederum unterschrieben zurückgesendet werden muss (hiermit enthebt man die spanische Luftwaffe jeglicher Verantwortung im Falle eines Unfalls).

     

    Information kann über die Telefonnummer 971 637000 oder 971 637030 (Basisstation Puig Major) eingeholt werden (ich bezweifele dass dort irgendjemand Sprachen spricht).

     

    Gehe einmal davon aus dass ALLE die nach 1958 auf dem Puig Major waren eine Genehmigung hatten. Diese Genehmigungen werden nur seit dem Zeitpunkt erteilt seit dem die Radarstation - theoretisch und offiziell - nicht mehr der Luftwaffe unterstellt ist.

     

    In den 60-er Jahren wurden man unhöflich angepöbelt (von den Wachen des Militärgeländes an der Basisstaion) wenn man mit dem Auto 'langsam' vorbeigefahren ist bzw. angehalten hat. Es gab überall Schilder mit "Fotografieren verboten", und wenn jemand trotzdem beim Fotografieren erwischt wurde war er in Sekundenschnelle und auf unsanfte Art den Film los.

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
  • Höschen
    Dabei seit: 1117238400000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1328026871000

    Danke Bernat für die abermals ausführliche Erläuterung. Meine nächste Frage wo man das beantragen muss, hast du schon vorweggenommen. Ist ja total umständlich und nervig. Ich hoffe ja mal, dass die Spanier das mal irgendwann als zusätzliche Einnahmequelle ansehen, und es für Touristen öffnen - natürlich nur unter Aufsicht von Personal, da es ja militärisch ist. Aber da ließe sich ordentlich Geld mit verdienen (glaube ich). Unten einfach eine gebührenpflichtige Durchfahrt machen (ähnlich wie mit dem Tunnel bei Soller) und oben müsste Personal sein was ein wenig guckt dass keiner Mist macht. Naja ist aber wohl eher unrealistisch. Auch wenn die PLanungen ja mal ähnliches vorgesehen haben...das mit der Seilbahn hoch zum Puig Major. Wo steht da eigentlich genau die Talstation? Die ist ja wohl errichtet worden und steht auch noch irgendwo.

  • Bernat
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 4196
    Zielexperte/in für: Mallorca
    geschrieben 1328029869000

    Das Projekt der Seilbahn (bzw. Zahnradbahn) entstand 1934 als das "wichtigste und grösste Ingenieursprojekt der Insel". Die Planung dauerte lang, und kurz nachdem man die Arbeiten der Talstation angefangen hatte brach der spanische Búrgerkrieg aus und bedeutete das Ende dieses Projekts.

     

    Zu sehen ist davon kaum noch etwas. Lediglich eine kleine Steinmauer und eine kleine Plattform neben der Strasse die von der Hauptstrasse nach La Calobra hinunterführt. Die Mallorquiner sprechen von der "Plattform der Zahnradbahn". Von dieser Plattform aus startet eine der Wanderrouten auf den Puig Major.

     

    Die Zahnradbahn sollte von der deutschen Firma "Bleichord-Zueg" gebaut werden. Ber damalige Kostenvoranschlag war mit 2 Millionen Pesetas angegeben. Dieser Preis beinhaltete ein Restaurant auf dem Gipfel. Man ging davon aus dass man diese Kosten mit dem Besuch von ca. 12.000 Besuchern wieder erwirtschaften könne. 

     

    Die Idee und das Projekt stammten vom Ingenieur Antoni Parietti Coll (Palma 1899 - 1979).

    Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen (Abraham Lincoln)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!